Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker an AV Receiver - macht das Sinn?

+A -A
Autor
Beitrag
andyste
Stammgast
#1 erstellt: 25. Sep 2008, 13:17
Hallo,

zur Situation. Ich betreibe einen Yamaha RX-V595 mit Bose Accoustimass 10. Hab ich mir irgendwann vor Jahren mal geleistet als ich noch unbedarft war. Ich sag mal so, für Heimkino reicht mir das. Jedoch nicht für Stereo. Klingt einfach grässlich, was am AV oder/und den Boses liegen kann.

Ich will nun quasi den Spagat zwischen STereo und 5.1 machen und etwas aufrüsten oder austauschen oder wie auch immer. Ich zerbreche mir den Kopf wie nun am besten.

Meine Überlegung ist wie folgt.
Die Bose gebraucht verkaufen bringt ja auch nicht so viel, ich könnte sie einfach für 5.1 behalten.
Der alte Yammi hat Multiroom Funktion und man kann einfach ein zweites Lautsprecherpaar für Stereo anschliessen.
Durch das Bose spezielle Setup ist allerdings kein Subwoover Anschluss möglich, der wäre mir im Raum aber ohnehin zuviel. Ich habe nur Platz für Kompaktboxen, die ins Regal müssen. Der Raum hat 25qm ist aber an einer Seite nur durch eine raumhohe "Wandscheibe" vom grösseren Raum (Esszimmer/Küche) abgedeckt, es gibt quasi einen offenen Durchgang. Die Boxen würden mit der Rückseite an der Wandscheibe stehen. An Boxen habe ich jetzt B&W685, Kef Q3, Magnat Quantum 603 auf dem Zettel, wobei es wahrscheinlich kein Kef werden kann, da die eine Box liegen muss.

Nächstes Thema, der Receiver:
Ich kann die Stereoqualitäten des 9Jahre alten Receivers nicht wirklich gut beurteilen. Lohnt es sich an den Pre-Out des Receivers einen Stereoverstärker anzuschliessen? Was gäbe es hier in der 350Eur Klasse zu empfehlen NAD 315 evtl? Das hätte natürlich den Nachteil dass es von der Optik gar nicht passt.
Oder aber(ich weiss ich bin im Hifi Forum...) den alten Receiver komplett weg und dafür einen teueren Receiver (z.b. yamaha rx-v861) für Stereo und 5.1 nutzen? Wird das überheupt einen Unterschied machen?

Ich höre Querbeet (rock, pop), Stereo sollte nicht zu hell klingen aber auch nicht nur dumpfes Basswummern. Ausgewogen halt. Ich hatte mal KefQ1 gehört und die waren mir auf Dauer zu hell/hoch. Wichtig ist dass ich auch bei normaler Zimmerlautstärke entspannt hören kann und etwas Druck da ist.

Ich will den Gerätepark auch nicht unnötig hochfahren. Etwas kompaktes für alles wäre mir auch recht...

vielen Dank für ein paar Denkanstösse,
Andy


[Beitrag von andyste am 25. Sep 2008, 13:24 bearbeitet]
Memory1931
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2008, 14:38
Aaaaalllllttteeerrrr Schwede

Das bringt alles nix.

Deine Überlegungen:
zu Bose -> raus, weg, sieh zu das de irgendjemanden findest dem Du das andrehen kannst......

zu Yammi -> das Du da nix beurteilen kannst ist klar, wenn da Bose dranhängt. Yammi behalten, ist eine Basis die OK ist.

Den weitesten Sprung in eine bessere Klangwelt erreichst Du indem, Du Bose in den Kamin schmeißt (oder einen Dummen findest dem Du das andrehen kannst), und Dir ein ordentliches Boxensystem kaufst.
Nicht zu klein, denn mit Brüllwürfeln wirste nicht weit kommen.

Gruß
Manuel91
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Sep 2008, 14:41
Hallo...

Was willst du denn bezahlen für deine LS?

Wenn du Pop/Rock hörst, kannst du die B&W schonmal wegstreichen - viel du neutral und zu langweilig.

Die kef kenn ich nicht, aber die Magnat, da hab ich schon die 703 und die 503 gehört...sind beide recht teuer, wenn ich´s noch recht in Erinnerung habe. In dieser Preisklasse, kann ich dir für Pop/Rock die Klipsch RB81 empfehlen. Die gibt es im Inet für 500€ das Paar.
Diese gefallen mir ziemlich gut, sie sind verdammt laut mit ihren Hörnern und sehr direkt sowie bassstark.
Jedoch habe ich schon gehört, dass diese mit Yamaha gerade wegen ihren Höhen nicht harmonieren sollen, sondern lieber mit NAD oder Marantz betrieben werden sollten.
Oder auch mit Röhrenverstärkern klingen sie sehr gut. Passt auch noch, weil eben die meisten Röhrenverstärker nicht so wirklich viel Leistung bringenund die Klipschs das durch ihre hohen Pegel auch überhaupt nicht brauchen.

Gruß Manuel
Manuel91
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Sep 2008, 14:43
Joaa..das muss ich memory natürlich auch noch zustimmen: Stell die Bose bei eBay ein, verkauf sie auf´m Flohmarkt, verschenk sie, hauptsache sie sind weg
andyste
Stammgast
#5 erstellt: 25. Sep 2008, 14:54
Budget Regal-Lautsprecher 400-500Eur.

Der Yamaha klingt recht hell. Ja, ok ich weiss die Bose. Aber gesetzt mal das ich sie einfach für 5.1 behalten will, da die so schön klein sind, daher nicht gross im Raum auffallen und mir das für das bisschen Heimkino reicht. Ich glaube der Verkaufserlös wäre einfach zu gering.... Ein komplett neues 5.1 Set wird mir daher zu teuer.

Ich will da drumrum einen ordentlichen Stereo Klang haben. Entweder mit neuen Boxen an den vorhandenen AV, oder wenn der für Stereo zu schlecht ist evtl. irgendwie auch neue Elektronik.

Gruss,
Andy
Manuel91
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Sep 2008, 14:57
Hmm...najaaa...wenn du meinst, dann behalt die BOSE, aber wunder dich nicht, wenn du dann immer hin und her gerissen bist zwischen richtigem Hifi, wie von den Klipschs zum Beispiel und der "Beschallung", wenn man das so nennen kann, von den Bosedingern.
Memory1931
Inventar
#7 erstellt: 25. Sep 2008, 19:11
Hallo andyste,

ich dachte Du wolltest eine Kaufberatung......

Mit 500,-- € bekommst Du schon was anständiges, aber in Benutzung zusammen mit Bose, das kannst Dir sparen......

Bring das Geld zur Bank auf ein Tagesgeldkonto, dann kriegt es "Junge", und Du hast auch noch was davon......

Zusammen mit Bose, is wie Perlen vor die Säue.....

TZTZTZ
andyste
Stammgast
#8 erstellt: 26. Sep 2008, 10:32
Hallo,

die laufen ja nicht zusammmen mir den Bose, weil man ja beim Yamaha die zwei Frontboxenpaare separat an- und abschalten kann.

Sprich, beim Stereo hören kann ich die Boses abschalten und es bleibt nur noch der RX-V595.

Gruss,
Andy
Memory1931
Inventar
#9 erstellt: 26. Sep 2008, 16:04

andyste schrieb:
Hallo,

die laufen ja nicht zusammmen mir den Bose, weil man ja beim Yamaha die zwei Frontboxenpaare separat an- und abschalten kann.

Sprich, beim Stereo hören kann ich die Boses abschalten und es bleibt nur noch der RX-V595.

Gruss,
Andy


Stereo-Modus = OK!

Aber 5.1-Modus weiterhin.........Kotzsmilie

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Verstärker an AV Receiver
WalterD am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  36 Beiträge
Stereo Verstärker passend zum AV Receiver
desateur85 am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  26 Beiträge
Stereo-Verstärker vs. AV-Receiver
TylerDurden23 am 07.07.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  16 Beiträge
Stereo AV Receiver
fluidblue am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2015  –  5 Beiträge
vollverstärker oder av receiver
pimp-my... am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  20 Beiträge
AV-Receiver oder Stereo-Verstärker
warzenschlumpf am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  6 Beiträge
AV-Receiver Vs. Stereo-Receiver
buzzy666 am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  15 Beiträge
Verstärker zu AV Receiver?
dan!el am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  2 Beiträge
Receiver
audio-gerbil am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  3 Beiträge
Verstärker oder AV Receiver?
Ärämka am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Klipsch
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedalbone_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.740
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.202