Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für NAD C320BEE gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
oxo
Neuling
#1 erstellt: 15. Mai 2006, 17:19
Hallo,

ich habe kürzlich einen NAD C320 BEE mit einem C521 BEE CD-Spieler gekauft und suche nun ein Paar passenden Boxen. Da ich bislang von Audio-Equipment keine Ahnung habe bin ich dankbar für ein paar Tips welche Lautsprecher ich mir mal näher anschauen (anhören) sollte. Mein "Musikzimmer" ist recht klein, ca. 15qm und knapp 3m hoch. Eigentlich steht nur die Anlage und ein Sofa drin (und noch ein paar kl. Pflanzen). Damit müßten eigenlich kl. Lautsprecher ausreichend sein oder?
Ich höre meistens Blues, Jazz und etwas Funk. Ach ja, die Lautsprecher sollten nicht mehr als 700 EUR kosten (gern weniger...).

TIA,

Matthias
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2006, 17:58
Hallo oxo !

Passende Schallwandler zu NAD Elektronik...in diesem Forum solltest Du ähnlich gelagerte Fragen und Antworten finden.

Kleiner Hörraum, NAD Elektronik..

Viele Fachhändler führen NAD.
Das ist die Hausmarke von Dynaudio (LS)

Ich empfehle Dir mal zum Testen die

Dynaudio Audience 42..

Paarpreis ca. 660 Euronen (glaube ich)

http://www.dynaudio.de/

Greets

Haichen
Dommes
Inventar
#3 erstellt: 16. Mai 2006, 00:01
Audience 42 ist ein guter Tip, wenns etwas mehr Bass
sein soll B&W 601 S3 um 400 Euro.
Beide etwas aufstellungskritisch aber passen gut.

Gruß
Domme
stereotom
Stammgast
#4 erstellt: 16. Mai 2006, 07:00
Vielleicht ne Wharfedale??
Evolution 10 - kommt so ca. auf EUR 700,--
Aber wie auch immer, unbedingt anhören.

Grüße
Tom
Wilke
Inventar
#5 erstellt: 16. Mai 2006, 07:31
Mein NAD-Verstärker läuft mit Nubert nu line Boxen, ca. 550
Euro das Paar, kann zuhause probegehört werden und falls sie
Dir nicht gefallen, zurückgesandt werden.
Mir gefielen sie besser als die Dynaudio. - aber Geschmackssache. höre selbst viel Jazz und Klassik.
lawoftrust
Stammgast
#6 erstellt: 16. Mai 2006, 07:37
Würde mir mal die B&W CM1 anhören. Die sollte man bei etwas Verhandlungsgeschick knapp über 700 Euro bekommen. Alternativ würde ich die B&W 602.5 vorschlagen. Die finde ich gerade für Jazz und Klassik extrem gut und an NAD Elektronik wunderbar klingend. Ist allerdings ein kleinerer Standlautsprecher.

Alternativ, würde ich auch mal zu einer Canton Vento 805 greifen. Die macht auch sehr viel Spass und klingt auch völlig anders als eine B&W. Da kann man auch eine wnig seine Geshcmacksrichtung erkennen, wenngleich es natürlich eine Vielzahl von Alternativen gibt.

Mein persönlicher Tip wäre aber jedenfalls die B&W 602.5
Everon
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Mai 2006, 08:55
lawoftrust meint sicher die Vento 802. Wenn's auch was Gebrauchtes sein darf: Dynaudio Audience 52 SE
lawoftrust
Stammgast
#8 erstellt: 16. Mai 2006, 10:14
Danke für die Korrektur. Everon hatte natürlich recht, dass die 802 und nicht der Center gemeint war.
oxo
Neuling
#9 erstellt: 16. Mai 2006, 16:18
Hallo,

danke für die vielen Tips. Ich war heute in einem HiFi Studio und habe mir mal ein paar Lautsprecher angehört. Am besten fand ich die B&W CM1, sehr nah drann war nach meinem Geschmack aber die KEF iQ3 die nur die Hälfte kostet. Da die CM1 mein Buget schon ziemlich überstrapaziert wir es die wohl eher nicht...
Hat jemand Erfahrungen/Meinungen zur iQ3?

Grüße,

Matthias
Everon
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Mai 2006, 18:03
the_muhli
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mai 2006, 19:49
hi
ich habe die kef mal gehört. sehr überzeugt hat mich die räumliche abbildung. besonders die schöne tiefenstaffelung. mir hat jedoch der bass etwas gefehlt...
dennoch: für das geld ein super lautsprecher! und in einem kleineren raum sicherlich keine falsche wahl
gruß muhli
Leisehöhrer
Inventar
#12 erstellt: 16. Mai 2006, 20:24
Hallo Matthias,

ich denke man kann die Fragen nach passenden Boxen für Verstärker x nicht wirklich beantworten.
Der Raum mit seiner Akustik macht zu viel aus weswegen die gleiche Kombi total unterschiedlich bewertet wird.
Dazu noch die unterschiedlichen Geschmäcker und manche Entscheidungen zugunsten optisch schönerer Geräte....
Da würde ich lieber nach den besten Boxen der angestrebten Preisklasse suchen und selber herausfinden was passt oder nicht passt. Ich finde die nuWave 35 ausgezeichnet.
Sie spielen meiner Meinung nach so ausgewogen (oder neutral) das jede Musik in Frage kommt.
Diese Boxen verfärben weniger als alle anderen mit denen ich vergleichen konnte. Dazu ein Bass der sehr präzise und tief spielt. Enorm belastbar obendrein.
Meiner Meinung nach sind die nuWave 35 extrem gut gemacht.
Ich finde sie auch sehr hübsch gemacht und ebenso gut verarbeitet. Wenn man wertigere Gehäuse mit schönem Holzfurnier sucht sind andere Marken besser(Canton z.B.).
Ich finde allerdings das schöne Gehäuse zwar toll sind aber nicht ausschlaggebend. Zumal die nuWave alles andere als hässlich sind.

Gruss
Nick
oxo
Neuling
#13 erstellt: 18. Mai 2006, 17:51
Hallo,

erstmal vielen Dank für die vielen Antworten. Der Händler bei dem ich mir die Lautsprecher angehört habe hat mir "Bi-Wiring" empfohlen. Bringt das bei dieser Kombination was? Immerhin kostet das Kabel doppelt so viel (6 vs 12 EUR)...

TIA

Matthias
sudden
Stammgast
#14 erstellt: 25. Mai 2006, 14:00
ja, aber schau mal bei dienadel.de , dort gibt's hin und wieder gute Kabel recht günstig im Ausverkauf (z.B. Black&White LS 1000 etc. unter Schnäppchen)

Früher hatte ich die EVO10 von Wharfedale am NAD Amp, kosteten Neu rund 500 Euro das Paar, gibt's mittlerweile gebraucht günstiger oder die EVO20 für 250 Euro das Stück bei www.tondose-dortmund.de soweit ich das noch in Erinnerung habe
funk
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Jun 2006, 15:41
hallo!

ich wollte nur erwähnen, dass ich die kef q1, in verbindung mit dem nad c320bee am laufen habe.
bin damit eigentlich voll zufrieden!

die q1 war von der "vorgänger" zur iq3, damals hieß die jetzige iq1 q-compact.

was auch sicher noch einen hörenswerte box ist, ist die b&w dm 303, die ist leistungsmäßig etwas unter der iq3, kostet ziemlich das selbe, und klingt auch echt fein (ein freund hatte die, bevor er sich die iq7 gekauft hat).

mfg funk
Wilke
Inventar
#16 erstellt: 20. Jun 2006, 06:20
Freut mich für Dich! Gefällt denn Dir die Kef besser als
die kleine B + w? Ich fand, dass die B+w bei Klassik und Jazz
zu bedeckt klang! Die kef kenne ich leider nicht. Was hast Du
denn für das Päärchen bezahlt?
Keizo
Stammgast
#17 erstellt: 22. Jun 2006, 10:27
Mahlzeit,

die Tannoy Sensys mit und ohne DC soll auch ein sehr guter Lautsprecher sein. Kostenpunkt: zwischen 400-700 Euro.

Gruss, Jens
funk
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Jul 2006, 20:40

Wilke schrieb:
Freut mich für Dich! Gefällt denn Dir die Kef besser als
die kleine B + w? Ich fand, dass die B+w bei Klassik und Jazz
zu bedeckt klang! Die kef kenne ich leider nicht. Was hast Du
denn für das Päärchen bezahlt?


also ich finde, dass die kef q1 vom klang her etwas klarer und im hochton bereich deutlicher ist als die 303er b&w.
im mittelton bereich finde ich allerdings, dass die b&w etwas besser abgestimmt ist.
insgesamt gefällt mir die kef aber besser als die b&w.

bezahlt habe ich im bundle mit dem nad c320bee 700euro.
was da jetzt was gekostet hatt, kann ich dir leider nicht sagen. aber der uvp vom nad liegt bei 400euro, im moment sollte man die q1 aber um 300euro bekommen.

aber aufpassen, denn die iq1 entspricht nicht der q1, die überarbeitete q1 heißt jetzt iq3 und die kostet ca. 400euro.


mfg funk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für NAD C320BEE
mc_vinyl am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  4 Beiträge
Kompakt-LS für NAD C320BEE gesucht
in-flames am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  2 Beiträge
NAD C320BEE und KEF IQ7
sonic_adventurer am 08.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  6 Beiträge
NAD C320BEE kaufen?
shorty123 am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  7 Beiträge
gute regalboxen mit genug bass für nad c320bee
zwentendorf am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  20 Beiträge
NAD C320BEE + Monitor Audio S8
antosa am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  6 Beiträge
NAD C320BEE oder Yamaha AX750
P51D am 30.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher für NAD 320BEE
mc_vinyl am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  16 Beiträge
Vorstufe für NAD 2155 gesucht!
psychopilz am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  7 Beiträge
Lautsprecher gesucht
CHX1968 am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  31 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Dynaudio
  • Canton
  • NAD
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedRoger33
  • Gesamtzahl an Themen1.345.436
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.430