Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lohnt sich das noch? JVC AX-R337 mit neuen Komponenten?

+A -A
Autor
Beitrag
rodscher28
Neuling
#1 erstellt: 02. Jul 2008, 05:15
Hallöchen Hi-fi-Gemeinde

Bin neu hier und habe folgendes Problem:

Bei mir ist eine Anlage von so ca. 1990 in Betrieb. Mittlerweile ist noch der Verstärker (JVC AX-R337) und der CD-Player (JVC-V235) übrig. Das war damals wohl so solide Mittelklasse.

Mit den Geräten bin ich grundsätzlich zufrieden, nur schlägt halt das Alter durch. Die Boxen sind nach der Bearbeitung an einem Kindergeburtstag voll am Ende und müssten sicher ersetzt werden. Beim Verstärker ist das linke Boxensignal auch schwächer als das rechte (das merke ich vor allem im Unterschied, wenn ich Kopfhörer benutze). Der CD-Player macht keine Macken. Da ich bald umziehe, gibt das Gelegenheit zum Ausmisten oder neu einrichten.

Was machen? Neue Lautsprecher sind eh nötig (möchte auch nicht mehr so Riesendinger), CD-Player noch i.O. Alles weg und neu? Reparatur des Verstärkers und neue Boxen (ich kann Bikes flicken, aber Hifi würde ich mir selbst nicht zutrauen)? Finanzen sind eher kein Problem, ein Vermögen will ich nicht ausgeben, wünsche mir aber soliden Klang in ansprechender Qualität (Stil: mehrheitlich Metal oder je nach Ohr des Hörers organisierter Lärm...).

Zu was ratet Ihr mir?

Danke für Eure Antworten.

Gruss Roger


[Beitrag von rodscher28 am 02. Jul 2008, 05:18 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2008, 05:49
Wenn du generell nicht mehr so zufrieden bist, dann solltest du in etwas Neues investieren. Vielleicht erstmal nur Verstärker und Lautsprecher, kannst ja mal darüber nachdenken, ob der CD-Player deinem Anspruch genügt.

Wenn du gerne Empfehlungen hättest, musst du noch Raumgröße und Budget nennen.

braunschweiger35
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jul 2008, 06:58
Tag Roger,
ich gebe Eminenz Recht. Auf einen neuen CD-Player kannst du - zumindest aus klanglichen Gründen - wohl zunächst verzichten.

Der Klang einer Anlage wird in erster Linie durch die Lautsprecher und die Raumakustik (z.B. Aufstellung der LS) bestimmt. Einen geringeren Einfluss hat im allgemeinen der Verstärker und einen noch geringeren der Zuspieler. Diese Meinung teilen aber nicht alle hier im Forum - deshalb gilt: PROBEHÖREN und sich selbst ein Bild machen!

Gruß,
Carsten
rodscher28
Neuling
#4 erstellt: 02. Jul 2008, 07:20
Hallo Eminenz

Danke für den Tipp. So sehe ich das in etwa auch. Ueberraschenderweise spielt der Player bis auf die neuen Formate alle CDs (auch mit Kopierschutz usw.) problemlos.

Der Wohnraum in der neuen Wohnung wird eine L-Form haben, wobei ich nur für den einen Seitenteil des "L" eine gute Beschallung benötige. Dieser Teil ist 4 x 6 Meter gross, also 24m2. Ich habe das mal kurz zusammengestellt. Budget dürfte so 1200 Euro bis max. 1500 Euro sein. Wie würdet Ihr die Anlage/Lautsprecher anordnen? An der schmalen Seite der Wand? Bei der längeren Raumseite (direkt gegenüber des Sofas) wird die Distanz zum Hörer doch recht gering sein denke ich?

http://img232.imageshack.us/my.php?image=wohnzimmerneutm9.jpg

Fernseher ist auch da, wie Ihr seht. Beim Fernsehschauen schlafen wir eh immer ein, Home-Cinema würde uns keinen grossen Nutzen bringen .

Gruss Roger


[Beitrag von rodscher28 am 02. Jul 2008, 07:23 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 02. Jul 2008, 08:03

rodscher28 schrieb:
Hallo Eminenz

Danke für den Tipp. So sehe ich das in etwa auch. Ueberraschenderweise spielt der Player bis auf die neuen Formate alle CDs (auch mit Kopierschutz usw.) problemlos.


Wenn du klanglich soweit zufrieden bist, spricht nichts dagegen den zu behalten. Du könntest höchstens mal einen Neueren mit nach Hause nehmen und mal hören ob der wesentlich besser ist als dein jetziger.


Der Wohnraum in der neuen Wohnung wird eine L-Form haben, wobei ich nur für den einen Seitenteil des "L" eine gute Beschallung benötige. Dieser Teil ist 4 x 6 Meter gross, also 24m2. . Wie würdet Ihr die Anlage/Lautsprecher anordnen? An der schmalen Seite der Wand? Bei der längeren Raumseite (direkt gegenüber des Sofas) wird die Distanz zum Hörer doch recht gering sein denke ich?


Die klanglich beste Lösung wäre, wenn du die Couch an die Seite stellst, wo jetzt der TV und die Kommode (oder was das auch war) stellst. Die Lautsprecher dann an die lange Seite, relativ freistehend in die Ecken und versuchst ein sog. Stereodreieck zu erhalten.


Ich habe das mal kurz zusammengestellt. Budget dürfte so 1200 Euro bis max. 1500 Euro sein


Na das ist doch schon ordentlich. Bei der Gewichtung solltest du 1/3 für den Verstärker und 2/3 für die Lautsprecher einplanen. Also 500.- der Verstärker und 1000.- die Lautsprecher.

Bei der Auswahl eines Systems in der Region solltest du unbedingt Probehören. Es bringt dir nichts, gleich die ersten Vorschläge von uns hier beim Händler zu kaufen, oder zu bestellen. Nimm sämtliche Zusammenstellungen, die du hier bekommst, als Beispiele zum Probehören bei einem Händler deines Vertrauens.

Verstärker:
Gute Verstärker findest du bei folgenden Herstellern

Marantz
Denon
Onkyo
Harman Kardon
Rotel
NAD
Cambridge
Thule
Yamaha

Das sind Marken, die du mal anschauen solltest, mal die Haptik prüfen und so allgemein der Eindruck. Da Klang Geschmacksache ist, werde ich mich hüten, da einen Favoriten anzufügen.


Lautsprecher:

Das ist wohl der schwierigste Teil der ganzen Aktion. Gerade bei deinem komplizierteren Hörraum wirste nicht drumrumkommen vielleicht die einen oder anderen Lautsprecher mal in dem Raum probezuhören. Hängt natürlich auch ein wenig von der Musikrichtung ab, Monitor Audio ist eine Vorzugsmarke für Klassik-Fans, Klipsch vielleicht eher geeignet für "rauhe" Musik. Cantons sind aus meiner Erfahrung weitesgehend Alleskönner.

Meine Hörempfehlungen:

Canton Karat 709 DC (ab 900.-/Paar)
Canton Karat M 90 DC ( dito )
Canton Vento 807 DC (dito)
ELAC, Linie 100/120, FS 127 (960.- /Paar)
ELAC, Linie 60, FS 68 (800.- /Paar)
Focal Chorus 716 V (1000.- /Paar)
Heco Celan 500 ( dito )
KEF IQ7 ( dito )
Klipsch Reference Series RF-82 (900.-/ Paar)
Magnat Quantum 905 Standlautsprecher ( dito )
Mordaunt Short Mezzo 6 (1000,- /Paar)

Gibt natürlich noch einige mehr, das soll nur der Anfang sein.


[Beitrag von Eminenz am 02. Jul 2008, 12:10 bearbeitet]
rodscher28
Neuling
#6 erstellt: 02. Jul 2008, 09:05
Danke für die kompetenten Tipps hier, sehr nützlich . Weitere Vorschläge nehme ich gerne entgegen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Lautsprecher für einen Verstärker JVC AX-R337
Adsche_Tönsen am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  3 Beiträge
Standlautsprecher für JVC AX-30
couscous030 am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  6 Beiträge
Lohnt sich der Umstieg??
Futuit am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  2 Beiträge
Jvc Ax-A342 Lautsprecherwahl
Rf_600 am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  4 Beiträge
CD-Player - Lohnt sich das noch
fork am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  8 Beiträge
Suche günstige Standboxen in Verbindung mit JVC AX-211
max174 am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  10 Beiträge
Lohnt sich der Austausch
Siegl am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  9 Beiträge
Kaufberatung "lohnt sich?"
DoomBringer am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  5 Beiträge
brauche neuen verstärker
hugosanchez am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  7 Beiträge
Lohnt sich der Kauf eines Analogtuners noch?
Kaster am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Elac
  • KEF
  • Klipsch
  • Magnat
  • Heco
  • Focal
  • Mordaunt Short

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedwupper1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.332
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.362