Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage 1500-200€, Raum ~15qm

+A -A
Autor
Beitrag
Dr.JuliusNo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Apr 2008, 20:04
Hallo,

da meine brüllwürfelanlage nervt udn ich die chance habe mir ein neues, kombinirtes arbeits / hörzimmer einzurichten, will ich mir ne steroeanlage für ca. 1500-2000€ zulegen.
(LS + Verstärker)
Der Raum hat etwa 15qm, Raumhöhe 2,35m, Laminatboden. Drin stehen (sollen) 2,50m lange Bücherwand, Schreibtisch & Couch.
Die Bücherwand steht querab zu den zu erwerbenden lautsprechern.

Bei einer kleinen vorerkundung bei diversen HifiStudios und mit einigen anregungen aus dem forum haben mir: B&W 683, Monitor Audio RS8 un die Elac 207 /208 ganz gut gefallen.
Leider fast jedensmal in einem anderen Raum gehört, wobei sich dieser wundervolle Effekt einer "Bühne" nur bei der RS 8 einstellen wollte.

Wovon hängt es ab das sich eine Bühen bildet? die anderen Fabrikate sind doch nun wahrlich kein schrott oder?
Weitere Modelltipps dir man in der Preisklasse mal gehört haben sollte?

Im vorausviel dank für eure anregungen
georg123
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Apr 2008, 21:18
Ich kann dir zu den gennanten ruhgen Gewissens noch die Heco celan anbieten, je nachdem die 500, 700 oder 800.
Klanglich für den feinsten Genuss sag ich dir und optisch gibt es kaum was besseres, wenn man mal die Abdeckung ablässt.
Könnte dir auch von KEF einige Standlautsprecher empfehlen, z.B. die Kef IQ 7.

Gruß georg
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 06. Apr 2008, 07:14

Dr.JuliusNo schrieb:
Wovon hängt es ab das sich eine Bühen bildet? die anderen Fabrikate sind doch nun wahrlich kein schrott oder?

Die 'Bühne' (wie auch insgesamt der Klang) hängt natürlich von der Qualität der LS ab, also u.a. von deren Auflösungsvermögen aber auch dem Abstrahlverhalten der Chassis, aber zu einem sehr großen Teil eben auch von der Raumakustik. Schlecht aufgestellt (z.B. in die Zimmerecke gequetscht) klingen die allermeisten LS mies. Auch die in Hifi-Läden nicht unübliche 'Schallwand' aus 20 verschiedenen LS ist sicher nicht optimal.

Einiges an Tipps (eher am unteren Ende deiner Preisspanne) findest du im Thread Wie viel Hifi gibt es für 1.500 Euro?.


Jochen
Jonny_der_Depp
Stammgast
#4 erstellt: 06. Apr 2008, 08:16
hast du dir mal in gleicher PReiklasse regal LS angehört?
Bei 15qm eventuell eine alternative.
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 06. Apr 2008, 08:24
Hallo Dr.JuliusNo,

ich finde die genannten Lautsprechermodelle zu groß für den genannten Raum. Ich würde mir, so wie es Jonny der Depp andeutete, Regalboxen anhören.

Der von Jochen angeführte Thread zu den Anlagen bis 1500 EUR könnte ein erster Schritt sein. Womit spielst Du Deine Musik ab? Falls Du nur von einer Quelle (z.B. Soundkarte) hörst, könnte zusätzlich zu den im Thread aufgezählten Tipps dieser hier interessant sein:

Lautsprecher: Dynaudio Audience 42, etwa 680,00 EUR
Verstärker: Dynavox VR-70 E2, etwa 400,00 EUR

Diese Kombination bietet mir eine gute Mischung aus ehrlichem, nicht vordergründigen Klang und präziser Raumabbildung.

In der von Dir angepeilten Preislage gibt es aber bestimmt viele Alternativen.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 06. Apr 2008, 08:25 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2008, 08:40

Jonny_der_Depp schrieb:
hast du dir mal in gleicher PReiklasse regal LS angehört?
Bei 15qm eventuell eine alternative.


Genau! Eine RS 8 (so gut diese Box auch ist)auf 15 qm ist imho suboptimal. Das gibt nur Klangbrei garniert mit Bassgedröhn. Die GS10 ist hier mit Sicherheit die bessere Wahl.
Andere Boxen in dieser Preisklasse
Triangle Comet Ex
Canton Vento 820, Canton Carat, Canton Ergo
Elac BS 204.2
Dynaudio Focus 110 oder die preiwertere Audience 52SE

Gruß
Bärchen

Edit passende Elektronik gibt es von NAD, Onkyo, Marantz, Denon und anderen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 06. Apr 2008, 08:43 bearbeitet]
dawn
Inventar
#7 erstellt: 06. Apr 2008, 08:47
Ich habe selbst die Monitor Audio Silver S6 und kann sie nur empfehlen. Die Bühne ist wirklich so genial, da hast Du schon richtig gehört. Mir haben sie auch besser gefallen als die B&W. Zu den Elac kann ich nichts sagen.

Was ist aber nicht nachvollziehen kann, dass Du in dieses enge Zimmer so große Boxen stellen willst.

Falls Du die für die MA RS Serie entscheidest, hast Du nicht vielleicht die Möglichkeit, bei Deinem Hifi-Händler die RS 6 und 8 mal zuhause anzuhören, bevor Du eine kaufst? Die RS 8 würde ich für den Raum eigentlich sogar ausschließen, die RS 6 ginge bei 15 qm noch, vielleicht sogar besser die RS 5, je nach Raumakkustik. Die sollten aber auf jeden Fall so frei wie möglich stehen, mind. 0,5 m hinten und seitlich frei, und die Bassreflex-Rohre mußt Du wahrscheinlich zumachen. Dafür sind extra Schaumstoffteile im Lieferumfang mit dabei.

Budgetmäßig hast Du ja Luft, daher vielleicht auch mal MA GS, Dynaudio Focus und Audience im Vergleich dazu anhören.

Als Amp mal den NAD 320/325 angucken.

Was benutzt Du als Quelle?

EDIT: Mist, baerchen war schneller


[Beitrag von dawn am 06. Apr 2008, 08:54 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Apr 2008, 10:22
Hi,

oder ein Paar Aktiv-Monitore?

Sowas hier:
ADAM
Tannoy
Dynaudio
......

Händler für Monitore + Zubehör findest Du hier.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 06. Apr 2008, 10:24 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 06. Apr 2008, 10:32

aol-fuzzi schrieb:
Hi,

oder ein Paar Aktiv-Monitore?

Gruß
Robert


Hmm, Robert, das hörte sich für mich auch einfach an. Die meisten, auch namhafte Modelle, Aktivmonitore gaben sich selbst unter optimalen Bedingungen (symmetrisch angesteuert) durch Störgeräusche zu erkennen.

Bei den Dynaudio-, Genelec- und K+H-Monitoren war es allerdings nicht so.

Carsten
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Apr 2008, 11:07
Hallo Carsten,

Die meisten, auch namhafte Modelle, Aktivmonitore gaben sich selbst unter optimalen Bedingungen (symmetrisch angesteuert) durch Störgeräusche zu erkennen.

Dass solche Probleme in der Mehrzahl auftreten war mir nicht bekannt.

Wobei Monitore dann erst für den TE interessant werden wenn er auch hier beim nahegelegenen Händler die Möglichkeit zum hören und vergleichen hat.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 06. Apr 2008, 11:11 bearbeitet]
Dr.JuliusNo
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 06. Apr 2008, 11:47
Erstmal danke für die vielfältigen anregungen. Den Link 1500€ Anlage muss ich mal in Ruhe studieren.
So "eng" kommen mir 3m x 3,7 m als zu beschallende Fläche gar nicht vor ^^, das ist aber wohl relativ zu sehen.

Mir "großen" Boxen mögt ihr schon alle recht haben. bin halt einfach mal ins blaue losgezogen und hab bei ein paar händler gesagt wieviel ich auszugeben bereit wäre, was ich haben will und wo es hingestellt werden soll. (Ich war nicht bei MediaMarkt & nicht bei Saturn)

Rausgekommen ist dann etwa diese Liste von Boxen.
Die Dynaudio 52SE habe ich auch schon gehört. Die klang aber so nach kein Bass. (Was sich vermutlich durch die Größe des Hörraums erklärt).
Und was "groß" ist, wird halt für den Laien (wie mich) sehr schnell relativ weil in so einem Hörraum viele noch "größere" Boxen danebenstehn, optisch würde sie im Raum passen. Standboxen wären mir halt insofern ganz lieb, alsdass die Teile im Raum völlig freistehen, und das sähe bei aufgeständerten Boxen imho relativ kahl aus.
Dennoch als Anregung in "noch Auszuprobieren" aufgenommen.

Als Quelle dachte ich an Cd's und diverse Quellen via PC. CD's werden dann wohl aus qualitativen gründen an bedeutung zunehmen ;).

Auf einem Probehören zu Hause hätte ich übrigens, dank des Forums hier, vor dem Kauf ohnehin bestanden - sowas kann man aber wohl nur erwarten wenn amn die boxen auch schon tatsächlich kaufen will, bis dahin sind leider noch ~3 Monate.


[Beitrag von Dr.JuliusNo am 06. Apr 2008, 11:52 bearbeitet]
dawn
Inventar
#12 erstellt: 06. Apr 2008, 12:32

Als Quelle dachte ich an Cd's und diverse Quellen via PC


Nimm als Verbindung PC-Amp aber ne stereooptimierte Soundkarte oder nen USB-Interface und nicht so´n Soundblaster-Klangverbieger.

http://de.m-audio.com/products/de_de/Audiophile2496-main.html

http://www.musik-ser...-prx395757090de.aspx
Dr.JuliusNo
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 06. Apr 2008, 12:56
im pc steckt ne x-fi premium ... aufgrund des herausragenden supports von creative wäre die karte aber eine willkommende alternative
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 06. Apr 2008, 13:11
Hallo,

in Anbetracht des PC als Quelle halte auch ich Aktivmonitore für eine gute Alternative. Die oben verlinkte Tannoy Precision und die preiswerteren Tannoy Reaveal bieten sich da an. Die haben ihren eigenen integrierten D/A Wandler und können via Digitalkabel direkt an den PC angeschlossen werden. Einzige Voraussetzung: der PC braucht einen Digitalausgang.

Gruß
Bärchen
Dr.JuliusNo
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 06. Apr 2008, 13:28
der PC hat nicht so das Gewicht bei der Sache ... hauptsächlich soll der kram von CD kommen. Das Quellmaterial auf dem PC ist größtenteils der Anlage nicht angemessen
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 06. Apr 2008, 14:03
Hallo,

auch ich würde zu kompakten Modellen raten, da Du in Deinem kleinen Raum bei höheren Pegeln recht schnell ein Dröhnproblem bekommen könntest. Da Dir die RS8 gut gefallen hat würde ich mir an Deiner Stelle mal die kompakte , RS1 anhören od. die RS5, das ist dann quasi eine verlängerte RS1, also ein 2-Wege Standlautsprecher, der auch in kleinen Räumen problemlos spielen dürfte. Als Elektronik past da sehr gut Cambridge Audio dazu.


[Beitrag von Hifi-Tom am 06. Apr 2008, 17:06 bearbeitet]
Dr.JuliusNo
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 06. Apr 2008, 14:29
Um aktivmonitore zu hören müsste ich leider schon eine kleine reise auf mich nehmen ... mal schaun.

ansonsten bin ich schonmal einen iterativen schritt weiter beim anlagendimensionieren. Da das Zimmer (bis auf den Bodenbelag) leer ist - was kann man der Raumakkustik gutes tun?
Dr.JuliusNo
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 06. Apr 2008, 15:44
Hab mal den Grundriss rudimentär in CAD gemacht ... Maße in mm . Hörplatz entweder an der Geraden 2,65 m Wand oder gegenüber am Fenster.
grundriss

Wäre der abstand von 3,70m für die Monitore noch machbar (noch im Nahfeld?)
Hifi-Tom
Inventar
#19 erstellt: 06. Apr 2008, 17:17

Wäre der abstand von 3,70m für die Monitore noch machbar (noch im Nahfeld?)


3,70m Höranstand ist definitiv kein Nahfeld mehr, das wären in Deinem Falle, bei Deinem kleinen Raum ca. 1m-1,5m Hörabstand. Der Vorteil des Nahfeldhörens ist, daß Du den Raum mit seiner Akustik nahezu ausblenden kannst, da Du überwiegend nur Direktschall abbekommst bzw. dieser viel früher am Hörplatz eintrifft als der indirekte, diffuse Schall. Auch muß ein Monitor, was daß zeitrichtige Abstrahlverhalten anbelangt, für Nahfeldhören ausgelegt sein.


ansonsten bin ich schonmal einen iterativen schritt weiter beim anlagendimensionieren. Da das Zimmer (bis auf den Bodenbelag) leer ist - was kann man der Raumakkustik gutes tun?


Nun, versuchen den Raum zu füllen, leere Räume sind extrem hallig, was schlecht für die Wiedergabe ist. Pflanzen, Gardienen, Teppich, Bücherregal sind Dinge die den Nachhall schon recht gut dämpfen.

Zum intensiveren hören solltes Du Dich ins Stereodreieck begeben. Zu nahe Seitenwände solltest Du mit einem seitl. neben den Lautsprtechern angebrachten Absorbern bedämpfen, um die ersten frühen Reflektionen zu unterdrücken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage 15qm
Tim01082000 am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 14.07.2014  –  24 Beiträge
Allroundmusikanlage für max. 1500?
vwrocco am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  5 Beiträge
Anlage max 1500 euro
Iife am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  23 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage 1500?
All_Massiv_ am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  50 Beiträge
Stereo Anlage bis 1500 ?
R.Kelly am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  2 Beiträge
Anlage für ca 1500++
hydro am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  15 Beiträge
2.1 Anlage für 1500?
19SMEE84 am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  2 Beiträge
Neue Anlage: Budget 1000-1500?
lukasdesign78 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  43 Beiträge
Anlage zwischen 1500? und 2000?
bazumba am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  6 Beiträge
2. Anlage Büro bis ? 1500
KoiFanatic66 am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Elac
  • Monitor Audio
  • Canton
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedUwe_Viller
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.164