Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


hallproblem, 25qm ---> standLS oder dann doch besser regalLS?

+A -A
Autor
Beitrag
RemoteControl
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jun 2006, 13:25
hallo,

ich habe das problem dass ich meine sachen nicht zuhaus testen kann, dank mangelnder hifiläden in der umgebung,

habe mir schon einiges rausgesucht & werde auch in
etwa 4 wochen losziehen, hören & kaufen...

das problem is dass ich eben von dem "klatschtest"
gelesen habe und bei mir hallt es recht gut... 25qm, altbau
nich so allzuvoll...

jetzt die frage wie in der headline schon beschrieben

bei dem problem standls oder regalls?

grüsse
RemoteControl
dawn
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2006, 14:20
Wie hoch ist denn das Budget und was hast Du schon rausgesucht, was Du Dir anhören willst? Welche Komponenten (CD, Verstärker) sind vorhanden?

Ich würde bei 25 qm Altbau Standlautsprecher auf jeden Fall als besser geeignet ansehen.
RemoteControl
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jun 2006, 14:47
hallo & danke für die schnelle antwort,

das buget beträgt etwa 800euro max 900,-

cdp mach ich erst später, da ich mir lieber erst hochwertigere LS kaufen möchte..

amp:
nad c320bee
marantz pm 7001
(denon pma 700ae, gefällt mir leider wegen des designs nicht)

evtl ausgelaufene modelle
wie marantz pm 7200 oder teac a1d

LS:
B&W dm 602,5 s3
kef iq5
magnat quantum 505
focal chorus 714s

evtl.
dynaudio audience 62
b&w dm 603 s3

grüsse
RemoteControl
dawn
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2006, 14:59
Wenn´s irgendwie geht, hör Dir noch die Monitor Audio Silver RS6 an!
RemoteControl
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jun 2006, 15:43
ok, werde ich versuchen, ich weiss allerdings nich ob der händler monitor audio führt

bin beim händler recht gebunden, wegen der guten preise

aber du meinst das auch standboxen ohne probleme in meinem
raum funktionieren, obwohl es hallt.. ?

vielen dank & grüsse
RemoteControl
soundfield
Stammgast
#6 erstellt: 19. Jun 2006, 17:09
Ich liebe die Quantum 505.
Wenn du nicht durch ihr helles Timbre abgeschreckt wirst, wirst du die QUantum lieben.
Ich besitze sie nun schon ein Jahr und ich habe nie einen besseren LS. zu diesem Preis gehört.

Den marantz pm 7200 hat ein Bekannter von mir und ich habe ihn so ausgiebig Probe gehört.
Er hört sich wirklich sehr ausgewogen an.
Im positiven SInne neutrale Mitten.
Alles wird originalgetreu wiedergegeben.
Robhob
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jun 2006, 17:18
hallo??

eure empfehlungen sind ja schön und gut aber der junge braucht keine modellbezeichnungen sondern hilfe bei seinem hall-problem!!!

Das Problem ist (bitte hauen wenn falsch) das das Hall-Problem wohl kein LS lösen kann, ob der Lautsprecher nun Groß oder klein ist ist egal, hallen werden beide.

Die Frage ist wie du den Hall am besten minimieren kannst, die einfachste Methode ist einfach mehr Möbel in den Raum zu stellen, am besten sind dabei Polstermöbel da die den meisten Schall schlucken, ansonsten könntest du dir vielleicht auch einen Wandtepich in den Raum hängen (wenn dir sowas gefällt).

Besser aber auch teurer wirds mit richtigen Absorbern wie zB Basotek, inwiefern diese Optisch ansprechend sind musst du aber ebenfalls selbst entscheiden.


Greetz Robhob
dawn
Inventar
#8 erstellt: 19. Jun 2006, 17:22
Nen Stand-LS hallt IMHO nicht mehr als nen Regal-LS.

Ich würde Stand-LS nehmen, da 25 qm Altbau ja doch nen recht großer Raum ist. Regal-LS würden IMHO zu dünn klingen. Und das entsprechende Budget für gute Stand-LS ist ja auch vorhanden.

Wichtig ist hier eher die Aufstellung.

1. Die LS sollte relativ frei stehen. Der Abstand der LS zur Seite und nach hinten sollte mind. 0,5 m betragen (oder auch mehr).

2. Dein Sofa sollte ebenfalls frei stehen, auf keinen Fall an der Wand. Hinter Dir sollte mind. 1 m Platz sein (oder auch mehr).

3. Du solltest im Stereo-Dreieck sitzen.

Wenn diese drei Punkte erfüllt sind, sollten eigentlich keine großartigen Halleffekte auftreten. Wenn´s wirklich noch hallen sollte, könnte man ggf. könnte man noch mit nem Wandbehang an der hinteren Wand oder auch seitlich der Boxen was verbessern.


bin beim händler recht gebunden, wegen der guten preise


Andere Händler machen auch gute Preise. Du würdest doch nicht eine Box, die Dir besser gefällt als eine andere, nicht kaufen, weil der Händler nur 10 % vom UVP runtergibt, weil der andere Händler für die schlechtere Box aber 20 % vom UVP runtergibt. Das macht doch keinen Sinn.

Es gibt Boxen, die sind wesentlich teurer wie die Monitor Audio Silver, klingen aber in meinen Ohren schlechter.

Also nicht nur auf den UVP gucken, sondern lieber darauf, dass Du die in Deinen Ohren beste Box für Deine 900 Euro bekommst.

Die Verhältnisse im Testraum sollten übrigens am besten ähnlich sein wie bei Dir. Am besten versuchst Du, Dir die beiden beim Hörtest beim Händler besten Boxen bei Dir zuhause probezuhören.


Ich liebe die Quantum 505.
Wenn du nicht durch ihr helles Timbre abgeschreckt wirst, wirst du die QUantum lieben.


Helles Timbre ist sehr schmeichelhaft ausgedrückt finde ich Ich würde es als grellen, aufdringlichen Klang beschreiben. Aber na ja, jeder hört anders.
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2006, 22:20
Relevant sind im Raum die sogenannten Nachhallzeiten, die linear von den Höhen bis zum Bassbereich ansteigen. In der Regel sind also die Nachhallzeiten im Bassbereich am problematischsten da am längsten, dies kann man sehr wohl mit einem Kompaktlautsprecher besser in den Griff bekommen als mit einem basslastigeren Standlautsprecher. Das sollte man auf jeden Fall vorher ausprobieren. Im Mitteltonbereich machen sich zu lange Nachhallzeiten in einem etwas grelleren Klang bemerkbar. Sollte das der Fall sein, kann man mit dämfen/Bass-Absorbern sehr gute Ergebnisse erzielen. Bei Deinem angegebenen Budget bekommt man auf jeden Fall mehr fürs Geld wenn man das in Kompakt-LS investiert, da die LS-Gehäuse mit am teuersten sind.
RemoteControl
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jun 2006, 10:40
coole sache,

ich werde mir dann mal die diversen modelle anhören, und dann mal berichten was so dabei rausgekommen ist....

aber jetzt erstmal vordipl machen

vielen dank für eure antworten!

grüsse
RemoteControl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standls oder Regalls? Aufstellung?
M.O.B.1993 am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  9 Beiträge
Welche StandLS sind besser?
rico* am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  7 Beiträge
Kompakt oder doch StandLS für kleines budget für Kenwood amp
-BoB- am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  13 Beiträge
StandLS + Verstaerker gesucht, 1500? budget
dingfold am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  12 Beiträge
Kompakt -oder StandLS
Der_Dude am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  23 Beiträge
Welche 3 Wege RegalLS gibt es?
xe3tec am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  8 Beiträge
20m zimmer kompaktls oder standls?
hifi-neuling20 am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  19 Beiträge
AktivSub oder StandLS?
homer32 am 23.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  16 Beiträge
kompakt oder standls
lechim am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  3 Beiträge
KompaktLS oder StandLS?
phun am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Marantz
  • Denon
  • KEF
  • Samsung
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNai.Luj
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.308