Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NuWave105? Nuline102? ATM? An Marantz PM7200? Dachschräge?

+A -A
Autor
Beitrag
ElDuderinoo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Sep 2007, 00:26
Hallo,


Wie man bereits am Titel erkennt, habe ich mehr als ein Problem.
Ich habe vor kurzem meine neue Dachgeschoßwohnung bezogen und außerdem bei ebay einen Marantz PM7200 Verstärker erstanden, der wohl die Woche noch mit der Post kommen müsste.
Die Wohnung ist noch nicht fertig eingerichtet, weshalb ich zu Akustik nicht allzu viel sagen kann - natürlich hallt es momentan ziemlich. Außerdem ist meine derzeitige Anlage ziemlicher Plastikmüll, was die Einschätzung natürlich noch erschwert.
Aber manch einer erinnert sich vielleicht sowieso noch an einen der anderen Threads, die in der Planungsphase meiner Anlage entstanden sind.

Der Raum hat wohl kanpp über 20m² und eine Dachschräge. Das Problem ist, dass bei der einzig praktischen Aufstellung nachdem ich auch eine richtige Couch und einen Esstisch hier habe (momentan steht alles am Schreibtisch), ein Lautsprecher unter der Dachschräge stehen und "an ihr entlang" spielen würde (Reflexionen noch und nöcher?) und der zweite gegenüber eine gerade Wand hat - allerding bei entsprechender Einwinkelung auch einen kleinen Durchgang in meine Schlafnische im Rücken. Symetrie ist also beileibe was anderes. Auch sitze ich dann recht nah davor, da die andere Raumhälfte von der Küche in Anspruch genommen wird (ja eine schöne 0,5 Zimmer Wohnung - aber wenigstens das Bad ist ein eigener Raum *g*).

Ein kleiner Überblick über den Raum - die Fotos ergeben sozusagen einen Panoramaschwenk von rechts nach links

So! Von alles Lautsprechern die ich mir gerne anhören würde, sind die beiden erwähnten Nuberts wohl mit Abstand die günstigsten. Und nachdem man die ja eine ganze Weile daheimhaben kann werde ich auf jeden Fall ein Paar bestellen. Außerdem hab ich dann schonmal was daheim stehen, während ich wegen der anderen Kandidaten von Händler zu Händler laufe. (Scheint in wien niemanden zu geben, der alle von mir angepeilten Lautsprecher führt, weshalb ich wohl Fachhändler und anscheinden auch Großraummärkte werde besuchen müssen)
Nur welche Nuberts bestelle ich? Irgendwie finde ich nirgends hilfreiche Unterscheidungen zwischen den verschiedenne Nubert Linien - die shceinen alle sehr ähnlich zu klingen. Und beide auf einmal bestellen find ich sehr unpraktisch.

So nun aber zu meinem eigentlichn Anliegen? Würdet ihr sagen, dass die erwähnten Lautsprecher überdimensioniert sind? Der Raum ist ja nicht sooo klein, hat aber durch die Dachschräge eben doch recht wenig Volumen. Außerdem sitz ich kaum in der Küche - vor allem weil ein Esstisch auch noch reinkommt, wird der Fernseh- und Stereobereich also nicht sehr groß und ich werde wohl nicht mehr als 2-3m von den LS entfenrt sitzen wenn die sagen wir mal knapp über einen halben Meter von der Rückwand entfernt sind.
Wie tun sich die Nuberts eigentlich mit niedrigeren Pegeln? Ich hab ja auch Nachbarn und will aber auch Abends anständig Musik hören, weshalb ich eine Kombi brauche, die auch leise nach was klingt, was nicht heißt, dass ich nicht tagsüber auch mal aufdrehe.

Und gehe ich recht in der Annahme, dass der PM7200 so ziemlich an seine Grenzen kommt, wenn ich da noch ein ATM Modul ranhänge oder gar noch in den Class-A Modus schalte? (vorausgesetzt der bringt was - hab den Verstärker ja noch nicht)

Und hat jemand Erfahrung mit ähnlichen Räumen? Ich weiß es wäre wahrscheinlich vernünftiger "aus der Schräge heraus" zu spielen - da hätten auch beide LS eher gleiche Bedingungen und in Richtung Küche wird der Raum nach einigen Metern auch ein wenig breiter. Allerdings macht es Sinn, wenn der Essbereich näher bei der Küche ist und dann erst der Wohnbereich kommt als umgekehrt. Außerdem sind dort lästige Heizkörper.

So - zu den Bildern (entschuldigt die Unordnung - der Umzug ist noch im Gange)

Dem momentanen Plan nach würden Fernseher, Anlage und Lautsprecher an die Wand kommen, an der jetzt das häßliche Ikea-Sofa steht. Die Alternative "aus der Schräge heraus" wäre eher problematisch - da würde der Fernseher genau zwischen den zwei Heizkörpern stehen (einer wird hier von Schreibtisch und -sessel verdeckt) und jede Box hätte einen Heizkörper im Rücken - und das kann ja auch nicht gut sein oder?
Außerdem wäre der Fernseher zu niedrig - und viel weiter nach vorne kann er auch nicht - habe nicht sehr viel Platz zu verschenken.

Die roten Linien geben zwei mögliche Stereo-Dreiecke an - hätte wohl ein drittes aus der schräge machen sollen - naja ihr könnt es euch vorstellen. Die gerade Linie hinten ist die Kante zwischen Dachschräge und Decke um zu verdeutlichen, dass die Schräge praktisch den ganzen Raum überdeckt. Sie fängt btw bei 90cm Höhe an.








So ich bin für jeden Kommentar zu jedem der genannten Punkte dankbar. Ich weiß es ist viel auf einmal und einiges hab ich auch shconmal gepostet, aber ich glaube die Gesamtsituation sollte wohl so genau wie möglich dargestellt werden. Apropos: Konkreter Anlasl DIESES Postings sind vor allem die Fragen bzgl. Nubert Auswahl, Dimensionierung und Verstärkerleistung.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
Peter
ElDuderinoo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Sep 2007, 18:25
Argh - ich sollte entschlussfreudiger sein - denke inzwischen auch schon über die jeweils größten Nuline/-wave Vertreter nach.....

Aber die wären für Raum und Verstärker dann wirklich zu viel oder?
Am liebsten würd ich einfach gleich 4 Paar bestellen, und 3-4 davon wieder zurückschicken, aber dafür fehlt eindeutig das Kleingeld - abgesehen von den Transportkosten, nachdem das momentane Angebot ja nur in Deutschland gilt und ich in Österreich lebe....
Also - irgendwelche Nubert-Experten hier?

Liebe Grüße
Peter
Zaaach
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Sep 2007, 09:14
Hallo ElDuderinoo,

vermutlich kann man Dir im Nubert Forum eher weiterhelfen, insbersondere was die Wirkungsweise des ATM und seine Anschlußmöglichkeiten betrifft...
aldi2106
Stammgast
#4 erstellt: 12. Sep 2007, 17:16

Wie tun sich die Nuberts eigentlich mit niedrigeren Pegeln?


Das kommt darauf an was du darunter verstehst...

Allgemein muss ich aber sagen, dass die Nubert (ich besitze die Nuline 30) bei niedrigen Lautstärken weniger Details zeigen, als die Canton Karats die ich vorher hatte.
Diese konnte man auch sehr gut leise hören.
Andersherum machen die Nuberts bei hohen Pegeln mehr Spaß als die Karats.

Dass jeder Lautsprecher leise ein wenig langweilig klingt, hängt mit dem menschlichen Ohr bzw. mit dem Hörempfinden zusammen (bei leisen Lautstärken fällt die Empfindlichkeit für Höhen und Tiefen ab). Dagegen gibt es Loudness, dass Höhen und Tiefen anhebt, sodass man auch leise einen knackigen Sound hat.

Da dein Raum mittelgroß ist und du auch recht nah hören wirst, solltest du auf jeden Fall bei den 100ern bleiben.
Die 120er Serien wären übertrieben, mehr noch könnten sie Dröhnprobleme aufgrund des kräftigeren Basses hervorrufen...



gruß
aldi2106
incitatus
Inventar
#5 erstellt: 13. Sep 2007, 12:42
Hallo Peter,

bevor Du auf den "Nubert-Effekt" hereinfällst, solltest Du unbedingt andere Lautsprecher probehören. Nur dann bleiben Dir Zweifel erspart, ob es die richtige Entscheidung ist.

Welche Musik hörst Du eigentlich?
Jim70
Stammgast
#6 erstellt: 13. Sep 2007, 13:49

incitatus schrieb:

bevor Du auf den "Nubert-Effekt" hereinfällst, solltest Du unbedingt andere Lautsprecher probehören.





ElDuderinoo schrieb:
Von alles Lautsprechern die ich mir gerne anhören würde, sind die beiden erwähnten Nuberts wohl mit Abstand die günstigsten.


Das liegt vielleicht daran, dass die Nuberts zum Festpreis verkauft werden. Die Lautsprecher anderer Hersteller bekommst du hingegen meist weit günstiger als in der UvP angegeben.

LG
Jim


[Beitrag von Jim70 am 13. Sep 2007, 13:55 bearbeitet]
aldi2106
Stammgast
#7 erstellt: 13. Sep 2007, 15:49

bevor Du auf den "Nubert-Effekt" hereinfällst, solltest Du unbedingt andere Lautsprecher probehören.


Das solltest du auf alle Fälle. Auf keinen Fall den Fehler machen die Nuberts zu bestellen, zu sagen "Boah wie geil" (das ist vorprogrammiert, da du anscheinend noch keine hochwertigen Lautsprecher gehört hast) und die dann einfach ohne Vergleich zu behalten...



gruß
aldi2106
ElDuderinoo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Sep 2007, 17:36
Danke für die gutgemeinten Warnungen - das hatte ich aber auch nicht vor.
Die Nubis kann man ja recht einfach wieder zurückgeben.
Deshalb hab ich mir gedacht ich bestell sie und wenn ich sie ien paar Tage habe und besser "kenne", klappere ich diverse Hifi-Händler nach den anderen Kandidaten ab.

Andere LS werd ich nämlich nicht so leicht daheim hören können - das manche Händler gegen Kaution LS mit heimgeben ist mir klar, aber der Transport könnte schwierig werden, da ich kein Auto habe.


Liebe Grüße Peter
incitatus
Inventar
#9 erstellt: 13. Sep 2007, 18:49

ElDuderinoo schrieb:
... der Transport könnte schwierig werden, da ich kein Auto habe.

Wo wohnst Du denn? Ich kenne mehrere Händler in meiner Gegend, die ohne Kaution die Lautsprecher übers Wochenende vorbeibringen und wieder abholen.
Amperlite
Inventar
#10 erstellt: 14. Sep 2007, 15:48

incitatus schrieb:

ElDuderinoo schrieb:
... der Transport könnte schwierig werden, da ich kein Auto habe.

Wo wohnst Du denn? Ich kenne mehrere Händler in meiner Gegend, die ohne Kaution die Lautsprecher übers Wochenende vorbeibringen und wieder abholen.

Das ist ja ein toller Service - was zahlt man dafür in etwa?
Gibt sowas auch bei Lautsprechern um 1000 Euro das Paar oder eher im hochpreisigeren Segment?
_____

Ein Tipp für den potentiellen Käufer:
Plan schon mal 50-100 Euro für ein paar Absorber ein, der Raum sieht ziemlich hallig aus.


[Beitrag von Amperlite am 14. Sep 2007, 15:50 bearbeitet]
incitatus
Inventar
#11 erstellt: 14. Sep 2007, 18:59

Amperlite schrieb:
Das ist ja ein toller Service - was zahlt man dafür in etwa?


Bei der AudioBox in Achern: garnichts.

Bei Manger zahlt man für eine Woche inkl. Transport 100 EUR.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz pm7200+Kef Q7
hoschna am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  14 Beiträge
LS für Marantz pm7200
helersen am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  35 Beiträge
Marantz pm7200
zeus1 am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  2 Beiträge
marantz pm7200 ab in den Dachboden?
b8man am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2015  –  11 Beiträge
Suche Verstärker für Nuline102
cRaZy-bisCuiT am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  8 Beiträge
marantz pm4200 oder pm7200
moe am 10.08.2003  –  Letzte Antwort am 13.08.2003  –  8 Beiträge
Marantz PM7200 VS. PM8000
Paddy_M am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  2 Beiträge
(Suche) kopfhöhrer zu pm7200 marantz
indensiff am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  12 Beiträge
CD - Player auch für meinen Marantz pm7200
indensiff am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  16 Beiträge
Brauche Boxen für einen Marantz PM7200
Dhanawas am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.770