Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-LS für max 1000€ (Paar)

+A -A
Autor
Beitrag
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#1 erstellt: 10. Okt 2006, 18:57
hi
da mir vorkommt, als wenn meine Canton LE 109 viel zu klein (schlecht) für meinen HK 675 + HD 970 + DVD 22 wären, bin ich auf der Suche nach einem neuen Paar LS.
Erstmal die Frage: Lohnt es sich für diesen Verstärker/CDP Boxen für 1000€ das Paar zu kaufen oder welche preisklasse wäre ihm angemessen?

Ich habe mir mal folgende LS rausgesucht die evntl. in Frage kämen:
Canton Ergo RCL,
Canton Ergo 900,
Canton Ergo 902,
Canton Ergo 609,
Canton Karat M90,
Canton Ergo 1200 DC.

Da ich sehr wohl weiß, dass man LS probehören muss, würde ich auch nicht blindkaufen. Ich würde mich nur darüber freuen wenn ihr ein paar Namen von LS, die für mich vllt. in Frage kämen in den Raum streuen könntet, damit ich meine Suche ein wenig einschränken kann...

Nochwas: Ich habe mal gelesen, dass die Canton Ergo RCL lediglich für Räume größer 35m² empfohlen sind... Mein Raum ist aber nur 20m² groß. Ist das sehr schlimm?

mfg


[Beitrag von FeG*|_N@irolF am 10. Okt 2006, 19:18 bearbeitet]
whatawaster
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2006, 19:33
Hi!

Eines ist sicherich nicht falsch, nämlich 1000 Euro in die Lautsprecher zu investieren.

Für 1000 Euro gibt es eine riesen Auswahl, da kann man dir schwer pauschal etwas empfehlen.
Außerdem scheinst du ziemlich auf Canton fixiert zu sein, was nichts Schlechtes ist.

Du müsstest noch mitteilen, wie groß der zu beschallende Raum ist, was für Musik du in erster Linie hörst, ob du auf Standlautsprecher bestehst, usw.
Natürlich haben 2-Wege Komapktlautsprecher für das selbe Geld eine höherwertige Bestückung, als Standlautsprecher mit 3-5 Chassis und größerem Gehäuse.

Ich kann dir da wirklich nicht weiterhelfen. Wie bereits gesagt ist es aber sicherlich kein Fehler diese Summe in Lautsprecher zu investieren.

Sollten es Kompakt-LS sein, dann kann ich dir für dieses Geld z.B. die Vienna Acoustics Haydn Grand ans Herz legen. Diese habe ich schon gehört und war von ihnen sehr angetan.

Ansonsten gibt es recht viele renommierte Hersteller, die für dieses Geld gute Lautsprecher bieten.

Hier mal einige, von denen man meistens fast nur Gutes hört (kenne diese außer ASW Cantius II aber nicht):

Monitor Audio (z.B. RS6)
B&W
Focal JmLab
Tannoy
Kef
Epos
Elac
Nubert
Canton
ASW

Das sind jetzt die bekannteren Hersteller und auch davon nur ein kleiner Querschnitt.

Gruß

Peter
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#3 erstellt: 10. Okt 2006, 20:21
ich weiß...
Die Auswahl ist so riesengroß...
Also der zu beschallende Raum ist 20,04m² groß. Davon fallen aber noch 2,5m² weg, die in einer Ecke des Raumes liegen, die nicht beschallt werden muss/soll/kann.

Musik höre ich gemischtes: von Hip Hop über Aktuelles bis zu Blues/Jazz. Eigentlich alles außer Klassik

Ich war/bin ziemlich auf Canton fixiert, da ich von denen eigentlich immer gutes gehört habe, die LE 109 hatte und ziemlich zufrieden für den Preis war und ich schon einige Cantons zu anderen LS im Vergleich gehört habe, und fand, dass die Cantons schöner abgestimmt waren, als zb. Magnat oder Elac... Alles Ansichtssache.

thx für deine Antowrt!!

mfg * auf weitere Antworten hoff*


[Beitrag von FeG*|_N@irolF am 10. Okt 2006, 21:39 bearbeitet]
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#4 erstellt: 11. Okt 2006, 07:53
ich habe gestern noch die halbe Nacht nach LS in dieser Preisklasse gesucht und bin (leider) überwältigt(--> überfordert).
Das einzige was für mich jett schon ziemlich feststeht, ist, dass ich Stand LS will, die ziemliche Bassreserven (und Tiefgang) haben. Also eigntl in diesem Preissegment nur Canton Stand LS oder?

mfg und thx für Antworten!!
knX
Stammgast
#5 erstellt: 11. Okt 2006, 14:41
vlt nen Paar gebrauchte Elac 208.2, bzw wenn du nen Hunni drauf legst nen Paar neue.


[Beitrag von knX am 11. Okt 2006, 14:43 bearbeitet]
RulingTex
Stammgast
#6 erstellt: 11. Okt 2006, 14:49
Schau Dir doch auch mal die Klipsch RF 82 an. Die sollten als Pärchen auch für 1000 Euro zu haben sein.

Ich habe vor einiger Zeit den Wechsel von Canton LEs zu den Vorgängern Klipsch RF-35 vollzogen und ihn zu keiner Sekunde bereut

Gruß, RulingTex
$aVa$
Stammgast
#7 erstellt: 11. Okt 2006, 14:59
Ich kann dir auch Monitor Audio empfehlen und in diesem Fall die RS8, kostet zwar 1300€ das Paar, ist es aber auch wert.
Ich hatte die Canton LE190 und diese sind weit von dem Tiefgang der RS8 entfernt, obwohl sie kleiner sind. Ist echt unglaublich was da rauskommt Vielleicht reicht dir ja auch die RS6 für 1000€ das Paar, ich würde auf jedenfall beide mal probehören.
Sonstiger Unterschied zu den LE190:

- präsenter Hochtonbereich, aber viel besser aufgelöst und lange nicht so scharf wie bei der LE190

- Mitten sind endlich vorhanden und kommen auch zur Geltung

RS8 Test bei AreaDVD

Falls dir die Farbe nicht zuspricht gibt es sie zB auch noch in Video Silber oder Rosewood.

Kannst sie ja mal Probe hören, in deiner Nähe gibt es bestimmt einen Händler

Gruß Markus
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#8 erstellt: 11. Okt 2006, 18:28
hi!
vielen dank für eure Vorschläge!
ich war heute im Elektromarkt und habe dort die einiges für mcih klargestellt...
Eigentlich will ich bei Canton bleiben und von denen auch Stand-LS!!
Ich weiß nicht warum..., ka, sry, dass ich eure erbitteten Vorschläge so einfach nicht aufnehme...

Sind was sagt ihr denn zu den Canton Ergo 902 DC? Ist der Unterschied zu den 609 DC groß?
Eigentlich zweifele ich nur zwieschen den Ergo 902, den RCL und den Karat M 90, wobei ich diese eigentlich nicht so toll finde, da sie nur einen 26cm Tieftöner haben, und ein bisschen zu "spitz" klingen.
Was sagt ihr zu den Lautsprechern meiner engeren Wahl?
Sind die viel schlechter als die zb. von euch vorgeschlagenen Monitor Audio RS8, Klipsch RF 82 oder Elac 208.2? Ich könnte die RCL und die 902 für jeweils 700€ das Paar bekommen. Gibt es in diesem Preissegment noch viel bessere Alternativen?

thx und mfg


[Beitrag von FeG*|_N@irolF am 11. Okt 2006, 18:29 bearbeitet]
MjjR
Inventar
#9 erstellt: 11. Okt 2006, 18:38

FeG*|_N@irolF schrieb:
ich habe gestern noch die halbe Nacht nach LS in dieser Preisklasse gesucht und bin (leider) überwältigt(--> überfordert).
Das einzige was für mich jett schon ziemlich feststeht, ist, dass ich Stand LS will, die ziemliche Bassreserven (und Tiefgang) haben. Also eigntl in diesem Preissegment nur Canton Stand LS oder?

mfg und thx für Antworten!!

wieso nur canton?
diese LS von triangle sind zB auch sehr fein Triangle Acoustics Heliade Es.

aber einfach probehören gehen (und ich würd mich nicht auf eine marke fixieren), vielleicht hat ja ein fachhändler in deiner nähe ein schnäppchen für dich?
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#10 erstellt: 11. Okt 2006, 18:58
ich weiß nciht warum nur canton... ka!
Das Problem ist einfach, dass ich nicht jeden beliebigen LS mit jedem anderen im Vergleich hören kann...
Ich war bis jett mit der Canton abstimmung recht zufrieden und weiß nciht wie das mit anderen Firmen ist.
Was spräche denn gegen Cantons?

mfg und thx
klaus_moers
Inventar
#11 erstellt: 12. Okt 2006, 05:59
Hallo Du Unausprechlicher,

ich würde Dir zu allererst empfehlen, einige Lautsprecher Probe zu hören. Und dann mal Deine Eindrücke schildern. Man weiß dann wenigstens welche klanglichen Vorlieben Du hast. Die LE-Serie soll es ja vermutlich nicht mehr sein und Du möchtest 'aufsteigen'.

Es gibt einfach zu viele und gute Lautsprecher. Bei 20qm würde ich mit dem Bass jedoch aufpassen, dass Du den Raum nicht überforderst, sonst kann Du anschliessend wieder Geld in Abwehrmaßnahmen stecken.

Ich würde Kompakte nicht grundsätzlich ausschliessen.
schönhörer
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Okt 2006, 06:27
hallo,

eine nubox 580 wäre mit sicherheit ein guter lautsprecher für dich. ist den cantons klanglich auch nicht unähnlich. sehr gerade.

grüße,

schönhörer
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#13 erstellt: 12. Okt 2006, 07:09
danke!
Ich habe schon die vento 809 (obwohl die über meinem budget liegen), die karat m 90, die ergo 607, die elac FS 208.2 (oder die FS 207.2 - ich weiß es leider nicht mehr^^), die heco und noch einige andere firmen (wie heco, usw) gestern im Elektromarkt gehört. Am betsen gefallen ahben mir die ergo 607 und die vento 809. Da die Vento aber über meinem Budget liegt, und sich ergo und vento serie gar nicht so unähnlich sind (vom Klang^^), war eigentlich mein erster Gedanke wieder große (...) Stand LS von Canton zu kaufen.
Da ich momentan ja schon die LE 109 habe, und eigentlich überhaupt keine Probleme mit Bass habe, da der Raum sehr gut gedämmt ist (Bett, Sofaecke, Teppich, Parkett, Giebel Holzdecke [Stehende Wellen ], jede Menge Schränker (offene) und einen Eckschreibtisch) würde ich meinen, dass wenn ich mit den LE 109, die ja KEINE Kompakt LS sind und auch nicht sehr kleine Stand LS (haben ja 2x 20cm TT), keine Probleme hatte, ich ruhig wieder solche ausgewachsenen LS nehmen könnte, oder?
So bin cih eigentlcih auf die Canton Ergos gekommen, und da, speziell weil sie so preiswert zu haben sind, die Ergo 902 oder die RCL.

mfg und thx
MjjR
Inventar
#14 erstellt: 12. Okt 2006, 08:21
natürlich spricht nichts gegen canton, aber wieso nicht mal zu einem fachhändler statt zum elektromarkt schauen?

kann sich auszahlen, aber wenn dir die cantons gefallen, nimm sie.
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#15 erstellt: 12. Okt 2006, 10:19
jo
ich werde mal in den nächsten tagen zu einem HIFI Händler fahren. Trotzdem sagen mir die Cantons bis jetzt am meisten zu...
Ich würde aber auch gerne eines besseren belehrt

thx und mfg


[Beitrag von FeG*|_N@irolF am 12. Okt 2006, 11:01 bearbeitet]
klaus_moers
Inventar
#16 erstellt: 12. Okt 2006, 10:32
Die Ergo 900 bekommt man noch ziemlich günstig.
Versuche Dir mal die neue JmLab/Focal Chorus 816 anzuhören. Könnte Dir klanglich auch gefallen. Ist auch optisch ein Hingucker.
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#17 erstellt: 12. Okt 2006, 11:06
ich glaube aber, dass die Ergo 900 genauso klingen, wie die RCL ohne Control Unit. Vllt. fahre ich ja zu Schluderbacher und schau da mal. Dioe haben ja beide da. Nur leider nicht die RCL.

Wenn ich einen Händler in meiner Umgebung finde, der die JmLab/Focal Chorus 816 führt, werde ich mir sie mal anhören, obwohl sie kein Metallgitter haben, was für mcih schon sehr wichtig wäre... --> kennt man ja^^

mfg
klaus_moers
Inventar
#18 erstellt: 12. Okt 2006, 14:38
Die Chorus 816 habe ich bei Schluderb. gehört.

Das kannst Du dann dort auch machen, und wenn es nur so aus Neugier ist.
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#19 erstellt: 12. Okt 2006, 14:46
jo
probehören macht ja spaß!!

thx und mfg

ich glaube meine engere Wahl beschränkt sich jetzt auf die Canton ergo 902 und RCL!!!
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#20 erstellt: 15. Okt 2006, 10:41
was sagt ihr denn zu der canton ergo 1002?
Ist klingt die wie die 902 nur mit mehr bass potenzial?

thx und mfg
Sir_Aldo
Stammgast
#21 erstellt: 15. Okt 2006, 11:06
Hi!

Geh einfach mal zu einem Fachhändler, es gibt nämlich weitaus mehr (besseres?) als Canton, Heco und Elac. Canton ist kein schlechter Hersteller, nur gibts evtl. noch was besseres für dich?
Von der Vento würde ich dir allerdings abraten, da der Bass eher zurückhaltend, fast kraftlos rüberkommt. Auch die Räumlichkeit ist ihmo bisschen konfus, jedoch in größeren Räumen hört es sich wieder ganz gut an.
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#22 erstellt: 15. Okt 2006, 16:25
die Vento kommen für mich eigentlich auhc nciht in Frage, da sie zwar im Hoch/Mittel Ton Bereich etwas (geringfügig) besser klingen als die älteren Ergos, allerdings (wie gesagt) nicht so richtig Bass-druck machen und um einiges teurer sind als die älteren Ergos!! Meiner meinung nach...

Ich bin sowieso grundsätzlich auf der Suche nach allem was meinen Ansprüchen genügt...

thx und mfg
mavawa
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Okt 2006, 18:31
Ich kann aus eigener Erfahrung Tannoy empfehlen und auch Advance Acoustic. Die UM60 haben genug Volumen.

Gruß, Markus
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#24 erstellt: 20. Okt 2006, 20:42
hi again!
Es sind wieder ein paar Tage verstrichen und wieder ist ein neuer LS in den Fokus meiner "Begierde" gerückt^^:
Canton Ergo RCA...

Nachdem was amn so liest, vereint der RCA ja die Vorzüge der 902 und der RC-L und ist dabei trotzdem immer ncoh in vielen Punkten besser.
Könnt ihr das bestätigen?

PS: Ich war übrigens weiter Probehören und muss sagen, dass mir der Klang der Cantons am besten gefallen...
Ich weiß auch nicht.

thx und mfg
klaus_moers
Inventar
#25 erstellt: 20. Okt 2006, 23:30
Du Florian,

woher kommst du eigentlich?
zozke
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Okt 2006, 23:56

klaus_moers schrieb:
Du Florian,

woher kommst du eigentlich?
:)


ich tippe entweder aus Cantonesien oder aus Hamburg/Cantona



Ich sollte aufhören betrunken zu schreiben
klaus_moers
Inventar
#27 erstellt: 21. Okt 2006, 00:05
Oder Karat und eine Nacht...


Erlaubt ist, was gefällt.
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#28 erstellt: 21. Okt 2006, 07:38
hi
Wegen L800?
Ich muss schon zugeben ich bin interessiert!!
Aber 1000€...

Ich sage nur soviel - ich könnte ohne Probleme mal nach Duisburg fahren

Ich bin schwer am überlegen^^

thx schonmal
Murray
Inventar
#29 erstellt: 21. Okt 2006, 07:47
Duisburg?



Nicht mit dem Hochtöner, sondern eine normale., aber sehr gute Kalotte, für 400 euro erhältlich im Bausatz, klanglich ein bis 2 Nummern über den bisher angesprochenen Lautsprechern.
Allerdings Selbstbau...

http://www.acoustic-design-online.de/internetshop/shop.htm

Da erhältlich und auch anhörbar...

Harry
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#30 erstellt: 21. Okt 2006, 08:28
hi
sorry aber selbstbau kommt für mich nicht in frage...
Ich würde nicht einmal mit meiner Hand in die Nähe einer Membran kommen wollen...
Ich bin da sehr ängstlich was LS angeht^^



Achja Duisburg ist es net ist schon ein bisschen entfernt. Aber für LS fahr ich auch gerne mal 70-80km^^

mfg und thx
tobimanlein
Stammgast
#31 erstellt: 21. Okt 2006, 09:33

Nachdem was amn so liest, vereint der RCA ja die Vorzüge der 902 und der RC-L und ist dabei trotzdem immer ncoh in vielen Punkten besser.
Könnt ihr das bestätigen?

Meiner Meinung nach kann ich das bestätigen. Ich konnte mehrere Lautsprecher in den selben Raum Probe hören. Darunter waren von Canton die RC-A, RC-L und Ergo 900, von Elac die FS 208.2 und 209.2 und von Quadral die Aurum 970 und Platinum M. Dabei stellte sich heraus, dass die Canton RC-A den besten Bassbereich aufweisen, weil dieser sowohl am präzisesten und druckvollsten war und größten Tiefgang bot (Messung zu Hause: -3db bei 32 Hz). Da konnte die RC-L nicht mithalten. Sie kam zwar auch fast so tief, aber klang deutlich schwammiger. Die Ergo 900 war chancenlos genauso wie die rsetlichen LS, wobei von denen die Quadral Aurum 970 auch einen sehr präzisen Bass erzielte, dem allerdings der nötige Tiefgang fehlte. Im Mittelton waren die gehörten Lautsprecher auf einen ähnlichem Niveau. Hier gefiel mir von den Canton LS die Ergo 900 besser als die RC-L, da ihre Mitten klarer und somit die Stimmwiedergabe besser war. Die RC-A klang in den Mitten ähnlich der Ergo 900, zumindest konnte ich keinen Unterschied wahrnehmen. Ebenfalls sehr gelungen und vielleicht sogar etwas besser als bei der RC-A waren die Mitten der Aurum 970, die noch offener wirkte. Die Elac sagten mir nicht zu, da sie doch zu kühl agierten, obwohl ihr Hochtöner meiner Einschätzung nach der beste war. Diese Tranzparenz und Detaillierung war schon sehr stark, obwohl die Hochtöner der Quadral und Canton LS auch sehr gute Wiedergabe qualitäten aufweisen. Der RiCom-Hochtöner klang glasklar, allerdings einen Tick zu spitz und der Canton Hochtöner bot etwas weniger Dfferenzierung, klang dafür aber sehr angenehm. Somit entschied ich mich für die RC-A, die für mich das beste Gesamtbild darstellte. Meine 2. Wahl wäre die Quadral Aurum gewesen, die aber noch durch einen guten Subwoofer ergänzt werden müsste und dadurch mehr als doppelt so teuer wie die RC-A geworden wäre. Soviel nun zu meinen Subjektiven Eindrücken. Vielleicht bringt es dich ein bischen weiter .

MfG
Tobi
klaus_moers
Inventar
#32 erstellt: 21. Okt 2006, 10:25

FeG*|_N@irolF schrieb:
hi
Wegen L800?
Ich muss schon zugeben ich bin interessiert!!
Aber 1000€...

Ich sage nur soviel - ich könnte ohne Probleme mal nach Duisburg fahren

Ich bin schwer am überlegen^^

thx schonmal




Wobei ich gerade gesehen habe, Du besitzt lediglich 20qm. Das ist arg wenig. Bin da etwas skeptisch, ob das passt. Ansonsten wäre das in jedem Fall ein Super-Option. Man muss sie einfach mal hören, wenn man die räumliche Möglichkeit hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo 1000?
TheDejaVu am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 22.11.2014  –  2 Beiträge
Stand-LS für ca. 1000 ?
sixnine am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  21 Beiträge
Stereo LS ca 1000 ?
xMeaningx am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  14 Beiträge
Stereo Standboxen bis max. 1000 ?
Breaks am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  10 Beiträge
Stereo-Verstärker und LS bis 1000? für Hifi-Einsteiger
Arikiri am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  16 Beiträge
Stand-LS für max. 400?
Tomi28 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  38 Beiträge
Stand LS bis 1000? pro Paar
ironbase26 am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  27 Beiträge
LS für max. 200?/Paar
marius2000 am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  3 Beiträge
Standlautsprecher bis max. 1000/paar
/flip/ am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 07.04.2014  –  6 Beiträge
stereo für 1000-1200
lucas1986 am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Elac
  • Klipsch
  • Quadral
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedandreeD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.681
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.890