Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

NAD oder ROTEL, das ist hier die Frage...

+A -A
Autor
Beitrag
FloGatt
Inventar
#1 erstellt: 08. Jun 2007, 17:48
Hi,

vorweg: ich weiß, das Thema gabs schon zwei mal:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-14925.html

http://www.hifi-forum.de/viewthread-108-4220.html

Aber richtige Totschlagargumente für einen der beiden Amps gabs da jeweils nicht!

Deswegen die Frage nochmal: Wem würdet ihr mir empfehlen? Den NAD C325 BEE oder den Rotel RA-04?

Ich mag gute räumliche Abbildung und eine sehr gute Feinzeichnung im MHT-Bereich. Was der Amp auf keinen Fall sein darf: Scharf im Hochtonbereich!

Gerne auch andere Vorschläge im Bereich um 400€.

Gruß,
Florian


[Beitrag von FloGatt am 08. Jun 2007, 18:22 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 08. Jun 2007, 18:28
Hallo,

auch hier wirst Du keine konkrete Aussage bekommen, da Du keine Angaben zum Lautsprecher machst.

Die genannten Anforderungen werden in unterschiedlicher Art und Weise bestimmt von beiden Modellen erfüllt.

Wie wäre es mit einer eigenen Hörprobe?

Carsten
FloGatt
Inventar
#3 erstellt: 08. Jun 2007, 18:37
Hi,

einen NAD C320BEE hatte ich schonmal, ich war sehr angetan. Allerdings würde mich ein Rotel-Verstärker dann doch mal für meine ADM NT13Neo und meinen Monacor SPH-250KE an der SAM-2 vom gleichen Hersteller doch mal interessieren. Eine Impedanzlinearisierung habe ich bereits vorgenommen.

Klanglich kenne ich meine Lautsprecher sehr gut! Es kommt also einzig und allein auf die klanglichen Eigenschaften des Verstärkers an.

Gruß,
Florian


[Beitrag von FloGatt am 08. Jun 2007, 18:39 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 08. Jun 2007, 18:39

FloGatt schrieb:
Aber richtige Totschlagargumente für einen der beiden Amps gabs da jeweils nicht!


...und die wirst Du hier auch nicht bekommen. Die tun sich beide nichts. Im Grunde völlig egal, welchen Amp Du nimmst. Ich selbst habe den NAD, weil mich der innere Aufbau überzeugt hat.
FloGatt
Inventar
#5 erstellt: 08. Jun 2007, 18:41

LaVeguero schrieb:

FloGatt schrieb:
Aber richtige Totschlagargumente für einen der beiden Amps gabs da jeweils nicht!


...und die wirst Du hier auch nicht bekommen. Die tun sich beide nichts. Im Grunde völlig egal, welchen Amp Du nimmst. Ich selbst habe den NAD, weil mich der innere Aufbau überzeugt hat.


Sieht man an deinem Avatar ja sehr gut

Der innere Aufbau ist in der Tat überragend für den Preis. Hat eine Bilder vom Innenleben des Rotel?

Gruß,
Florian
whatawaster
Inventar
#6 erstellt: 08. Jun 2007, 18:43
Hallo,

ja, dir einen ganz konkreten Tipp zu geben wird nicht leicht sein, da wahrscheinlich nur sehr wenige beide Verstärker an deinen Boxen in einunddemselben Raum ausgiebig hören konnten.

Ich persönlich kenne nur den Rotel gut, da ich einen RA-01 (eigentlich baugleuch mit dem RA-04) seit ca. 3,5 Jahren mein eigen nenn. Ich würde nicht sagen, dass er einen spitzen Hochton hätte und er spielt wirklich lupenrein und neutral.
Theoretisch sollte er für dich OK sein. Der NAD bietet für ein wenig mehr Geld auch noch eine Fernbedienung. Zum Klang des NAD kann ich allerdings nichts sagen.

Der Heed Obelisk klingt m.E. dann noch plastischer und irgendie runder als der Rotel, ist für mich also rein musikalisch gesehen die bessere Wahl, kostet aber auch etwas mehr. Den Aufpreis ist er aber allenfalls wert.

Du bekommst aber auch mit dem Rotel (und sicher auch mit dem NAD) einen sehr guten Verstärker, der dir bestimmt viel Freude bereiten könnte.
Die Entscheidung musst aber letztendlich du treffen. Falsch machst du aber sicherlich mit keinem der beiden etwas.

Gruß

Peter
LaVeguero
Inventar
#7 erstellt: 08. Jun 2007, 18:46
FloGatt
Inventar
#8 erstellt: 08. Jun 2007, 18:47
Hi,

danke für den Heed-Tip! Der ist allerdings doch "ein wenig" zu teuer. Als Schhüler kann man sich halt nich alles leisten

Dass ich weder mit dem Rotel noch mit dem NAD etwas falsch machen konnte, war mir klar, ich kann mich blos nicht entscheiden

Gruß,
Florian
FloGatt
Inventar
#9 erstellt: 08. Jun 2007, 18:48
Hi,


LaVeguero schrieb:
Mal ein paar Bilder:

http://img11.imageshack.us/my.php?image=p1010021web2at.jpg

http://img11.imageshack.us/my.php?image=p1010020web1ct.jpg


vielen Dank!

Ich hatte aber selbst schon einen C320BEE und hab es mir nicht nehmen lassen, da mal 'reinzuschauen

Trotzdem danke, ich hatte selbst nämlich keine Bilder geschossen

Gruß,
Florian


[Beitrag von FloGatt am 08. Jun 2007, 18:49 bearbeitet]
FloGatt
Inventar
#10 erstellt: 08. Jun 2007, 18:51
Ich werde mir dann mal den AUDIO-Test kaufen (müssen), wenn nicht einer "zufällig" die Ausgabe zur Hand hat und so nett ist, mir den Test zu scannen

Gruß,
Florian
whatawaster
Inventar
#11 erstellt: 08. Jun 2007, 18:54
Du findest Bilder vom Rotel wenn du die Bildersuchfunktion von google benutzt. Der ist recht unspektakulär, aber die verwendeten Teile sollen recht gut sein. Vom Innenaufbau allzu viele Schlüsse zu ziehen, ist nicht so gut.

Ich stand dem Obelisk zuerst kritisch gegenüber, gerade weil ich vom Innenaufbau her nichts Besonderes erkennen konnte. Der Klang spricht dann allerdings wieder für sich.

Hättest du nicht evtl. die Möglichkeit beide Amps irgendwo auszuleihen und dann zu Hause in aller Ruhe testen. Du behältst dann einfach den, der besser gefällt.

Wenn du klanglich keine wirklichen Differenzen ausmachen kannst, dann nimm einfach den, der dir besser gefällt.

Gruß

Peter
whatawaster
Inventar
#12 erstellt: 08. Jun 2007, 18:56
Den Audio Test habe ich nicht, aber beide Amps haben 75 Punkte, das hilft dir also nicht unbedingt weiter. Beide gelten als die besten der Preisklasse.
FloGatt
Inventar
#13 erstellt: 08. Jun 2007, 18:57
Hi,

den NAD könnte ich testen. Den Rotel eben nicht. Aber wenn er auf NAD-Niveau spielt, brauche ich da ja eigentlich keine Angst zu haben

Besser als ein Denon AVR-1907 werden beide sein?


whatawaster schrieb:
Den Audio Test habe ich nicht, aber beide Amps haben 75 Punkte, das hilft dir also nicht unbedingt weiter. Beide gelten als die besten der Preisklasse.


Eben. Deswegen auch der Threat, der die Sache aber nicht gerade leichter macht.

Gruß,
Florian


[Beitrag von FloGatt am 08. Jun 2007, 18:57 bearbeitet]
Totenlicht
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jun 2007, 19:08
Servus,


meinen eigenen Erfahrungen nach spielen die Rotel Geräte feiner und präziser während die NAD Fraktion mehr "drückt" und bei rockigem Material eher überzeugt. Getestet habe ich die NAD Vor-/Endkombi (korrigiert mich wenn's da mehr als eine gibt, Typenbezeichnungen habe ich vergessen) gegen Rotel Vor-/End Kombi RC + RB 1070.

Da mein Musikgeschmack eher breit gefächert ist war es wirklich schwer, eine Entscheidung zu fällen, am Ende habe ich mich jedoch für den Rotel entschieden.

Leider hilft dir das alles auch nicht weiter, an deinen Boxen und auf Grundlage deiner Hörvorlieben und - gewohnheiten kann das Duell (zumal es sich ja auch um die "kleineren" Varianten handelt die ich nicht kenne und damit nicht beurteilen kann) völlig anders aussehen.

Bei Interesse findest du hier meinen damaligen Testbericht.
LaVeguero
Inventar
#15 erstellt: 08. Jun 2007, 19:14
...vergiss um Gottes Willen den Test in der Audio. Der sagt mal gar nix aus.
FloGatt
Inventar
#16 erstellt: 08. Jun 2007, 19:16
Hi Rene,

dein Testbericht ließt sich super! Vielen Dank!

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob man das auf die günstigen Varianten übertragen kann?

Hi,


LaVeguero schrieb:
...vergiss um Gottes Willen den Test in der Audio. Der sagt mal gar nix aus.


Na wie du meinst

Gruß,
Florian


[Beitrag von FloGatt am 08. Jun 2007, 19:17 bearbeitet]
FloGatt
Inventar
#17 erstellt: 08. Jun 2007, 19:31
Hi,

wohnt vielleicht jemand zufällig in der Nähe 69434?

Gruß,
Florian
HighEnderik
Inventar
#18 erstellt: 08. Jun 2007, 19:53
wenn du mir das Datum der Ausgabe sagst kann ich mal gucken ob ich ihn hier in meinem Chaos finde.



Henrik
FloGatt
Inventar
#19 erstellt: 08. Jun 2007, 19:56
Hi,

der Test war in Ausgabe 8/06.


@LaVeguero:
Ich würde den Test dennoch gerne mal lesen

Achja: Nochmal die ernste Frage:


Ich schrieb:
Besser als ein Denon AVR-1907 werden beide sein?


Gruß,
Florian


[Beitrag von FloGatt am 08. Jun 2007, 19:59 bearbeitet]
FloGatt
Inventar
#20 erstellt: 08. Jun 2007, 20:23
Hi,

eine (klanglich irrelevante) Frage: Welcher der beiden bietet mehr Leistung in Watt?

Gruß,
Florian
LaVeguero
Inventar
#21 erstellt: 08. Jun 2007, 20:33
...schau doch einfach online in der den TechSpecs nach.
FloGatt
Inventar
#22 erstellt: 08. Jun 2007, 20:35
Denen darf man nicht immer Glauben schenken. Manch ein Hersteller schreibt ja geradezu sensationelle Zahlen hin. Ich hoffte auf persönliche Erfahrungen.

Gruß,
Florian
FloGatt
Inventar
#23 erstellt: 08. Jun 2007, 20:38
Na gut, der NAD bietet 2x50W, der Rotel "nur" 2x40W. Aber selbst eine 2x30W Röhre hatte ich nie ausgefahren.

Scheinbar bekommt man aber beim Rotel mehr fürs Geld als beim NAD: Phono-Vorstufe und 2 Lautsprecherpaare bietet er nicht.

Morgen werde ich mir den Rotel mal in Natura ansehen, den NAD kenne ich ja wie gesagt schon.

Gruß,
Florian
LaVeguero
Inventar
#24 erstellt: 08. Jun 2007, 20:58
Der NAD kann kurzfristig deutlich mehr als 50 Watt abgeben. Ich denke, dass Rotel auch seriöse Angaben macht. Ob sie aber auch so tiefstapeln wie NAD, kann ich Dir nicht sagen. Spielt aber -wie Du schon sagtest- nicht wirklich eine Rolle, da Du den Pegel ja vermutlich eh nicht abfragst.
FloGatt
Inventar
#25 erstellt: 08. Jun 2007, 21:03
Nein nein

Ich bin da eher der Leisehörer, zumal ich sowieso noch nie Probleme mit der Leistung eines Verstärkers hatte.

Der Rotel bietet ein Paar technische Vorteile, ein Design, dass IHMO besser daherkommt, aber hat auch einen Nachteil, den ich aber nicht wirklich als Nachteil sehe: keine FB.

Wirds wohl der Rotel, sollte er mir optisch das bieten, was die Bilder verraten.

Gruß,
Florian

PS: Was macht der Test? ...keine Hetze, keine Hetze
CarstenO
Inventar
#26 erstellt: 09. Jun 2007, 05:40
Moin FloGatt,

Du wirst um ein Probehören nicht herum kommen. Alles Theoretisieren wird Dich nicht zu "Deinem" Verstärker führen. Auch die Aussagen


FloGatt schrieb:
Klanglich kenne ich meine Lautsprecher sehr gut!


sowie


FloGatt schrieb:
Es kommt also einzig und allein auf die klanglichen Eigenschaften des Verstärkers an.


geben keine Information über die spätere Systemharmonie.

In der genannten Preisklasse gibt es auch noch weitere Modelle, die auf ähnlichem Niveau liegen, jedoch anders klingen:

Pioneer A-A6-J, 500 EUR
Cambridge Audio Azur 540 A V2, 500 EUR
Denon PMA-700 AE, 370 EUR
Atoll IN 50, 550 EUR
Onkyo A-9355, 400 EUR

Möglicherweise ist unter diesen Modellen eines dabei, was mit Deinen Boxen noch ein besseres Ergebnis erzielt?!

Carsten
FloGatt
Inventar
#27 erstellt: 09. Jun 2007, 05:49
Hi,

mit dem NAD habe ich schon sehr gute Erfahrungen gemacht, den Rotel werde ich mir heute evtl. mal zum Testhören nach Hause holen.

Außerdem sollte ich die Sache nicht so kritisch sehen. Der Lautsprecher macht ja den Löwenanteil am Klang aus, neben der Raumakustik.

Ich werde aber berichten...

Gruß,
Florian
CarstenO
Inventar
#28 erstellt: 09. Jun 2007, 05:55

FloGatt schrieb:
Außerdem sollte ich die Sache nicht so kritisch sehen. Der Lautsprecher macht ja den Löwenanteil am Klang aus, neben der Raumakustik.


Wenn man´s optimal haben könnte, warum nicht ausnutzen ...?

Carsten
FloGatt
Inventar
#29 erstellt: 09. Jun 2007, 05:58

CarstenO schrieb:

FloGatt schrieb:
Außerdem sollte ich die Sache nicht so kritisch sehen. Der Lautsprecher macht ja den Löwenanteil am Klang aus, neben der Raumakustik.


Wenn man´s optimal haben könnte, warum nicht ausnutzen ...?


Jo... tue ich ja, ich hol mir ja meine Wunschkandidaten nach Hause, also so ist das ist. Ich wollte es nur nochmal klar machen

Gruß,
Florian
CarstenO
Inventar
#30 erstellt: 09. Jun 2007, 06:01

FloGatt schrieb:
Ich wollte es nur nochmal klar machen


Danke, jetzt weiß auch ich Bescheid.

FloGatt
Inventar
#31 erstellt: 09. Jun 2007, 06:46
Hallo,

eine Frage noch: Wie unterscheidet sich der RA01 vom Ra04? Von den technischen Daten und der Optik her scheinen beide wohl gleichwertig, was mich wundert ist der günstigere Preis des 01. Wo ist da der Haken? Ist der 01 ein Auslaufmodell, oder wie kann ich mir das erklären?

Gruß,
Florian

EDIT:

http://www.rotel-hifi.de/products/ra01.htm

http://www.rotel-hifi.de/products/ra04.htm

Gut, mir ist gerade aufgefallen, dass der 01 keinen Eingang auf der Front hat, aber war das das einzige?

EDIT2: Auch 75 Punkte von AUDIO: http://www.testeo.de/produkt_test/rotel-ra01-370842.html

Wohl gleichwertig, nur Vorgängemodell?
Mein Händler hat nämlich einen 01 (Komissionsware) da...

Carsten, du bist schon wach, kannst du da was zu sagen?

EDIT3: Scheint wirklich ein Auslaufmodell bzw dsa Vorgängermodell zu sein


[Beitrag von FloGatt am 09. Jun 2007, 07:17 bearbeitet]
whatawaster
Inventar
#32 erstellt: 09. Jun 2007, 07:22

eine Frage noch: Wie unterscheidet sich der RA01 vom Ra04? Von den technischen Daten und der Optik her scheinen beide wohl gleichwertig, was mich wundert ist der günstigere Preis des 01. Wo ist da der Haken? Ist der 01 ein Auslaufmodell, oder wie kann ich mir das erklären?


Ja, der RA-01 ist der Vorgänger der RA-04. Hat beim Test in der Audio ebenfalls 75 Punkte erhalten und ist technisch mit dem RA-04 identisch, zumindest was das Wesentliche betrifft. Meiner Meinung nach machst du mit dem RA-01 (für den aktuellen Kurs) das bessere Geschäft.

Was beim RA-04 anders ist:

- hat einen Mediaplayer-Eingang an der Front (für iPod z.B.)
- hat etwas dickere Knöpfe für die Klang- und Balance-Regelung (benutzt man normalerweise eh nicht)
- die Gehäusekanten und die Kanten der Regler sind etwas mehr abgerundet
- die LED über dem Ein/Aus-Schalter ist jetzt rund und nicht eckig.

Ansonsten ist alles beim alten geblieben. Die neue Serie ist wie auch bei NAD eher Marketing und keine wirkliche Evolution. Viel eher wie ein Facelifting bei einem Auto. Ich habe einen Toyota Avensis Jahrgang 2004, ist nun der "Neue" mit veränderter Frontpartie, Außenspiegeln und Mittelkonsole nun besser? Ich glaube nicht unbedingt. Das ist eher ein psychologisches Spielchen. Man schaltet eben wieder mehr Werbung asl ob's was Neues wäre, bekommt Tests in diversen Fachmagazinen usw.

Gruß

Peter
HighEnderik
Inventar
#33 erstellt: 09. Jun 2007, 07:24
Hi, ghanz richtig, der RA-01 ist der Vorgänger vom Ra-04. Beim Testhören konnte ich kaum Unterschiede feststellen. Der Ra-04 hat ein wenig besser aufgelöst.

Wenn du einen mit FB haben willst schau dir mal den Ra-02 an. Er ist auhc Auslaufmodell und günstig zu haben.



Henrik
FloGatt
Inventar
#34 erstellt: 09. Jun 2007, 07:30
Hi,

eine Fernbedienung brauche ich nicht, dass der 04 besser auflöst, wage ich zu bezweifeln, wenn im Inneren das Gleiche verbaut ist

Wie gesagt, ich werde mir heute mal den 01 und den 05 anhören, den 01 hat mein Händler als "Kommisionsware" da, da lassen sich vielleicht fette Rabatte aushandeln

Gruß,
Florian
HighEnderik
Inventar
#35 erstellt: 09. Jun 2007, 07:38

FloGatt schrieb:

dass der 04 besser auflöst, wage ich zu bezweifeln, wenn im Inneren das Gleiche verbaut ist



... dies sind meine Persönlichen Eindrücke. Außerdem denke ich nicht, das 100% aller Bauteile des Ra-01 ebenso im Ra-04 verbaut sind.


Henrik
FloGatt
Inventar
#36 erstellt: 09. Jun 2007, 07:51

-(Delu.XE)- schrieb:

FloGatt schrieb:

dass der 04 besser auflöst, wage ich zu bezweifeln, wenn im Inneren das Gleiche verbaut ist



... dies sind meine Persönlichen Eindrücke. Außerdem denke ich nicht, das 100% aller Bauteile des Ra-01 ebenso im Ra-04 verbaut sind.


OK

Mir kommts nur darauf an, dass er besser auflöst, als mein Denon AVR-1907. Mit dem bin ich nicht zufrieden....

Und würde der Aufpreis von 04 zum 05 sich lohnen? Wenn ich dann einen Verstärker habe, der super klingt und mit dem man auch Jahre zufrieden sein kann, würde ich das gerne ausgeben. Aber rechtfertigt es den doch recht hohen Auspreis?

Gruß,
Florian


[Beitrag von FloGatt am 09. Jun 2007, 07:59 bearbeitet]
FloGatt
Inventar
#37 erstellt: 09. Jun 2007, 08:19
Hi,

auch die Phono-Vorstufe des RA-05 ist modifiziert, dann würde es sich ja doch lohnen. Oder was meint ihr?

Gruß,
Florian
whatawaster
Inventar
#38 erstellt: 09. Jun 2007, 09:20

Hi,

auch die Phono-Vorstufe des RA-05 ist modifiziert, dann würde es sich ja doch lohnen. Oder was meint ihr?


Du, mach dich auf den Weg, hör dir den Rotel an, dann wird dir die ganze Entscheidung viel leichter fallen

Und gib uns dann Bescheid, sobald du wieder zu Hause ankommst. Ich bin wirklich neugierig, welche Meinung du dir schließlich bildest.

Jezt aber auf zum Probehören und viel Spaß dabei!

Peter


[Beitrag von whatawaster am 09. Jun 2007, 09:21 bearbeitet]
FloGatt
Inventar
#39 erstellt: 09. Jun 2007, 09:21
Hi,

zum Probehören gehts erst um 2Uhr

Aber Danke für das Interesse!

Gruß,
Florian
Totenlicht
Stammgast
#40 erstellt: 09. Jun 2007, 12:45
Jepp, würde mich auch interessieren zu welchem persönlichen Eindruck du beim Probehören gelangst.
FloGatt
Inventar
#41 erstellt: 09. Jun 2007, 15:43
Hi,

nach dem Probehören war klar, dass der Rotel RA-05 mal mindestens zu mir nach Hause muss. Sprich: ich bin schwer beeindruckt.

Jetzt steht er ca 2 Stunden hier.

Erster Eindruck: Kraftvoll, detailreich, zupackend in allen Tonlagen.

Mehr demnächst.

Gruß,
Florian
HighEnderik
Inventar
#42 erstellt: 09. Jun 2007, 15:58

FloGatt schrieb:
Hi,

nach dem Probehören war klar, dass der Rotel RA-05 mal mindestens zu mir nach Hause muss. Sprich: ich bin schwer beeindruckt.

Jetzt steht er ca 2 Stunden hier.

Erster Eindruck: Kraftvoll, detailreich, zupackend in allen Tonlagen.

Mehr demnächst.

Gruß,
Florian :prost



wie schauts im vergleich zum Ra-01 aus? hate unterschiede Gehört?


Henrik
FloGatt
Inventar
#43 erstellt: 09. Jun 2007, 16:01
Nein, keine, so gut ist mein Gehör dann doch nicht.

Was ich noch gefunden habe: http://www.hifi-foru...read=1027&postID=5#5

Das wärs doch?
HighEnderik
Inventar
#44 erstellt: 09. Jun 2007, 16:08

FloGatt schrieb:
Nein, keine, so gut ist mein Gehör dann doch nicht.

Was ich noch gefunden habe: http://www.hifi-foru...read=1027&postID=5#5

Das wärs doch? :)



Willste net bei deinem Händler kaufen?

Wo er sich schon die Mühe für dich gemacht hat.

Henrik
FloGatt
Inventar
#45 erstellt: 09. Jun 2007, 16:12

-(Delu.XE)- schrieb:

FloGatt schrieb:
Nein, keine, so gut ist mein Gehör dann doch nicht.

Was ich noch gefunden habe: http://www.hifi-foru...read=1027&postID=5#5

Das wärs doch? :)



Willste net bei deinem Händler kaufen?

Wo er sich schon die Mühe für dich gemacht hat.


Ich war zwar 2 Stunden Testhören im Laden, hab Bananaes mitbekommen, aber das ist mir dann doch keine 300€ wert, die ich hier sparen kann

Gruß,
Florian
Dj_Dan360
Stammgast
#46 erstellt: 09. Jun 2007, 17:19
Hallo Florian,

und wie war das Testhören? Zu welchem Entschluss bist du gekommen.

mfg
Dan
FloGatt
Inventar
#47 erstellt: 09. Jun 2007, 17:22
Hi

also, der 05 (und somit auch der 04) spielte sehr viel detailverliebter als mein Denon-AVR, was wir ja auch alle erwartet hatten

Insgesamt sehr kraftvoll, straff. Den Lautstärkeregler muss ich 1/4 aufdrehen, um meine Ohren nachhaltig zu schädigen. Das ist schon imposant.

Die Verarbeitung ist klasse, das Design macht sehr viel mehr her als der lütte NAD

Mehr morgen...

Gruß,
Florian
Dj_Dan360
Stammgast
#48 erstellt: 09. Jun 2007, 17:43

Den Lautstärkeregler muss ich 1/4 aufdrehen, um meine Ohren nachhaltig zu schädigen. Das ist schon imposant.

ja und ab 12Uhr kommt dann wahrscheinlich nix mehr (an mehr Leistung). Womit wir wieder bei den hochgezüchteten Potis wären...

ok dann bis morgen

mfg
Dan
FloGatt
Inventar
#49 erstellt: 09. Jun 2007, 17:50

Dj_Dan360 schrieb:

Den Lautstärkeregler muss ich 1/4 aufdrehen, um meine Ohren nachhaltig zu schädigen. Das ist schon imposant.

ja und ab 12Uhr kommt dann wahrscheinlich nix mehr (an mehr Leistung). Womit wir wieder bei den hochgezüchteten Potis wären...


Stört mich wenig

Sprich: mir reicht die Leistung satt!
FloGatt
Inventar
#50 erstellt: 09. Jun 2007, 20:01
Hi nochmal,

diesmal aber eine andere Frage, ich missbrauche den Threat einfach mal dafür

Da mein Rotel dann ja keine digitalen Eingänge mehr hat, ich aber auf den analogen Onboard-Sound meines PCs gerne verzichten will, muss ich wohl den digitalen mittels eines D/A-Wandlers benutzen. Da viele Geräte, die ich beim kurzen Suchen so gefunden habe, aber in preisliche Regionen kommen, die mir das nicht wert sind, dachte ich an Selbstbau.

Was kann man davon halten: http://shop.elv.de/o...ail=10&detail2=13043
http://shop.elv.de/o...ail=10&detail2=12866

Wäre es ein Versuch wert?
Es soll einfach nur die digitalen Signale des Onboard-Sounds in analoge umwandeln.
Wenn es auch bezahlbares fertiges gibt, nur her damit!

EDIT: Der fertige kostet 40€, da lohnt sich Selbstbau wohl kaum:
http://shop.elv.de/o...ail=10&detail2=14792
http://shop.elv.de/o...ail=10&detail2=14798

Gruß,
Florian


[Beitrag von FloGatt am 09. Jun 2007, 20:05 bearbeitet]
FloGatt
Inventar
#51 erstellt: 09. Jun 2007, 20:30
Oder kann ich hiermit glücklich werden: http://www.thomann.de/de/behringer_ultramatch_pro_src_2496.htm

Gruß,
Florian, der keine Ahnung mit DA-Wandlern hat
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoreciever oder Verstärker? NAD/Rotel
JP23 am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 16.07.2013  –  4 Beiträge
Rotel aufbauen oder NAD erweitern?
g.sender am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  26 Beiträge
NAD vs Rotel: Unterschiedliche Klangphilosophie?
Joghurt007 am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  5 Beiträge
Kaufberatung NAD, ROTEL, DENON
Chimaira am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  12 Beiträge
NAD/Rotel/Marantz
hardbernie am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  16 Beiträge
NAD vs. Rotel vs. ?
souled_out am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  47 Beiträge
NAD
gazebo am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  29 Beiträge
Rotel RA-05 vs. NAD C325BEE
waldy am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 27.10.2007  –  3 Beiträge
Kaufberatung - Rotel oder NAD
Zeppelin03 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  5 Beiträge
NAD oder Rotel?
-Sir- am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Cambridge Audio
  • Denon
  • Onkyo
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.275