Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker (neu oder gebraucht) 200 bis 250 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
der_johannes
Neuling
#1 erstellt: 21. Aug 2006, 12:24
Hallo!

Ich suche einen guten Stereo Vollverstärker (oder Vor- / Endstufen Kombination) für 200 bis 250 EUR.

Er soll momentan meine Canton Nestor 603 Standlautsprecher (die aber langfristig eventuell gegen höherwertige Lautsprecher ausgetauscht werden) und ein zweites Boxenpaar (alte RFTs in der Küche) ansteuern.

Außerdem wäre ein Phono-Eingang praktisch.

Ich höre elektronische Musik verschiedenster Ausrichtung, Jazz, Ernste Musik oder selten auch Gitarrenmusik härterer Gangart. Der Verstärker sollte außerdem im Source Direct Modus einen sauberen (ehrlichen) Frequenzgang aufweisen, da zum Teil auch vorbereitende Tongestaltung für Film gemacht wird (obwohl ich natürlich auch über aktive Montiore nachdenke – Musikhören ist zu Hause aber eigentlich wichtiger). Es soll gut Klingen und keinen Saal, sondern nur ein ca. 18 m² großes Zimmer, beschallen.

Meine Quellen sind ein älterer Sony CDP (der aber schon leicht Mucken macht und über kurz oder lang auch ausgetauscht werden muss -> Tipps?), ein PC mit M-Audio Audiophile 2496, selten ein Sony Tapedeck und ein Stanton Plattenspieler (für den ich im Notfall auch einen alten Mixer als Vorverstärker nutzen kann).

Ich wollte mal sehen, was gebraucht zu diesem Preis möglich ist. Meine Richtung wäre bis jetzt (mit meinem gefährlichen Halbwissen) Marantz 7xxx, NAD, H/K,... vielleicht ältere Sonys...
Könnt Ihr mir bestimmte Geräte empfehlen?

Auf meiner Suche nach Neugeräten bin ich auf einen HK 675 für knapp 250 EUR und den NAD C 320 BEE für 290 EUR gestoßen. Das würde finanziell allerdings schon sehr wehtun. Außerdem kann der NAD nur ein Boxenpaar ansteuern?!
Was haltet Ihr vom HK 675 zu diesem Preis? Lieber ein höherwertiges gebrauchtes Gerät?

Danke für Eure Tipps!
Ich denke sie werden nötig sein, bevor ich einen Such-Thread eröffne oder die Bucht beobachte.

Grüße! Johannes

P.S. Was haltet Ihr von den im Biete-Forum angebotenen HK 680 und Marantz PM 66 K.I.? Was würdet Ihr zahlen?
stef1205
Stammgast
#2 erstellt: 21. Aug 2006, 12:41
Hallo,
den NAD (erste Wahl für das Budget) bekommst Du auch bereits für um die 230 Öcken, wenn du ein wenig feilschen kannst.

Ich habe zurzeit noch einen Philips FA 951 im Betrieb, der kostet gebraucht so um die 180 und ist fast unkaputtbar - hat schon sehr viele laute Parties ohne Murren überstanden. Das ist wohl ein "umgebauter" Marantz. Aber ich würde ehrlich gesagt die 50 EUR noch draufpacken und den NAD kaufen.

CD-Player?
Ich schwöre auf meinen Marantz CD 67 SE (gebraucht um die 120 EUR), aber designmäßig würde der so überhaupt nicht zum NAD passen.

Dies sind nur ein paar Vorschläge, es gibt da sicherlich noch weitere interessante Sachen.
der_johannes
Neuling
#3 erstellt: 21. Aug 2006, 13:33
Danke für Deine Hilfe!

Mein Problem ist nur, daß der kleine NAD nur ein Boxenpaar ansteuern kann. Davon abgesehn, daß er auch keinen Phono Anschluss besitzt. (was ja nicht so schlimm wäre)
Lohnt die Suche nach größeren gebrauchten NAD Modellen. Welche?
Mögen die NADs Canton Lautsprecher?

Hast Du den NAD für 230 EUR gebraucht oder neu bekommen? Im Netz oder beim Händler vor Ort? ...Reizt mich schon gewaltig...

Den CDP werd ich mir merken. Vielleicht wirds ja ein Marantz Verstärker.

Bin für weitere Tipps sehr dankbar! Zum Beispiel auch zum Thema H/K, Marantz oder Anderes...

...so viele Fragen...


[Beitrag von der_johannes am 21. Aug 2006, 13:34 bearbeitet]
stef1205
Stammgast
#4 erstellt: 21. Aug 2006, 14:01
Den NAD habe ich hier beim Händler bekommen, und zwar einen Monat alt (wahrscheinlich konte ihn jemand nicht bezahlen ). Ob er sich natürlich mit Deinen vorhandenen Komponenten verträgt, keine Ahnung. Das kannst Du auch nur durch Ausprobieren prüfen - ein guter Händler gibt Dir das Teil zum Probehören mit nach Hause.

Zum NAD C 320 BEE gibt's auch einen eigenen Thread, vielleicht besitzt ja da jemand Deine LS.

VG
Stefan
der_johannes
Neuling
#5 erstellt: 21. Aug 2006, 22:00
Danke Stefan!

Der kleine NAD ist erstmal vorgemerkt. (allerdings spricht für mich die fehlende Möglichkeit zum Anschluss von zwei Lautsprecherpaaren dagegen)

Kann mir vielleicht noch Jemand etwas über den HK 675 für 250 EUR (neu) sagen.
Vor allem, ob es nicht sinnvoller wäre, nach etwas Gebrauchtem zu diesem Preis zu gucken.

Habt Ihr irgendwelche Lieblinge? Ich weiß nicht so recht, wonach ich suchen soll...
(Natürlich sind Geschmäcker verschieden, es ist aber erstmal interessant, was ihr so mögt!)

Was sagt Ihr zu den oben erwähnten Verstärkern aus dem Biete-Forum?
Sollte ich einen Such-Thread ohne konkrete Vorstellungen starten?

Danke ans Forum!
ronmann
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2006, 22:09
Wenn du schon bei Sony bist, was sagst du zu nem TAF707, 770, 830, ... Liegt zumindest im Bereich des möglichen. Genug Leistung, 2 LS-Paare, brauchbare Phonostufe (ich glaube MM besser). Vielleicht klingen Sonys steriler als NAD, aber irgenwo muß man bei dem Budged Kompromisse machen. Yamaha passt nicht zu Canton. spitzeHöhen+spitze Höhen=giftige Höhen, hatte ich so, sonst könntest du auch einen AX890 kaufen.
majorocks
Inventar
#7 erstellt: 22. Aug 2006, 05:19
Hi Jo.,

http://www.sherwood-...7c70ce84f124afdb3db4


Check it out, man


Gruß, MAJO
Roland04
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Aug 2006, 05:22
hallo
würde auch im gebrauchtsektor mal bei yamaha, sony oder pioneer nachschauen, da bekommst du schon sehr gute ältere modelle, die alle klanglich wie verarbeitungstechnisch, ohne jeden zweifel erhaben sind
der_johannes
Neuling
#9 erstellt: 22. Aug 2006, 10:30
@ Roman

Gut, daß Du das Problem mit der Kombi Yamaha Canton noch mal erwähnst. Das hab ich an anderer Stelle so ungefähr auch schon gelesen. Die höhenbetonte Ausrichtung der Cantons ist an meinem jetzigen Gerät (Kennwood 4030 -> nich lachen!) auch nicht gerade angenehm.
Die Sonys sind für mich auf jeden Fall sehr interessant. Mal sehen, ob sich da was im Preisrahmen finden lässt.

@ Majo

Zu Sherwood finde ich wenig Erfahrungen im Netz / Forum. Ich muss den Amp mal angucken / anhören gehen. Hoch-und-Guck in Berlin? Was ist der Laden Deines Vertrauens in B?

@ Roland

Yamaha fällt ja eher aus (sagt Roman). Bei Sony weiß ich nun, wonach ich gucke. Hast Du spezielle Modellreihen bei den Pioneers zu empfehlen? Pioneer + Canton? Passt das?

Erkenntnisstand:

- NAD C 320 BEE nehmen, wenn ein LS-Paar reicht
- nach gebrauchten Sony 7xx 8xx ES fanden
- Sherwood AX 5103 (neu 250 EUR) beim Händler anhören / -gucken
------> gegenteilige Meinung von Irgendwem?
- Yamaha eher nicht mit Canton

Fragen:

- Marantz Empfehlungen mit Canton? (7000 / 7200 ?)
- H/K Empfehlungen mit Canton?
- HK 680 und Marantz PM 66 K.I. Gebraucht aus Biete-Forum? Meinung?
- HK 675 (neu 250 EUR) ? Meinung?
- Alternativen (Denon, Pioneer, Cambridge,...) ?

Will vielleicht Irgendjemand was feines loswerden?

Sagt bescheid, wenn die Fragerei nervt!

Danke!

edit: Sollte ich den Advance Acoustic MAP-103 in meine Überlegungen einbeziehen? Wie ist er tendenziell abgestimmt?


[Beitrag von der_johannes am 22. Aug 2006, 10:37 bearbeitet]
majorocks
Inventar
#10 erstellt: 22. Aug 2006, 16:08
Hi Jo,

genau dieser Händler ist der Laden meines Vertrauens
Dort habe ich meine Gerätschaften gekauft!


Gruß, MAJO
Roland04
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Aug 2006, 17:02

der_johannes schrieb:
@ Roland

Yamaha fällt ja eher aus (sagt Roman). Bei Sony weiß ich nun, wonach ich gucke. Hast Du spezielle Modellreihen bei den Pioneers zu empfehlen? Pioneer + Canton? Passt das?


hallo
naja, wenn roman das sagt , nun gut, was solls, ich such ja nichts , wie gesagt, du kannst nach allen genannten schauen, die älteren gerätschaften der hersteller sind allesamt grundsolide und werden deine ansprüche sicherlich erfüllen, einzigst bei sony würde ich die es serien bevorzugen
ronmann
Inventar
#12 erstellt: 22. Aug 2006, 17:06
ja vielleicht kann man das nicht verallgemeinern, aber bei meinem Yamaha AX1070+Canton RCL war es zu viel Hochton, trotz Regelmöglichkeit an der Blackbox. Bei Yamaha muß man die Eingangswahlschalter ab und zu mit Kontaktspray pflegen, aber Leistung bekommt man woanders kaum so viel für´s Geld.
Roland04
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Aug 2006, 17:28

ronmann schrieb:
ja vielleicht kann man das nicht verallgemeinern, aber bei meinem Yamaha AX1070+Canton RCL war es zu viel Hochton, trotz Regelmöglichkeit an der Blackbox. Bei Yamaha muß man die Eingangswahlschalter ab und zu mit Kontaktspray pflegen, aber Leistung bekommt man woanders kaum so viel für´s Geld.

hallo,
naja, die kombi yammi und canton gefällt eh schon vielen nicht, wobei ich sie auch nicht so schlimm finde, zumindest nicht in verbindung mit den älteren amps, die 1000er serie von yammi ist über jeden zweifel erhaben, absolute top-produkte, muss man bei den heutigen erzeugnissen schon lange suchen
ronmann
Inventar
#14 erstellt: 22. Aug 2006, 17:43
Ja willst du ihn? 500€ Ich möchte den Dampfhammer nämlich durch etwas audiophileres ersetzen und weiß einfach nicht, was ich kaufen könnte, weil ich kaum was drauflegen kann. Für 520€ bekomme ich nen Marantz PM16. Das Hauptproblem ist besseren Klang und wenigstens 180W/4Ohm, besser etwas mehr für kleines Geld zuf finden
der_johannes
Neuling
#15 erstellt: 22. Aug 2006, 21:28
Hast ja recht Roland!
Es soll auch keine allgemeine Wahrheit gefunden werden und schon gar kein Streit ausgelöste werden.

Das es unterschiedliche Meinungen gibt, ist für mich auch ne interessante Information.


Könnt ihr mir denn noch was (vielleicht auch gegensätzliches ) zu H/K und Marantz sagen? (auch wegen den genannten Gebrauchten und dem HK 675)

Grüße! Johannes

P.S. Sorry ronmann! Ich hab geträumt und Roman aus deinem Namen gemacht... Kommt nicht wieder vor!
ronmann
Inventar
#16 erstellt: 24. Aug 2006, 07:58
ronmann ist ja auch kein Name, oder? Kennst du jemanden der so heißt?
Übrigens der ist nett: http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Es wird schon klingen.
rob00
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Aug 2006, 08:14
Würd gern die älteren Onkyo Integras ( 8470, 8670 etc. ) in die Runde werfen, wenn ich darf.
Zum Zusammenspiel mit den Cantons kann ich zwar nichts sagen, aber Verarbeitung und Langlebigkeit ( mit wenigen, klitzekleinen Ausnahmen ) top. Meiner Meinung nach einen Blick ( Höreindruck ) wert.
ronmann
Inventar
#18 erstellt: 24. Aug 2006, 08:20
nein darfst du nicht. wir wollen hier unter sein
rob00
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Aug 2006, 08:22
Dann behalt ich sie eben.
ronmann
Inventar
#20 erstellt: 24. Aug 2006, 08:51
na lass doch mal blicken. auch onkyo hat tolle geräte gebaut
der_johannes
Neuling
#21 erstellt: 24. Aug 2006, 15:26
@ ronmann

off topic: Wie heißt du denn nu wirklich?

Der Yamaha Amp sieht interessant aus. Der wäre für dich ok mit den Cantons?
Ich hab den Verkäufer angeschrieben: Wohl keine Probleme mit dem Quellenwahlschalter!
Da ich ab morgen weg bin (bis Dienstag) kann ich nicht wirklich mitbieten...

Über so direkte Vorschläge bin ich aber sehr dankbar!

Also Yamaha und Canton geht jetzt doch oder was?


@ rob00

Hast du die Onkyos den real in die Runde zu schmeißen? Sprich: verkaufst du was?
In jedem Fall danke für den Hinweis. Ich hab auch schon ein wenig auf die Integras geschielt.
Kannst du was zur Abstimmung sagen?


Also wie gesagt: Bin bis Dienstag weg.
Dank an Alle, die mir bis hierher geholfen haben!!!

Und diskutiert ruhig schön weiter!
Dann hab ich was zu lesen, wenn ich wiederkomme!


Ich guck aber heut abend auf jeden Fall nochmal vorbei!


[Beitrag von der_johannes am 24. Aug 2006, 15:28 bearbeitet]
ronmann
Inventar
#22 erstellt: 24. Aug 2006, 15:52
Kommt drauf an. Man muß es auch nicht so dramatisch sehen. Bei Popmusik empfinden es viele auch angenehm. Geschmackssache. Soviel anders klingen andere auch nicht, es sein denn du greifst viel tiefer in die Tasche. Gib also 230€ ein und mit etwas Glück...
Marian
Roland04
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 24. Aug 2006, 16:13
[quote="der_johannes
Also Yamaha und Canton geht jetzt doch oder was?


[/quote]
hallo
natürlich geht das, viele empfinden den klang als zu spitz und höhenlastig, ich fand die kombination eigentlich ganz gut, aber auch hier hilft nur selber hören
MasterRabbit
Stammgast
#24 erstellt: 24. Aug 2006, 17:20
Wenn du marantz willst kannst du ja mal versuchen den marantz pm 4001 für 200€ zu bekommen. Ich hab mir ihn auch in verbindung mit Mordaunt short boxen gekauft und bin begeistert. Mit ein wenig verhandeln hab ich beides für 400€ - 200€verstärker udn die anderen 200€ boxen - gakauft.

Mfg max
rob00
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Aug 2006, 17:53
hi,
ich würd mich freuen wenn ich so viele Geräte mein Eigen nennen würde, das ich welche davon reel in die Runde werfen könnte.
Leider ist dem jedoch nicht so.
Zur Abstimmung kann ich leider auch nicht viel sagen, höchstens, das mein 8470 keinesfalls "spitz" oder so klingt. Mh, bin bei solchen Einschätzungen immer eher zurückhaltend, da ich nie wirklich weiß wie viel dann eben doch der Raumakustik etc. geschuldet ist und ich dann doch nicht die riesigen Vergleichswerte hab auf welche ich zurückgreifen kann ( das liebe Geld verhindert dies leider allzu hartnäckig ).
Deswegen hatte ich in meinenm letzten Post auch lediglich die Verarbeitung und Langlebigkeit erwähnt.
ronmann
Inventar
#26 erstellt: 24. Aug 2006, 18:14
Und wenn du hier vobeiguckst, wirst du folgendes lesen: Kauf den Yamaha. Es ist ein sehr gutes und hübsches Gerät. Zum guten Klang kommt noch die große Leistung dazu. Zuviel kann man nie haben, nur zu wenig. Ich spreche da aus Erfahrung. Gib dein Höchstgebot ein und teile mir deine Handy-Nr. mit. Bekommst dann ne SMS ob du ihn hast oder nicht. Ich teile dem Verkäufer mit, dass du Di wiederkommst. Das Risiko ist gering. Falls er dir wiedererwarten nicht gefällt verkaufst du ihn einfach wieder bei ebay. Der Erlös wird ähnlich ausfallen. Vielleicht 30€ Verlust, vielleicht auch Gewinn. Solche Geräte behalten ihren Wert.
Marian
lolking
Inventar
#27 erstellt: 24. Aug 2006, 18:18

- Sherwood AX 5103 (neu 250 EUR) beim Händler anhören / -gucken
------> gegenteilige Meinung von Irgendwem?


Hier ich! Aber mach dir ruhig selbst ein Bild...


Onkyo dürfte ein sehr guter, wenn nicht der bislang beste Vorschlag im Zusammenspiel mit deinen Cantönern gewesen sein! Wie wärs denn mit dem Integra A-9711 (den hatte ich mal, hab ihn jedoch an einen Freund für kleines Geld abgetreten). Ein sehr dynamischer und wirklich toller Vollverstärker mit vielfältigen Einstell-/Anschluss- und Bedienmöglichkeiten! Achte bei Gebrauchtkauf nach Möglichkeit darauf, dass die Fernbedienung dabei ist. Für 200-250€ wirst du kaum besseres finden...
Gelscht
Gelöscht
#28 erstellt: 24. Aug 2006, 18:24
nen Sony TA-FA3ES könnte man da noch empfehlen, immerhin 80 Punkte in der Audio damals (nur zur Orientierung)
ronmann
Inventar
#29 erstellt: 24. Aug 2006, 18:51
ist denn der Sony oder der Onkyo so preiswert zu haben? Aus dem Bauch würde ich sagen geht es da in Richtung 300, oder?
Gelscht
Gelöscht
#30 erstellt: 24. Aug 2006, 19:17
also der letzte Sony TA-FA3ES ist für 130€ bei ebay weggegangen, liegt wohl daran daß der sich optisch kaum von der sony mainstream serie unterscheidet und so unterschätzt wird.
ronmann
Inventar
#31 erstellt: 24. Aug 2006, 19:21
das ist ja wohl ein Witz. Stand der in der Kategorie Weihnachtsbaumständer unter falschem Namen oder war er defekt. Habe eben nochmal nachgeschaut. Auch der Onkyo hat 80Punkte in Audio erhalten. Yamaha AX870 70Pkt. Aber wie gesagt, wenn man die wirklich real für 250€ kaufen kann, dann ist es ja ok, ansonsten passt auch der Yami.
lolking
Inventar
#32 erstellt: 24. Aug 2006, 19:25
Hier:

http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Für den Preis der absolute Knaller! Der 9911 ist DER beste Verstärker den Onkyo bislang hergestellt hat (zumindest imho)
Gelscht
Gelöscht
#33 erstellt: 24. Aug 2006, 19:25
nene, der war schon in der richtigen kategorie und auch nicht defekt oder sonstwas, wie gesagt einfach mal alle paar tage bei ebay suchen
ronmann
Inventar
#34 erstellt: 24. Aug 2006, 19:33
sowohl bei dem sony als auch bei dem onkyo 9911 hätte ich bei dem preis zugeschlagen. puh, bin ich froh dass mein 1070 so sehr überschätzt wird und teilweise noch über 400 geboten werde es steht auch gerade ein sony taf770 drin. 650€+25€ versand. zuschlagen! also ins gesicht meine ich
der_johannes
Neuling
#35 erstellt: 24. Aug 2006, 21:48
Man, das macht ja richtig spaß hier...

An den Onkyos werd ich auf jeden Fall dran bleiben!
Auch nach der Sony Esprit Serie wird geguckt.

@ Marian

Ich denk ich werd auf den Yami ein bißchen mitbieten. Mal sehen was passiert. Danke für dein nettes Hilfsangebot, aber ich denke es wird sich eine Möglichkeit ergeben mal kurz ins Netz zu gehen. Dann kann ich das auch allein regeln, falls ich Glück haben sollte.

Danke nochmal euch allen und dann ein schönes Wochenende!

Bis bald!

...bin erstmal raus...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker bis 200? gern gebraucht
ayran am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  14 Beiträge
Vollverstärker (auch gebraucht) mit warmem Klang gesucht bis EUR 200,00
Sternenstaub am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  25 Beiträge
CD Player bis 400 EUR | neu oder gebraucht
Saber-Rider am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  10 Beiträge
Boxen gesucht! 200? bis 250?
VitoCorleone19 am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  12 Beiträge
Standlautsprecher bis 200? neu/gebraucht
PoloPower am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  54 Beiträge
Verstärker bis 300? gesucht neu oder gebraucht
the-pet am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  26 Beiträge
Vollverstärker- gebraucht+++Unter 200 Euro?
matzethachillah am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  23 Beiträge
Vollverstärker Neukauf, oder gebraucht?
Nessix am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  8 Beiträge
Test Vollverstärker 875 EUR bis 1000 EUR (NEU)
Elric6666 am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  23 Beiträge
Vollverstärker bis 200? für alte Quart boxen
arrowhead am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • NAD
  • Marantz
  • Advance Acoustic
  • Sherwood
  • Canton
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 78 )
  • Neuestes Mitgliedpitchman_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.169
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.721