Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nich viel Ahnung und möchte wenig ausgeben

+A -A
Autor
Beitrag
Ghiai
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2006, 12:11
Hallo zusammen,
möchte zu Weihnachten fürs Wohnzimmer eine Kompaktanlage für meine Freundin kaufen.
Normalerweise hört sie dort seltener mal Musik sprich Cd's und Radio.
Wenn ich solch eine Anlage da aber hinstelle sollte sie vielleicht direkt mit dem Fernseher und DVD Player gelichzeitig verbunden werden um bessere Töne als der Fernseher rüber zu bringen.
Möchte nicht viel Geld ausgeben, so 100-150€.
Auf was muss ich achten, bzw. welche Features gibt es?
Habe mal gehört USB Anschluss, RDS, Dolby Souround?
Wie ihr schon merkt habe ich nicht viel Ahnung,
bin deshalb auf Hilfe angewiesen.
Vielleicht habt ihr auch schon Hersteller Empfehlungen?
Besten Dank im Voraus.
eger
Stammgast
#2 erstellt: 08. Dez 2006, 13:04
Nachdem ich dieses Jahr bereits zwei optisch schöne, aber abgrundschlechte aiwa Kompaktanlagen zum Sperrmüllplatz transportiert habe, rate ich dir dein Budget etwas zu erhöhen um Lehrgeld zu sparen.

Möglichst klein und billig ist bei Kompaktanlagen leider immer gleichbedeutend mit nicht besonders gut. Noch direkter ist der Zusammenhang bei Boxen. Halbwegs brauchbare Boxen haben einfach eine gewisse Mindestgröße und einen Mindestpreis.

In den Elektromärkten wirst du reichlich Anlagen mit hübschen, aber abgrundschlechten Lautsprechern finden. Und wenn du nachliest, wirst du feststellen welch extrem geringe RMS Leistung in Watt diese Anlagen größtenteils haben. Dafür werden Phantasieangaben für den nichtssagenden PMPO Wert in Watt angegeben.

Die besten Kompaktanlagen findest du in der Yamaha Pianocraft Serie. Billig und klein sind die natürlich nicht, dafür aber richtig gut.
http://www.hirschill...187&products_id=4068

Wirf einen Blick in die "Für Bastler" Rubrik der Audio/Hifi Angebote bei eb ay und du wirst Unmengen kleiner Kompaktanlagen mit defektem CD-Playern finden.
Daher würde ich zu einer Anlage mit getrenntem CD-Player oder DVD-Player raten.
http://www.hirschill...187&products_id=4376

Grüße
agnes


[Beitrag von eger am 08. Dez 2006, 13:07 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2006, 13:54
Moin, Moin

ich muss mich meinem Vorredner anschließen. Billig kauft immer zweimal. Aber so sehr mußt du dein Buget nicht erhöhen. Die Yamahas sind mit Sicherheit gut aber für 220 Euro bekommst du bereits die Onkyo CS120.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 08. Dez 2006, 13:54 bearbeitet]
Ghiai
Neuling
#4 erstellt: 08. Dez 2006, 14:25
Ok,
habe gerade mal mit Kollegen gesprochen.
Der hat für Schützenverein einen Dolby Digital Receiver gekauft von Thomson ca. 160 Euro.
War USB Frontanschluss dabei, 5 Boxen und Radio ohne RDS
Wäre das was für mich?
Janophibu
Stammgast
#5 erstellt: 08. Dez 2006, 14:43
Ich nehme mal an, du meinst das DPL914VD?
Das ist doch Schrott. Der DVD Player/Verstärker des Thomson liefert max. 10 Watt an die winzigen Plastikwürfel. Der "Subwoofer" hat einen 3" Treiber. Die Ferbedienung ist größer als die Satelitten und fast so groß wie der "Subwoofer". Voll die Lachnummer. Die Kabel sind mit den Würfeln fest verbunden. So ein Schund! Da ist sogar mein billiges PC System von Creative besser. Klar kommen da Töne raus, aber mit Hifi hat das nichts zu tun! Schuldigung für diese unsachliche Antwort.

Ich würde mindestens mit dem Onkyo CS-xx Kompaktanlagen einsteigen.


[Beitrag von Janophibu am 08. Dez 2006, 14:47 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Dez 2006, 14:47
Vielleicht sollte der Thread verschoben werden. Wir befinden uns hier in der Stereoabteilung eines Hifi-Forums. Mit beidem hat der Thredsteller nicht das geringste im Sinn
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 08. Dez 2006, 15:05
Ein weiser Mann hat einmal gesagt, wer immer nur das billigste nimmt, der muß für das Risiko etwas beseite legen. Nur wer das kann, der hat auch das Geld sich gleich etwas vernünftiges zu kaufen.

Also Hände weg von solchem Billigschrott, da kannst Du dein Geld gleich zum Fenster rauswerfen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe: neue Anlage und wenig Ahnung!
hallo124 am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  4 Beiträge
Hohe Ansprüche, wenig Ahnung und 400? Budget
Cheche09 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  4 Beiträge
Viel Box für wenig Geld
netlab72 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  37 Beiträge
Suche eine komplette Stereoanlage für wenig Geld
Daniela-71 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  12 Beiträge
wenig HiFi Ahnung, aber anspruchsvolle Ohren
aluando am 26.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  7 Beiträge
Sucha Anlage. Habe noch nicht viel Ahnung.
meineanlage am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  58 Beiträge
Einsteiger-Anlage für wenig Geld
-mace- am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  7 Beiträge
Viel Bass aber wenig Platz nach hinten ?
Stella16v am 06.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  42 Beiträge
Kompaktboxen kaufen: Viele Wünsche, wenig Geld, keine Ahnung!
easygo am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  28 Beiträge
viel musik wenig plan!
thenewcomer am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.837