Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


E750 von JAMO - welchen verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Mephisto88
Neuling
#1 erstellt: 14. Aug 2008, 17:22
Servus ich bin hier neu und hab gleich mal eine Frage
Und zwar will ich mir die E750 Boxen von Jamo holen für 200 Euro das Paar.
Da ich absoluter HIFI-Anfänger bin habe ich eigentlich 2 Fragen: 1. taugen die Boxen zu dem Preis was (hab sie angehört und finde sie eigentlich super kenn mich aber nciht aus, weis nur das die nen tollen preis gewonnen haben)
und 2. wollte ich fragen was für einen Verstärker ich da bräuchte bzw ihr mir empehlen könnt. Vielleicht etwas günstiger aber trotzdem gut .
Vielen Dank schon mal im vorraus
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2008, 17:39
Hallo,

die Jamo ist ganz ok und wenn sie dir gefallen hat spricht nichts gegen sie. Aber! Höre dich etwas weiter um...auch andere bauen gute und günstige Boxen

Die Jamo müsste z.B mit dem kleinen Yamaha AX 397 gut angefeuert werden können.

Zu teuer? Dann einen Gebrauchten z.B.: http://cgi.ebay.de/P...d=p3286.c0.m14.l1318

Gruß
Bärchen
Mephisto88
Neuling
#3 erstellt: 14. Aug 2008, 18:36
Hey danke schon mal für die schnelle Antwort!!
Was meinst du mit danz gut?? was wäre denn eine alternative (ausser selberbauen?)
ist das kein geniales angebot?
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2008, 20:06
Nun, das Problem ist, dass der Lautsprecherkauf eine sehr individuelle Sache ist und mich der "Jamosound" noch nie so recht angemacht hat. Was aber, wie gesagt, völlig subjektiv ist. Wenn sie dir vom Klang gefällt ist, das völlig ok und der Preis ist auch sehr gut
Mephisto88
Neuling
#5 erstellt: 15. Aug 2008, 19:15
Hey servus ich habe was gefunden und zwar den Onkyo A9155 in Silber für 206 euro!! Sagt mir bitte ob der was zu den oben genannten Boxen taugt. Danke schon ma für die (hoffentlich) schnelle Antwort
mfg mephisto
ta
Inventar
#6 erstellt: 15. Aug 2008, 20:21
Kannst du natürlich auch nehmen. Kein schlechtes Gerät.

Oder den Denon PMA 500 oder nen Pio A-209/307R. Die haben alle drei ein Eingang mehr als der Onkyo. Dafür hat der Onkyo zwei schaltbare Steckdosen. Der Denon hat eine, die Pioneers keine. Dafür haben die Tape Monitor als Alleinstellungsmerkmal. Der Onkyo hat dafür offenbar eine fernbedienbare Stummschalt-Funktion....
Sicher wäre es sinnvoll, sich die Ausstattung der Geräte genau anzusehen, Musik machen können sie schließlich alle.

Zusammen mit dem Yamaha und dem Onkyo dürften jetzt jedenfalls alle in Frage kommenden Geräte genannt sein.


Geräte, von denen ich nix halte: Sony TA-FE370 (problematischer innerer Aufbau), Sherwood Ax-4103 (Billig-Receiver ohne Radio, der 5103er ist aber OK), sowie Eltax Tangent Amp, X4-Tech (Rauschabstand) und Ebay-Blink-10000W-Karaoke-Kisten.


[Beitrag von ta am 15. Aug 2008, 20:38 bearbeitet]
Mephisto88
Neuling
#7 erstellt: 17. Aug 2008, 11:37
Servus und wie schaut es mit dem Digitalen Bruder Onkyo A9355 aus? Für 60 Euro mehr lohnt sich das?
Mal wieder danke für die Hilfe^^ nach der Antwort werde ich bestellen *freu* und vielen Dank für eure hilfe
mfg mephisto
achso ja noch ne frage ... kann man da später vlt noch nen subwoover anschliesen?

Bonus vir sepmer tiro


[Beitrag von Mephisto88 am 17. Aug 2008, 11:39 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 17. Aug 2008, 12:04
Hallo,

der 9355 hat etwas mehr Power unter der Abdeckhaube. Ansonsten sehe ich in Kombi mit der Jamo, die einen guten Wirkungsgrad haben, keine großen Vorteile gegenüber dem 9155.

Solltest Du aber später einmal andere, "bessere" Boxen kaufen wollen, sind die Auswahlmöglichkeiten mit dem 9355 wegen der größeren Power etwas größer.

Für die jetzige anschaffung ist der Mehraufwand imho also nicht unbedingt nötig, mit Blick in die Zukunft aber durchaus sinnvoll

Gruß
Bärchen
Spreeaudio
Stammgast
#9 erstellt: 18. Aug 2008, 12:27
Hallo,
als Alternative zu den Jamo solltest du dir ggfs. noch mal andere im Vergleich anhören. Wenn man keine weiteren kennt, empfindet man eigentlich jeden Lautsprecher erst einmal für gut, weil der Vergleich fehlt.

Hör dir mal noch folgende an

Magnat Quantum 603
Heco Victa 300
Wharfedale Diamond 9.1

zwar einen Tick teurer (um 300EUR), aber auch lohnenswert zu vergleichen:
Monitor Audio BR2
PSB Alpha B1
Dali Concept 2


Gruß aus Berlin
Uwe


[Beitrag von Spreeaudio am 18. Aug 2008, 12:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker für JAMO S606
pit333 am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  7 Beiträge
Jamo E750 bzw. oder Mordaunt Short 906 an Yamaha AX 592?
yoshi79 am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.08.2005  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker für Jamo S 606?
iNDi_ am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker / Receiver für Jamo S 606
remsibremsi666 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  16 Beiträge
Jamo S606 welcher Verstärker?
Ticamo am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  14 Beiträge
Verstärker für Jamo D570
lkui am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  68 Beiträge
Welchen Verstärker?
Haerte90 am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker?
Leon14 am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker?
lusilk am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  8 Beiträge
WELCHEN VERSTÄRKER? :(
KaiserMaik am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Wharfedale
  • Pioneer
  • Dali
  • PSB
  • Sony
  • Sherwood
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedStas1989
  • Gesamtzahl an Themen1.345.275
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.382