Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakte für ca. 400 € speziell für Vinyl gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
AnnoDomini87
Stammgast
#1 erstellt: 04. Okt 2008, 11:53
Hallo Liebe Hifi-Freunde!

Ich bin (wie iwi jeder hier ;-) ) auf der Suche nach ein Päärchen Kompaktlautsprecher für ca. 400 Euronen, aber speziell für Audiophile Schallplatten (alle Musikrichtung, von Ruhigen Gesang, Pop bis hin zu Indie-Rock, aber nichts Basslastiges). Habe im moment einen Yamaha AX-496, der wird aber bald entweder gegen einen NAD 325 oder einen Denon PMA-700 AE ausgetauscht. Plattenspieler ist ein DUAL 604 + NAD PP2. Mir ist wichtig, das ich richtig Details höre. Vom Anblasen der Musiker oder das Knittern vom Notenblatt (wenns das Medium zulässt). Habe mich im Forum hier mal durchgelesen und zwei Lautsprecher stechen hinaus:
1. Kef IQ 3
2. Canton GLE 430

Was meint ihr dazu (ja ich weiß, das letztenendes der Hörer entscheidet, aber es geht speziell um eure Erfahrungen mit den Schallplatten)?
Schonmal danke für eure Hilfe!


[Beitrag von AnnoDomini87 am 04. Okt 2008, 11:54 bearbeitet]
rebel4life
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2008, 12:17
Wenn du Glück hast, dann könntest du vieleicht gebrauchte Canton Karat oder Vento Boxen für das Geld bekommen, die sind recht gut.

Bei der Schallplatte gibt es immer einen kleinen Unterschied zur CD, ob jetzt besser oder schlechter, das ist ja jetzt mal relativ egal, man sollte vor allem auf einen Verstärker mit einem guten Phonoeingang achten, da sonst der Klang verfälscht werden könnte.
kaskara
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Okt 2008, 12:31

AnnoDomini87 schrieb:
Hallo Liebe Hifi-Freunde!

Ich bin (wie iwi jeder hier ;-) ) Habe im moment einen Yamaha AX-496, der wird aber bald entweder gegen einen NAD 325 oder einen Denon PMA-700 AE ausgetauscht.


Jeder kann natürlich kaufen was er will - nur kann ich Deine Gedankengänge nicht ganz nachvollziehen.

Besitze selber einer 325er, zweifelsfrei ein guter Verstärker - aber welche Klangverbesserung versprichst Du Dir bei einer Aufrüstung z.B. vom Yamaha zum Denon?

Ob Du ihn bei ebay verkaufst oder Inzahlung gibst, wirst Du sicherlich € 200,- zuzahlen müssen.

Für € 200,- mehr bei den LS bekommst Du sicherlich das bessere Ergebnis. Ich behaupte nicht, dass teurere Boxen automatisch besser sind, aber Du hast auf jeden Fall einen größeren "Spielraum". Gerade wenn Du soviel Wert auf Details legst.

Zu den KEF´s gibt es unterschiedlich Meinungen. Die Einen schwören d´rauf - andere können mit der Marke gar nichts anfangen. Das musst und kannst Du nur für Dich alleine entscheiden.

Gruß aus Stuttgart
Johnny__Footballhero
Stammgast
#4 erstellt: 04. Okt 2008, 12:47
Wenn du dein Budget ausreizen möchtest, dann würde ich an deiner Stelle den Nachfolger der KEF iQ3, nämlich die KEF iQ30 in Erwägung ziehen.
AnnoDomini87
Stammgast
#5 erstellt: 04. Okt 2008, 13:03

Besitze selber einer 325er, zweifelsfrei ein guter Verstärker - aber welche Klangverbesserung versprichst Du Dir bei einer Aufrüstung z.B. vom Yamaha zum Denon?


Steht ja noch alles in den Sternen. Tendenz geht zum NAD, weil ich schon nen Phono von denen hab, und sehr zufrieden damit bin. Aber Verstärker erstmal bei seite. Es geht jetzt erstmal am die LS. Habt ihr den 400 Euro Test in der aktuellen Audio gelesen?
Johnny__Footballhero
Stammgast
#6 erstellt: 04. Okt 2008, 13:08
Nein, was steht da drin?
AnnoDomini87
Stammgast
#7 erstellt: 05. Okt 2008, 07:44
Die haben da folgende deutsche Modelle getestet:
Canton GLE 430, Elac BS 63, Nubert NuBox 381 und Quadral Rhodium 20.

Zitat:

Das Maß der Dinge für 400 Euro - bisher war es die KEF IQ 3. Sie wusste sich auch in der ersten Hörtestrunde gegen alle vier Mitbewerber zu behaupten: (klassische Stücke werden gennannt).........


Deswegen meinte ich ja am anfang des Threads wie die IQ 3 ist.
Letzten endes hat die Canton GLE mit 68 Punkten gewonnen. Darauf folgt die Elac BS 63 auch mit 68 Punkten, dann die Nubox381 mit 67, und die Quadral Rhodium 20.
Lest es aber mal selbst in der Audio, ist wirklich interessant.
Gestern habe ich mal bei Nubert angerufen, und mal gefragt, was die meinen. Der nette Herr am Telefon sagte mir, das beste wäre eine NuWave 35 an einen NAD 325BEE.
jopetz
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2008, 12:16
Hallo,

auf die Tests der Hifi-Zeitschriften würde ich persönlich nicht viel geben -- und das aus zwei Gründen:
1. Wie soll ein (fast) rein werbefinanziertes Magazin 'objektiv' und 'unabhängig' sein?
2. Wenn es DEN objektiv besten LS gäbe, hätten wir ihn alle (oder würden ihn uns wünschen). Es gibt aber 100erte von Konzepten und Hören ist grundsätzlich SUBJEKTIV. Was der Audio-Redakteur (ehrlich) toll findet, kann für mich oder dich zum davonlaufen sein.

Deshalb: selber hören -- nur so kannst du entscheiden, was FÜR DICH der passende LS ist.

Trotzdem auch von mir noch ein Tipp -- klar, weil er mir (für den Preis) sehr gut gefällt: Heco Celan 300. Listenpreis sind 700 Euro, dieser Freiburger Händler hat oder hatte (anfragen) sie für 400 Euro -- dafür m.E. ein SEHR guter LS.


Jochen
AnnoDomini87
Stammgast
#9 erstellt: 05. Okt 2008, 18:12
Hallo Jochen! Danke für deine ernüchterne Antwort!


1. Wie soll ein (fast) rein werbefinanziertes Magazin 'objektiv' und 'unabhängig' sein?


Das ist echt traurig. Die großen Hersteller halten den Daumen drauf, und lassen anderen keine Chance. Aber wenn man überlegt, ist dieses Überangebot an Lautsprechern nur noch krank

Ich werde morgen mal rum telefonieren (ich wohne auf den Land, gescheite Läden zu finden ist schwer), um ein Laden zufinden, der die Kef´s da aht. Die werde ich mir dann mal anhören, und hier nochmal reinschreiben.
klingtgut
Inventar
#10 erstellt: 05. Okt 2008, 22:18

AnnoDomini87 schrieb:

Ich werde morgen mal rum telefonieren (ich wohne auf den Land, gescheite Läden zu finden ist schwer), um ein Laden zufinden, der die Kef´s da aht. Die werde ich mir dann mal anhören, und hier nochmal reinschreiben. :prost


Hallo,

http://www.gp-acoustics.info/dealers/germany_search_form.asp

Viele Grüße

Volker
AnnoDomini87
Stammgast
#11 erstellt: 06. Okt 2008, 11:19
So!
Ich habe mir heute morgen die KEF IQ 3 bei Expert in Paderborn angehört. Zwar in einen riesigen Verkaufraum mit Lärm, aber ich konnte mir trotzdem ein gutes Bild machen. Betrieben würden sie an einen Yamaha AX597. Mir hat vorallem die Neutralität der Lautsprecher gefallen. Aber man merkte richtig, wie die sich an den Yamaha NICHT wohlfühlten. Der Klang war so zwar in Ordnung, aber die hätten noch viel mehr gekonnt! Die hatten jetzt nur noch ein paar in Ahorn da (ich hasse Ahorn-Folie, sieht immer aus wie ein Billigschreibtisch ). Und er wollte satte 180 Euronen pro Stück haben. Habe bei einen Onlineshop CSMUSICSYSTEME.de die in schön Nussbaum für nur 150 Euro pro stück entdeckt. So einen Lautsprecher zu den Preis, wunderbar. Ich werde mir die ordern, und dann noch nach einen NAD ausschau halten. Werde dann wenn ich alles beisammen habe, hier einen kleinen Test schreiben, wenns interessiert
wiesodenn
Stammgast
#12 erstellt: 06. Okt 2008, 15:36

AnnoDomini87 schrieb:
Die hatten jetzt nur noch ein paar in Ahorn da (ich hasse Ahorn-Folie, sieht immer aus wie ein Billigschreibtisch ).


Na, gut, daß die Geschmäcker da auseinandergehen ich finde die Ahorn-Variante überaus schön, zumal die ja auch noch ein wenig nachdunkelt. Und ob das wirklich Folie ist? Zumindest bei den XQ sicher nicht, das ist natürlich ´ne andere Preisklasse.

Ansonsten kann ich Dir nur zur Wahl gratulieren! Sind wirklich tolle Boxen, und dann zu nochmals reduzierten Preisen! Herz, was willst Du mehr.
AnnoDomini87
Stammgast
#13 erstellt: 07. Okt 2008, 08:52

Na, gut, daß die Geschmäcker da auseinandergehen


Oh ja! Zum Glück hat der Hersteller daran gedacht

Die Boxen wurden heute schon verschickt. Werden morgen dann mit der Post kommen. Und jetzt geht natürlich die suche nach einen Verstärker los. Sollte so in den 400 € Bereich liegen. Hatte mal an einen Advance Acoustic MAP 103 (soll aber nicht so feinfühlig sein ), einen Rotel RA-04 (mit guter Phono-Stufe, hab zwar eine gute NAD PP2, erspare mir dann aber Platz und "Kabel") und NAD C325BEE. Ich werde mal die Tage schauen, wo ich diese Geräte testhören kann. Am besten wäre, wenn man die als Gebrauchtgeräte bekommen würde, von Leuten die ihre Anlage umstellen oder so. Dem wäre ich nicht abgeneigt .
Hat jemand erfahrungen mit dieser Kombi? Also KEF IQ 3 + ???
Ach ja: Was mir bei den Advance Acoustic stört, sind die Grellblauen LED. Ist zwar nur Optisch, aber empfinde das immer als störend.
Spreeaudio
Stammgast
#14 erstellt: 07. Okt 2008, 13:01
Hallo,
habe den Eintrag eben erst entdeckt und wollte bei deinem Anforderungsprofil (viel Details hören" dir mal die Monitor Audio BR2 ans legen. Nun gut, jetzt hast du welche bestellt. Aber du kannst ja innerhalb der Rückgabefrist vielleicht mal im Vergleich hören :-)


Zum Verstärker fällt mir in der Preisklasse nach der System Fidelity SA-250 ein (275EUR).
Klanglich sehr gut, aber leicht über deinem Budget liegt der audiolab 8000SE.


Gruß aus Berlin
Uwe
Johnny__Footballhero
Stammgast
#15 erstellt: 07. Okt 2008, 16:44
Also die Monitor Audio BR2 kannst du dir schenken, die ist ne Klasse schlechter als die KEF iQ3. Da lohnt sich nur ein Vergleich mit der Monitor Audio RS1. Da entscheidet dann die Geschmacksfrage.


[Beitrag von Johnny__Footballhero am 07. Okt 2008, 16:46 bearbeitet]
AnnoDomini87
Stammgast
#16 erstellt: 08. Okt 2008, 09:02

Hallo,
habe den Eintrag eben erst entdeckt und wollte bei deinem Anforderungsprofil (viel Details hören" dir mal die Monitor Audio BR2 ans legen. Nun gut, jetzt hast du welche bestellt. Aber du kannst ja innerhalb der Rückgabefrist vielleicht mal im Vergleich hören :-)


Danke für deinen Tipp, hab mich aber wie beschrieben für die KEF´s entschieden.


Also die Monitor Audio BR2 kannst du dir schenken


Laß uns doch bitte beim Thema KEF IQ 3 + passenden Verstärker bleiben. Es ist wirklich wichtig, dass ich da ein paar Statements bekomme.
tankpusher
Stammgast
#17 erstellt: 08. Okt 2008, 10:57
Hi.
Nochmal zu deinen Kef. Schick sie wieder zurück. In den nächsten Wochen kommt der Nachfolger Kefiq30. Kef hat diesen Lautsprecher verbessert und ich kann dir sagen das die 30 besser ist als die normale aber auch gute iq3. Ich hatte beide bereits. Kef hat hier einen Transfer aus der teueren Linie nach unten durchgeführt. Bessere Räumlichkeit und wirklich absolut toller Klang.

Die iq 30 gibts schon für 350 Euro inkls. Versand. Einfach mal ein Paar Händler im Netzt anschreiben. Die 50 EUro mehr sind sicher gut angelegt, zumal der Preis für die iq3 sicher nochmals fallen wird.

Als Verstärker kann ich dir die Pioneer A Serie, insb. den A6 empfehlen. Hierzu passend der fantastische D6 SACD Player. Wirklich schöne Geräte mit tollem Klang.
Ansonsten leg ein wenig drauf und schau mal nach der neuen Yamaha 1000 Serie. Die ist auch top.

mfg
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 08. Okt 2008, 11:00

tankpusher schrieb:
In den nächsten Wochen kommt der Nachfolger Kefiq30. mfg


die sind doch schon lange da
AnnoDomini87
Stammgast
#19 erstellt: 08. Okt 2008, 15:11

Nochmal zu deinen Kef. Schick sie wieder zurück


Ne! Die gebe ich nicht wieder her! Hab die heute erstmal (hab ja im moment noch meinen Yamaha) an den Verstärker angeschloßen. Und einfach GEIL! Iwi klingen die an den AX 497 bei mir zuhause hundertmal besser als bei Expert. Werde mal einen kleinen Test dazu am We machen. Aber ich werde trotzdem mal andere Verstärker Referenz hören. Werd mir erst einen NAD vornehmen. Vielelciht leiht mir ja hier der ansässige Händler gegen Kaution ein Gerät.
tankpusher
Stammgast
#20 erstellt: 08. Okt 2008, 21:44
Hallo
musst du selber wissen. Aber soweit es einen überarbeiteten Nachfolger gibt, der preislich beinahe gleich ist, würde ich natürlich den nehmen. Die neue Kef hat ein besseres Gehäuse, die Chassis der höheren Serie und eine bessere Weiche.

Sicher sind deine jetzigen Kef auch gut und die Freude und Begeisterung überwiegt erst einmal. Das ist aber normal angesichts deines alten Equipments.

Also ich würde auf jeden Fall die neuen nehmen. Die sind wesentlich besser. Zudem ist der Verkaufspreis in Zukunft auch besser.

mfg
AnnoDomini87
Stammgast
#21 erstellt: 11. Okt 2008, 08:04
Hab mal nachgeschaut, die neuen würden 220 Öcken pro stück kommen. Mal sollte die Marke für die Zukunft im Auge behalten.
Ich habe einen Test runtergeladen, wo für 1500 Euro die beste Kombinationen rausgesucht wurden. Jetzt von Signalgebern abgesehen. Folgende Verstärker wurden ins Rennen geschickt: Cambridge Azur 640A V2 (ca.550 - 600€), Advance Acoustic MAP 103 (400 €) und ein Harman Kardon HK 970 (320 €).

Der Cambridge wird mehr als sportlich beschrieben. Der Advance A. als extrem heißer Tipp, wenn ich zitieren darf, und der Harman soll sehr ausgewogen warm klingen. Wie schon so oft gesagt, kommen die Geschmäcker dabei
Wer die PDF haben will, kann ja eben PM schicken.


[Beitrag von AnnoDomini87 am 11. Okt 2008, 12:31 bearbeitet]
AnnoDomini87
Stammgast
#22 erstellt: 11. Okt 2008, 12:34
So, habe eben einen Advance Acoustic Map 105 von einem Händler geholt, um den mal test zuhören. Werde hier morgen ein paar Statements zuschreiben! Den Harman habe ich vorort kurz an Klipsch und B&W Standlautsprechern geholt (weiß die Bezeichnungen jetzt nicht) und ich muß sagen, das er für mich mehr als flach klang.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakte bis 400? gesucht
Peter.1997 am 02.07.2015  –  Letzte Antwort am 04.07.2015  –  10 Beiträge
ENDSTUFE für ca 400? gesucht !
MaxBerlin am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  13 Beiträge
Aktivlautsprecher für ca. 400? gesucht.
WATER18 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  10 Beiträge
Kompakte LS bis 400?
Ice-online am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  91 Beiträge
LS für ca. 400?
k1nd3rwag3n am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  9 Beiträge
sehr kompakte Kompaktlautsprecher gesucht
Coyote_mfr am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  8 Beiträge
Equipment gesucht um Vinyl abzuspielen
*Jennypenny* am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  8 Beiträge
Kompakte DVD/CD-HiFi System für ca 400 EUR
swoo_lcd am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 06.06.2011  –  2 Beiträge
Sehr kompakte Anlage für Badezimmer gesucht
Wurschtler am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.08.2015  –  4 Beiträge
Kompakte Zweitanlage für die Küche gesucht!!
tomtit am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Cambridge Audio
  • Yamaha
  • Advance Acoustic
  • Elac
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Canton
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedthemightymma
  • Gesamtzahl an Themen1.345.629
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.911