Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kann ich mir diese Boxen kaufen ?

+A -A
Autor
Beitrag
Big_Teddy
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jul 2007, 16:18
Ich möchte ein vibrierendes Gefühl bekommen wenn ich diese Boxen anschließe aber auch der Klang muss dazu stimmen kann ich mir diese Boxen PURE ACOUSTICS Standlautsprecher XTI 100 schwarz kaufen ? Danke schon mal für die Hilfe
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 12. Jul 2007, 16:26
Hallo,

es kommt auf den Preis und Deinen Anspruch an. Beides sollte niedrig sein, um zum Kauf eine Empfehlung auszusprechen.

Vielleicht verwechsle ich den "Marken"-Namen nur mit was anderem, aber zu Pure Acoustics könntest Du die Forensuche bemühen.

Carsten
Big_Teddy
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Jul 2007, 16:31
Also Preis liegt bei 200€ und die Leistung die mir geboten wird ist auch gut ich wollte nur von der Erfahrung provitieren wer sollche Boxen in der Art hat ob ich sie mir kaufen kann
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 12. Jul 2007, 16:38
Hi, wenn Du diesen Lautsprecher gut findest, lass´ Dich nicht vom Kauf abhalten.

Abhängig von der Raumgröße gibt es Alternativen:

Magnat Monitor 880
Heco Victa 300
Wharfedale Diamond 9.1
Canton LE 120

Gruß, Carsten
Big_Teddy
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Jul 2007, 16:45
Danke ich Suche aber eher so was in der Art Standlautsprecher
AHtEk
Inventar
#6 erstellt: 12. Jul 2007, 18:40
ALLE Standlautsprecher die bis 300€/paar kosten (besondere angebote ausgeschlossen) sind meist soundbrei ;=)

und benutz mal die suche hier nach pure acoustic und du wirst sehen, da ist selbst tevion und andere billigboxenbauer mit denen auf einer ebene.. zwar leicht übertrieben, aber auch "recht" nahe^
Opium²
Inventar
#7 erstellt: 12. Jul 2007, 19:36
hallo,
also diese Boxen für dne Preis können eigentlich nicht gut sein.
Kauf dir liebergescheite MArkenboxen, z.b. Standlautsprecher von Canton, LE107 für 300Euro das Paar. Damit machst du nix falsch.
gruß
canphon
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Jul 2007, 00:39

Kauf dir liebergescheite MArkenboxen, z.b. Standlautsprecher von Canton, LE107 für 300Euro das Paar. Damit machst du nix falsch.


Möchtest du dem armen Jungen denn wirklich Böses tun?
Die Cantons aus der Le-Serie, die ich bis jetzt das Pech hatte, hören zu dürfen, klangen so kalt, technisch und unmusikalisch als hätte sie 'n verstrahlter Roboter in 'nem Atomkraftwerk zusammengekloppt .

Grüße canphon.
Magnuson
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jul 2007, 10:52
@canphon

Naja, da gibts auch andere Meinungen, ich persönlich empfand die Le 107 schon als gelungenen Einstieg.

Von dem Pure Acoustic Kram würde ich aber generell abraten, die Qualität ist unter aller Sau
canphon
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 13. Jul 2007, 15:49
Na wenns schon billig und 'n Marken-Fetisch sein soll, dann halte ich Magnat oder Heco für die wesentlich bessere Wahl .

Canton scheint mit einigen seiner LS in die unendlichen Weiten eines akustischen Weltraums vorzudringen, den noch nie ein menschliches Ohr zuvor gehört.
Das Hören haben bei der Le-Serie offensichtlich die Herren Messgeräte übernommen. Die schreiben sich dann eine schnurgerade Linie ins Messstammbuch zusätzlich einer kleinen (nur nicht dem Gott der Messgeräte-Linearität lästern) Prise Bassbuckel und Höhen-Peak um dem Ganzen dann noch ein wenig verbrauchergerechte Würze zu geben. Der potentielle Käufer sieht nur und hört nichts und ist begeistert das ihm Hören und Hören vergeht.
Die Le-Serie von Canton scheint der wissenschaftliche Beweis dafür, dass das Messen akustischer Signale durch Messgeräte vollkommen analog dem Hören derselben durch das menschliche Ohr ist. Was für die einen gut ist, kann für das andere unmöglich schlecht sein.
Es lebe der Fortschritt, es lebe die Technik, es lebe die Physik und die Herrschaft der Zahl!!!
Messgeräte aller Länder vereinigt euch wider den Wahnwitz des archaischen Mit-den-Ohren-hören-Wollens!
Halleluja, Hosianna und so weiter ... ein großes Juchei auf den Geschmack des großen und weisen Gottes aller Verbraucher, Gebraucher und Wegraucher.
Denn, was man nicht messen kann, ist nicht quantifizierbar und was nicht quantifizierbar ist, ist nicht eindeutig nach Maß und Zahl vergleichbar, was nicht eindeutig nach Maß und Zahl vergleichbar ist, stürzt aus dem Reich der Messgeräte und Zahlen in die Welt der Beliebigkeit der Meinungen.
Wie aber kann Otto-Normalverbraucher so aus dem sicheren Reich der Zahlen und Messgeräte in die eigene brüchige Welt der Meinung entlassen noch sicher wissen, dass seine Box, wenn schon nicht die aller- so mindestens doch die beste ist. Otto-Normalverbraucher, autoritär gesinnt, wie er nun einmal ist, will doch unter allen Umständen den Wert seines teuer erworbenen Hifi-Möbels vor allen Göttern dieser Welt und natürlich erst recht vor dem der Wahrheit und der Kumpels amtlich beglaubigt wissen. Und siehe da! Die Wissenschaft, der neue Stellvertreter Gottes auf Erden, machts amtlich und gibt unserem Otto ein heiliges Papier mit den schönsten Geraden und Linien dieser Welt an die Hand. Otto nun selig im Reich der Zahlen und Graphen preist nun den einzig wahren Glauben und tritt hinaus in die Welt zu bekehren und den Ungläubigen, die mit tauben Sinnen ums goldene Kalb (zB. eine Tannoy Westminster) tanzen, das Fürchten zu lehren.
Und den unnützen Knecht werft in die Finsternis hinaus; da wird sein Heulen und Zähneklappern.

Grüße canphon.
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 13. Jul 2007, 19:57
Sehr schön! So macht das Forum Freude.

Carsten
Opium²
Inventar
#12 erstellt: 14. Jul 2007, 10:48
ganz toll "canphon" ,
das hat "big teddy" sehr weitergeholfen .
Wenn dir die Le-Serie nicht gefällt, OK.Ich bin der Meinung sie klingt für das Geld sehr gut, vor allem bei modernerer Musik wie Hip Hop, wo Bass und Pegel verlangt sind, trumpft sie aus. Ich spreche aus eigener Erfahrung.
Klar das sie nicht perfekt für seidige Geigensolos oder Klassikpassagen ist, Boxen in dieser (Preis-)Klasse müssen das auch nicht alles perfekt können.
gruß
Magnuson
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jul 2007, 11:35
@ canophon

Welche werten Lautsprecher, welche nicht der klassischen Physik unterworfenen sind, schlägst du denn vor

Aber ich ahne da schon was


[Beitrag von Magnuson am 14. Jul 2007, 11:35 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 15. Jul 2007, 05:22
Hallo zusammen,

die Canton LE-Serie ist ja hier im Forum immer mal wieder ein Diskussionspunkt.


canphon schrieb:
Canton scheint mit einigen seiner LS in die unendlichen Weiten eines akustischen Weltraums vorzudringen, den noch nie ein menschliches Ohr zuvor gehört. Das Hören haben bei der Le-Serie offensichtlich die Herren Messgeräte übernommen.



Opium² schrieb:
Ich bin der Meinung sie klingt für das Geld sehr gut, vor allem bei modernerer Musik wie Hip Hop, wo Bass und Pegel verlangt sind, trumpft sie aus. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Klar das sie nicht perfekt für seidige Geigensolos oder Klassikpassagen ist, Boxen in dieser (Preis-)Klasse müssen das auch nicht alles perfekt können.


Ich denke schon, dass man in passenden Kombinationen auch mit Canton LE-Boxen preisbezogen gut Musik hören kann. In Kombinationen mit einem älteren Dual-Verstärker (CV-6020, CV-5670) oder Technics (SU-V 3) habe ich mit LE-120, bzw. LE-170 gute Ergebnisse erzielt. Seidige Geigensoli können die LE-Boxen nach meinem Geschmack sogar besser als bspw. eine Magnat Quantum 505 oder Heco Vitas 500. Mit Ausnahme der Heco Vitas 500 würde Big Teddy aber keine der genannten Standboxen für 200 EUR bekommen. Da hilft nur der Gang in einen weiteren "HiFi-Feinkost-" Laden: www.conrad.de :

1.) Magnat Monitor 880, Art.-Nr.: 301718 - 62, 199,00 EUR/Paar
2.) Mivoc SB 238, Art.-Nr.: 351023 - 62, 56,42 EUR/Stück
3.) Tonsil TL 242, Art.-Nr.: 340358 - 62, 82,02 EUR/Stück

Die Reihenfolge stellt auch mein Ranking nach einer Hörprobe in einer Conrad-Filiale dar.

Eine weitere preislich interessante Box ist bestimmt auch die NS-G 40 Mk II ( http://www.yamaha-hifi.de/index.php?lang=g&country=DE&idcat1=2 ) für 79,00 EUR von Yamaha.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 15. Jul 2007, 05:25 bearbeitet]
schramme74
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jul 2007, 09:33
Noch ein Tipp für 200€ der etwas "feingeistiger" zur Sache geht.

KEF Cresta 3

Sind nicht so "Chassis überflutet" machen dafür aber sehr ordentlich Musik.
MFG
Tom


[Beitrag von schramme74 am 15. Jul 2007, 09:33 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#16 erstellt: 15. Jul 2007, 10:15

schramme74 schrieb:
Sind nicht so "Chassis überflutet" machen dafür aber sehr ordentlich Musik.


Hi Tom,

wenn es um die Chassis-Flut ginge, helfen die Proddukte von Quadral weiter:
http://www.quadral.c...detail.php&prodID=78

Viel hilft viel, oder?

Carsten
Rocksor
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Jul 2007, 11:10
Also ich muss jetzt auch mal ein Wort für die Pure Acoustic einlegen. Ich kenn die besagten Boxen zwar nicht, aber ich habe mir vor einem halben Jahr die Mars f von PA (289€/Paar)gekauft. War ein blindkauf, weil die für mich bezahlbar waren und überall als Preis-Leistungs-Hammer angepriesen wurden. Und ich muss sagen ich hab den Kauf nicht bereut. Meine Ansprüche sind nicht absolut übertrieben, und von daher genügen diese Boxen völlig.

Klar reichen die von der Qulaität nicht für Sound Fetischisten, aber ich finde klanglich müssen die sich nicht hinter den Canton Karat von meinem Vater verstecken. Die klingen zwar schon eine Liga höher, aber bei über dem vierfachen Preis möcht des ja auch sein.

Also ich denke wer günstige gute Boxen sucht ist bei PA nicht wirklich falsch gelandet, auch wenn in einem Forum wie diesem sehr gerne über solche "Billigboxen" geschimpft wird. Aber es kann, oder will halt nicht jeder mehrere Tausend € in seine Anlage stecken.

Am besten viele Boxen anhören. Gerade in der niedirgen Preisklasse gibt es da sicherlich gewaltige Unterschiede und wenn man ein bisschen zu viel spart hat man schnell einen Fehlkauf getan. So ein Blindkauf wie ich es gemacht habe ist eigentlich nicht allzu intelligent, aber bei mir doch gut ausgegangen, da die Boxen meiner Meinung nach besser klingen, als alles andere, was ich mir in der Preisklasse angehört hab.
Und letztendlich kommt es auf den individuellen Geschmack und das Hörempfinden an. Deshalb sind auch meine PA Mars f auf einer Augenhöhe mit den Canton Karat. Die Kanton haben zwar das feinere Klangbild und sind deutlich Pegelfester, aber mit der Lautstärke die meine Boxen ordentlich wiedergeben können kann ich mir die Ohren auch zerlegen und von der Klangfarbe gefallen sie mir besser, weil sie voller und wärmer klingen, als die Karat.

Also: Du kannst hier sicherlich nach Tips in einer Preisklasse fragen, aber anhören und entscheiden musst du selber.
CarstenO
Inventar
#18 erstellt: 15. Jul 2007, 12:01
Hallo Rocksor,

ich finde es gut, dass Du Dich gegen den Pauschalverriss einzelner Produkte einsetzt, aber ...


Rocksor schrieb:
Ich kenn die besagten Boxen zwar nicht, aber ich habe mir vor einem halben Jahr die Mars f von PA (289€/Paar)gekauft. War ein blindkauf, weil die für mich bezahlbar waren und überall als Preis-Leistungs-Hammer angepriesen wurden.


Wo werden diese Boxen als Preis-/Leistungshammer angeboten? Wir sprechen von 289 (!!!) Euro, für die jeder Low-Budget-Käufer gute Markenware kaufen kann.


Rocksor schrieb:
Und ich muss sagen ich hab den Kauf nicht bereut. Meine Ansprüche sind nicht absolut übertrieben, und von daher genügen diese Boxen völlig.


Wie lautet das daraus resultierende Plädoyer? Ware, die niedrige Ansprüche erfüllt gibt´s doch auch für weniger Geld. Oder geht´s nur darum, dass die Boxen lediglich so aussehen, als seien sie wertvoll?


Rocksor schrieb:
Klar reichen die von der Qulaität nicht für Sound Fetischisten, aber ich finde klanglich müssen die sich nicht hinter den Canton Karat von meinem Vater verstecken. Die klingen zwar schon eine Liga höher, aber bei über dem vierfachen Preis möcht des ja auch sein.


Für wen sind Pure Acoustics-Boxen gemacht, wenn doch bekannt ist, dass sie höhere Ansprüche kaum erfüllen und es für´s gleiche Geld unter HiFi-Gesichtspunkten bessere Ware gibt?


Rocksor schrieb:
Also ich denke wer günstige gute Boxen sucht ist bei PA nicht wirklich falsch gelandet, auch wenn in einem Forum wie diesem sehr gerne über solche "Billigboxen" geschimpft wird.


Ich denke, dass selbst derjenige bei Pure Acoustics falsch gelandet ist, der billige Ware will. 200, bzw. 289 EUR ist ja auch nicht billig, ne?


Rocksor schrieb:
Aber es kann, oder will halt nicht jeder mehrere Tausend € in seine Anlage stecken.


Wer es nicht kann oder will, sollte umso gezielter einkaufen, um Fehlkäufe zu vermeiden.


Rocksor schrieb:
Am besten viele Boxen anhören. Gerade in der niedirgen Preisklasse gibt es da sicherlich gewaltige Unterschiede und wenn man ein bisschen zu viel spart hat man schnell einen Fehlkauf getan.


Diese Worte stehen im Widerspruch zueinander. Wo kann ich denn die Pure Acoustics-Boxen hören? Ich würde sie bspw. gerne im Vergleich mit den gleichteuren Heco Victa 500 hören.


Rocksor schrieb:
So ein Blindkauf wie ich es gemacht habe ist eigentlich nicht allzu intelligent, aber bei mir doch gut ausgegangen, da die Boxen meiner Meinung nach besser klingen, als alles andere, was ich mir in der Preisklasse angehört hab.


Da gehen die Geschmäcker wahrscheinlich weit auseinander.


Rocksor schrieb:
Und letztendlich kommt es auf den individuellen Geschmack und das Hörempfinden an.


Zustimmung.


Rocksor schrieb:
Deshalb sind auch meine PA Mars f auf einer Augenhöhe mit den Canton Karat. Die Kanton haben zwar das feinere Klangbild und sind deutlich Pegelfester,


Das sind aber doch Eigenschaften, wo jeder behaupten würde, dass die Vergleichsbox da besser ist, oder?


Rocksor schrieb:
Also: Du kannst hier sicherlich nach Tips in einer Preisklasse fragen, aber anhören und entscheiden musst du selber.


Kannst Du uns ein Händlerverzeichnis bieten, wo wir die von Dir empfohlenen Boxen von Pure Acoustics hören können?

Dennoch:

Carsten
canphon
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 15. Jul 2007, 20:54
@magnuson


Welche werten Lautsprecher, welche nicht der klassischen Physik unterworfenen sind, schlägst du denn vor


Gibt's so was?

Grüße canphon.
Rocksor
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Jul 2007, 21:05
Das mit dem Probehören ist leider das Problem bei Pure Acoustics. Des is ne recht neue amerikanische Marke und in Deutschland haben die nur einen Vertriebspartner mit Sitz in Norddeutschland. Da ich aus Bayern komme sah es für mich mit Probehören schlecht aus. Unter anderem deswegen der Blindkauf übers Internet. Wer aber da in der Gegend wohnt kann zu Radio Wolf fahren und des anhören.

http://www.areadvd.de/hardware/2006/pure_acoustics_mars_1.shtml

hier bei Areadvd hab ich den Test gelesen. Das Mars ist eigentlich ein 5.0 System aus dem man sich die Standboxen extra bestellen kann. In dem Test geht es um das gesamte System. Ich werde mir wohl auch beizeiten, wenn ich meinen alten Stereoverstärker in Rente Schicke die anderen Boxen dazu nachbestellen. Aber bis dahin bin ich klanglich gut versorgt.(Und wenn ich mal mein Studium fertig hab und genug geld hab werd ich mir sicherlich auch mal was im gehobeneren Preissegment leisten.

http://www.pure-acoustics.com/

is die Homepage von PA. Da gibts auch nen Link zu Radio Wolf, dem deutschen Verteiber.

Pure Acoustics ist übrigens nicht unbedingt ein NoName Produnkt, des alle Paar Wochen so bei Aldi drinstehen könnt. Die Marke is nur in unseren Breiten noch nicht so bekannt.

Was heißt eigentlich, dass es fürs Gleiche Geld deutlich bessere Ware gibt? Hat jemand der hier die PA Boxen kritisiert schon mal selber welche gehört? Wenn ja welches Modell? Ich habe auch in dieser Preisklasse probegehört, aber nichts gefunden, was mir so gut gefallen hat (und jetzt nicht äußerlich, aber auch da stehen die nicht schlecht da)

Was den Vergleich meiner Boxen mit den Karätern angeht muss ich sagen, dass ich ein "meiner Meinung nach" vergessen habe. Klar sind rein objektiv gesehen die Canton die besseren Boxen, aber die kosten ja auch 1300€/paar.
Was mir an den Mars besser gefällt ist die Klangfarbe. der Sound kommt voller und satter. Der Bass kommt in tiefer und fühlt sich nach mehr Druck an, dafür nicht ganz so präzise. Aber da ich meist Rock und Metal hör is mir mehr Druck und ein kräftiges Bassfundament wichtiger als die absolute Präzision.

Warum denkt ihr denn dass Pure Acoustics keine guten Boxen bauen können? Weil sie noch keinen solche Namen haben wie Canton, Teufel, oder Magnat?
Ich kann mir schon vorstellen, dass jemand der viel Geld in Sound investiert sich nicht mehr auf "dieses Niveau herunterlassen würde. Klar, wenn ich mal was besseres hatte und mich daran gewöhnt hab gah ich auch nicht mehr freiwillig auf der Leiter zurück, aber auch ihr dürftet feststellen können, dass man bei PA auch einen Gegenwert für sein Geld bekommt und nicht nur NoName Schrott.
Magnuson
Stammgast
#21 erstellt: 15. Jul 2007, 23:20
@canophon
schwache Antwort

@Rocksor

Pure Acoustics gibt es schon seit über zwei Jahren in Deutschland zu kaufen, soviel zum Thema neu und muss sich noch einen Namen machen. Das diese "Marke" mit Amerika mehr gemein hat als einen Briefkasten in Brocklyn wage ich zu bezweifeln. China scheint mir da eher das Ursprungsland zu sein.

Zum AreaDVD Test. Selten liest man bei Area (wo das Lob keine Grenzen kennt) soviel kritisches wie bei diesem Test. Wenn erstmal eindringlich davor gewarnt wird das Mars Set mit richtigen Lautsprechern zu vergleichen sagt das schon einiges.


AreaDVD schrieb:
Bevor man in die Klangtestreihen einsteigt, muss man sich davor über die Intention im Klaren sein, die das Testobjekt verfolgt. Ansonsten stellt sich rasch ein falscher Eindruck ein. Bei einem 5.0-Lautsprecherset mit großen Standlautsprechern vorn, das für einen Straßenpreis von 389 € erhältlich ist, sind akustische Höhenflüge nicht möglich. Punkt. Das ist eine Vorab-Feststellung, die schlicht und einfach getroffen werden muss, denn aufgrund der schlichten Technik und den einfachen Gehäusen sind beispielsweise eine sehr klare Hochtonwiedergabe, ein fein differenzierte Mitteltonbereich und ein präziser, straffer Bass nicht realisierbar.


Als Vergleich wird dann das Teufel Concept R herangezogen, ein Billig-Design-System. Tut mir Leid, gegen ein normales Boxenset hätte so ein Designzeug keine Chance. Und wer sich ein wenig kundig macht, nicht unbedingt die neueste Generation braucht, der bezahlt nicht viel mehr und hat dann was anständiges zu Hause.

Apropo Test, in der Audio wurde vor nicht allzulanger Zeit das Flagmodell von Pure Acoustics getestet, die Dream 77. Der Frequenzgang sagt schon alles, dieser bricht ab 400 Hz (nach unten) um gute 10 Db ein, von Bass also keine Spur, der Rest ist eine wilde Berg und Tal Bahn. Soetwas ist unter aller Sau und kann auch nur zustande kommen, wenn einfach was zusammengeschustert wurde, hauptsache Pianolack imitat

Eine Ebenfalls interessante Sache zu Pure Acoustics ist, dass es trotz aller berechtiger Zweifel, ob es sich bei den Ebayböxchen um eine ernstzunehmende Marke handelt, wurde extrem versucht dieses Label in diversen Foren zu puschen. Zweifler wurden beleidigt und sogar bedroht. Die entsprechenden Forenthreads sind wohl immer noch auf der offiziellen deutschen Pure Acoustics Seite verlinkt, ein Schelm wer böses dabei denkt.

Soviel zu dem neuem Stern am (Ebay) Hifi-Himmel.

Zum Schluss noch ein paar Eindrücke zu den Subwoofern von Pure Acoustics, eventuell möchtest du ja deine Mars zum 5.1 Set ausbauen. Ich kann nur raten, kauf dir was gescheites!
http://www.hifi-foru...ad=1421&postID=21#21
Opium²
Inventar
#22 erstellt: 16. Jul 2007, 12:19
hallo,
ich habe mir den Audio-Test nochmal durchgelesen.
Ja ja, normalerweise sagen Tests ja wenig aus, aber so wie sie die Box durch den Dreck gezogen haben müssen sie sich schon ziemlich sicher gewesen sein.
Und für das Geld bekommt man wirklich robuste Markenware die auch was taugt.
gruß
CarstenO
Inventar
#23 erstellt: 16. Jul 2007, 15:39

Rocksor schrieb:
Und wenn ich mal mein Studium fertig hab und genug geld hab werd ich mir sicherlich auch mal was im gehobeneren Preissegment leisten.


Kommt über Pure Acoustics noch was?:D


Rocksor schrieb:
Pure Acoustics ist übrigens nicht unbedingt ein NoName Produnkt, des alle Paar Wochen so bei Aldi drinstehen könnt. Die Marke is nur in unseren Breiten noch nicht so bekannt.


Aha, ein Exot also. Ich stimme Dir zu, dass durch einzelne Forenbeiträge dieser Eindruck entstehen könnte. Von solchen Exoten, Newcomern oder auch "Geheimtipps" haben wir aber schon viele Kommen und Gehen gesehen.


Rocksor schrieb:
Was heißt eigentlich, dass es fürs Gleiche Geld deutlich bessere Ware gibt?


Die Frage an sich ist gut gestellt. Mein Respekt. Sie wurde schon mehrfach beantwortet.


Rocksor schrieb:
Ich habe auch in dieser Preisklasse probegehört, aber nichts gefunden, was mir so gut gefallen hat (und jetzt nicht äußerlich, aber auch da stehen die nicht schlecht da)


Das kann verschiedene Gründe haben, spricht jedoch nicht für die Qualität von Pure Acoustics.


Rocksor schrieb:
Was den Vergleich meiner Boxen mit den Karätern angeht muss ich sagen, dass ich ein "meiner Meinung nach" vergessen habe.


Ich glaube, da besteht kein Mißverständnis.


Rocksor schrieb:
Klar sind rein objektiv gesehen die Canton die besseren Boxen, aber die kosten ja auch 1300€/paar.


Ich behaupte sogar, dass es für weniger als 289 EUR bessere Boxen gibt.


Rocksor schrieb:
Warum denkt ihr denn dass Pure Acoustics keine guten Boxen bauen können?


Es deutet noch nicht einmal etwas darauf hin, dass sie die Absicht haben, gute Boxen zu bauen.


Rocksor schrieb:
Weil sie noch keinen solche Namen haben wie Canton, Teufel, oder Magnat?


Dieses Niveau werden sie nicht erreichen.


Rocksor schrieb:
aber auch ihr dürftet feststellen können, dass man bei PA auch einen Gegenwert für sein Geld bekommt und nicht nur NoName Schrott.


Rhetorisch gut. Ich kann keinen Gegenwert für 289 EUR erkennen, da mir die Alternativen bekannt sind. Selbst die genannten Conrad-Electronic-Modelle gehören zu den besseren Alternativen.

Mich hast Du nicht davon überzeugen können, dass Du mit Pure Acoustics heute schon den Geheimtipp von morgen entdeckt hast.

Carsten
canphon
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 16. Jul 2007, 16:44
@magnuson


schwache Antwort


Ich würde eher meinen, schwache Frage und arge Probleme beim Verstehen von Texten.
Aber dieses Problem kennt man ja in Deutschland spätestens seit PISA .

Also magnuson, alles Gute und viel Glück
beim Üben .

canphon
Magnuson
Stammgast
#25 erstellt: 16. Jul 2007, 19:15
@ canophon

Den selbst geschriebenen Text nicht verstanden
Du prangerst an, ich frage was du willst, als Antwort eine Gegenfrage. Also ein wenig mehr Enthusiasmus bei der Beantwortung meiner Frage hätte ich nach deinem "Beitrag" schon erwartet Aber wie gesagt, ich kann mir schon denken wo dein Denken herkommt
Rocksor
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Jul 2007, 11:48
Ok. Dann sind meine Boxen halt Schrott. Ich bin trotzdem zufrieden damit. Hätte mir vielleicht auch was anderes geholt, wenn ich nicht schnell neue gebraucht hätte, aber wenn sie mir nicht getaugt hätten hätte ich sie auch nach dem Anlass zu dem ich sie gebraucht hab zurückgegeben.

Naja seis wies sei, ich hab se jetzt und werd se auch erst mal behalten.
Aber auch wenn des jetzt ein bisschen vom ursprünglichen Thema weggeht(bei dem wir eh schon lange nicht mehr wirklich sind)
Was würdet ihr mir denn bezahlbares empfehlen (Center, rear, und Verstärker) wenn ich in näherer Zukunft auf 5.1 aufrüsten wöllte?
Ich spiele nämlich schon mit dem Gedanken.

Gruß Rocksor
CarstenO
Inventar
#27 erstellt: 22. Jul 2007, 12:49

Rocksor schrieb:
Ok. Dann sind meine Boxen halt Schrott. Ich bin trotzdem zufrieden damit.


Darum geht´s doch.


Rocksor schrieb:
Hätte mir vielleicht auch was anderes geholt, wenn ich nicht schnell neue gebraucht hätte, aber wenn sie mir nicht getaugt hätten hätte ich sie auch nach dem Anlass zu dem ich sie gebraucht hab zurückgegeben.


Das fände ich dem Händler gegenüber unfair.


Rocksor schrieb:
Was würdet ihr mir denn bezahlbares empfehlen (Center, rear, und Verstärker) wenn ich in näherer Zukunft auf 5.1 aufrüsten wöllte?


Zunächst bessere Hauptlautsprecher, siehe #4, #7, #14 und #15. Zu den meisten genannten Modellen sollten Surround-Ergänzungen erhältlich sein, die preislich passend sind.

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Boxen kann ich kaufen?
also04 am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  6 Beiträge
Soll ich diese Nubert kaufen?
Perner2 am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  13 Beiträge
Welche Boxen soll ich kaufen?
daaath am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  11 Beiträge
Was für Boxen kaufen?
Master_Maurer am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  8 Beiträge
gebrauchte Boxen kaufen
lowle am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 12.08.2006  –  18 Beiträge
Was kann ich mir als Einsteiger kaufen???
-I][H][S- am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  8 Beiträge
Welche Anlage brauche ich hier für diese 2 Boxen
007promi am 28.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  13 Beiträge
Passt diese Anlage mit Diesen Boxen zusammen?
MontanaOne am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  9 Beiträge
Welche Boxen würdet ihr kaufen?
italia90 am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  14 Beiträge
Kann man die kaufen?
Vin_Wiesel am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Magnat
  • JBL
  • KEF
  • Wharfedale
  • Mivoc
  • Tonsil
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.766