Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoverstärker für PS3 und PVR

+A -A
Autor
Beitrag
hififorum123
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jul 2008, 17:33
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe ein kleines Problem und hoffe auf Eure Hilfe. Ich stelle mir gerade ein neue Stereosystem für meine zukünftigen Standboxen zusammen, welches mir etwas Kopfzerbrechen bereitet. Aus Platzgründen will ich die Standboxen neben der Musikwiedergabe auch für Filme von der Playstation-3 und für den Sat-Empfänger, also normales Fernsehen verwenden. Ich habe über folgende Szenarien nachgedacht, wie ich die beiden Komponenten (PS3 und PVR) an meinen Verstärker anschließen kann:

a) Einen AV-Receiver nehmen und im Stereobetrieb verwenden. Meiner Meinung nach aber rausgeschmissenes Geld und die schlechteste Lösung bei ohnehin nur zwei benötigten Lautsprechern

b) Einen extra DAC für die beiden Komponenten kaufen, würde ich jedoch gerne vermeiden

c) Da die PS3 und der PVR per HDMI an den TV (Sony Bravia 52W4000) gehen, könnte ich das Signal analog vom TV abgreifen. Was dessen DAC jedoch taugt, weiß ich leider nicht.

d) Über das AV-Multi-OUT Kabel der Playstation den Ton analog abgreifen und den Videostecker einfach nicht beachten, ebenso beim PVR analog abgreifen - zu deren DACs kann ich auch nichts sagen

e) Einen Stereoverstärker mit optischen Eingängen finden um daran beide Komponenten anzuschließen, wobei es leider nahezu (bis auf den neuen Harman Kardon HK 990) keine Stereoverstärker mit digitalem Input gibt. Diese Variante würde ich am liebsten realisieren. Da die besten Stereoverstärker aber nur analog Eingänge haben, habe ich ein Problem. Daher auch die Frage.

Kennt Ihr noch andere Möglichkeiten? Welche Verstärker könnt Ihr mir empfehlen?

Vielen Dank im Vorraus!


[Beitrag von hififorum123 am 08. Jul 2008, 17:37 bearbeitet]
hififorum123
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 11. Jul 2008, 21:23
Kann mir wirklich keiner helfen? Soll ich meine Frage umformulieren? Danke für die Hilfe.
PhilFS
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jul 2008, 21:41
Hallo,
um dir helfen zu können fehlen Informationen.
Zum Beispiel ganz wichtig wieviel du ausgeben möchtest!?
Welche Lautsprecher hast du?

Von Variante c) würde ich abraten, denn die Wandlung in den TVs steht bei der Entwicklung nicht gerade vorn auf der Liste eines TVs, dennoch könnte sie einen Vorteil bieten, dass Bild und Ton syncron sind. Da wären AV Receiver im Vorteil, denn diese bieten LipSync, also den Ton zu verzögern um ihn an die Verarbeitungszeit des TVs anzupassen (ich gehe einfach mal davon aus dass die 52 für Zoll stehen und es sich somit nicht um eine Röhre handelt )

Sonst gibt es für Variante e) zum Beispiel noch den Advance Acoustic MAP 305 DA

Grüße
hififorum123
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Jul 2008, 10:36
Vielen Dank für Deine Antwort.

Als Boxen tendiere ich im Moment zu Klipsch RF-7 oder NuLine 122 (damit Du einen Anhaltspunkt hast, von welcher Klasse man ausgehen kann). Für den Verstärker würde um die 1000 Euro ausgeben. Der TV ist ein 52" LCD.

Der große Vorteil eines AV-Receivers (mit HDMI) bzw. des direkten Tonabgriffs am TV ist auch noch, dass man immer zum entsprechenden Bild den passenden Ton hat. Bei einem externen DAC bzw. Stereoverstärker (mit optischen Eingängen) muss man halt immer den entsprechenden HDMI Eingang am TV wählen und dann auch noch den DAC oder den Stereoverstärker umschalten. Ebenso beim Direktabgriff von der PS3 und vom PVR. Zudem kommt Dein genannten Problem mit der Lippensynchronität dazu, vielen Dank für die Information.

Das Problem ist, was ich so im Forum gelesen habe, dass ein AV-Receiver wahrscheinlich nicht den Ton macht, den ich gern für meine Boxen hätte. Oder anders gesagt, bringt ein Stereoverstärker für das Geld mehr. Und bei dem direkten Abgriff am TV stimme ich Dir bzgl. der Wandlerqualität zu, wobei sich die Frage stellt, ob das bei Spielfilmen so entscheidend ist? Für Musik habe ich ja einen extra CD-Player, der am Verstärker hängen wird.

Eine Lösung mit AV-Receiver und Stereoverstärker empfinde ich zu teuer, bzw. würde ich bei meinem Budget wahrscheinlich zu wenig Gegenleistung dafür bekommen.

Edit: mir ist noch eingefallen, dass mein TV einen optischen Ausgang hat. Somit könnte ich ja alles per HDMI an den TV geben, dort dann den Ton optisch abgreifen (und habe somit auch die Lippensynchronität) und an den Stereo-Verstärker geben. Dann hätte ich auch immer den Ton und das Bild zueinander passend, da das dann der TV erledigt. Dein Tipp von Advance-Acoustic liegt im Preisrahmen und hat einen TOSLink Eingang. Was meinst Du?

Danke für Deine Hilfe.


[Beitrag von hififorum123 am 12. Jul 2008, 12:27 bearbeitet]
PhilFS
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jul 2008, 18:43
Hallo,
in der Situation, dass du die Lautsprecher noch nicht hast würde ich mit diesen beginnen, da dabei doch der größte Klangunterschied zu hören ist. Hast du sie schon gehört?
Denn ohne die Nubert gehört zu haben würde ich mal behaupten, sie unterschieden sich doch schon von den Klipsch.
In der Preisklasse für den Verstärker klingen auch die Heimkino-Receiver nicht schlecht. Man darf ja auch nicht vergessen was man alles mehr bekommt im Vergleich zu einem reinen Stereo-Verstärker: mehr Kanäle (die man zum Beispiel für Bi-Amping verwenden kann), Radio, Video Ein-/Ausgänge teilweise Skalierung, Einmessmikro...

Für normales Fernsehen spielt die Klangqualität dabei keine Rolle, also ob sie vom TV abgegriffen wird oder direkt vom Receiver kommt. Trotzdem ist immer noch jede zusätzliche Umwandlung ein Qualitätsverlust.

Es hilft wirklich nur Probehören, denn der "Beste" Stereo-Verstärker hilft dir nichts, wenn er nicht zu den Lautsprechern passt und erst recht nicht wenn er deinen Geschmack nicht trifft.
Dies würde ich aber nur auf Musik beschränken, beim Spielen und normalem TV fällt das nicht so sehr ins Gewicht, bzw. muss man Prioritäten setzen und ich denke mal die liegen bei dir bei der Musik.

Also auf jeden Fall nicht blind kaufen!
Zu sagen der Verstärker ist gut und ein anderer nicht würde ich so nicht stehen lassen, sie haben andere Auslegungen und somit ist - zum Glück - für alle Geschmäcker etwas dabei.

Grüße
hififorum123
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Jul 2008, 09:25
Hallo PhilFS,

Du hast natürlich Recht, dass der Verstärker zu den Boxen passen muss. Ich habe auch schon viel Probe gehört und stehe nun vor der Kaufentscheidung. Und da ich auch gleich einen neuen Verstärker dazu kaufen wollte, muss ich ja erstmal wissen, was für Typen ich in dem Laden probehören will. Falls mir hier zu einem AV-Receiver geraten würde, bräuchte ich keine Stereoverstärker zu den Boxen hören. Falls mir ein Digitaleingang nahe gelegt würde, hätte ich halt nur Verstärker mit diesem gehört. Deshalb die Frage hier.

Danke Dir jedenfalls für Deine HIlfe. Hat mir doch schon sehr weitergeholfen (gerade das mit dem LipSync). Somit gibt es jetzt nur noch die Variante über den TV (analog+optisch) oder direkt mit dem AV-Receiver. Jetzt werde ich halt mal sehen, wie ich das noch eingrenzen kann.

Danke.
PhilFS
Stammgast
#7 erstellt: 13. Jul 2008, 12:41
Hallo,

wenn du dich für einen Lautsprecher entschieden hast, lasse es doch einfach auf einen Vergleich ankommen einen AVR der entsprechende Preisklasse und einen klanglich ähnlich ausgelegten Stereo-Verstärker. Sollten sich dabei, für dich, hörbare Defizite beim AVR aufzeigen, solltest du die Idee mit dem Stereo-Verstärker entweder mit integrietem DAC oder mit externem DAC näher ins Auge fassen. Ansonsten würde ich den AVR als das praktischere Gerät - Aufgrund der Anschlussvielfalt, LipSync und Radio - halten.

Vielleicht hilft es auch wenn du dir ein Blatt Papier nimmst und alle Geräte für die unterschiedlichen Varianten mal "verkabelst".
Denn Kabel kosten auch Geld, nehmen Platz weg und sind optisch nicht unbedingt ein High-Light wenn 10 Kabel hin und her gehen.

Grüße
hififorum123
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Jul 2008, 14:04
Gute Idee, werde ich so machen. Vielen Dank!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Stereoverstärker / Receiver für PS3 und 3D-HDMI-TV
Stormmaster am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2012  –  12 Beiträge
stereoverstärker
thomas1994- am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  7 Beiträge
Stereoverstärker für Canton GLE 490 + ggf. Subwoofer
Hoppii am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  3 Beiträge
gebrauchter Stereoverstärker
haeybel am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  12 Beiträge
kaufberatung stereoverstärker
hikl am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  9 Beiträge
Empfehlung Stereoverstärker
generationiv am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  3 Beiträge
Stereoverstärker gesucht
Dieselrocker am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  9 Beiträge
Kaufberatung Stereoverstärker
Funpower_ am 03.03.2016  –  Letzte Antwort am 05.03.2016  –  7 Beiträge
Neuen Stereoverstärker!
zwittius am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  18 Beiträge
Stereoverstärker für EM8 B
Snoda am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Harman-Kardon
  • Nubert
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedralfbar
  • Gesamtzahl an Themen1.344.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.131