Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplettlösung um kleinen Raum zu beschallen gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Ill_Phil
Neuling
#1 erstellt: 03. Mai 2008, 02:55
hallo, liebe forumanier

da ich gedenke, mir ein neues musiksystem zuzulegen (höre seit ner halben ewigkeit unter miserabelsten umständen - d.h. über meinen dvd-player - meine heissgeliebten alben auf cd, da soll sich nun was ändern) und möchte mich an dieser stelle erkundigen, was Ihr jmd wie mir empfehlen könnt, der nur eine recht kleine räumlichkeit zu beschallen braucht (ca. 12 qm), demnach nicht das MEGA-volumen braucht, aber dennoch wert auf einen guten,ausgewogenen klang legt? das preisleistungsverhältnis sollte stimmen und überflüssigen schnick-schnack, also features wie dvd-absielfunktion zb, brauche ich nicht. mir geht es hauptsächlich ums CD-HÖREN.
zwar habe ich bereits angefangen, mich zu erkundigen, aber die palette an versch. angeboten ist dermaßen riesig, dass es mir wirklich graut, mich da durchzuforsten, bevor ich eine entscheidung treffe...

habe mich heute im saturn von jmd beraten lassen, der mir drei pianocraft modelle (320, 410, 810, ohne dvd-funktion) von yamaha schmackhaft gemacht hat... vom preis her fast schon zu viel für mein budget (), wäre das finanziell aber gerade noch ok. dazu schön klein (habe nicht viel platz), kompakt und der klang war auch genau so, wie ich ihn mir vorstelle...
hatte jetzt noch vergleichbare produkte gesehen, von panasonic, onkyo, philips... könnt Ihr dazu was sagen?

nun handelt es sich dabei um einen micro-komponentensystem, bestehend aus receiver (was bedeutet das genau? ist das wie ein vertsärker?), cd-player und lautsprecher? wäre das wohl das richtige? wenn ja, gebe es nennenswerte alternative zu yamaha? oder wie sieht das kompaktanlagen allgemein aus?
oder doch liebe eine anlage aus einzelkomponenten? aber komme ich da nur teurer bei weg?... soviele fragen, aber ich hoffe, jmd, kann mir mit fachkundigem wissen hilfsbereit zur seite stehen. ist ne ganz wichtige entscheidung für mich und gerade das geld spielt eben auch keine geringe rolle... argh, ich habe so keine ahnung, eine kleine einführung in die welt des hi-fi und ich bin schon am verzweifeln.

ich denke, es gibt grob folgende kategorien, die für mich in frage kommen könnten, nur was ist wann sinnvoll bei

- kompaktanlagen
-micro-systemen
-cd-receiver (wieso heissen die eigtl receiver??)
-komponentenanlagen


bitte, bitte helft mir weiter, ein laie wie ich ist auf beratung angewiesen..


[Beitrag von Ill_Phil am 03. Mai 2008, 03:08 bearbeitet]
Escort4206
Neuling
#2 erstellt: 03. Mai 2008, 06:08
reciever heisst einfach nur verstärker mit eingebautem tuner.
wenn du was kleines mit super klang suchst, denn kauf dir nen LINN Classic Music. ist ein leines Gerät mit Verstärker Tuner und CD-Player. kein schnick schnack nur guter Klang. hat mal knapp 1400 euro gekostet bei ebay so für 700 zu haben. an kompakten systemen eigentlich kaum zu übertreffen. wenn du noch ein paar lautsprecher dazu brauchst dann am besten eine Linn Katan oder eine Tukan. von diesen ganzen micro systemen würd ich die finger lassen, sind nur bessere radiowecker. viel designstarkes plastik mit nix dahinter
mfg
RaceKing
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Mai 2008, 06:56
Einen wunderschönen guten Morgen lll_Phil.

Ich werde mal versuchen dir zu helfen. Vor einiger Zeit hatte eine Bekannte von mir sich auch eine kleine Mikroanlage gewünscht . Hmmmm ja da gibt es soooo viele Modelle. Yamaha kennt man. Hier gibt es auch ein Media Markt. Ich also dort hin und habe mir zuerst mal meine eigene Musik zum test hören mitgenommen (würde ich jedem empfehlen) z.B Overtüre 1812. Player öffen, CD rein und Play. Zuerst ganz leise angefangen und dann gibt es Stellen, wo Kannonschläge drin sind. Hmmm ok am Anfang etwas lauter gemacht um auch etwas zu hören und dann.....BUMMMMM BUMMM die Kannonenschläge. Wahnsinn. Der Abteilungsleiter hat sich nach mir umgedreht. Was die kleine Anlage alleine mit diesen Boxen liefert, ist absolut gut. Die Bekannte hat sich dann die Anlage gekauft und wollte aber normale Standboxen für ihr Wohnzimmer. Kein Problem. Da kann ich ihr auch helfen. Ich habe ihr dann noch die Tawo 354 gekauft und alles bei ihr aufgebaut. Natürlich mit 1,5 mm Lautsprecherkabel. Wenn ich nicht schon ein gutes Equipment hätte, dann würde ich mir die Yamaha 810 kaufen. Von meiner Seite eine klare Kaufempfehlung.

Danke für´s lesen

Gruß Raceking

Marverel
Stammgast
#4 erstellt: 03. Mai 2008, 08:03
Moin Moin

Wir haben uns vor drei Tagen die kleine Pianocraft 410 gekauft und sind davon begeistert. Hochwertige Verarbeitung, schicke Optik und prima Klang für den Preis. Meiner Ansicht nach sind die meisten sonstigen "Mini-Anlagen", die man für wenig Geld kaufen kann, eher minderwertig. Fühlen sich nach Plastik an und klingen auch so.


Ill_Phil schrieb:
finanziell aber gerade noch ok. dazu schön klein (habe nicht viel platz), kompakt und der klang war auch genau so, wie ich ihn mir vorstelle...


Das sind doch eigentlich schon die besten Voraussetzungen für einen Kauf

Ich weiß ja nicht, ob Du schon andere Sachen gehört hast oder bisher nur die Yamaha-Anlagen. Wenn Du nicht gerade was Gebrauchtes kaufen willst, wirst Du für um die 400 Euro nicht viel Besseres finden. Die Pianocraft 810 hat übrigens statt eines CD-Spielers einen DVD-Player - wenn Du tatsächlich nur CDs hören willst, reicht die 410.

Die Leistung von Receiver und CD-Player der kleinen Yamaha-Anlage reicht übrigens auch aus, wenn Du später mal wieder etwas Geld übrig hast und auf größere Lautsprecher aufrüsten willst.

Ich würde allerdings nicht im Saturn oder Media-Markt kaufen. Wenn da nicht gerade was im Angebot ist, haben die ansonsten echte Apothekenpreise. Wir haben die Pianocraft bei einem kleinen TV/HiFi-Laden bei uns um die Ecke gekauft und sie war 30 Euro günstiger als bei Saturn. Und sie hatten als Einzige unsere Wunschkombination (silberne Anlage, schwarze Boxen).
Acurus_
Inventar
#5 erstellt: 03. Mai 2008, 08:08
Die Piano Craft 810 hat keinen CD-, sondern einen DVD-Spieler. Dieses System klingt für den Preis (um 400,-) erstaunlich gut. Du kannst Deinen TV per YUV-Kabel mit 720p ansteuern; am Verstärker ist noch Platz, um ein weiteres Gerät am AUX-Eingang anzuschließen (z.B. einen TV-Receiver); Du kannst Dein System um einen aktiven Sub erweitern; Deinen iPod kannst Du anschließen und mit der FB lassen sich sogar TV und der TV-Receiver steuern. Und: das Teil sieht hübsch aus. Dieser Yammi ist fast eine eierlegende Wollmilchsau. Absolute Kaufempfehlung.

Gruß, Heiko


[Beitrag von Acurus_ am 03. Mai 2008, 08:10 bearbeitet]
Ill_Phil
Neuling
#6 erstellt: 03. Mai 2008, 10:16
in der pianocraftserie gibt es ja nun einmal die e810 (wie gesagt, mit dvd-laufwerk) und die e410, welche beide aus receiver, cd/bzw dvd-player und lautsprecher bestehen.
dann gibts ja noch die e700 und die e320, die aus cd-receiver und lautsprecher bestehen...

wenn man das mal ggüber stellt... also cd-spieler UND receiver gegen cd-receiver... was hat da welche vor-bzw nachteile? also die radiofunktion ist mir zb weniger wichtig.
Marverel
Stammgast
#7 erstellt: 03. Mai 2008, 10:43
Hi

Vereinfacht gesagt: Die Pianocraft 320 (mit integriertem CD-Player) und 700 (mit DVD-Player) sind die "abgespeckten" Varianten der 410 und 810.

Weniger Verstärkerleistung, die Lautsprecher sind ne Nummer kleiner, der gesamte Wirkungsgrad halt etwas niedriger als bei den Modellen 410 und 810. Dafür sind sie dann halt auch nen Hunderter billiger. Wobei beim Preis wohl auch eine Rolle spielt, dass Yamaha für alle Teile nur ein Gehäuse bauen muss.

Was die Vor- und Nachteile der getrennten Komponenten angeht - vermutlich eher eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ich mag die Einzelbausteiner lieber als die "all-in-one"-Lösungen. Aus technischer Sicht gibt's sicherlich Experten hier, die Dir dazu noch mehr sagen könnten.

Das Radioteil ist sowieso bei allen dabei (und hier ist Yamaha eigentlich traditionell sehr gut), also muss man da nicht groß drüber nachdenken.
Ill_Phil
Neuling
#8 erstellt: 03. Mai 2008, 21:35
inzwischen habe ich das gefühl, es wird wohl auf eine pianocraft (mit cd-palyer) hinauslaufen, woran Ihr auch nicht ganz unschuldig seit. habe mich jetzt bereits ein bischen eingelesen hier im forum und ein gutes gefühl bei der sache und denke auch, dass dieser typ für meine bedürfnisse angemessen ist.

wie schaut es denn mit der positionierung der boxen aus? zu der geringen fläche kommt noch eine ziemlich niedrige decke.. ist es besser, die lautsprecher weiter oben anzubringen, oder doch eher tiefer oder ist das wirklich nicht ausschlaggebend, um den raum möglichst optimal zu beschallen?

desweiteren wäre ich sehr dankbar, wenn Ihr mir einen händler empfehlen könntet... sind die teile denn neu alle preislich genormt(egal ob onlinemarkt, versandhaus oder im geschäft) oder gibts da nennenswerte unterschiede... wenn ja, welche adresse wäre da nahezulegen...?


[Beitrag von Ill_Phil am 03. Mai 2008, 21:35 bearbeitet]
Coffey77
Inventar
#9 erstellt: 03. Mai 2008, 22:00
Preislich genormt sind die bestimmt nicht;)

Und die Boxen sollten so aufgestellt sein, dass die Höchtöner in Augenhöhe sind, wenn du sitzt - es sei denn, du stehst beim Musikhören

Mit der 410 machst du übrigens nix falsch
RaceKing
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Mai 2008, 06:00
Guten Morgen lll_phil.

Ich kann dir den Shop Hirsch Ille empfehlen. Dort habe ich mein LCD gekauft. Angerufen, bestellt und fertig.

Hier geht es lang ------> http://www.hirschill...7db2020&filter_id=10

Da bist du dann sofort bei Yamaha.

Danke fürs lesen.

Gruß Raceking

Ill_Phil
Neuling
#11 erstellt: 04. Mai 2008, 09:23
an anderer stelle hatte ich auch bereits mein "problem" geschildert und folgende 2 antworten erhalten. was sagt Ihr dazu, stimmt Ihr überein oder seht Ihr das anders?

"Hallo,

also ich wuerde dir raten auf keinen Fall eine Micro Mini oder sonstwas Anlage zu kaufen sondern auf jeden Fall nur einzelne Komponenten. Ansonsten verbaust du dir die Moeglichkeit irgendwann einzelne Teile der Anlage zu verbessern. Ein Budget von unter 400 euro ist allerdings wirklich nicht viel.

Da du schon ueber einen DVD Spieler verfuegst, behalte den erst mal, einen Teil deines Geldes fuer einen CD Spieler auszugeben halte ich fuer unsinnig. (ich sage das nicht weil ich CDs imm allgemeinen fuer unsinnig halte, sondern weil manche DVD Spieler es klanglich schon mit den billigeren CD Spielern aufnehmen koennen)

Als Verstaerker kommt ja nur ein Modell der untersten Preisklasse in Frage Yahmaha RX 397 gibts zb schon fuer 149, als Lautsprecher waeren die Heco victa 300 fuer um die 130 moeglich.

Ansonsten bleibt die Frage ob es sich bei dem kleinen Budget nicht sinn macht bei ebay sich mit gebraucht Geraeten zu versorgen... ein 20 Jahre alter Rotel ist wahrscheinlich besser als der Yahmaha und auch etwas billiger.."


--------------------------


"Receiver: Yamaha RX V 361 (148,90 €)
Lautsprecher: JBL Northridge (161,45 € fürs PAAR)

DVD-Player: Philips DVP 3142 (49,95 €)
Der DVD-Player bringt ordentlichen, sauberen Klang bei Audio-CDs. Wenn Du Wert darauf legst, kauf dir später einen "echten" CD-Player. Den "kleinen Bruder" DVP 3120 gibts in Silber für ein paar € weniger.

Damit bist Du preislich insgesamt hart an deiner Schmerzgrenze, aber die Anlage ist sicherlich in der Summe besser, als so ziemlich jede Micro- oder Mini-Anlage für dieses Geld.
Vor allem die Lautsprecher sind ein kleiner Geheimtipp, Du bekommst für recht wenig Geld ziemlich viel Klang."


[Beitrag von Ill_Phil am 04. Mai 2008, 09:23 bearbeitet]
Coffey77
Inventar
#12 erstellt: 04. Mai 2008, 11:05
Natürlich kann man sich alles zusammenbasteln. Das erfordert halt (besonders bei gebrauchten Geräten) ein wenig Produktkenntnis, zB der Verstärker vor 10-15 Jahren, und eine Portion Glück.

Kratzende Potis oder ähnliche Probleme musst du halt dann einkalkulieren. Einen DVD-Player (schon gar keinen Philips;)) würde ich nicht unbedingt zum CD-Hören kaufen.

Und Einzelkomponenten sind es ja im Falle der Yamaha. Das mit dem Aufrüsten geht alleine schon wegen der Optik nur bedingt.

Einfache Lösung=Yamaha 410
Möglicherweise bessere Lösung= Gebrauchtgeräte kaufen
Beste, aber teuerste Lösung=aktuelle Einzelkomponenten kaufen
Hifi-Tom
Inventar
#13 erstellt: 04. Mai 2008, 11:26
Hallo Phil,

bei Deinem knapp bemessenen Budget ist die Pianocraft 410 wirkl. eine gute Lösung u. später könntest Du sie immer noch aufrüsten, indem Du andere Boxen dranhängst, das hat ein Freund von mir z.B. so gemacht.
sayrum
Inventar
#14 erstellt: 05. Mai 2008, 12:17
wie wäre es mit ner onkyo 515 oder kenwood 711. preislich nehmen die sich kaum was und ich fand den klang noch runder und druckvoller bei denen.
leider nix usbanschluss...

und anstatt den JBL Northridge vielleicht später die wharfdale diamond 9.1. mittlerweile nur €179!
Ill_Phil
Neuling
#15 erstellt: 05. Mai 2008, 23:01
wie sieht das alternativ sonst mit vergleichbaren produkten be i der konkurrenz aus... philips, sony, denon, panasonic...


wdie hier soll auch net schlecht sein: Panasonic SC-PMX 2 EG-S

wie schätzt ihr das gerät bzw vergleichbare geräte mit der pianocraft (vorrangig 410) im vergleich ein?
Coffey77
Inventar
#16 erstellt: 06. Mai 2008, 05:54
Du entfernst dich wieder von dem Vorschlag, den dir schon mehrere gemacht haben. Hoffentlich artet das nicht in einen "Und was ist mit dem"-Thread aus...;)

Es gibt zur 410 von Yamaha zu diesem Preis keine Konkurrenz. Alles, was besser ist, kostet wesentlich mehr (Teac 300er Serie zB). Die Panasonic ist gut, aber ist in einer anderen Liga als die Yamaha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleiner Subwoofer für (sehr) kleinen Raum gesucht
pb00 am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  7 Beiträge
Partyraum beschallen
free_shit am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  26 Beiträge
Top Sound für ganz kleinen Raum (5 m²) gesucht.
domag am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  34 Beiträge
Stereo Lautsprecher für Klassik-Genuss im kleinen Raum gesucht.
wiebkewiebke am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  55 Beiträge
Einsteigersystem für sehr kleinen Raum gesucht
Vip3r am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  4 Beiträge
lautsprecher gesucht für kleinen raum
carlito82 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum gesucht!
FoaS am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  7 Beiträge
Stereolautsprecher für Yamaha RX-497 und kleinen Raum gesucht
monsieurtintin am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  15 Beiträge
Anlage für wenig Geld und kleinen Raum gesucht
wollen am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  29 Beiträge
Basslastige Anlage für kleinen Raum?
tux am 03.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.08.2003  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Heco
  • Wharfedale
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedFisde
  • Gesamtzahl an Themen1.345.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.021