Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Anlage: Komplettanlage Neuling

+A -A
Autor
Beitrag
Xaralas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Sep 2006, 22:59
Erstmal nabend,

Ich bin ein kompletter Neuling auf dem GEbiet Stereoanlage und ich hätte gerne eine Komplettanlage für 500-800 € gekauft. Die anlage ist 100% für musikhörn gedacht.
Danke Schonmal im Vorraus
klaus_moers
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2006, 23:21
Welche Gerätetypen möchtest Du haben? Wie sieht Dein Hörraum aus? Welche Grösse der Lautsprecher? Welche Musik hörst Du?
Xaralas
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Sep 2006, 08:18
Gerätetyp CD-Player Radio, Hörraum ist ein 20 qm Raum also nix so großes, lautsprechergröße Egal, Musik hör ich alles von Klassik bis dance also sollte n allrounder sein


[Beitrag von Xaralas am 02. Sep 2006, 08:21 bearbeitet]
aldi2106
Stammgast
#4 erstellt: 02. Sep 2006, 08:34
tja dann schau dir mal die yamaha pianocraft serie an....
besonders die e400 und e410, die anderen sind mit dvd-player.

gruß
aldi2106
ronmann
Inventar
#5 erstellt: 02. Sep 2006, 08:45
stell sie aus Einzelkomponenten von Yamaha zusammen. AX396, CDX396, Tuner + gute Lautsprecher. Also wenn du den Platz hast.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2006, 11:07
Moin, Moin

ich habe zwei Vorschläge

Variante 1 obere Bugetgrenze:

Receiver Yamaha RX 397 259,80
http://www.hifi-regler.de/shop/yamaha/yamaha_rx-397.php
CD Yamaha CDX 397 169,80
http://www.hifi-regler.de/shop/yamaha/yamaha_cdx-397.php
Lautsprecher Triangle Stella 398,00 Euro
bei www.sound-at-home.de oder www.audiovision-shop.de
http://www.audiovisi...prit/stella%20es.htm
zusammen 778,60 plus Versandkosten

Variante 2 Low-Cost-Lösung

CD-Receiver TEAC CR-H225 269,00 Euro
http://www.hifi-regler.de/shop/teac/teac_cr-h225_silber.php
Lautsprecher Wharfedale Diamond 9.1 189,05 Euro
http://www.mwaudio.d...{EOL}&categoryId=194
zusammen 458,05+Versand
Für 100 Euro mehr gibt es den Receiver mit Digital/Analog Kombituner für 80 Euro mehr die Diamond 9.2
Der CD-Player im kleinen Teac ist MP3 tauglich. Über Die USB-Schnittstelle kann er MP3 vom/zum MP3 Player dekodieren und kodieren.

Vor dem Kauf aber noch mal rumgooglen. Evtl. gibt es die Komponenten woanders noch preiswerter. Hinweis: beim Kauf im Internet hat man gesetzlich 14 Tage Rückgaberecht ohne die Angabe von Gründen. Manche Händler räumen freiwillig großzügigere Fristen ein.

Gruß von der Ostsee
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 02. Sep 2006, 11:13 bearbeitet]
klaus_moers
Inventar
#7 erstellt: 02. Sep 2006, 11:19
Beide Vorschläge meiner Vorredner sind prima.

Der erste betont etwas mehr die Optik, der zweite mehr die Akustik. Wobei beim ersten Vorschlag Lautsprecher inklusive sind.

[Edit]: baerchen.aus.hl in mir noch dazwischen gekommen

Wenn Du mir 800 Euro geben würdest, würde ich vermutlich folgende Zusammenstellung in die engste Auswahl nehmen.

NAD C320 - 300 Euro
NAD C521 oder NAD T524 - 300 Euro
Acoustik Research Status 40 - 250 Euro

Insgesamt gut 800 Euro. Auf den Tuner würde ich vorerst verzichten. Mit dieser Zusammenstellung bist Du schon im kleinen HIFI-Himmel.



[Beitrag von klaus_moers am 02. Sep 2006, 11:21 bearbeitet]
Xaralas
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Sep 2006, 11:47
Ah danke vorschläge sind schon gut :).

Noch eine Frage ich zieh in einem halben Jahr um und wird sich da preislich viel ändern bei den jetzt angegebenen sachen wenn ich das alles erst in einem halben Jahr kaufe oder lohnt sichs vor der Mehrwertsteuererhöhung kauf?
RemoteControl
Stammgast
#9 erstellt: 02. Sep 2006, 11:49
hier mein vorschlag...

marantz cd5001 300,-
marantz pm4001 300,-
jamo d570 200,-

grüsse
RC

ps.: kannst es natürlich auch mit nad kombinieren, evtl auch denon
je nachdem was dir besser gefällt
RemoteControl
Stammgast
#10 erstellt: 02. Sep 2006, 11:51
also der nad dürfte bis dahin durch den c325 ersetzt worden sein

wäre dann schon allein beim amp etwa 100,- mehr...

grüsse

nochn vorschlag... ist etwas teurer aber auch super
nad c320bee
nad c521bee
kef iQ3


[Beitrag von RemoteControl am 02. Sep 2006, 11:53 bearbeitet]
ronmann
Inventar
#11 erstellt: 02. Sep 2006, 11:52
Du teilst den Preis durch 116 und multiplizierst mit 119 Falls du gebraucht kaufen solltest, spielt es wahrscheinlich keine Rolle. Wenn neu, dann warum wegen 20€ ein halbes Jahr warten?
klaus_moers
Inventar
#12 erstellt: 02. Sep 2006, 11:56
Dann stell die Frage doch noch einmal in einem halben Jahr.

Und vergiß die Mehrwertsteuererhöhung. Es macht sich preislich nicht so bemerkbar. Wenn überhaupt. Kaufe dann, wenn Du es brauchst.
klaus_moers
Inventar
#13 erstellt: 02. Sep 2006, 11:57

ronmann schrieb:
Du teilst den Preis durch 116 und multiplizierst mit 119 Falls du gebraucht kaufen solltest, spielt es wahrscheinlich keine Rolle. Wenn neu, dann warum wegen 20€ ein halbes Jahr warten?



Zu spät gesehen.

baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 02. Sep 2006, 12:49
Moin, Moin

naja, wenn unser werter Hilfesuchender bereit ist, zunächst auf einen Tuner zu verzichten, incl. des späteren Tunernachkaufes unter dem Strich weit mehr als 800 Euro auszugeben und in seinem relativ kleinen Hörraum Standboxen sinnvoll plazieren kann, dann ist eine Kombi aus AMP+CD-Player+Tuner+Standboxen na klar besser. Neben NAD, Marantz oder Denon würde ich dann noch Cambridge ins Rennen werfen

Wenn der Bugetrahmen aber nicht gesprengt werden soll, auf Radio nicht verzichtet werden kann und es Standboxen sein sollen, würde ich auch zur Jamo 570 greifen. Antreiben würde ich diese mit dem Onkyo Receiver TX8222 und dem CD-Player DX7333
http://www.hifi-regler.de/shop/onkyo/onkyo_dx-7333_b.php
http://www.hifi-regler.de/shop/onkyo/onkyo_tx-8222.php
http://www.hirschill...448&products_id=3935
Zusammen 756,97 incl. Versandkosten

Die ursprünglich um ein vielfaches teureren Jamo 570 haben mich beim Hörtest für Boxen der ursprünglichen Preisklasse nicht vom Hocker gerissen (das ist aber Geschmackssache). Für das jetzige Geld sind sie aber ein echtes Schnäppchen . Ich würde aber schnell zugreifen. Die Jamo ist momentan sehr gefragt und die Bestände bei Hirsch&Ille halten bestimmt nicht ewig. Wenn diese Box vergriffen ist, wird es schwer zum gleichen Preis gleichwertigen Ersatz zu finden.

Bei meinen o.g. Empfehlungen bin ich davon ausgegangen, dass in dem relativ kleinen Hörraum Kompaktboxen eher angebracht sind und habe die Anlagen nach der Faustregel vom Buget etwa 50% für die Box auszugeben zusammengestellt.
Die Qualität der Wharfedale und der Triangle sind in ihrer jeweiligen Preisklasse über jeden Zweifel erhaben. Nur der jeweilige Klangcharakter ist halt Geschmachssache. Da hilft nur hören, hören, hören,....

Gruß von der Ostsee
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 02. Sep 2006, 12:54 bearbeitet]
Xaralas
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Sep 2006, 13:30
danke ich werd mir das ganze jetzt durch den Kopf gehn lassn wenn ihr noch irgendwelche vorschläge habts immer her damit
MjjR
Inventar
#16 erstellt: 09. Sep 2006, 00:54
hmm, ich hatte so ca 1000€ budget.
den alten cdp von JVC behalten (wird vielleicht im winter ersetzt, wenn geld da ist). 230€ für einen ein soliden yamaha verstärker (ax-396) und den rest des budgets, also 800€ für standlautsprecher ausgegeben (triangle elios, auslaufmodell, vorgänger vom altea). kabel hat mir der händler "geschenkt" (rabbat für barzahlung).

schaut jetzt nicht so schick aus, schwarzer plastik cdp neben alufront yammi, aber klanglich war das meiner meinung nach sicher das maximum.

also mein tipp; wenn's geht, den cdp behalten, einen günstigen verstärker (yamaha, denon, sony, onkyo etc..) und das meiste geld in stand-LS stecken.
ta
Inventar
#17 erstellt: 09. Sep 2006, 13:03
Für den Anfang sollte es IMHO eine komplette Anlage von Teilen von einem Hersteller sein.

Da Radio verlangt wird, fliegt somit Pioneer schon mal raus.

Von Sony habe ich bisher nur wenig gutes gehört. Den Verstärker den sie haben, finde ich innen schlecht aufgebaut.

-Ein beliebter Einsteigertipp sind sicher Geräte von Yamaha. Wird immer wieder empfohlen.

-Dann hat Denon ein sehr komplettes Stereo-Hifi-Programm. Damit hast du innerhalb des Herstellerprogramms viele Aufrüstmöglichkeiten, wahrscheinlich auch in der Zukunft, und Geräte die sich verstehen.

-Auch Onkyo käme in Frage. Haben hübsches silber...

-Teac ist auch gut aber meist einen Tick teurer und schwerer zu bekommen.

-NAD ist für Geräte mit solidem Inneren bekannt, die Gehäuse sind aber aus Plastik und sehen gewöhnungsbedürftig aus. Der Alptraum jeder Frau/Freundin...

-Harman Kardon ist das Gegenstück von NAD. Mords Design, aber vor einiger Zeit sind die Geräte wohl öfters abgeraucht, Knöpfe sind abgefallen... soll sich aber wieder gebessert haben. Haben inzwischen einen netten CD-Player im Programm (HD-970).
Die Geräte sind nicht billig, wobei ich den Verdacht habe daß man viel Name mitbezahlt.

-Marantz taugt sicher auch was, wäre ja schlimm bei den Preisen wenn das nicht so wäre... Auch schon höherpreisig.

-Sherwood soll ein Geheimtipp sein. Relativ billig für zumindest auf dem Papier gute Geräte. Der User majorocks ist bekennender Sherwood-Fan.
klaus_moers
Inventar
#18 erstellt: 09. Sep 2006, 13:38
@ta

Einspruch Euer Ehren!

NAD

Sieht wirklich wie ein Alptraum aus ... - aber nicht mehr in Titan!

Bitte mal die Bilder anschauen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage für Neuling
Siegl am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  8 Beiträge
Komplettanlage
......xD am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  15 Beiträge
Erste eigene Anlange [NEULING]
GeezerK02 am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 05.10.2016  –  10 Beiträge
Erste Anlage
incree am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  22 Beiträge
Neuling erste Anlage 400-500 Euro
Dustin0452 am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  7 Beiträge
Neuling braucht Erfahrungen für erste, gescheite Stereo-Anlage.
Stormking am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  11 Beiträge
Erste neue Anlage
Cochise1989 am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  5 Beiträge
Erste Anlage -> Empfehlungen
libicum am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 22.09.2009  –  7 Beiträge
Meine erste HIFI-Anlage
highwooder am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  6 Beiträge
Kaufberatung Komplettanlage
Talrok am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • KEF
  • Wharfedale
  • NAD
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 177 )
  • Neuestes Mitglied**jimmy**
  • Gesamtzahl an Themen1.344.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.813