T+A Midi oder NAD Classic ?

+A -A
Autor
Beitrag
Seneca
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Dez 2003, 12:16
Liebe Forumsteilnehmer,

zu meinen Nubertboxen suche ich jetzt die passende Anlage, welche ist hochwertiger ?

a) NAD Classic-Line C-542, C-352, c-422

oder

b) T+A M800 Lim.Ed. CD 800, CC 800, PA 800, PT 800

DIE NAD-Serie ist ja gerade neu aufgelegt worden und hat sehr gute "technische Daten", kommt sie dadurch an die T+A MidiAnlage ran der überholt sie gar ?

Gruß

Seneca
Werner_B.
Inventar
#2 erstellt: 09. Dez 2003, 13:03
Seneca,

nur soviel: die T+A Midi ist nicht vernünftig änderungsfähig, da das Netzteil für die Gesamtanlage im Endverstärker integriert ist. Sie ist als Kompaktanlage zu betrachten. Und ein Cassettendeck: braucht man das heute noch? Habe ich seit ca. 4 Jahren nicht mehr.

Ich hatte mich für NAD, gegen T+A (R-Serie) entschieden, weil es mir einfach den Preisaufschlag nicht wert war.

Allerdings habe ich als Tuner den C440 (als Auslaufmodell ggf. noch zu bekommen), der deutlich bessere Daten als der C422 hat. Am Kabel sehr gut, für Antenne wg. fehlender Feldstärkeanzeige wenig brauchbar.

C160: nach wie vor sehr zufrieden. Ich vermisse gegenüber einem P1220R nichts.

Den C541i (wie den C660) hatte ich wieder zurückgegeben - dazu habe ich (und cr) nun oft genug hier im Forum geschrieben. Ob die Krankheiten nun ausgestanden sind? Ist mir nicht bekannt, hege allerdings gewisse Zweifel. Wer's beim Vorgänger schon nicht geschafft hat, obwohl das bereits die n-te Generation war ... Ob der T+A besser ist? Jedenfalls ist er deutlich teurer, und wenn man bedenkt, dass man einen anständigen Yamaha bereits für Euro 150 bekommt, dann beschleicht mich ein ungutes Gefühl hinsichtlich der Sinnhaftigkeit einer solchen Ausgabe.

Ob das bessere (IMHO jedenfalls) und gediegenere Aussehen sowie die bessere Verarbeitungsqualität die Mehrausgabe rechtfertigen, kann nur jeder für sich selbst entscheiden.

Gruss, Werner B.


[Beitrag von Werner_B. am 09. Dez 2003, 13:11 bearbeitet]
Emmes_Dos
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Dez 2003, 14:11
Hallo Seneca,
die T+A M800 ist mit passenden Lautsprechern mitnichten als herkömmliche Kompaktanlage zu betrachten, sondern ist eine vollwertige Hifianlage, die sehr musikalisch aufspielt. Probehören !
Es grüßt
Emmes
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD MASTER oder T+A E Serie?
watchspeedy am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  14 Beiträge
T+A R-Serie oder NAD? JBL LX 800?
thephaser am 17.09.2003  –  Letzte Antwort am 25.09.2003  –  9 Beiträge
CAMBRIDGE AUDIO 640 A V2 VS. NAD T 753
majorocks am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  27 Beiträge
Einsteiger Anlage (NAD,Marantz,Denon/T+A,B&W,Canton)?
mucmax am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  3 Beiträge
Yara 2 Classic - oder was?
Glen_S. am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  13 Beiträge
Creek, Cambridge oder NAD
TomTomTomate am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  20 Beiträge
Rotel oder T+A ?
Stüppi am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  24 Beiträge
Creek oder T+A
msr206 am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  23 Beiträge
T & A 820M + 800M
frage am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  2 Beiträge
JM Lab oder T-A
Bronski am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedCorell01
  • Gesamtzahl an Themen1.386.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.035

Hersteller in diesem Thread Widget schließen