Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


marantz pm7200 ab in den Dachboden?

+A -A
Autor
Beitrag
b8man
Neuling
#1 erstellt: 07. Sep 2015, 01:40
Hallo zusammen,

Ich habe mir vor langer Zeit mal einen Marantz PM7200 Verstärker, gepaart mit ein paar Yamaha NS-200 Boxen gekauft. Dieses "System" hatte und habe ich ausschließlich an meinen PC angeschlossen, da ich keinen adäquaten, nur 08/15 CD-Player besitze. Bei der Musikwiedergabe/-Digitalisierung lege ich dennoch Wert auf "sauberen" Klang (am liebsten FLAC's).

Summa Summarum: Ich höre ausschließlich über PC/iPad/Handy Musik - dies an besagte Komponenten angeschlossen.

Derzeit überlege ich mir in etwas Neues zu investieren. Meine Boxen sind etwas beschädigt, die Hochtöner wurden von meinem kleinen Neffen eingedrückt ... zudem kratzt die eine Box und ist merklich leiser als die Zweite, k.A. warum ...

Über die Boxen will ich mich aber gar nicht weiter auslassen, vielmehr würde mich eure Meinung zu dem Verstärker interessieren. Meine derzeitige Überlegung geht dahin, mir einen optoma NuForce DDA-120 zuzulegen (bringt der "mehr´/bessere Leistung/Klang für meinen Verwendungszweck). Im weiteren Schritt ein paar gute "Regalboxen".

Nun zur eigentlichen Frage:

Würdet ihr den marantz ?ausmustern? und in was neues (auf diesen optoma Verstärker bin ich grad recht fixiert) investieren, oder wäre das verschwendetes Geld und ich sollte mir einfach nur neue Boxen zulegen (ich finde den marantz in kombi mit meinen Boxen schon etwas schwach um die Brust, höre demnach gerne mal recht laut Musik => übertönt meinen Tinitus;).

Viele Grüße
JR
b8man
Neuling
#2 erstellt: 07. Sep 2015, 01:47
Kurze Anmerkung:

auf den nuforce Verstärker bin ich durch folgendn Post gestossen:

http://audiophilerev...an-audio-system.html
T4P.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Sep 2015, 04:11
Ich würde den Marantz behalten und lieber das dadurch freibleibende Budget in ein neues Paar Lautsprecher zusätzlich investieren.

Der Verstärker ist meiner Meinung nach immer noch hochklassig, auch wenn er älter ist.
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 07. Sep 2015, 05:46
Du solltest dir erst einmal die neuen Lautsprecher aussuchen.

Wenn diese und die von dir angestrebten Lautstärken den Marantz an seine Grenzen treiben, kannst du über einen neuen Verstärker nachdenken. Das sollte dann aber auch ein entsprechend kräftiges Gerät sein und nicht Einsteigertechnik hübsch im schicken Blechkleid verpackt wie beim nuforce, denn das würde den Klang voraussichtlich eher verschlechtern als verbessern.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 07. Sep 2015, 07:17

b8man (Beitrag #1) schrieb:
Summa Summarum: Ich höre ausschließlich über PC/iPad/Handy Musik

Dann würde ich mir mal die RONDO aktiv anhören.

Einfach per per Bluetooth und du brauchst keinen Verstärker

Der Marantz kann dann z.B. in die Bucht.

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Sep 2015, 07:25
genau, gute aktive boxen bitten mehr klang fürs geld, je nach budget würde ich weiter steigen.
wenn die boxen frei auf ständern stehen können würde ich die probieren.
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_308.htm
http://www.nubert.de/nupro-a-200/p1362/?category=202

der verstärker bringt dir keinen klang und um es sinnvoll zu nutzen müsstest du noch mal mind. so viel geld für boxen ausgeben.
dann würdest du schon bei top aktiven boxen landen wie z. b. diese
http://www.thomann.de/de/neumann_kh_120_a.htm
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 07. Sep 2015, 07:31
Hallo,

ich bin ganz irritiert. Du hast kaputte Lautsprecher und einen funktionierenden guten Verstärker und machst Dir nun einen Kopf über einen anderen Verstärker.

Du könntest - gute wirklich freie Aufstellung auf Ständern mit den Hochtöner auf Ohrhöhe im Stereodreieck im akustisch geeigneten Raum vorausgesetzt - z.B. ein Paar JBL LSR305 zusammen mit z.B. einem Logitech Bluetooth Audio Adapter zum Musikhören einsetzen.

Können die Lautsprecher nur suboptimal positioniert werden, dann könntest Du z.B. ein Paar Tannoy Reveal 402 (Absorber nicht vergessen) probieren.

VG Tywin
JULOR
Inventar
#8 erstellt: 07. Sep 2015, 07:41

Tywin (Beitrag #7) schrieb:
ich bin ganz irritiert. Du hast kaputte Lautsprecher und einen funktionierenden guten Verstärker und machst Dir nun einen Kopf über einen anderen Verstärker.

Besser kann man es gar nicht audrücken. Der Verstärker hat schonmal nichts mit dem Klang zu tun. Bezüglich des Kratzens könntest du sicherheitshalber mal die LS vertauschen. Wenn dann der andere LS kratzt, könnte man am Amp den Poti reinigen.
Ansonsten solltest du dir neue LS kaufen. Ein paar guten LS, die dir vom Klang gefallen. Also unbedingt probehören und mehrere Modelle vergleichen. Wenn es aktive LS werden, kann der Marantz immer noch weg. Aber da der schon da ist, hast du im Hifibereich eine riesige Auswahl passiver guter LS.
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 07. Sep 2015, 07:56
Ich habe die Anfrage jetzt nicht so verstanden, dass nur der Verstärker getauscht werden soll. Neue Lautsprecher stehen doch sowieso auf der Einkaufsliste.
JULOR
Inventar
#10 erstellt: 07. Sep 2015, 08:01
Ich war mir nicht sicher, wie das gemeint war.
Ansonsten hast du ja alles gesagt. Neue LS und Marantz behalten, zur Not später wechseln. Dass der zu schwach sein sollte, kann ich mir aber kaum vorstellen. War doch damals das Flaggschiff der Stereoverstärker von Marantz, mit 2x95W und großzügig dimensioniertem Netzteil: http://www.marantz.d...0&status=discontinue
ATC
Inventar
#11 erstellt: 07. Sep 2015, 16:50
Moin,

der marantz ist normalerweise ein guter Amp,
das Kratzen und der Lautstärkeunterschied kann aber auch vom Amp kommen,
dann müsste man das Teil überarbeiten.

Ist nicht jedermanns Sache, und wenn man über Bluetooth zuspielen möchte und der Amp nicht mehr voll intakt ist kann ich aber auch den Hang zu was Neuem verstehen,
die NuForce Teile sind von meiner Seite her absolut empfehlenswert,
habe sie allerdings nur mit wirkungsgradstarken Lautsprechern gehört,
solltest du sowieso drauf achten wenn du mal recht laut hören möchtest
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
marantz pm4200 oder pm7200
moe am 10.08.2003  –  Letzte Antwort am 13.08.2003  –  8 Beiträge
Marantz PM7200 VS. PM8000
Paddy_M am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  2 Beiträge
Standlautsprecher bis 700? für Marantz PM7200. Update
dkonly am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  15 Beiträge
LS für Marantz pm7200
helersen am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  35 Beiträge
Marantz pm7200+Kef Q7
hoschna am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  14 Beiträge
(Suche) kopfhöhrer zu pm7200 marantz
indensiff am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  12 Beiträge
Marantz pm7200
zeus1 am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  2 Beiträge
CD - Player auch für meinen Marantz pm7200
indensiff am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  16 Beiträge
Marantz Pm7200 behalten oder Tausch gegen Dynavox Vr70?
mik123 am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  4 Beiträge
Marantz SA7001 od. Marantz CD6002
oli11 am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Quadral
  • Yamaha
  • Nu Force

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776