Lohnt es sich den JVC AX-R551 Verstärker von 1990 auszutauschen (auch Stromverbrauch)?

+A -A
Autor
Beitrag
_Sascha
Neuling
#1 erstellt: 14. Mrz 2019, 18:35
Hallo,

ich habe mich vor ein paar Tagen schon mal nach einem Ersatz für meinen alten Verstärker erkundigt, den JVC AX-R551. Dieser post: http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=73972

Mittlerweile ist mir aufgefallen, was mich eigentlich an meinem alten Verstärker stört:
1. Der Verstärker zieht im Leerlauf rund 20 Watt. Ich hätte gerne einen effizienteren.
2. Der Verstärker hat keinen optischen Eingang und ich habe eine Brummschleife, da das Klinke-Kabel von meinem PC zusammen mit allen anderen Kabeln hinter meinem Schreibtisch verschwindet.

Nun, nachdem ich gesehen habe, in welchem Preisbereich ich mich mit einem hoffentlich mindestens gleichwertigen Neukauf bewegen würde, frage ich mich, ob es überhaupt so viel Vorteile bringt.

Sind die modernen Verstärker effizienter? Was verbrauchen die im Leerlauf?

Hätte ich einen Vorteil in der Audioqualität durch ein optisches Kabel und beispielsweise einem Yamaha
A-S501 gegenüber meinem jetzigen Verstärker?

Denkt ihr im Allgemeinen würde sich ei Wechsel lohnen?

Danke für eure Antworten!
günni777
Inventar
#2 erstellt: 14. Mrz 2019, 19:54
Sei froh, 20 W im Leerlauf ist voll OK. Viele Amps ziehen 40, 60 und mehr Watts ohne Last.

Nach der Hoersession Ausschalten und vom Netz trennen und gut ist.
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2019, 00:09
Digitale Eingänge kannst Du per Anschaffung eines DAC für etwa 20 Euro einfach und einwandfrei funktionierend nachrüsten.


[Beitrag von Tywin am 15. Mrz 2019, 00:25 bearbeitet]
günni777
Inventar
#4 erstellt: 15. Mrz 2019, 09:29
Uups, 2. hatte ich iwie übersehen...

Brummschleifen und sonstiger Müll aus dem Computer hab ich bei mir mit Ground Isolator für 15 € beim Conrad sehr wirksam und unhörbar wegbekommen.

TV nur mit externem DAC alleine zwar etwas weniger Brumm, aber immer noch störend. Mit eingeschleiften Ground Isolator Brumm komplett weg.

Wie das Ergebnis bei Dir ausfallen würde, kann ich aus der Ferne natürlich nicht sicher beurteilen...
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2019, 09:51
Bei der Verwendung einer Daten-Übertragung per Lichtleiter kann kein Brummen übertragen werden welches nicht Bestandteil des digitalen Signals ist.


[Beitrag von Tywin am 15. Mrz 2019, 09:52 bearbeitet]
Zweck0r
Moderator
#6 erstellt: 15. Mrz 2019, 14:31
20 Watt im Leerlauf sind wenig für Class AB, mein relativ neuer Yamaha R-S700 genehmigt sich schon 28 Watt. Der Standbyverbrauch sollte sich auch in Grenzen halten - auf Innenaufnahmen des JVC sehe ich einen separaten, kleinen Standbytrafo. Am sparsamsten und sichersten ist sowieso eine schaltbare Steckdosenleiste, oder gleich Stecker raus bei Nichtgebrauch.

Nennenswert sparsamer sind nur Class-D-Verstärker.

Sind an dem JVC noch andere Geräte angeschlossen, z.B. ein Tuner/Receiver, der an einer geerdeten Antenne/Kabelanschluss/LAN-Kabel hängt ? Wenn der JVC selbst keinen geerdeten Schukostecker hat (eher unüblich bei Hifi), sollte er eigentlich nicht anfällig für Brummschleifen sein.

Ist nichts geerdetes außer dem PC mit dem Verstärker verbunden, hilft vielleicht eine USB-Soundkarte wie die Behringer UCA-222.

PC-Gehäuse und Erdschraube (GND) des Verstärkers mit einem nicht zu dünnen Kabel (Lautsprecherkabel o.ä.) zu verbinden kann auch schon gegen Brummschleifen helfen. Ansonsten ein Trennübertrager wie der Behringer HD-400.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnt sich das noch? JVC AX-R337 mit neuen Komponenten?
rodscher28 am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  6 Beiträge
Jvc Ax-A342 Lautsprecherwahl
Rf_600 am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  4 Beiträge
Verstärker mit geringem Stromverbrauch.
opensourcegully am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  17 Beiträge
Standlautsprecher für JVC AX-30
couscous030 am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  6 Beiträge
Lohnt der Tausch Kennwood KA 7090 vs. Yamaha AX 1070??
ChrisClio am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  6 Beiträge
Receiver Stromverbrauch
hoppelhase-sandra am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  4 Beiträge
Lohnt sich ein neuer Verstärker?
ElementaR_ am 21.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.12.2017  –  49 Beiträge
Lohnt sich ein neuer Verstärker?
XCognito am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  54 Beiträge
Lohnt sich ein neuer Verstärker?
Misan am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  23 Beiträge
JVC AX-333 Verstärker + IQ 3140 AT Lautsprecher
wooshone am 26.11.2018  –  Letzte Antwort am 30.11.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.322 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedDr._Zarkow
  • Gesamtzahl an Themen1.436.235
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.330.346

Hersteller in diesem Thread Widget schließen