Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kleine aber feine Anlage (Kaufberatung)

+A -A
Autor
Beitrag
MichaelHX
Stammgast
#1 erstellt: 18. Sep 2008, 10:06
Hallo ihr Spezialisten,

vor ca. 8 Jahren habe ich das Hifi-Hobby aufgegeben.
Im Moment habe ich im Wohnzimmer eine KEF Surroundanlage
(Kef Kit 120).

Nun möchte ich mir für unser Dachzimmer (mit Schrägen)
eine kleine, aber feine Hifi-Anlage zulegen.

Es sollte sein:

ein Röhrenvollverstärker
CD-Player
und gut klingende 2 Wege-Boxen (hoher Wirkungsgrad).

Könnt ihr mir was empfehlen. Ich kenne mich leider nicht
mehr mit der aktuellen Produktpalette aus.

Früher war ich bei den Lautsprechern ein Dynaudio-Fan.
Die fallen aber meiner Meinung nach weg, da sie im Schnitt
doch Verstärker mit mehr Power benötigen was ja bei den
Röhrenvollverstärkern meist nicht der Fall ist.

Gruß

Michael


[Beitrag von MichaelHX am 18. Sep 2008, 10:08 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2008, 12:15
Hi Michael,

es wäre noch ganz interessant zu wissen, was der Spaß kosten darf.

Und dann frage ich mich, ob es -- wenn du wirklich nur einen CDP betreiben willst -- wirklich ein Vollverstärker sein muss. Wäre da nicht ein CDP mit regelbarem Ausgangspegel (oder eine Möglichkeit zur externen Pegelanpassung) in Kombination mit Aktivlautsprechern eine sinnvollere Alternative? Und wenn du einen CDP mit analoger Röhren-Ausgangsstufe nimmst, hast du auch noch (mehr oder weniger deutlich) den 'Röhren-Sound'.


Jochen
MichaelHX
Stammgast
#3 erstellt: 18. Sep 2008, 13:27
Hallo Jochen,

ja - es sollte schon ein Vollverstärker sein. Evtl.
kommt ja noch ein Tuner hinzu.

Insgesamt für Verstärker, Boxen und CD-Player
hatte ich so an 3.000 Euro gedacht.

Evtl. könnte man ja die Lautsprecher auch gebraucht
erwerben.

Wichtig ist bei der Entscheidung wohl auch mein
Musikgeschmack. Jazz-Fuddelei ist nicht so mein
Ding. Ich höre lieber Rockmusik der 70er und 80er Jahre
(ZZ-Top und ähnliches).

Gruß

Michael
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 18. Sep 2008, 15:22

MichaelHX schrieb:
Nun möchte ich mir für unser Dachzimmer (mit Schrägen)
eine kleine, aber feine Hifi-Anlage zulegen.

Es sollte sein:

ein Röhrenvollverstärker
CD-Player
und gut klingende 2 Wege-Boxen (hoher Wirkungsgrad).

...

Früher war ich bei den Lautsprechern ein Dynaudio-Fan.
Die fallen aber meiner Meinung nach weg, da sie im Schnitt
doch Verstärker mit mehr Power benötigen was ja bei den
Röhrenvollverstärkern meist nicht der Fall ist.


Hallo Michael,

Du kannst Deiner Leidenschaft weiterhin frönen!

Ich betreibe auch unter dem Dach diese Kombination:

Dynaudio Audience 42, zurzeit 500 EUR/Paar
Dynavox VR-70E2, um 400 EUR
Creek Evo CD, 765 EUR
Oehlbach NF 214, 50 EUR
Oehlbach Rattlesnake, 8 EUR/m

Röhre an Dynaudio. Geht!

Aus welcher Gegend kommst Du? Steht MichaelHX für Michael aus Höxter?

Carsten
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Sep 2008, 15:37
Hatte mal die Kombination aus Unison Unico P, Unison Unico CDP und Klipsch RB 81 gehört! Für meinen Geschmack eine Kombi die Spaß macht! Alternative: Geräte von Cayin!

Der Komplettpreis lag bei ca. 2.500€!

Hierbei handelt es sich nur um Vorschläge, ich empfehle einen netten Händler aussuchen, sich Zeit nehmen und verschiedene Kombinationen anhören! Die für Dich klanglich Beste ausleihen und zu Hause in Deinem zukünftigen Hörraum nochmals probehören! Wenn sie Dir danach immer noch so gut gefällt wie beim Händler, einen guten Preis aushandeln, kaufen und geniessen!
LiK-Reloaded
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2008, 16:43

CarstenO schrieb:
Dynaudio Audience 42, zurzeit 500 EUR/Paar
Dynavox VR-70E2, um 400 EUR
Creek Evo CD, 765 EUR
Oehlbach NF 214, 50 EUR
Oehlbach Rattlesnake, 8 EUR/m


Einen Verstärker ohne Fernbedienung (!) mit 2 x 35 Watt zu den kleinen Dynaudio "Tischhupen" mit 86 dB (2.83 V/1 m)? Dafür aber einen Player für knapp 800€ und auch schon vorm "Guten Tag sagen" passende Kabel... Ich halte diesen Tip von Dir für, mal ganz gelinde gesagt, grenzwertig. In jeder Hinsicht.

@Michael: Lies Dir mal bitte den Eingangspost in diesem Thread durch. Da steht viel geballte Wahrheit drin. Die anschliessende (eigentlich sinnlose) Diskussion braucht Dich nicht wirklich zu interessieren.
mroemer1
Inventar
#7 erstellt: 18. Sep 2008, 16:46
Wie wäre es mit Unison Röhre und Klipsch Heresy? Ansonsten stimme ich als alter Dynaudio Contur Fan (1.1, 1.3MKII und 1.8MKII), Loch im Kopf zu: Das klappt nicht!


[Beitrag von mroemer1 am 18. Sep 2008, 16:50 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2008, 18:29

Loch_im_Kopf schrieb:
Ich halte diesen Tip von Dir für, mal ganz gelinde gesagt, grenzwertig. In jeder Hinsicht. :.


Loch_im_Kopf,

gibt es einen Thread, in dem Du nichts an den Vorschlägen anderer auszusetzen hast und stattdessen selbst etwas vorschlägst? Ich mache mich danach auf die Suche und melde mich dann zurück! (Fang´ jetzt bitte nicht wieder mit meiner Signatur an, ja?)

MichaelHX,

wenn Du in der Entscheidungsphase zufällig am linken Niederrhein bist, gibt´s für Dich bei mir zur Vorführung der aufgeführten Anlage einen Espresso, oder zwei!

Carsten

(Ich schlage gerne Anlagen vor, die mir selbst auch gefallen.)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Sep 2008, 18:37

Loch_im_Kopf schrieb:

CarstenO schrieb:
Dynaudio Audience 42, zurzeit 500 EUR/Paar
Dynavox VR-70E2, um 400 EUR
Creek Evo CD, 765 EUR
Oehlbach NF 214, 50 EUR
Oehlbach Rattlesnake, 8 EUR/m


Einen Verstärker ohne Fernbedienung (!) mit 2 x 35 Watt zu den kleinen Dynaudio "Tischhupen" mit 86 dB (2.83 V/1 m)? Dafür aber einen Player für knapp 800€ und auch schon vorm "Guten Tag sagen" passende Kabel... Ich halte diesen Tip von Dir für, mal ganz gelinde gesagt, grenzwertig. In jeder Hinsicht.

@Michael: Lies Dir mal bitte den Eingangspost in diesem Thread durch. Da steht viel geballte Wahrheit drin. Die anschliessende (eigentlich sinnlose) Diskussion braucht Dich nicht wirklich zu interessieren.
:prost


Ganz meine Meinung, super geschriebener Bericht (Link) !!!


[Beitrag von GlennFresh am 18. Sep 2008, 18:41 bearbeitet]
rescue
Stammgast
#10 erstellt: 18. Sep 2008, 18:47
Hallo Michael,,

nun eine kleine "feine-Anlage" ...... die gibt es zwar,, aber die muss "mann" finden.

Schau Dir mal die
Audio-Analogue Enigma an... CD-Tuner-mit Röhrenvorstufe und
mit intg.Endstufensektion.

CD-Einheit besitzt sogar einen "sehr-guten" AD-Wandler,
Müsste sogar ein Philips-PCM-Wandler sein.
Üppiger Ringkerntrafo.
Das AllinOne hat weder ein Bass-Höhen-Regler bzw noch ein
Balance-Regler, und MP3 kann er auch nicht.
Aber-den Klang solltest Du mal probehalber hören.

Mit Wharfedale Evolution-30 klingt das Kombi erstaunlich gut.vergleichbares in dieser Preisklasse wirst Du nichts finden.


gruß rescue


[Beitrag von rescue am 18. Sep 2008, 18:53 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#11 erstellt: 18. Sep 2008, 21:33
IMHO werden nur noch Wandler von BB,Crystal und Wolfson verbaut?!Ist aber eher irrelevant.Ich würde mich auf die LS konzentrieren,dann einen dazu passenden Amp kaufen(Impedanz/Leistung).Kompakte von Klipsch wären für 70er Rock ganz ok.Ich persönlich mag zwar keine Röhrenamps(zu viel Wärmeentwicklung,klingen IMHO auch nicht besser als gute Transen),aber da muss natürlich jeder für sich entscheiden.Die Klipsch wären da auch sehr genügsam.
MichaelHX
Stammgast
#12 erstellt: 19. Sep 2008, 05:52

CarstenO schrieb:

MichaelHX schrieb:
Nun möchte ich mir für unser Dachzimmer (mit Schrägen)
eine kleine, aber feine Hifi-Anlage zulegen.

Es sollte sein:

ein Röhrenvollverstärker
CD-Player
und gut klingende 2 Wege-Boxen (hoher Wirkungsgrad).

...

Früher war ich bei den Lautsprechern ein Dynaudio-Fan.
Die fallen aber meiner Meinung nach weg, da sie im Schnitt
doch Verstärker mit mehr Power benötigen was ja bei den
Röhrenvollverstärkern meist nicht der Fall ist.


Hallo Michael,

Du kannst Deiner Leidenschaft weiterhin frönen!

Ich betreibe auch unter dem Dach diese Kombination:

Dynaudio Audience 42, zurzeit 500 EUR/Paar
Dynavox VR-70E2, um 400 EUR
Creek Evo CD, 765 EUR
Oehlbach NF 214, 50 EUR
Oehlbach Rattlesnake, 8 EUR/m

Röhre an Dynaudio. Geht!

Aus welcher Gegend kommst Du? Steht MichaelHX für Michael aus Höxter?

Carsten



Hallo Carsten,

ja, HX steht für Höxter. Kommst du auch aus dieser Gegend?

Gruß

Michael
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 19. Sep 2008, 06:01
Hallo Michael,

nein, nicht wirklich. Ich komme vom anderen Ende NRWs, vom linken Niederrhein. Wir wohnen etwa 230 km voneinander entfernt.

Carsten
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 19. Sep 2008, 08:01
Hallo,

[quote="CarstenO]
Ich betreibe auch unter dem Dach diese Kombination:

Dynaudio Audience 42, zurzeit 500 EUR/Paar
Dynavox VR-70E2, um 400 EUR
Creek Evo CD, 765 EUR
Oehlbach NF 214, 50 EUR
Oehlbach Rattlesnake, 8 EUR/m

Röhre an Dynaudio. Geht!

[/quote]


Carstens Anlagenvorschläge sind zwar oft etwas exotisch, aber meist nicht verkehrt. Der Dynavox an der Dyn dürfte, wenn man keine Pegelorgien abhalten möchte, durchaus ausreichen.

Wenn man aber einen Röhrenamp mit Power haben möchte, wäre er T.A.C. 834 ne echte Alternative. Bei 120W RMS an 8 Ohm kommt auch ne Dyn ins schwitzen


Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Sep 2008, 08:09 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 19. Sep 2008, 08:17
Das glaube ich gerne. Leider habe ich nur diese eine Röhre.


[Beitrag von CarstenO am 19. Sep 2008, 08:18 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 19. Sep 2008, 09:15
Naja mit 1150 Euro ist die T.A.C. auch nicht gerade billig.

http://www.hifisound...ERSTAeRKER.-SCHWARZ/
LiK-Reloaded
Inventar
#17 erstellt: 19. Sep 2008, 09:37

baerchen.aus.hl schrieb:
Carstens Anlagenvorschläge sind zwar oft etwas exotisch, aber meist nicht verkehrt. Der Dynavox an der Dyn dürfte, wenn man keine Pegelorgien abhalten möchte, durchaus ausreichen.

Wenn man für 3000€ auf der Suche nach etwas "ausreichendem" ist, ist der Tip natürlich ok. Warum auch nicht..?! Im vorzugsweise kleinen Kämmerlein, bei Zimmerlautstärke, wenn man nichts gegen chinesische "Billigprodukte" hat, wenn man auf eine Fernbedienung keinen Wert legt und mit einem einzigen Eingang, also nur ein Quellgerät auskommt, wenn Geld keine besonders grosse Rolle spielt, man zumindest nicht auf der Suche nach dem maximal möglichen Ergebnis für sich selbst ist... Mit kleinen Einschränkungen durchaus ausreichend. Da hast Du Recht!

Nichts gegen die Produkte an sich! Jedes für sich hat sicher seine Daseinsberechtigung und auch Liebhaber verdient. Die Zusammenstellung halte ich aber für absolut "grenzwertig". Genau so wie diese Art von "Kaufberatung". Ohne genaueres über den Raum zu wissen, wird als wirkungsgradstarker LS die kleine, vergleichsweise ziemlich leistungshungrige Dynaudio empfohlen. Zudem hat dieser Tip (einmal mehr) NULL Aussagekraft. Was Carsten gefällt muss Michael nicht im Geringsten zusagen. Wie es richtig geht, hat Kptools im verlinkten Thread ja sehr schon aufgezeichnet. Dazu dann ein verhältnismässig schwacher und absolut spartanischer Verstärker. Wo soll denn beim Dynavox der eventuell noch dazu kommende Tuner angeschlossen werden? Welchen Sinn ergibt das Ganze? Die Krönung sind dann Player und Kabel, die mal wieder gut das halbe Budget fressen... Ich muss zwar nicht hungern, bin aber ein bekennendes Sparschwein. Bei dieser Zusammenstellung ist für mich "preiswert" eindeutig und ziemlich weit überschritten. Vom grundsätzlichen Sinn dieses Tips mal ganz abgesehen.

Ich habe leider nicht die nötige Zeit um mich grossartig in den Kaufberatungen zu engagieren. Wenn ich aber zufällig auf solche Tips wie diesen stosse, dann nehme ich mir schon mal die Zeit. Das ärgert mich nämlich. Ich finde es ziemlich schade, wenn "Fachleute", die es eigentlich besser wissen sollten, Hilfesuchenden solche Tips geben.
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 19. Sep 2008, 10:33
Hallo,

Nunja. Nach Adam Riese reizt Carstens Vorschlag das genannte Budget nur etwa zur Hälfte aus und für weitere Quellgeräte kann man eine Umschaltbox zwischenschalten, das wäre kein Problem. Außerdem gibt es von Dynavox auch einen Vorverstärker und der VR 70 kann auch als Endstufe genutzt werden

Zwar ist hier nicht bis ins letzte Detail die räumlichen Beschaffenheit beschrieben/erfragt worden, aber es sind dennoch mit klein aber fein, Röhrenamp und am liebsten Dynaudio eindeutige Premissen vorgegeben, welche diese Frage in den Hintergrund schiebt.. Daher ist Carstens Tip imho durchaus zielführend.

Daher finde ich die Kritik hier nicht angemessen. Das einzige was man Carsten vorwerfen könnte wäre, dass er den Hinweis auf das Probehören vergessen hat.

Die Restbestände der ausgelaufenen Audience-Reihe werden derzeit verramscht und können als Schnäppchen angesehen werden. So günstig kommt man sonst nur auf dem Gebrauchtmarkt an Dyn heran.

Sicherlich könnte man auch noch die Frage stellen, ob nicht eine gebrauchte Focus 140, Contour 1.3, Craft o.ä. den Qualitätsansprüchen des Threadstellers eher gerecht wird als die kleine Audience. Zusammen mit dem kräftigen T.A.C. und einem soliden CD-Player, imho past da optisch und klanglich ein Atoll, hat man dann doch wirklich was kleines und feines. Soviel, um eine Alternative aufzuzeigen.

Das Carsten zu den Kabelklanghörern gehört ist bekannt. Deshalb will ich aber jetzt nicht die 100+x-te unnötige Kabelklangdiskussion lostreten, sondern als Kabelklangverneiner lediglich auf das Einsparpotential bei den Kabeln hinweisen und den Rat geben, sich beim Händler einige Kabel auszuleihen und selber zu testen.

Gruß
Bärchen
CarstenO
Inventar
#19 erstellt: 19. Sep 2008, 11:00
@Loch_im_Kopf (ohne Gruß á la "Hallo" o.ä.)


Loch_im_Kopf schrieb:
Ohne genaueres über den Raum zu wissen, wird als wirkungsgradstarker LS die kleine, vergleichsweise ziemlich leistungshungrige Dynaudio empfohlen.


Ich kann die Einschätzung "leistungshungrig" nicht bestätigen. An welchem Verstärker betreibst Du die Audience 42? Oder basiert Deine "Feststellung" lediglich auf dem Hörensagen zu anderen Dynaudios?


Loch_im_Kopf schrieb:
Was Carsten gefällt muss Michael nicht im Geringsten zusagen.


Träfe das auf Vorschläge anderer Teilnehmer auch zu?


Loch_im_Kopf schrieb:
Wie es richtig geht, hat Kptools im verlinkten Thread ja sehr schon aufgezeichnet.


Ob es so richtig ist oder nur Deiner Meinung entspricht, sind zwei verschiedene Paare Schuhe.


Loch_im_Kopf schrieb:
Wo soll denn beim Dynavox der eventuell noch dazu kommende Tuner angeschlossen werden?


Das ist aus der Menge von Dir geschriebener Worte tatsächlich ein Fakt: Der Dynavox hat nur einen Eingang. Die passende Vorstufe böte drei weitere.


Loch_im_Kopf schrieb:
Ich muss zwar nicht hungern, bin aber ein bekennendes Sparschwein.


Wie jeder andere hier auch, wirst Du vermutlich an der richtigen Stelle sparen, um nicht doch noch hungern zu müssen.


Loch_im_Kopf schrieb:
Bei dieser Zusammenstellung ist für mich "preiswert" eindeutig und ziemlich weit überschritten.


Für mich nicht.


Loch_im_Kopf schrieb:
Bei dieser Zusammenstellung ist [b]Ich habe leider nicht die nötige Zeit um mich grossartig in den Kaufberatungen zu engagieren. Wenn ich aber zufällig auf solche Tips wie diesen stosse, dann nehme ich mir schon mal die Zeit. Das ärgert mich nämlich.


Die Zeit, Dich über andere Vorschläge zu ärgern könntest Du auch dazu verwenden, konstruktiv zu werden.

(Vielleicht beginnt es auch schon bei der Akzeptanz anderer Meinungen.)

Ein guter Vorschlag von Dir könnte mich vielleicht zu meiner nächsten Anschaffung inspirieren!


Loch_im_Kopf schrieb:
Ich finde es ziemlich schade, wenn "Fachleute", die es eigentlich besser wissen sollten, Hilfesuchenden solche Tips geben.


Dein Bedauern kann ich Dir irgendwie nicht abnehmen.

Hallo Bärchen,

Du hast mir unberechtigterweise eine Unterlassung unterstellt:


baerchen.aus.hl schrieb:
Das einzige was man Carsten vorwerfen könnte wäre, dass er den Hinweis auf das Probehören vergessen hat.


Ist gar nicht wahr:


CarstenO schrieb:
MichaelHX,

wenn Du in der Entscheidungsphase zufällig am linken Niederrhein bist, gibt´s für Dich bei mir zur Vorführung der aufgeführten Anlage einen Espresso, oder zwei!


Kannst als Zeuge gerne dazu kommen!

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 19. Sep 2008, 11:02 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 19. Sep 2008, 11:07

CarstenO schrieb:

Hallo Bärchen,

Du hast mir unberechtigterweise eine Unterlassung unterstellt:


baerchen.aus.hl schrieb:
Das einzige was man Carsten vorwerfen könnte wäre, dass er den Hinweis auf das Probehören vergessen hat.


Ist gar nicht wahr:


CarstenO schrieb:
MichaelHX,

wenn Du in der Entscheidungsphase zufällig am linken Niederrhein bist, gibt´s für Dich bei mir zur Vorführung der aufgeführten Anlage einen Espresso, oder zwei!


Kannst als Zeuge gerne dazu kommen!

Carsten


Sorry Diesen Hinweis in einem Folgeposting habe ich übersehen.... Zum Probehören an den Niederrhein?....Etwas heftig....aber evtl verschlägt es mich ja mal in die Ecke. Solltest Du mal einen Ostseeurlaub erwägen, findest Du aber sicher noch ein kleines Eckchen im Kofferraum....einen Kaffee oder einen guten Rotwein habe ich meistens da...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Sep 2008, 11:42
Ich denke diese ausufernde Diskussion bringt den TE nicht wirklich weiter! Man kann sehen, das jeder seine Meinungen verteidigt, was auch durchaus legitim ist!

Allerdings sollte auch jeder neidlos eingestehen, das in dem verlinkten Thread von Kptools viele Wahrheiten stecken!

Unsere Tipps können eh nur als Vorschläge dienen, die der TE sowieso auf seinen Bedarf hin testen sollte! Also, alles wird nicht so heiss gegessen, wie es gekocht wird, oder?

CarstenO
Inventar
#22 erstellt: 19. Sep 2008, 12:45
Hallo Bärchen!


baerchen.aus.hl schrieb:
Sorry Diesen Hinweis in einem Folgeposting habe ich übersehen.... Zum Probehören an den Niederrhein?....Etwas heftig....aber evtl verschlägt es mich ja mal in die Ecke.


Ja, gerne!


baerchen.aus.hl schrieb:
Solltest Du mal einen Ostseeurlaub erwägen, findest Du aber sicher noch ein kleines Eckchen im Kofferraum....einen Kaffee oder einen guten Rotwein habe ich meistens da...


Nächstes Frühjahr geht´s wieder nach Sylt. Lübeck ist ja gar nicht soooo weit weg. Der Kofferraum ist dann aber meistens voll.

Hallo GlennFresh!


GlennFresh schrieb:
Allerdings sollte auch jeder neidlos eingestehen, das in dem verlinkten Thread von Kptools viele Wahrheiten stecken!


Naja, wenn es zu diesem Thema mit den ganzen "Wahrheiten" so einfach wäre, käme ja keine Diskussion zustande, die Aufenthaltszeiten im Forum wären kürzer und die Werbepartner weniger begeistert.


GlennFresh schrieb:
Unsere Tipps können eh nur als Vorschläge dienen, die der TE sowieso auf seinen Bedarf hin testen sollte!


Das sollte ohnehin vorausgesetzt werden.

(Deshalb wird´s auch in jedem Kaufberatungsthread wiederholt.)

Carsten
MichaelHX
Stammgast
#23 erstellt: 19. Sep 2008, 13:08
Danke für eure Infos.

Da wir bei uns in der Gegend keine Hifi-Läden haben
(nur einen Expert Markt) werde ich in den nächsten Wochen
mal in die nächste grössere Stadt, nach Bielefeld, fahren.

Dort gibt es den Hifi-Laden "Hört sich gut an".
Haben lt. Internet auch einiges an Röhren da.

Hätte jemand für Bielefeld noch eine Händlerempfehlung?

Ein schönes Wochenende.

Gruß

Michael


[Beitrag von MichaelHX am 19. Sep 2008, 13:11 bearbeitet]
LiK-Reloaded
Inventar
#24 erstellt: 19. Sep 2008, 17:04

CarstenO schrieb:
@Loch_im_Kopf (ohne Gruß á la "Hallo" o.ä.)

Du hast echt Langeweile, oder..?!



Loch_im_Kopf schrieb:
Ohne genaueres über den Raum zu wissen, wird als wirkungsgradstarker LS die kleine, vergleichsweise ziemlich leistungshungrige Dynaudio empfohlen.


Ich kann die Einschätzung "leistungshungrig" nicht bestätigen. An welchem Verstärker betreibst Du die Audience 42? Oder basiert Deine "Feststellung" lediglich auf dem Hörensagen zu anderen Dynaudios?

Meinst Du etwa, dass die 86 dB bei mir anders ausfallen, als bei Dir? Oder die 35W des Dynavox bei Dir anders ausfallen? Oder gelten bei Deinen Empfehlungen die Gesetze der Physik einfach nicht?



Loch_im_Kopf schrieb:
Was Carsten gefällt muss Michael nicht im Geringsten zusagen.


Träfe das auf Vorschläge anderer Teilnehmer auch zu?

Das träfe selbstverständlich auf jeden gleichgearteten "Schuss ins Blaue" (exotischen Tip) zu.



Loch_im_Kopf schrieb:
Wie es richtig geht, hat Kptools im verlinkten Thread ja sehr schon aufgezeichnet.


Ob es so richtig ist oder nur Deiner Meinung entspricht, sind zwei verschiedene Paare Schuhe.

Ich frage mich gerade ernsthaft, wie Du auf dieses schmale Brett kommst, dass das nur meine Meinung wäre.



Loch_im_Kopf schrieb:
Wo soll denn beim Dynavox der eventuell noch dazu kommende Tuner angeschlossen werden?


Das ist aus der Menge von Dir geschriebener Worte tatsächlich ein Fakt: Der Dynavox hat nur einen Eingang. Die passende Vorstufe böte drei weitere.

Ja cool! Zum ungeeigneten Verstärker kaufen wir noch ne Vorstufe. Wir haben dann zwar immer noch nur schmale 35W/86dB, aber wir könnten ja noch ein paar zusätzliche Wände einziehen, falls dem "Kleinen" mangels Reserven vorzeitig die Puste ausgehen sollte...

Auch ans Bärchen: Man kann sich jeden Tip schönschwurbeln und notfalls auch irgendwie rechtfertigen. Eine ansatzweise ökonomische und mit Verstand zusammengestellte Kette sähe einfach anders aus. Auch sähe eine "vernünftige Kaufberatung" meiner Meinung nach anders aus. Aber das ist ja hinlänglich bekannt und führt hier zu nichts...



Loch_im_Kopf schrieb:
Ich muss zwar nicht hungern, bin aber ein bekennendes Sparschwein.


Wie jeder andere hier auch, wirst Du vermutlich an der richtigen Stelle sparen, um nicht doch noch hungern zu müssen.

Ich muss eigentlich weder hungern noch sparen. Habe aber Spass daran effektiv zu sein. Von daher mag ich Ketten mit einem gescheiten Preis/Leistungs, oder Preis/Klang-Verhältnis. Das ist bei Deiner Zusammenstellung leider überhaupt nicht der Fall.



Loch_im_Kopf schrieb:
Bei dieser Zusammenstellung ist für mich "preiswert" eindeutig und ziemlich weit überschritten.


Für mich nicht.

Quelle Surprise! Dass Du Hilfesuchende vorsätzlich falsch berätst hat Dir ja auch niemand vorgeworfen. Ich kenne Deine "Meinung" ja schon etwas länger und denke einfach, Du bist weitestgehend unbelehrbar und völlig resistent gegen Argumente, die Deiner Meinung eben nicht entsprechen. Fakten, Erfahrungen anderer, Wissen von Technikern und anderen Fachleuten, physikalische Gesetze interessieren Dich ja nicht sonderlich. Was Du bei Dir zu Hause und mit Deinem Geld veranstaltest ist dabei völlig legitim und Dir überlassen. Aber Deine öffentlichen Tips macht das zuweilen ziemlich "grenzwertig". Da triffts nämlich "ahnungslose" Hifesuchende...


Loch_im_Kopf schrieb:
Bei dieser Zusammenstellung ist [bIch habe leider nicht die nötige Zeit um mich grossartig in den Kaufberatungen zu engagieren. Wenn ich aber zufällig auf solche Tips wie diesen stosse, dann nehme ich mir schon mal die Zeit. Das ärgert mich nämlich.



Die Zeit, Dich über andere Vorschläge zu ärgern könntest Du auch dazu verwenden, konstruktiv zu werden.

(Vielleicht beginnt es auch schon bei der Akzeptanz anderer Meinungen.)

Ein guter Vorschlag von Dir könnte mich vielleicht zu meiner nächsten Anschaffung inspirieren!

Ich finde den Link zu besagtem Thread ziemlich konstruktiv. Und den dortigen Inhalt sehr hilfreich. Hilfreicher jedenfalls, als anderen Anlagen vorzubeten, die Dir persönlich aus irgendwelchen Gründen gefallen. Unter ungeklärten Umständen und Räumlichkeiten zusammengewürfelte Ketten, die Ergebnisse liefern, die sich letztendlich ja eigentlich nur in Deinem Kopf abspielen. Wahrscheinlich für niemanden hilfreich, weil überhaupt nicht nachvollziehbar, oder vernünftig reproduzierbar. Warum sollte ich eine solche Meinung akzeptieren? Ich akzeptiere sehr wohl, dass das Deine Meinung ist, aber weitergehend halte ich das für Unfug.

Wie und warum sollte ich Dich (mit meiner rational/effektiven Einstellung) zu irgendetwas inspirieren? Ich schätze, das war eh nur ne Floskel..?!



Loch_im_Kopf schrieb:
Ich finde es ziemlich schade, wenn "Fachleute", die es eigentlich besser wissen sollten, Hilfesuchenden solche Tips geben.


Dein Bedauern kann ich Dir irgendwie nicht abnehmen.

Wie war das mit dem Akzeptieren anderer Meinungen..?!

@Michael:

Klammer Dich nicht an die Röhre! Suche erst einmal nach dem richtigen LS für Dich, Deinen Geschmack, Deine Musik und nicht zuletzt Deinen räumlichen Gegebenheiten. Wenn Du dabei auf einen guten Wirkungsgrad (90 dB sind "guter Durschnitt") und gutmütigen Impedanzverlauf der LS achtest, erleichtert das einem möglichen Röhrenverstärker die Arbeit sehr. Allerdings gibt es auch Röhren (beispielsweise mit 4xKT88 bestückt) die es durchaus auch mit schwierigen LS aufnehmen können. Ein "gescheiter" Player muss sicher auch keine 800€ kosten. Die zu erwartenden Unterschiede sind im Vergleich zur Auswahl der richtigen LS absolut marginal und erst einmal nebensächlich. Kabel sind völlig unwichtig!

Falle nicht auf den ersten Händler herein und lass Dir Zeit bei der Auswahl. Der Aufwand mehrerer Hörsessions bei verschiedenen Händlern lohnt sich langfristig! Was Du dort zu hören bekommst geht zu mindestens 90% auf die Kappe der Lautsprecher in Verbindung mit einer vernünftigen Aufstellung und dem Hörraum. Ohne gescheite Elektronik geht natürlich gar nichts, aber riesige Unterschiede sind nicht zu erwarten. Es sei denn, mann bekommt sie vom Vorführer/Händler/Forenberater vorab suggeriert. Fantastisch was sich dann im Kopf den "Hörenden" alles abspielen kann. Im Blindtest bleibt davon leider meist nicht viel, oder aber gar nichts übrig...

Ein guter Händler wird Dir Komponenten gerne übers WE leihen. Ein LS, der in einem Raum ganz toll ist, kann im anderen eine totale Katastrophe sein...

Schönes WE allen!


[Beitrag von LiK-Reloaded am 19. Sep 2008, 17:08 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#25 erstellt: 19. Sep 2008, 20:35
Hallo Michael,

ich wollte mit meinem Anlagen-Vorschlag keinesfalls Deinen Thread dominieren. Hier als kleine "Entschädigung" die Händler in Deiner Nähe.


MichaelHX schrieb:
Hätte jemand für Bielefeld noch eine Händlerempfehlung?


In Bielefeld gibt es noch andere Händler:

Friwi Lübbert
August-Bebel-Straße 37
33602 Bielefeld

Jupit
Artur-Ladebeck-Straße 115
33647 Bielefeld

Saturn
Stresemannstrasse 11
33602 Bielefeld

MediaMarkt
Engersche Str. 96
33611 Bielefeld

Detmold

Hifi-Studio Hannelore Helmig GmbH (Dynaudio, Creek)
Paulinenstr. 12-14
32756 Detmold

Bad Salzuflen

Peter Audiosysteme
Heldmannstraße 102
32108 Bad Salzuflen

Kassel

Line High Fidelity (Röhren von Prima Luna, Creek)
Friedrich-Ebert-Straße 157
34119 Kassel

Eine Reise wert sind m.E. immer wieder Audio Vision und Schluderbacher in Willich. Beide liegen 10 Autominuten voneinander entfernt. Bei Schluderbacher habe ich meine Dynaudios (Focus 140) gekauft. Dort gibt´s auch Creek.

Manche Saturn-Häuser führen sowohl Dynaudio, als auch Dynavox.

Gruß, Carsten
baerchen.aus.hl
Inventar
#26 erstellt: 19. Sep 2008, 22:02
Hallo,

Münster ist nicht so weit weg wie Kassel oder Willich. In Münster könnstet Du hier vorbeischauen

hifisound
Lautsprecher Vertrieb
Raimund Saerbeck
Jüdefelderstraße 52
48143 Münster

www.hifisound.de

Da gibt es u.a. Dynaudio und den o.g. T.A.C. Röhrenamp

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Sep 2008, 22:03 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#27 erstellt: 02. Okt 2008, 19:39
Hallo Michael,

kannst Du schon etwas von Deinen Händlerbesuchen berichten?

Carsten
MichaelHX
Stammgast
#28 erstellt: 06. Okt 2008, 06:25

CarstenO schrieb:
Hallo Michael,

kannst Du schon etwas von Deinen Händlerbesuchen berichten?

Carsten


Hallo Carsten,

nein - noch nicht.

Ich habe Anfang November 10 Tage Urlaub. Dann fahre ich
mal nach Bielefeld und Detmold und höre mir einiges an.

Gruß

Michael
MichaelHX
Stammgast
#29 erstellt: 04. Dez 2008, 13:33

CarstenO schrieb:
Hallo Michael,

kannst Du schon etwas von Deinen Händlerbesuchen berichten?

Carsten



So, es hat etwas gedauert.

Folgendes wird es wohl werden:

Lautsprecher: Klipsch Heresy III

Verstärker: Unison Simply Two

CD-Player: evtl. Rega Apollo. Da bin ich mir aber noch nicht ganz sicher.

Habt ihr noch einen CD-Plyer Tip für mich?

Gruß

Michael
CarstenO
Inventar
#30 erstellt: 04. Dez 2008, 14:23

MichaelHX schrieb:
Habt ihr noch einen CD-Plyer Tip für mich?

Michael


Rega Apollo.

Hallo Michael,

"klein" ist das jetzt aber nicht mehr, oder?

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 04. Dez 2008, 15:04 bearbeitet]
MichaelHX
Stammgast
#31 erstellt: 10. Dez 2008, 09:53

CarstenO schrieb:

MichaelHX schrieb:
Habt ihr noch einen CD-Plyer Tip für mich?

Michael


Rega Apollo.

Hallo Michael,

"klein" ist das jetzt aber nicht mehr, oder?

Carsten



Hallo Carsten,

meinst du mit klein die Ausmaße oder den Preis?

Gruß

Michael
CarstenO
Inventar
#32 erstellt: 10. Dez 2008, 13:15

MichaelHX schrieb:
meinst du mit klein die Ausmaße oder den Preis?


Beides.
MichaelHX
Stammgast
#33 erstellt: 10. Dez 2008, 13:50

CarstenO schrieb:

MichaelHX schrieb:
meinst du mit klein die Ausmaße oder den Preis?


Beides. :)


Mit den Ausmaßen geht ja. Die Heresy III ist ja nicht so
gross.

Und mit dem Preis - na ja, ich habe mich bei meiner Frau einige Wochen von meiner besten Seite gezeigt und permanent
gebettelt. Dann ging das schon.

Gruß

Michael
CarstenO
Inventar
#34 erstellt: 10. Dez 2008, 16:26
Hallo Michael,

ich wünsche Dir viel Spass mit der neuen Anlage und freue mich auf erste Photos.

Carsten
MichaelHX
Stammgast
#35 erstellt: 20. Jan 2009, 11:53
So, jetzt ist die Anlage komplett.

Nochmal einiges getauscht.

Die Anlage besteht jetzt aus:

Lautsprecher: Opera Grand Mezza
CD-Player: Astintrew AT 3500
Verstärker: Unison S6

Ich habe wochenlang getestet.

Das ist jetzt meine Traumkombination nach der ich lange gesucht habe. Aus der kleinen aber feinen Anlage ist jetzt doch was grösseres geworden.

Gruß

Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung kleine aber feine Vor-/Endstufen-Kombi
mcsteve am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  8 Beiträge
Suche kleine aber feine Anlage fürs Wohnzimmer
Fatcartman am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  27 Beiträge
eine kleine aber feine anlage wird benötigt :-)
x3tyk am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  7 Beiträge
Kleine, aber feine Anlage für unter 1000? gesucht
WickedWeasel am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  4 Beiträge
Kaufberatung
C3n0xX am 01.06.2015  –  Letzte Antwort am 26.06.2015  –  33 Beiträge
Kaufberatung
R3dFox am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  3 Beiträge
Kleine aber feine Regallautsprecher gesucht
DatHeinzchen am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  10 Beiträge
Kaufberatung - Hifi-Anlage für kleine Bar
Andy_8_6 am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  9 Beiträge
Kleine, feine Kompaktanlage 2000-3000 ?
HenrikP am 14.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  69 Beiträge
Kleine Kaufberatung
horcrux am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Klipsch
  • Unison Research

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.385
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.461