Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Kompakt-Lautsprecher an T+A PA1220?

+A -A
Autor
Beitrag
dermannmitdembass
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mrz 2008, 23:34
Moin,

ich plane, demnächst das Wohnzimmer etwas mit Musik zu versorgen. Hierbei steht schon der oben genannte Vollverstärker zur Verfügung. ALs Quelle fungiert ein CD-Player von Sony (XA-2ES) und ein MP3-Streaming-Client.

Das Zimmer ist ca. 22 m³ groß. Als LS habe ich schon ein wenig sondiert und bin auf folgende Modelle gestoßen:

Canton Vento 802 oder 820
Magnat Quantum 703
Focal Chorus 807 V

Der Plan ist, die guten Teile natürlich Probe zu hören. Momentan habe ich die Preisklasse bis 750 Euro/ Paar im Blick, es kann aber auch gerne darunter liegen.

Ich brauch in dem Raum keine Druckbeschallung (dafür gibt es noch nen 2.Raum mit den großen T+A TA25 Jubillees ).
Ich möchte lediglich "gut reproduzierte Musik" hören.

Was habt ihr für Empfehlungen?

Greetz!

dermannmitdembass
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2008, 13:11
Hallo,

ich würde mir noch die Phonar Veritas m3 ansehen/anhören. Die kostet zwar 800 Euro, die 50 Euro über Budget lohnen sich imho aber.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 15. Mrz 2008, 13:11 bearbeitet]
Opium²
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2008, 20:20
hallo,
also der verstärker ist ja schon mal sehr gut.
Ich würde dir zu den CANTON REFERENCE 9DC raten, eigentlich mit das BEste was es im Fertigsegment an Kompaktlautsprechern zu kaufen gibt. Für ca. 1200 euro bis tdu dabei, in ebay aber auch günstiger...allerdings klingen die dann auch besser als deine Jubilees (außer Bass und Pegel).
gruß
dermannmitdembass
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Mrz 2008, 21:31

Opium² schrieb:
hallo,
also der verstärker ist ja schon mal sehr gut.
Ich würde dir zu den CANTON REFERENCE 9DC raten, eigentlich mit das BEste was es im Fertigsegment an Kompaktlautsprechern zu kaufen gibt. Für ca. 1200 euro bis tdu dabei, in ebay aber auch günstiger...allerdings klingen die dann auch besser als deine Jubilees (außer Bass und Pegel).
gruß


Na die Reference ist natürlich nen lecker Sahnestück. Aber die Vento 802 bekomme ich jetzt auch schon für 600 Euronen. Und das doppelte wollte ich eigentlich nicht investieren. Und sind die Reference nicht eigentlich mit 2400 Euro gelistet?

Weiß eigentlich jemand was genau der Unterschied zwischen der 802er und der 820er ist?

Grüßle,

dermannmitdembass
Opium²
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2008, 21:44
hallo,
die Listenpreise bei Canton existieren eigentlich nur auf dme Papier, nach einer gewissen Zit ist es oft kein Problem, die LS zur Hälfte zu bekommen.
Dachte mir schon die R9 ist zu teuer, und dann noch als 2t Anlage...
Unterschied zur 820 ist glaube ich nicht wirklich vorhanden, außer dem Namen
die 802 ist auf jeden Fall auch ein toller Kompakt LS, spielt sehr luftig und neutral. In Verbindung mit den passenden Ständern auch traumhafte Optik.
gruß
dermannmitdembass
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Mrz 2008, 22:00
@Opium²

Meinste, die Vento könnte man auch "ungehört" kaufen? Werde versuchen, einen Laden zum Probehören aufzutun, aber im Fall der Fälle...

Ich hatte früher ne B&W CDM-1, das sollte ja ungefähr das gleiche Klangnivieau sein.
wasfro
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mrz 2008, 22:09
Ich bin Besitzer von T+A und hab jetzt eine PMC DB1 gekauft was aus der Schuhschachtel großen Kiste rauskommt ist echt fantastisch hab auch ca. 22m° und die Auflösung ist einfach geil dürften auch aus der Profileine nicht den Budget Rammen sprängen

sind dann halt schwarz



PMC DB1 preis ca. 700 Euro

Deutscher vertrieb
foe!
Stammgast
#8 erstellt: 15. Mrz 2008, 22:38
Ich halte die Kombination T+A/Dynaudio für hervorragend (betreibe selbst u.a. einen T+A Power Plant, Music Player und Confidence C1). In deinem Preisrahmen ist sicherlich die Audience 52 ganz vorn dabei. Die bereits genannte Veritas M3 von Phonar solltest du allerdings auch ansehen, sie klingt deutlich erwachsener als "nur" 800 Euro
dermannmitdembass
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Mrz 2008, 23:42
Von Dynaudio soll ja die Focus 110 auch ganz "nett" sein...Mannomann...das werden ja immer mehr...
Die Confidence C1 ist sicher nen Hammer, aber hat ja auch nen Hammerpreis
Opium²
Inventar
#10 erstellt: 15. Mrz 2008, 23:58
hallo,
als habe die Focus 110 vor kurzem erst gehört (saturn, aber mit seperatem HiFi-Studio ).
Muss sagen der Klang ist schon sehr dünn, zwar gut aber eben dünn, bassarm und pegelfest ist auch was anderes. Kann mir nicht vor stellen das sie in einem (für KompaktLS schon ziemlich großen) 22m² wirklich gut aufspielt. Dann schon eher die Focus 140.
Aber die Vento hat da durch ihr Volumen leichteres Spiel, klingt auch ziemlich erwachsen, hab mir auf jeden Fall besser gefallen als eine Focus 110.
Du kannst auch mal auf www.nubert.de nachschauen. Da gibts auch sehr gute Kompaktboxen und du kansnt sie daheim testen.
gruß
foe!
Stammgast
#11 erstellt: 16. Mrz 2008, 12:50
Die Vento Reference ist auch eine ganz andere Liga als die Focus-Reihe. In der Klasse spielen dann eher Lautsprecher vom Schlage Contour 1.4, B&W 805S oder Focal Electra 1007.
dermannmitdembass
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Mrz 2008, 13:34
Meinte Opium² denn die Vento Reference im Vergleich zur Focus oder die Vento 802? Laut stereoplay/ audio sind die beiden gleich auf. -> Was ja nicht viel zu bedeuten hat, wie man weiß. Aber als Orientierungshilfe sind dieses "Bestenlisten" schon ganz gut geeignet.

Greetz!

dermannmitdembass
Opium²
Inventar
#13 erstellt: 16. Mrz 2008, 14:12
hallo,
ich meinte die Vento 802 im Vergleich zur Focus 110. Da gefällt mir die Canton deutlich besser. Die Focus 140 habe ich nur sehr kurz gehört, aber ich glaube das sie besser als die Vento 802 spielt(ist aber auch sehr teuer).
gruß
Ludolf
Stammgast
#14 erstellt: 16. Mrz 2008, 14:49
Moin

Für 800.- bekommt man jetzt auch die Dynaudio Audienece 52SE ( Contour-Technik ).Allerdings nur noch in Kirsche,soweit ich weiss.Habe sie jetzt seit ca. 3 Wochen und bin sehr zufrieden

Der Ludolf
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 16. Mrz 2008, 15:30

dermannmitdembass schrieb:
Meinte Opium² denn die Vento Reference im Vergleich zur Focus oder die Vento 802? Laut stereoplay/ audio sind die beiden gleich auf. -> Was ja nicht viel zu bedeuten hat, wie man weiß. Aber als Orientierungshilfe sind dieses "Bestenlisten" schon ganz gut geeignet.

Greetz!

dermannmitdembass


Die Bestenlisten in der Flach ähhh Fachpresse sind bestenfalls zur gröbsten Orientierung geeignet.

Die einzigen Maßstäbe die wirklich gelten, sind deine eigenen Ohren und dein Geldbeutel und nicht das was dir irgendwelche sogenannte Experten, egal ob Händler, Redakteure oder Leute hier im Forum, einreden wollen. All die können nur Hinweise geben und dich bestenfalls vor krassen Fehlkäufen ("High End" für 90 Euro bei Ebay)bewahren. Hören und die Meinung über das Gehörte bilden kannst Du nur selbst.

Tatsächlich sind die Qualitätsunterschiede in der jeweiligen Preisklasse objektiv gesehen gering und der "Vorsprung" teurer Boxen macht sich imho oft nur noch am Namen und am Preis und nicht unbedingt an der tatsächlichen Qualität fest.

Die Box x klingt oft nicht schlechter oder besser als die Box y sondern nur anders. Dieses anders kann der eine oder andere dann subjektiv als besser oder schlechter empfinden, weil die jeweilige Box dem eigenen Geschmack besser entspricht oder nicht.

Die Freunde von vielschichtig regelbaren Aktivboxen gehen sogar soweit, dass fast alle Passivboxen suboptimal sind, weil sie sich den jeweiligen Raum und Geschmacksverhältnissen kaum anpassen lassen. Womit sie nicht ganz falsch liegen.

Bei den Passivkonzepten versuchen die Hersteller sich verschiedenen Geschmacks- und Raumverhältnissen anzupassen. Will man also aus den vielen Passivkonzepten "seine" ideale Box herausfinden, muss man seine Boxauswahl in jeden Fall im Zusammenhang mit der Akustik deines Höraumes sehen und bewerten. Die teurere Box ist nicht automatisch auch die bessere dich und auch die bassgewaltigere Box muss nicht immer von Vorteil sein. So würde ich z.B. Die Focus 110 der Vento oder der Focus 140 vorziehen, wenn ich für meine Boxen nur einen Platz im Bücherregal habe, wo der Bass sich mächtig aufbläht oder ich nur einen kleinen Hörraum habe in dem die Boxen dröhnen könnten. Eine Vento oder 140 würde ich eher bei freier Aufstellung vorziehen.

Also nur durch intensives, vielschichtiges Probehören und Testen in den eigenen vier Wänden läßt sich das individuell beste Ergebnis erzielen. "Expertenkriege" wie "Box x ist besser als die Box y", "Ne, du bist blöd die Box d ist wesentlich besser", bringen gar nichts.

Mein Hinweis auf die Phonar m3 möchte ich dahingehend ergänzen, dass sie imho ein klangfarbenstarker Spaßmacher mit guter Bassperformence ist und gute Allroundeigenschaften hat und spielt imho locker in der Liga Focus 110, 140 mit. Sie ist imho bei freier Aufstellung für kleine bis mittlere Räume geeignet.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 16. Mrz 2008, 15:32 bearbeitet]
dermannmitdembass
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Mrz 2008, 15:41
Moin,

da stimme ich dir voll und ganz zu. Im Endeffekt entscheidet meine persönliche (Ohr-)Meinung.
Vielleicht noch eine Info zum Hörraum: es sind wie gesagt 22 m² im Altbau (3,5m Deckenhöhe), Laminatboden; Vorhände und zwei Sofas sind vorhanden.
Die Aufstellung wird auf Ständern erfolgen.
Werd mir wohl nach Ostern mal ein bis zwei Tage freinehmen, um ausführlich Probe zu hören.
Wobei bei der Phonar sich noch die Frage stellt, wo ich dieses Schmuckstück in Berlin hören kann.

Grüßle,
dermannmitdembass
baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 16. Mrz 2008, 17:57
Hallo,

in deinem Raum mit vielen harten Flächen solltest du eher eine nicht zu basskräftige Box wählen, sonst matschen dir die Reflektionen den Klang zu.

Ich denke, dass du bei deinem Raum mit der Phonar Veritas m3 nicht schlecht liegst. 22 qm sind für die m3 noch nicht zu viel. Der Bass ist stark aber nicht zu kräftig und ins Budget passt sie auch. Die Canton Vento oder Karat könnten mit ihren eher moderaten Bass auch passen. Auch eher zierliche Standboxen wie die Kef iQ5 könnten interessant sein.

Leider hat Phonar seine Händlerliste nicht im Internet veröffentlicht. Es sollte mich aber wundern, wenn es in Berlin keinen Phonarhändler gibt. Über www.phonar.de kannst Du dir die Adresse der nächstgelegenen Händler schicken lassen.

Gruß
Bärchen
dermannmitdembass
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Mrz 2008, 19:57
Moin,

hab nun nen Phonar-Händler ausgemacht und angeschrieben habe ich den guten Mann auch schon, ob er denn die Veritas M3 am Start hat. Toll wäre ja auch ein Direktvergleich mit der Canton Vento. Na mal schaun, was er sagt.

Problem bei mit ist nur noch der WAF (Woman Acceptance Factor). Meine Freundin möchte natürlich, das der neue Lautsprecher farblich mit den restlichen Möbeln (vorwiegend birke/weiß) und dem hellen Laminat harmoniert. Da fallen schon ne Menge Boxen raus. Die silberne Canton würde evtl. noch gehen, aber nur Zitat "wenn mein Lebensglück an dieser Box hängt"
Sonst kommen eigentlich nur die Phonar, die KEF iQ3 oder ne B&W CM1 in Frage, wobei letztere nicht so der Preis-Leistungs-Knaller ist.

Ich halte Euch auf dem laufenden...

so long,

dermannmitdembass
Opium²
Inventar
#19 erstellt: 17. Mrz 2008, 20:57
Hallo,
ja die Farbe bzw das Finish schränkt das ganze wieder sehr ein davon habe ich schon Angst^^
Von den BWs kann ich nur ABRATEN!!! HAbe sie gehört udn ic hmsus sagen die kompeltte CM Serie ist total überteuert, klingt dünn und wenig dynamisch. Da spielt (meiner Meinung nach) die Ventos und co Klassen besser.
gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 17. Mrz 2008, 21:19
Hallo,

ein sehr schöner LS, den es auch in der angestrebten Holzart gibt und der imho auch gut zu den Raumverhältnisen passt, wäre noch die Audio Physic Yara Compakt
Auch diese Teil ist interessant http://www.audiomark...376c2d79b89f9984bdad

Gruß
Bärchen
dermannmitdembass
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Mrz 2008, 13:22
Moinsen,

für die Audio Physic habe ich schon einen Händler aufgetan.

Die Focal fällt aus der Auswahl raus, da sie hier in Berlin momentan nicht erhältlich ist und sich der Vertriebspartner ab April ändert. Man kann also momentan auch gar keine beschaffen.

Bei der empfohlenen Triangle wird es auch schwer. Hier habe ich auch noch keine Vertriebspartner für Berlin aufgetan. Und "ungehört" kaufen? Lieber nicht...

Schaun mer mal...

Greetz!
dermannmitdembass
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 19. Mrz 2008, 13:38
Hallo,


dermannmitdembass schrieb:

Bei der empfohlenen Triangle wird es auch schwer. Hier habe ich auch noch keine Vertriebspartner für Berlin aufgetan. Und "ungehört" kaufen? Lieber nicht...


Die Triangle ist eh ein Auslaufmodell, selbst wenn Du in Berlin einen Triangle-Händler findest, ist es nicht sehr warscheinlich, das er die noch stehen hat, eher den Nachfolger.

Jedoch ist 25% unter UVP kein schlechtes Angebot und es gibt ja das Fernabgabegesetz und man kann die Box bei nichtgefallen zurückgeben hier ein Test für die Comete:
http://www.hifisound..._pdf/DYN-5002550.pdf

Gruß
Bärchen
dermannmitdembass
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Mrz 2008, 20:36
So, war gerade bei Mediamarkt und habe mir da mal die Canton 802 "angehört", wenn man das überhaupt so nennen kann.

Ein Riesenhörstudio, Zuspielung erfolgte über eine Umschalter von nem Denon-Verstärker und nem Denon-CD-Player. Die Lautsprecher standen bestimmt 7 m auseinander, eine ordentliche (Stereo)-Beurteilung war definitiv nicht möglich.
Der Klang war sonst ganz okay, aber höchstwahrscheinlich weit unter ihren Möglichkeiten.

Nun will ich versuchen, die LS nochmal unter optimalen Bedingungen zu hören, natürlich dann auch mit meiner Musik.

Am Samstag höre ich mir die Phonar Veriats M3 mal an. Ich bin gespannt.

Grüßle,

dermannmitdembass
wasfro
Stammgast
#24 erstellt: 19. Mrz 2008, 20:56
hi noch mall der vertrieb schikt dir kostenlos boxen zum testen nach hause

zum probehören
dermannmitdembass
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 23. Mrz 2008, 22:06
N'Abend!

Ich habe gestern den geschäftsoffenen Ostersamstag genutzt und mir mal die guten Phonar Veritas M3 angehört. Ich war ganz begeistert, klangen für ihre Größe wirklich sehr "erwachsen".
Klangen sehr räumlich und hatten einen ganz guten Bass für das kleine Gehäuse.
Zum Vergleich habe ich dann noch eine Elac 204 gehört. Die war auch ganz nett, aber für den avisierten Preis von 750 Euro doch nicht ganz so dolle.
Der Händler meinte dann noch, das aufgrund meiner Aufstellung (freistehend auf Ständer, aber doch relativ nah an der Rückwand) die Veritas evtl. nen bissl zuviel Bass produzieren könnte (wg. Bassreflexöffnung nach hinten).

Mich wurde soundmäßig auch noch die Canton Vento interessieren, aber die bekommt man nirgendwo in der Vorführung zu hören (außer bei Mediamarkt ).

Ich werd mir die wohl mal bestellen und dann zu hause testen. bekommt man jetzt als Auslaufmodell für 600 Euronen. Und wenn sie mir dann gefällt, behalt ich sie dann gleich

Achso, preismäßig ist bei der Veritas nicht viel zu machen, evtl. 750 Euro statt 800.

So viel von mir...

Rohe Ostern!

dermannmitdembass
baerchen.aus.hl
Inventar
#26 erstellt: 24. Mrz 2008, 00:45
Hallo,

beim Bass sehe ich bei der Veritas eigendlich kein Problem. Höre dir nur mal zum Vergleich die Dynaudio Focus 140 an, dann wirt Du merken, dass die Veritas nicht zu fett im Bass ist

Gruß
Bärchen
foe!
Stammgast
#27 erstellt: 24. Mrz 2008, 00:47
Wobei selbst die Dynaudio jetzt nicht gerade ein Basswunder ist, ne?
baerchen.aus.hl
Inventar
#28 erstellt: 24. Mrz 2008, 00:58
Naja für ne Kompakte schaufelt sie schon ganz gut Bässe in den Raum. Bei so mancher CD schon reichlich zu viel. Die Veritas hat zwar einen wärmeren Grundton als die Dyn, kommt imho aber nicht so tief und baut nicht so viel Druck auf.
whatawaster
Inventar
#29 erstellt: 24. Mrz 2008, 09:11
Hallo,


Der Händler meinte dann noch, das aufgrund meiner Aufstellung (freistehend auf Ständer, aber doch relativ nah an der Rückwand) die Veritas evtl. nen bissl zuviel Bass produzieren könnte (wg. Bassreflexöffnung nach hinten).


Also, wenn du sie nicht total an die Wand schieben musst (und warum müsstest du), dann glaube ich nicht, dass die Veritas M3 zuviel Bass in deinem Zimmer produzieren werden.

Ich habe ein kleineres Zimmer ca. 15-16qm und ebenfalls Kompaktboxen auf Ständern (freistehend). Die BR-Öffnung ist ebenfalls hinten und ich habe keinerlei Bassprobleme. Es handelt sich bei mir um die GS10 von Monitor Audio, aber ich glaube nicht, dass sich die Phonar da radikal unterscheiden sollten.

Wenn's geht dann bestell eben noch die Canton zum testen, aber richtig beruhigt sein kannst du nur sein, wenn du beide - also Phonar und Canton - zu Hause verglichen hast. Erst so kann man Unterschiede nämlich wahrnehmen.

Gruß

Peter
dermannmitdembass
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 31. Mrz 2008, 14:20
Moin,
seit Samstag habe ich bei mir ein paar Canton Vento 802 zu Hause stehen. Mit denen bin ich sehr zufrieden, sie musizieren äußerts feinaufgelöst und schön räumlich an meinem T+A Vollverstärker.
Ein Direktvergleich (zu hause) mit den Phonar wäre schön, aber ist so einfach nicht möglich. Und da die Ventos auch noch einen Preisvorteil von 200 Euro bieten, werden sie wohl ihre Plätze auf den Ständern behalten und nicht den Versandrückweg antreten müssen
Ich danke auf jeden Fall für Eure Beratung.

Greetz!
dermannmitdembass
whatawaster
Inventar
#31 erstellt: 31. Mrz 2008, 14:39
Na, dann herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit deinen neuen Lautsprechern.

Wenn dir der Klang sehr gefällt, warum solltest du dann auch weitersuchen.

Gruß

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher zu T+A K1
nyffu am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  39 Beiträge
T+a pa1220 R test Audio 12/1998
anbrass am 17.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  4 Beiträge
Welche LS für T+A Verstärker?
phil1971 am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher für T+A M 820 gesucht
Kennich am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 19.05.2013  –  7 Beiträge
Kompakt-/ Regallautsprecher
sts83 am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  5 Beiträge
T+A TMR160 ---> Verstärker
EvilGuard am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  4 Beiträge
T + A Geräte
Arnie am 22.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  4 Beiträge
Lautsprecherkauf: T+A TS300?
John*Doe am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  9 Beiträge
Kaufberatung Ersatz für T+A Lautsprecher
brauchwasneues am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  16 Beiträge
Lautsprecher passend zum T+A Music Player
FredCool am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Canton
  • Magnat
  • Focal
  • Audiophysic
  • Phonar
  • Bowers&Wilkins
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedplatyp
  • Gesamtzahl an Themen1.345.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.636