Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was meint ihr..??.... ROTEL oder Marantz

+A -A
Autor
Beitrag
gugsi
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 26. Jan 2006, 13:58
Hi Leutz

Ich würde gerne ein paar Meinungen und Erfahrungen von Eurer Seite her hören.

Ich hab mir ja jetzt gebrauchte 20Jahre alte CANTON Karat 300 gekauft.

Einen Marantz CD-6000ose hab ich auch schon besorgt, ...weils ma grad einfällt, was meint ihr zu dem Player?


...also ich steht jetzt vor der Entscheidung, entweder hol ich mir eine Rotel Combi End und Vorstufe Rb-980BX + RC995 oder hab auch gerade einen interessanten Vollverstärker von Marantz entdeckt den PM7200.

Eigentlich wollt ich ja mal so ne Vor und End Combi testen, aber diese schlägt natürlich wesentlich mehr auf den Geldbeutel.
Was mir am Marantz gefällt ist diese CLASS A option.


Was meint ihr was klanglich besser passt?

Freue mich über jede Antwort.


lg gugsi
ZweiKanal-Fetischist
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jan 2006, 16:30
hallöchen,

über den PM7200 hab ich schon tausende testberichte gelesen und muss sagen...nie etwas wirklich negatives über den kleinen gehört.
ich denke mit dem marantz machst du nichts falsch, genug power hat er ohnehin!!!
bei audiovision is er zur zeit sehr günstig zu haben!!!
gugsi
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Jan 2006, 16:57
Danke für deine Antwort.


In wie weit könnte man den Marantz mit der Rotel Combi vergleichen?

Klang?
Räumlichkeit?
Dynamik?

Welcher AMP punktet wo?


lg gugsi
ZweiKanal-Fetischist
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jan 2006, 17:48
tja, da ich den 7200er und deine anvisierte rotel-kombi noch nie selbst hören durfte, kann ich dazu leider nichts genaues sagen.
ich denke aber, du kannst getrost auf eine kombi verzichten, der marantz dürfte ebenbürtig sein...
gugsi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Jan 2006, 17:52
...hmmm...überleg... mal schauen.


Auf der Seite audiovison-shop.de find ich leider den Marantz nicht.


Jetzt noch welcher Marantz is klanglich, räumlich, dynamisch der bessere... von allen Vollverstärkern mit zusätzlich Class A ????


lg gugsi
ZweiKanal-Fetischist
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jan 2006, 18:10
du meinst also einen vergleich zwischen marantz-geräten???
gugsi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Jan 2006, 18:15

ZweiKanal-Fetischist schrieb:
du meinst also einen vergleich zwischen marantz-geräten???


Ja



Wenn ich mir so einen Marantz Vollverstärker kaufe dann sollte er so ne Class A funktion haben, das würd mich nämlich mal sehr interessieren wie das klingt




lg gugsi
ZweiKanal-Fetischist
Stammgast
#8 erstellt: 26. Jan 2006, 18:43
tja, ich denke nicht, dass du dich in deinem bestreben auf einen reinen class-a-verstärker bzw. auf einen, der diesen betrieb ermöglicht konzentrieren solltest...
die vorteile dieser technik liegen rein im messtechnischen bereich, wahrzunehmen ist dieser vorteil mit SICHERHEIT nicht!!!
im gegenteil!!! die vielen nachteile einer class-a-konstruktion überwiegen sehr deutlich.

durch den konstant sehr hohen ruhestrom der an allen bauteilen anliegt, werden konstruktion und geldbeutel in form der stromrechnung nur unnötig belastet!!!

die ungemeine verzerrungsfreiheit von class-a-verstärkern ist ja nun wirklich bloß ein kaufargument der hersteller!

-----
ach ja: und bei marantz gibt es natürlich viele verstärker die wirklich sehr schön sind!!! es fragt sich bloß wieviel du bereit bist auszugeben???
moonboot42
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jan 2006, 18:47
In der Preisklasse haben nicht viele Class A.
Ich hab den PM7200 seit 2 Wochen und bin sehr zufrieden.
Bezogen hab ich ihn zum Schnäppchenpreis bei Hifi Schluderbacher per Internet.
kaule07
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Jan 2006, 14:02
Hi!
Ich würde mich für Marantz entscheiden.
Bei Marantz ist das Preis/ Leistungsverhältnis besser.

sG kaule
gugsi
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Jan 2006, 17:41
Danke @all... dann werd ich mich mal nach einem Marantz umschauen.

Habt ihr ein paar Links wo günstig zu bekommen. z.b audiovison bietet gar keine Marantz Geräte an !?!?!?


Welche Geräte passen von der Optik her zu einem CD6000ose ??

Der AMP sollte max 300euro kosten.


Danke für eure Hilfe.


lg gugsi
ZweiKanal-Fetischist
Stammgast
#12 erstellt: 27. Jan 2006, 18:05
ja, da mit audiovision hast du recht!!!
der verkauf des 7200 ist wohl schon seit längerem beendet!!! sry

das maratz grundsätzlich das besere preis/leistungsverhältnis hat, würde ich bezweifeln!!!

aber naja, schöne geräte sind es ohne zweifel...

ich kann dir den Marantz PM 4001 empfehlen, hatte ihn damals schn selbst gehört, die weiteren tests aus kompetenten quellen sprechen wohl auch für sich!!!

beeindruckt war ich auch von der anfassqualität, bei einem gerät mit einem neupreis von ca. 300 talern ist das nicht immer so...


[Beitrag von ZweiKanal-Fetischist am 27. Jan 2006, 18:05 bearbeitet]
chun-schneider
Stammgast
#13 erstellt: 27. Jan 2006, 20:23
Hi
hab den Marantz gegen meinen jetztigen Rotel RA-01 damals gehört, ich fand das der Marantz in keiner Disziplin dem Rotel klanglich das Wasser reichen konnte. Das obwohl es der kleine RA-01 ist. Ist aber sicher geschmackssache.
Würde die Rotel Kombi kaufen.
gugsi
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Jan 2006, 21:00
ja... wollt auch schon immer mal Rotel hören... *gg*


mal schauen ob ich irgendwo ne gut erhaltene Combi erhaschen kann.


... und wenn mir in der zwischenzeit ein günsitger Marantz AMP über den Weg läuft, weiss ich nicht ob ich mich halten kann, oder zuschlage.


lg gugsi
moonboot42
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Jan 2006, 21:39
Was chun-schneider sicherlich meint, ist, dass das nur seine persönliche Meinung ist. Habe selbige Aussagen umgekehrt auch schon in diesem Forum gelesen(dank der SUFU).

Probehören hilft, weil ich sowas wie Verstärker für schwer vergleichbar halte da es ja viele Kriterien(an den Boxen hören ist immer gut) gibt. Nicht so auf Marken schauen, lieber hinhören.

Mein Kommentar ist wahrscheinlich untergegangen, aber es gibt noch eine Bezugsquelle für günstige Marantz Geräte. Hifi Schluderbacher/willich(haben rotel und Marantz und vieles mehr). Haben mir durch ihren Service echt den Hintern gerettet(Post verschlampt gerne Amps).
chun-schneider
Stammgast
#16 erstellt: 27. Jan 2006, 22:32
Genau das habe ich gemeint, mir persönlich hat der rotel deutlich besser gefallen. D.h. nicht das es bei dir nicht anders ist. Eventuell hat der Rotel auch nur mehr meinen geschmack an meinen Lautsprechern getroffen.
Der Marantz ist nichtsdestotrotz ein super verstärker in seiner preisklasse.
Mir gefallen die Rotels von Klangbild einfach gut.
Bin grad am sparen auf ne große Rotel Kombi oder großer Vollverstärker.
Vielleicht läuft mir aber auch noch was besseres auf den Weg.
Exposure konnte mich auch nicht überzeugen gegen preisgleiche/ähnliche Rotels.
Hifi ist generell ansichtssache. Kann sein das dir ein ganz anderer Amp zusagt /bzw. viel mehr zusagt.

mfg
gugsi
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 28. Jan 2006, 10:10
Guten Morgen

Danke für all Eure Antworten. Hmmm... das blöde is ja das ich nicht probehören kann, da es in meiner Umgebung keinen guten Hifi Händler gibt.

Ausserdem führt kein Händler mehr diese alte Rotel Combi an der ich so interessiert bin.


Die Entscheidung is echt nicht leicht.

Was passt den eure Meinung nach besser zu den alten CANTON Karat 300 !?

...die LS haben ja 8ohm und mit max 90Wsinus belastbar.

Die RotelCombi hat glaub ich so an die 130Wsinus an 8ohm, macht das was aus? Ich werd eh nie voll aufdrehen, max bis halb oder bisschen mehr.



sagt mal bescheid...

lg gugsi
nobex
Stammgast
#18 erstellt: 28. Jan 2006, 11:40
Hallo,

ZweiKanal-Fetischist schrieb:
tja, ich denke nicht, dass du dich in deinem bestreben auf einen reinen class-a-verstärker bzw. auf einen, der diesen betrieb ermöglicht konzentrieren solltest...
die vorteile dieser technik liegen rein im messtechnischen bereich, wahrzunehmen ist dieser vorteil mit SICHERHEIT nicht!!!

bei mir war der Class-A-Betrieb wahrnehmbar, hatte ihn eine Weile aktiviert um bei meinen damaligen Boxen den Hochtonbereich (Ti-Hochtöner) erträglicher/angenehmer zu machen.
Meine jetzigen Lautsprecher (nuWave 35) betreibe ich aber wieder im 'Normalbetrieb'. Achso, Verstärker ist der PM-8000 (Vorgänger des 7200).

Gruß Robert
inthro
Inventar
#19 erstellt: 28. Jan 2006, 12:32
moin,

mein bruder hat an dem pm7200 die nobox 380 mit abl und das hört sich (für das geld) recht lecker an. sehr transparentes klangbild.
ich denke, der pm7200 ist ein ziemlich neutraler amp.
ich hab rotel noch nicht vergleich gehört, kann aber sagen, das ich zwischen dem class-a betrieb und dem normalen auch kein unterschied gehört habe...
nobex
Stammgast
#20 erstellt: 28. Jan 2006, 13:39
Hallo nochmal,

btw, die Umschaltung in den Class-A funktioniert laut Anleitung nur bei ausgeschaltetem Gerät. Also einfach nur Knopf rein/Knopf raus wird evtl. keinen hörbaren Unterschied bringen da keine Umschaltung stattfindet.

Gruß Robert
inthro
Inventar
#21 erstellt: 28. Jan 2006, 13:52
ich weiß, war aber trotzdem kein hörbarer unterschied.

vielleicht liegts ja an den ls...?
moonboot42
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Jan 2006, 14:29
Ich kann zu dem Class A jetzt keine großen Aussagen machen, da ich jetzt seit 2 Wochen meine LS einspiele, aber es hat bestimmte Vorteile.
Als ich den Verstärker bekommen habe mußte ich ihn natürlich
auf Funktionstüchtigkeit testen. Also hin zu einem Freund.
Der hat zwei heikle Newtronics in der Passiv Version.
An seinem Verstärker waren die Bässe kaum unter Kontrolle.
Bei dem Marantz schon und mit Class A wurde dann sogar noch ein, wenn auch minimales, Quentchen Präzision rausgekitzelt.
Es ist nicht so, dass man das Knöpfchen drückt( und dann an die Wand geschleudert wird.

Aber ganz allgemein, Probehören solltest du schon. Der Beste Verstärker muss nicht unbedingt optimal an deinen Boxen klingen. Frag doch mal bei Internet Händlern an, ob sie dir
z.B. 2 Verstärker verkaufen und du dann nur den Besten behalten kannst.14 tägiges Rückgaberecht gibt es ja, ich weiß nur nicht ob das auch für ausgepackte Ware gilt.

@chun-schneider: Sorry, wollte dich nicht angreifen. Wenn
der Rotel dir gefällt ist das prima. Nur es kommt auf die Boxen an an denen man das hört und auf den eigenen Geschmack.Alles ist relativ .

Ach ja, die Wattangaben des Verstärkers sind ziemlich egal.
Selbst ein "kleiner" Amp(z.B. 2 x 50W) hat genug Power um deine Boxen laut zu kriegen. Bei Zimmerlautstärke arbeitet ein Amp mit 1 Watt.Ich hab den Pm7200 an relativ großen Standboxen und der Lautstärkeregler ging noch nie auch nur annähernd an die 9 Uhr Position, geschweige denn auf 12 Uhr und drüber.


[Beitrag von moonboot42 am 28. Jan 2006, 15:38 bearbeitet]
ZweiKanal-Fetischist
Stammgast
#23 erstellt: 28. Jan 2006, 17:45
das du keinen unterschied wahrnehmen konntest liegt sicherlich nicht daran, dass du den umschalt-mechanismus fehlerhaft bedient hast...
dieses feature ist ein reines haschi-waschi-(kann-nix)ding!!!


____

doch muss ich sagen, dass bei hoch speziellen bauteilen wie titan-membranen ein vorteil in minimaler weise in erscheinung treten kann.
die membran reagiert mit ihren detailierteren schwingeigenschaften (auslenkungen) empfindlicher auf verzerrungen, die durch eine class-a-schaltung (sonst in rein messtechnischen bereichen) verhindert werden soll!!!
chun-schneider
Stammgast
#24 erstellt: 28. Jan 2006, 17:51
Keine Angst hab mich nicht angegriffen gefühlt.
Solltest dich meiner Meinung nach aber generell auch mal bei anderen Britischen Herstellern umschauen, da gibts viele leckere amps :-).
Vielleicht kannst du ja dann davon was probehören.

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kaufberatung rotel/marantz
philburt am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  2 Beiträge
Was meint ihr?
DMchen am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  14 Beiträge
CD-Player: Marantz oder Rotel ?
klk143 am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  8 Beiträge
Rotel ra- 1570 oder cambridge cxa 80?
focalio am 19.06.2015  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  25 Beiträge
Marantz / Arcam oder Rotel ? Fragen über Fragen :-)
NADSparky am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  2 Beiträge
Was meint ihr? stereoanlage=)
stereoanlagenFreund am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  32 Beiträge
Vincent , Rotel oder Marantz?
404fan am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  6 Beiträge
Alte Lautsprecher oder neue - Was meint Ihr
phank61 am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  4 Beiträge
Phonoecke Project + Marantz oder Rotel
mike69hb am 13.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung - Rotel oder NAD
Zeppelin03 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedpumpbaer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.130
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.835