Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman Kardon HK 3480 -> LS ?

+A -A
Autor
Beitrag
shaddow666
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Aug 2006, 14:03
Hi ich habe soeben den Fehler gemacht, und mir nen HK 3480 zugelegt. Zu meiner Person: ich habe von HIFI technisch leider quasi null Ahnung. Grund warum ich HK nahm, ist dass ich eben nur weis das HK ein Hersteller der Oberklasse ist und man da wohl mit einem Mittelklassemodell nichts falsch machen kann (nicht gerade der beste Kaufgrund ich weis)

Meine Frage: welche Lautsprecher sollte ich denn mit diesem Gerät ab optimalsten Betreiben. Ich habe die Quadral Platinum 620 im Auge eventuell, wenn meine Freundin mich nicht bald schon enthauptet als "Verstärkung" Quadral Platinum 4** er

Ebenfalls liebäugel ich mit den Magnat Vector Needles (als Verstärkung) zu den Quadrals.

Was haltet ihr von folgender Kombi oder bin ich damit komplett weit entfernt von allem Sinnvollen.

zu meiner Musik sind ein paar Worte zu sagen. Mir kommt es im Prinzip nicht auf harte Bässe an, das soll keine Disco Anlage werden. Ich hör fast kein Techno eher soll die Anlage Klassik, Volk, Jazz wiedergeben.
HighEnderik
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2006, 16:41
Hi! Also die Quardral sind nicht schlecht! Was ich aber nicht machen würde ist ein 2. Paar anzuschließen, da die Leistung halbiert wird und du von nem 2tn paar nichts hast, da der Ton Stereo ist. Was ist denn dein Maximum?
Lieg ich mit 350- 400€ falsch?






Henrik
Dauzi
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Aug 2006, 17:01
Hallo!

Also als Fehler würde ich das nicht bezeichnen das du ihn gekauf hast-hatte selber mal den 3380,und fand ihn Top.
Hab aber inzwischen einen yamaha RX-797 und würde auch nicht mehr gegen HK tauschen.

Naja-jedem das seine!

Also ich kann dir aus persönlicher Erfahrung sagen das sich LS von Infinity prima eignen für deinen Receiver-aber das ist nur meine Meinung!

Was anderes: Hast du kein Rückgaberecht?

Mfg: Dauzi
lolking
Inventar
#4 erstellt: 11. Aug 2006, 17:12
Naja, ich würd sagen schnell weg mit dem Ding und was vernünftiges gekauft (aber nur meine Meinung!)
Christian72
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Aug 2006, 21:44
Hallo shaddow666,

was ist an dem HK so falsch ? Ein HK kann üblicherweise jede Lautsprecherlast antreiben, wie schon einer meiner Vorredner sagte eben auch Infinitys. Hier der Link zum Service Manual mit Schaltplan: http://manuals.harman.com/hk/Service%20Manual/HK3480%20sm.pdf

Das einzige was ich verbessern würde wäre C307 bis C310 auf 470mikro Farad zu vergrößern und evtl. mit je 10mikro Farad Folien parallel zu schalten. Das gleiche könnte mann noch den 15000 mikroFarad Ladeelkos im Netzteil zu kommen lassen aber ansonsten, Herz was willst Du mehr.

Ich kann beim besten Willen keinen Grund finden warum ein Yamaha oder Onkyo besser sein sollte, an komplexen Lasten werden letztere eher Probleme haben und nicht genügend Strom liefern können wegen der U/I-Begrenzerschaltung.

Innsbesondere wenn Du ein zweites Paar Boxen anschließen willst, kann ich Dir nur noch den HK empfehlen da der Yamaha schlapp machen würde.

Gruß
Christian
Dauzi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Aug 2006, 21:51
@Christian 72

Nix für ungut,aber oben erwähnt er doch das er keine Ahnung hat.
Mit dem was du ihm da vorschlägst kann er dann sicher nichts anfangen.

PS:Der Yamaha macht auch an 4 LS nicht schlapp-keine Angst

Mfg: Dauzi
shaddow666
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Aug 2006, 19:17
hi,

ich habe in der Tat von der Materie keine Ahnung, da ich aber privat ECUs für Autos modifiziere und eine Informatiker Ausbildung genosen habe, weis ich durchaus mit etwas Lötdraht umzugehen

Also nochmal zu den LS

Ich habe jetzt die Quadral Platinum 620 gekauft, die werden fürs erste Betrieben, bis sich mein Geldbeutel erholt hat.

kurze Zwischenfrage CD Player was sollte ich da am besten draufpacken? Sollte natürlich dann auch von Harman Kardon sein.

(aus Spaß an der Freude habe ich noch einen Harman & Kardon FL 8400 5 fach Wechsler gekauft, denke aber dass eben ein neuer her sollte / oder? )

gruß und vielen Dank für die Antworten

david


[Beitrag von shaddow666 am 12. Aug 2006, 19:25 bearbeitet]
HighEnderik
Inventar
#8 erstellt: 12. Aug 2006, 19:28
HI! Herzlichen Glückwunsch zu deinem Kauf! Ich würde keinen Wechsler nehmen, da sie sehr oft kaputt gehn.





Henrik
Dauzi
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Aug 2006, 19:56
na das mit dem löten konnte ich ja nicht wissen-dachte mir aber das du keine lust hast an nem neuen Receiver rum zu schrauben

Was war denn mit Umtausch

Trotz allem ist der 3480 ein sehr guter Receiver!

Ich würde mir einen DVD Player holen der auch CDs und MP3s abspielt-klar,dann auch von HK.

Kenne mich aber leider mit den Playern von HK nicht aus,aber ich denke das es dir auch um die Optik geht-also das er mit dem Receiver zusammen passt-egal ob CD oder DVD Player!

Mfg: Thomas
Christian72
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Aug 2006, 10:05
Beim CD-Player würde ich Dir nicht unbedingt zu Harman Kardon raten, ist aber nur eine persönliche Meinung.
Gründe siehe:
http://www.hifi-foru...d=14618&postID=15#15

Der NAD C521 ist im inneren kompromisslos, sein äußeres polarisiert aber doch ein bisserl. Das soll aber nicht heißen das HK CD-Player schlecht wären.

Gruß
Christian
shaddow666
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Aug 2006, 09:04
ich befürchte so langsam nerve ich mit meinem Unwissen. Aber was für Kabel verwende ich am Besten für diese Kombination. (HK 3480 + Quantum Platinum 620)

Habe ein 2,5 mm² dickes Kupferkabel gekauft.
Steht zwar Made in Germany drauf aber keine spezifische Marke.

Bin zwar prinzipiell dazu geneig Oehlbach zu kaufen aber bei einem kabel das nur aus Kupfer besteht ohne anschlüsse kann ich da keinen Sinn einer Preisverdoppelung erkennen.
Christian72
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Aug 2006, 11:14
Hallo shadow666,
über das Kabel würde ich mir keine Gedanken machen, wenn Du die Boxen 10cm weiter nach vorne stellst ist der Unterschied größer als bei verschiedenen Kablen. Bei Mehrwegeboxen gibt es ein komplexes Zusammenspiel zwischen den Lautsprechern selbst, deren Frequenzweichen und dem Kabel das letztendlich die Verbindung zum Verstärker herstellt. Da ein Lautsprecher prinzipiell auch gleichzeitig ein Stromerzeuger (wie ein Mikrofon) ist, muß der Verstärker den zurückfließenden Strom kurzschließen hierbei spielt der Verstärkerinnenwiderstand und ein möglichst kleiner Kabelwiderstand eine Rolle. Andererseits birgt ein zu dickes Kabel wiederum das Risiko einer Hochtondämpfung, insofern würde ich mir darüber im Moment noch keine Gedanken machen. Grundsätzlich kann man über verschiedene Kabel Nuancen im Klang verändern. Das Thema Lautsprecherkabel an sich ist sehr umstritten und Du wirst sicherlich die verschiedensten Aussagen erhalten.
Schick mir doch mal PM welche Geräte Du modifizieren willst, dort solltest Du eher anfangen.

Gruß
Christian
Demon1911
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Aug 2006, 19:12
Besitze auch den HK3480 zusammen mit dem HD970 cd spieler. sehr schön für leute die auch gern den pc als quelle nutzen, da der pc optisch an den hd970 angeschlossen werden kann und der cd spieler dann die wandler arbeit übernimmt. die älteren cd spieler von hk (z.b. hd750) würde ich nicht nehmen, da sie teils unangenehme laufgeräusche verursachen. als boxen habe ich ein paar Revox Symbol B MK III. da fühlt sich der hk3480 schon ganz wohl

ich plane allerdings umzuziehen und kann diese großen boxen nicht länger unterbringen. bin auf der suche nach kompakt boxen für den stereobetrieb, es würden auch ein paar standlautsprecher gehen. hatte da die canton ergo 602/603 im auge. taugen die was als alleinige LS?


[Beitrag von Demon1911 am 17. Aug 2006, 19:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman und Kardon HK 3480
BoZZard am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  3 Beiträge
Yamaha RX 797 oder Harman Kardon HK 3480
matze1072 am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  9 Beiträge
Harman Kardon 3480 + Jamo S606
thacyruz am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Harman Kardon HK 970/670 vs. HK 3380/3480
dtm1980 am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  4 Beiträge
HK 3480+Canton LE109
akai am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  24 Beiträge
Harman Kardon hk-610
gonco13 am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  6 Beiträge
Passt diese Anlage? Harman Kardon HK 3480, HD 970
Arizona1991 am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  3 Beiträge
Harman Kardon 3480 VS Denon AVR-1508
Rasjor am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  4 Beiträge
AVR 135 oder HK 3480
matze1072 am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  6 Beiträge
hk 3480 vs. hk tu 970 II
puto am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Quadral
  • Canton
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBassSlaughter
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.556