Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


geringe ansprüche, kleiner preis?

+A -A
Autor
Beitrag
Tischkante
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jan 2004, 22:41
Ich hoffe ihr fühlt euch nach der überschrift nicht schon gelangweilt

Ich will einfach nur gut/preiswert musik hören, wobei sich die musik auf hiphop und r&b beschränkt.

Es reicht völlig ein Vollverstärker, an dem ich meinen pc anschliesse.
darüber will ich dann radio hören und so die sachen die auf der festplatte archiviert sind,
bis ich in den genuss von hi-md komme, müsste auch noch mein Lifetec cd/md-player ran (von aldi, opti. ausg vorhanden).
Dazu bräuchte ich noch ls, welche art ist mir egal (stand-,regalls....)
mein zimmer ist 12 qm gross.
im moment habe ich ne 10 jahre alte Kenwood a-322 dran, die nen parr macken hat

lohnt es sich überhaupt mit der pc-verstärker kombination geld für eine neue anlage auszzugeben,
spielt die soundkarte ne grosse rolle (im moment sound on board)
preisvorstellung unter 500 EUR (alles), wobei damit internetpreise für neugeräte gemeint sind

löscht den thread einfach wenn er euch zu blöd vorkommt, (ist dann ja auch ne antwort
)
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Jan 2004, 01:53
hallo,

deine idee ist schon ganz gut. Erstmal verstärker + 2 boxen und den cd player kannst du ja später kaufen. Auf jeden fall lohnt sich der kauf der komponennten - auch für sound vom pc.

Nimm am besten yamaha ax 596 (ist ein kraftvoller stereoverstärker) - den bekomst du mit rabatt schon für 280 Euro anstatt 400. Gute, günstige boxen wären z.B. die Magnat Vevtor 77. Die gibs schon ab 290 das Paar. Die gleiche Kombi habe ich auch für meinen Neffen gekauft. Der ist 13 und hört die gleiche musikrichtung wie du.

Mit dieser Kombi, die nicht die welt kostet, kannst du schon recht anspruchsvoll musik hören.

Nimm aber keinen telefondraht als verbindung zwischen verstärker und boxen. Eine gute Verbindung ist das Ortofon SPK 100 (kostet 5 euro der meter). Ansonsten tuts auch normales boxenkabel vom media Markt (4 qmm Queurschnitt sollten es aber schon sein).
Tischkante
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jan 2004, 02:24
Schonmal danke für die erste antwort

die magnat vector 77, hab ich spontan bei guenstiger für 260 gesehen,
ob man den 596 für den preis bekommt bin ich mir nicht sicher,
aber den 396 bekommt man dafür auf jedem fall
und der reicht nach benutzen eurer suchfkt. wahrscheinlich, für meine ansprüche

da die vector 55, nicht günstiger sind kann man ja gleich die 77 er nehmen

also meine erste mögliche kombi heist also:

yamaha ax-396 + magnat vector 77 = 219EUR + 260EUR = 479 EUR

vielleicht sogar noch nen bisschen guenstiger *g*

gibs irgendwelche meinung zu der kombi und welche kombi kann man noch damit vergleichen?
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Jan 2004, 02:31
in dieser preisklasse gibs leider nciht so viel auswahl (enges budget). der 396 würde auch schon reichen, aber ich würde an deiner stelle noch etwas sparen, und die 50 bis 70 euro drauf legen ( ein videospiel weniger sozusagen kaufen *g*). Die Boxen werden von dem kräftigeren Verstärker enorm profitieren - glaub mir. Sowas nennt man investition in die zukunft. Das ist ne beständige Wertanlage - PC Hardware ist nach nem halben Jahr schon wieder schrott - rausgeschmissenens Geld.
aik
Neuling
#5 erstellt: 11. Jan 2004, 03:42
Hi, hab mir auch alles preiswert zusammengestellt aber nicht mit Neuware. Für das Geld krigste richtig ordentliche Gebraucht-Teile.
Tischkante
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jan 2004, 14:04
@ aik

für was haste dich denn entschieden?
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Jan 2004, 14:29
ich würde von gebraucht geräten abraten, da man nicht genau weiß, in welchem zustand die geräte sind, und im garantiefall auch keine garantie da ist. Man kauft sozusagen die katze im sack. Weißt du denn, was die vorbesitzer mit den geräten schon alles gemacht haben?
Herbert
Inventar
#8 erstellt: 11. Jan 2004, 14:40
Hallo,
ich würde mich mal bei ebay umsehen, ggfs. unter Hifi-Raritäten. Da gibt es oftmals für kleines Geld sehr interessante Gebrauchtgeräte, die Beschreibung solltest Du genau auf u.U. versteckte Hinweise zum Zustand prüfen. Speziell alte Receiver sind oft sehr günstig und gut. Das dort gesparte Geld würde ich dann in höherwertigere Lautsprecher investieren.
Gruss
Herbert
nathan_west
Gesperrt
#9 erstellt: 11. Jan 2004, 14:43
Bei Verstärkern kann man aber eigentlich gut gebrauchte Geräte kaufen, viel verschleisst da nicht, höchstens der Poti von Lautstärkeregler (wenn vorhanden) könnte evtl. kratzen usw., das sollte man vorher klären.
Wenn das Gerät keine 5 Jahre alt ist kann man davon ausgehen das es einen noch ein halbes Leben lang begleiteten wird :).

Wenn du Markenverstärker nimmst, von Yamaha zb., und kein No-Name, dann müsste dir auch ein relativ kleines Modell reichen, eins mit 155 Watt (auch ne Sache für sich, schon klar) ist wohl sehr stark dimensioniert, scheu dich nicht auch bei den 180/300 (draufstehenden) Watt Magnatlautsprechern einen leistungsschwächeren zu nehmen...
Der 396er Yamaha müsste vollkommen reichen, da schlag lieber bei hochwertigeren Lautsprechern zu.
Canton dürfte preislich als nxtes drannkommen, glaub ich.
Tischkante
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Jan 2004, 20:38
also nachdem ich die suchfkt. gequält habe,
lieg ich mit dem ax-396 ganz gut (gerade preislich)

das problem sind wie so oft die ls,
aber ich werde aufjedenfall die nubert 380 dazu probehören
mal sehen was bei rauskommt

werd mal nen paar fachgeschäfte aufsuchen,
berlin ist glücklicher weise net so weit entfernen

DANKE EUCH
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Jan 2004, 21:05
gute wahl,

396 + nubert passt auch gut.
Tischkante
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Jan 2004, 18:56
was meint ihr,
da der preis als student doch ne sehr grosse rolle spielt,
reicht auch der Denon PMA-425R+nubert 380 für meine ansprüche,
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Jan 2004, 21:21
guck mal im internet unter guenstiger.de oder idealo.de

da sind diverse händler aufgelistet, die den 396 sicher zu einem günstigen kurs haben.

Der 396 ist ein solider einsteigerverstärker. Der denon ist etwas schlechter.

Wer billig kauft, kauft zweimal. Wenn sich der preisunterschied nun auf 500 euro belaufen würde, dann könnte ich dich verstehen. Aber die 30 bis 50 Euro, die der yamaha vielleicht teuer ist - das ist doch lachhaft. Wenn nun der denon die ihm zugetraute aufgabe nicht richtig erfüllt, dann mußt du nochmal einen neuen kaufen, und hast am ende soviel geld für einsteigerware ausgegeben.

Wo soll man denn da noch hinkommen, wenn jeder um 5 euro beim kauf einer neuen anlage veilscht, und die qualität völlig nebensächlich wird.
Wenn die anlage nur für 1 monat genutzt werden soll, dann ist das zu verstehen. Aber hier geht es doch um anschaffungen, die (anders wie in der computerbranche) für viele jahre genutzt werden sollen....

....man kann es auch übertreiben.....

P.S. Nimm das jetzt nciht persöhnlich, tischkante, aber das mußte mal gesagt werden. Das geht jetzt nciht gegen dich, sondern allgemein gegen die Allgemeine Einstellung der Leute.
Tischkante
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Jan 2004, 22:35
ok ok ok ok ok ok

ich spar die 40 EUR nicht und kauf wenn dann was "halbwegs" ordentliches



wobei ich mir schon nem 1/2 jahr ne anlage anschaffen wollte, weil bei mir inner nähe gabs nen ausverkauf bei promarkt
(yamaha rx-730 + canton xxxx)
hät ich eh net gebraucht weil ich ja gar keine dvd oder so kucke
aber habs ja auch net gekauft

hast schon recht richtig oder gar net (trotzdem net mehr als 500 EUR)

ps: am günstigsten ist der ax396 bei hifi-regler.de 199,80EUR (zumindesten was ich gefunden habe (neu)


[Beitrag von Tischkante am 14. Jan 2004, 22:37 bearbeitet]
Xerios
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Jan 2004, 22:49
Hi Tischkante,

ich würde einen der üblichen Verdächtigen nehmen (Denon PMA 425, einen gebrauchten Rotel oder NAD, oder einen der genannten Yamahas). Dazu ein Pärchen JBL Control 1 G oder X der die Canton Plus X (ca. EUR 95) und einen kleinen Subwoofer

Vorteil: platzsparend und eine "fette" Lösung für HipHop mit gutem Bass. Die kleinen halten auch mal höheren Pegeln stand, wenn sie von einem sauberen Signal gefüttert werden - und das sollte die oben genannte Elektronik schaffen :-)

Greetz, Xerios

May the force be with you
Tischkante
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Jan 2004, 23:31
mmmh bin mir nicht sicher ab das die richtige lösung ist,
hab nen bisschen (wieder mal) die suchfkt. gequält und mitbekommen das die canton plu x anscheinend gar net so schlecht sind (für die höhen und die mitte),
und vor allen preislich (wobei das thema war ja schon
)

aber kommen canton plus x + sub. an die nubert 380 ran,
bass ist ja net alles



bin verwirrt
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 15. Jan 2004, 12:52
diese canton subwoofer-satelliten kombi ist für heimkino ne gute sache fürs geld, aber für musikwiedergabe eher nicht geeignet.

Die kleinen sateliten kommen kaum in den grundtonbereich runter - daher muss der woofer recht hoch spielen was ihn ortbar macht, und die gesamtharmonier zerstört (ein tieftöner geht in den mitteltonbereich - das geht nicht gut - er schuftet schon im bassbereich - die membran vollbringt ordentliche Hübe - daher wird der grundtonbereich recht unsauber wiedergegeben).

Ich rate eher zu den magnat vector 77, Nubert, den kleinen B&W, Canton, Elac Kompaktboxen um 300 Euro Herstellerpreis - die bekommst du dann natürlich noch günstiger.

Das sind vernünftige Boxen, mit gutem Klang - speziell für Musikwiedergabe. Bei Bedarf kauft man sich später noch einen mächtigen Woofer, wenns im Bass nciht mehr reicht. Da diese Boxen aber schon recht weit in den Basskeller hinabreichen (größeres Volumen des Gehäuses + mehr Membranfläche), muss dann der woofer nciht so hoch spielen, was dem guten Klang sehr förderlich ist.
m!CheL
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Jan 2004, 15:08
die nuberts dürften allen anderen genanten ls deutlich überlegen sein.

Nimm die!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Entscheidung Mikro System oder Receiver Kombi, geringe Ansprüche
cj1pm am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  5 Beiträge
Regallautsprecher für normale Ansprüche (kleiner Raum)
Mr.Nase am 06.05.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  10 Beiträge
[2.1 System für geringe Ansprüche] Für Chart-Musik + bißchen Party (alles 128kbit MP3) auf 20m²
SparFox am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  2 Beiträge
Geringe Ansprüche und noch weniger Ahnung, was für einen Verstärker brauche ich?
user9354 am 21.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  16 Beiträge
Küchenradio für gehobenere Ansprüche
Der_Diablo am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  12 Beiträge
Kleine Lautsprecher - kleiner Preis (Zensor 1?)
#silk am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  17 Beiträge
kleiner effizienter Digitalverstärker
Wadenbeisser am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  48 Beiträge
Kleiner Verstärker gesucht
nidiry am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  15 Beiträge
kleiner Verstaerker mit seperater Lautstaerkeregelung
wakila2 am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 04.07.2014  –  14 Beiträge
Kleiner kopakter Verstärker an Sounkarte
Conkuist am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.021 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedefeece
  • Gesamtzahl an Themen1.361.681
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.936.398