Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Stereoverstärker / Receiver für PS3 und 3D-HDMI-TV

+A -A
Autor
Beitrag
Stormmaster
Stammgast
#1 erstellt: 05. Apr 2012, 12:03
Hallo Leute,

ich brauche einen Verstärker, an den ich meine PS3 und Samsung UE55D8090 anschließen kann. 5.1 und 7.1 ist nicht nötig, da ich anschließend lediglich zwei Regal-/Wandlautsprecher, ggf. noch einen Subwoofer anschließen werde. Mehr Ansprüche habe ich nicht.

Also, was könnt Ihr mir als günstigste, jedoch qualitativ noch akzeptable Alternative empfehlen. Kann von mir aus auch was gebrauchtes aus der Bucht sein. Vielleicht ja sogar als fertige Kombination mit Lautsprechern, die habe ich nämlich auch noch nicht.

Freue mich auf Eure Hinweise...

PS: Muss die PS3 überhaupt an den Verstärker angeschlossen werden, oder werden der 3D-HD-Sound der Blurays / 3D-Blurays ungefiltert per HDMI-Kabel an den TV weitergegeben? So dass es reichen könnte, wenn lediglich der TV an den Verstärker angeschlossen wird.


[Beitrag von Stormmaster am 05. Apr 2012, 12:12 bearbeitet]
jd17
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2012, 12:13
dieser verstärker bietet sich wegen digitaleingängen an, mit das preiswerteste bei neuware. hier findest du mehr geräte mit integriertem wandler.
bei gebrauchtgeräten wäre ein Akai AM-69 eine gute und günstige alternative.

was schwebt dir denn bei lautsprechern vor? was dürfen sie kosten?
Stormmaster
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2012, 12:17

jd17 schrieb:
dieser verstärker bietet sich wegen digitaleingängen an


Ist es am sinnvollsten über den Digitaleingang zu gehen? Besser als HDMI etc.?
jd17
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2012, 12:21
ich kenne nur ein einziges stereogerät mit HDMI, diesen Kenwood findest du auch in der liste.
klanglich macht das bei stereo absolut keinen unterschied ob du über HDMI, opischen oder coaxialen digitalausgang gehst. HDMI ist nur für unkomprimierten mehrkanalton (DTS-HDMA, Dolby TrueHD) nötig, alles andere kann auch eine "altmodische" toslink-übertragung.

da du nur stereo möchtest, bieten sich die genannten geräte an.
Stormmaster
Stammgast
#5 erstellt: 05. Apr 2012, 12:34
299,-€ scheinen für den Onkyo schon recht günstig zu sein. Ebay, Amazon etc. sind alle teurer. Gibt es noch einen Alternativverstärker für noch weniger ( ) Geld, oder muss man bei meinen Ansprüchen schon mind. 300,-€ ausgeben?
jd17
Inventar
#6 erstellt: 05. Apr 2012, 12:39
wie gesagt, ein gebrauchter Akai AM-69 ist ein spitzengerät (wesentlich leistungsstärker udn laststabiler als der Onkyo) und deutlich günstiger zu haben. der hat aber eben schon ein paar jährchen auf dem buckel.

aber du kannst ja auch einen Kenwood RA-5000 kaufen. der ist zwar nicht so schön verarbeitet, aber super ausgestattet und kostet nur knapp 250€.


was ist mit den lautsprechern?
Stormmaster
Stammgast
#7 erstellt: 05. Apr 2012, 12:53
Vom Design und von der Verarbeitung würden für mich sowohl der Kenwood RA 5000, als auch der Onkyo A-5VL in Frage kommen. Ausstattung wäre beim Onkyo ja ausreichend, wenn HDMI bei Stereo nicht nötig ist. Welche Marke steht denn ansonsten für mehr Qualität?

Bieten die beiden eigentlich nur 2.0 oder auch 2.1? Ist 2.1 überhaupt sinnvoll, oder lieber vernünftige 2.0-Boxen?

Zu den Lautsprechern kann ich absolut nichts sagen, da ich keine Ahnung habe. Sie sollen an die Wand. Auch hier gilt wieder: So wenig Geld wie möglich, aber mindestens so viel wie muss, um halbwegs vernünftige und qualitative Lautsprecher zu haben. Dabei ist mir ein übertriebener Techno-Bass nicht so wichtig. Lieber weniger Bass, dafür qualitativen Bass. Wichtiger wären für mich vernünftige Höhen.


[Beitrag von Stormmaster am 05. Apr 2012, 12:57 bearbeitet]
jd17
Inventar
#8 erstellt: 05. Apr 2012, 12:57

Stormmaster schrieb:
Bieten die beiden eigentlich nur 2.0 oder auch 2.1?

jeder vernünftige subwoofer hat auch hochpegel-eingänge, man kann ihn dann über die normalen lautsprecherklemmen anschließen.


Ist 2.1 überhaupt sinnvoll, oder lieber vernünftige 2.0-Boxen?

das kommt ganz auf die aufstellung, den raum, deinen anspruch und das budget an.

wenn du uns mal etwas mehr dazu erzählst, könnten wir dich auch sinnvoller beraten.

- kämen standlautsprecher auch in frage?
- wie groß ist der raum?
- können die lautsprecher frei stehen?
- wie hoch ist das budget für die lautsprecher?
- hast du schonmal ein paar lautsprecher probegehört?
Stormmaster
Stammgast
#9 erstellt: 05. Apr 2012, 13:00

jd17 schrieb:
wenn du uns mal etwas mehr dazu erzählst, könnten wir dich auch sinnvoller beraten.

- kämen standlautsprecher auch in frage?
- wie groß ist der raum?
- können die lautsprecher frei stehen?
- wie hoch ist das budget für die lautsprecher?
- hast du schonmal ein paar lautsprecher probegehört?


Ich habe meinen letzten Thread nochmal etwas um die Lautsprecherfrage ergänzt. Aber bevor ich hier ewig etwas über die Raumbeschaffenheit erzähle, mache ich nachher lieber mal ein Bild und stelle es hier rein, damit Ihr Euch ein Bild machen könnt.
jd17
Inventar
#10 erstellt: 05. Apr 2012, 13:06
tja es ist schwierig, infos zu geben mit so wenig informationen.
auch bei lautsprechern gilt - mit gebrauchten kann man schon mit relativ geringem budget viel klang bekommen.
neue kann man dagegen in ruhe probehören um sich ein bild zu machen.


Dabei ist mir ein übertriebener Techno-Bass nicht so wichtig. Lieber weniger Bass, dafür qualitativen Bass.

auch wenn "techno-bass" wohl eher kickbass ist, klingt das nicht nach jemandem, der unbedingt einen subwoofer braucht.

ich würde da am ehesten zu ein paar schlanken standlautsprechern raten.

Sie sollen an die Wand.

sind ca. 30cm zur rückwand machbar? darunter sollte man möglichst nicht gehen.


[Beitrag von jd17 am 05. Apr 2012, 13:07 bearbeitet]
Stormmaster
Stammgast
#11 erstellt: 05. Apr 2012, 14:21
EDIT:

Siehe neuer Thread (Kaufempfehlung Lautsprecher)


[Beitrag von Stormmaster am 07. Apr 2012, 13:37 bearbeitet]
Stormmaster
Stammgast
#12 erstellt: 07. Apr 2012, 13:39
Welcher der beiden Verstärker würde neben dem Anschluss der beiden Standlautsprecher, ggf. irgendwann noch den Anschluss eines zusätzlichen Centerlautsprechers ermöglichen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereoverstärker
Funpower_ am 03.03.2016  –  Letzte Antwort am 05.03.2016  –  7 Beiträge
Kaufberatung - Stereoverstärker für Streaming
Membran3333 am 02.12.2015  –  Letzte Antwort am 12.12.2015  –  16 Beiträge
Brauche Kaufberatung für StereoVerstärker 100-200€
adenosin am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  8 Beiträge
Kaufberatung Stereoverstärker für vorhandene Lautsprecher
sondlerszene am 31.01.2015  –  Letzte Antwort am 31.01.2015  –  2 Beiträge
kaufberatung stereoverstärker
hikl am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  9 Beiträge
Kaufberatung LS/SW für LG TV + PS3
kgo_ am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  2 Beiträge
Stereo System für TV, PC und PS3
oel41 am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 16.06.2012  –  6 Beiträge
Stereo für TV/PS3
Suedberlin37 am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  25 Beiträge
[Kaufberatung] Receiver für TV, Phono und CD bis 70? gebraucht
Dokken am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  11 Beiträge
Stereoverstärker für PS3 und PVR
hififorum123 am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Samsung
  • Onkyo
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedVolkswagen1978
  • Gesamtzahl an Themen1.345.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.892