Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die Frage der Fragen - Welche Lautsprecher ?

+A -A
Autor
Beitrag
KuSi89
Stammgast
#1 erstellt: 15. Okt 2008, 21:33
Hi Ho also ich hab mal wieder die Frage der Fragen.

Welche Lautsprecher sollte ich mir kaufen ?

Ich habe bisher das Onkyo HT-S5105 System da ich mich bisher mehr auf ein kleineres Heimkino beschräkt hatte, aber jetzt kommt der Punkt wo ich darüber nachdenke die Front-Sprecher zu ersetzten da sich diese kleinen Teile einfach nicht für Musik eignen.

Datenblatt zum Onkyo System

SO nun wollte ich halt zu Standlautsprechern greifen ich hatte da im Blick:

"Canton Karat M80 DC" (gebraucht) sofern ich welche finde
"Canton Karat S8 DC" (gebraucht)
"Heco Victa 700"

So frage ist jetzt: Reicht mein Verstärker aus so das ordentlich Musik hören kann ohne das der Hochtöner oder sonst was leiden muss ?

Und wie ist das mit den Lautsprechern was haltet ihr davon... kennt ihr noch alternativen.

Danke
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2008, 21:51
Hallo,

das der Onkyo genug Power hat steht außer Frage. Viel interessanter ist, wie groß ist denn dein Hörraum? Nicht unbedingt müssen für dich Standboxen die Ideallösung sein. Wie Kommst Du auf die Canton Karat? Die Canton ist sicher nicht schlecht. Hast Du sie schon mal gehört?

Gruß
Bärchen
KuSi89
Stammgast
#3 erstellt: 15. Okt 2008, 22:04
also mein Hörraum ist klein so ca. 18m² son typisches Jugendzimmer halt.

Aber ich dachte mir schonmal für die Zukunft planen und da die Canton halt zum fast selben Preis gebraucht raus gehen wie die Heco neu dachte ich das wäre vllt. eine Alternative.

Also die Canton M80 konnte ich schonmal hören einfach ein Traum meiner Meinung nach.
Ich weis nicht in wiefern die S8 sich unterscheidet bzw. schlechter ist.

Die Heco konnte ich leider nicht hören... nur die Heco Celan und die haben mich wirklich beindurckt aber die liegt auch 2 Preisklassen darüber. Aber Heco ist wie ich finde auch nicht zu verachten vorallem im Vergleich Preis/Leistung.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 15. Okt 2008, 22:12
Hallo,

18qm ist für ein Jugendzimmer zwar relativ groß aber für Standboxen relativ klein. Bei einer Investition die Zukunft mit im Auge zu haben ist sicher nicht falsch, bei einer Stereoanlage aber ist es imho nicht unbedingt sinnvoll. Man weiß ja nicht in welchen Räumlichkeiten man landen wird. Wenn es in absehbarer Zukunft soweit ist, das Du dein Elternhaus verläßt, dann warte mit der Anschaffung, bis Du deine neuen Räumlichkeiten kennst. Wenn es noch etwas dauert, würde ich jetzt nicht so viel Geld verbrennen und schauen, ob ich was nettes auf dem Gebrauchtmarkt findet. Z.B. sowas http://cgi.ebay.de/C..._trksid=p3286.c0.m14

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 15. Okt 2008, 22:13 bearbeitet]
KuSi89
Stammgast
#5 erstellt: 16. Okt 2008, 08:35
Wäre es denn theoretisch ein Nachteil für mich z.B. zu den Heco zu greifen, weil es Standlautsprecher sind ?

Die könte ich auch besser im Zimmr hinstellen weil ich halt keine Füße mehr brauche ^^
dschaen81
Stammgast
#6 erstellt: 16. Okt 2008, 08:49
Nicht nur theoretisch, denn die Hecos brauchen viel Abstand zu den Wänden zur Seite und nach hinten, sonst wird es mit großer Wahrscheinlichkeit Dröhnprobleme geben.

Könntest du das denn in der Aufstellung realisieren?

Wenn nicht, dann bist du mit gebrauchten Kompakten besser bedient. So ein Kaliber wie Karat in Bärchens Tip klingt auch nicht schlecht. Nicht zuletzt weil sie zwei Klassen höher angesiedelt war als die Victas. Aber das ist natülich alles auch Geschmackssache.

Die Sache mit den Ständern ist so dramatisch auch nicht. Entweder man kauft ein paar günstige, oder baut sich mit etwas Geschick für kleines Geld welche.
Spreeaudio
Stammgast
#7 erstellt: 16. Okt 2008, 09:44
Hallo,
du solltest wirklich mal ausprobieren, ob Standboxen wie die HECO Victa 700 vom Bass das richtige für deinen Raum ist. Vielleicht reichen ja auch die Victa 500 bereits voll aus bei der Raumgröße. Du solltest dir die aber vorher mal anhören und nicht blind auf eine Empfehlung hin kaufen.

Alternativ solltest du dir mal für die Raumgröße die
PSB Alpha T1 anhören.


Gruß aus Berlin
Uwe
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 16. Okt 2008, 12:47
Hallo,

von der reinen Leistung her wird Dein Verstärker ausreichen, allerdings hat er mit 60 einen eher schlechten Dämpfungsfaktor, d.h. die Basskontrolle ist nicht besonders gut. Ich würde daher zu Boxen greifen die präzise, genau spielen u. im Bassbereich nicht zu Übertreibungen neigen auch wegen des eher kleinen Zimmers. Also 2-Wege Kompaktboxen od. schlanke Standlautsprecher. Wieviel Geld möchtest Du denn ausgeben?


[Beitrag von Hifi-Tom am 16. Okt 2008, 12:48 bearbeitet]
KuSi89
Stammgast
#9 erstellt: 16. Okt 2008, 14:15
ALso da ich die heco in betracht gezogen hab dachte ich halt so an ca. 350 €.
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 16. Okt 2008, 15:32
Bei diesem Budget würde ich auf jeden Fall im Kompaktbereich bleiben.
Spreeaudio
Stammgast
#11 erstellt: 16. Okt 2008, 20:06
Da würde mir glatt die Monitor Audio BR2 einfallen...


Gruß aus Berlin
Uwe
KuSi89
Stammgast
#12 erstellt: 16. Okt 2008, 20:18
Ok leute also ich hab mir das mal durch den Kopf gehen lassen und aufgrund der Tatsache das mein Zimmer halt so klein ist mich dazu entschlossen Kompakte zu nehmen ^^
Hifi-Tom
Inventar
#13 erstellt: 19. Okt 2008, 15:53
Dann mach Dich mal ans Probehören, in dieser Preisklasse gibt es gute Alternativen von KEF, Nubert, Dali, Wharfedale, Canton u. Monitor Audio um mal nur einige Kandidaten zu nennen.
KuSi89
Stammgast
#14 erstellt: 19. Okt 2008, 21:17
Also ich hab mich mal ein bischen umgesehen was die Kleinen angeht und ins Auge gesprungen sind mir sofort die KEF iQ3.

Kennen denke ich tut jeder die, aber kann mir jmd aus erfahrung was über die erzählen. Leider habe ich noch nie KEF Lautsprecher hören können, bisher zumindest, werde natürlich nochmal meinen Händler des Vertrauens aufsuchen und probehören.

Kann mir vllt. jmd sagen, was so die kleinen Macken von KEF sind, jede Firma hat ja in irgendeinem Bereich so kleine sachen die dem einen gefallen und dem anderen eher nicht zusagen.

Oder kennt noch jmd ein paar Süße in der Richtung ?
Hifi-Tom
Inventar
#15 erstellt: 20. Okt 2008, 09:59
Also Du mußt Dir wirklich durch aktives Hören selber einen Eindruck verschaffen. Einige schwören auf KEF, andere wiederum tuen genau das Gegenteil. In dieser Preisklasse gibt es keinen perfekten Lautsprecher, jeder muß da Kompromisse machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher
PaNdOrA_IV am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  20 Beiträge
Welche Lautsprecher
Schick1983 am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2008  –  17 Beiträge
Welche Lautsprecher ?
Kaiser5165 am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher? Anlage?
Dani1992 am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  10 Beiträge
Welche Lautsprecher kämen in Frage !
Zidane am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  12 Beiträge
Welche Lautsprecher für mich?
jouse. am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  2 Beiträge
Welche schmalen Lautsprecher?
gorsi am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  5 Beiträge
Welche Lautsprecher ~ 1000? - 1500? ?
xhaidi am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  11 Beiträge
Welche Lautsprecher?
Jacksan123 am 11.05.2003  –  Letzte Antwort am 11.05.2003  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher?
XChecker am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  43 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • KEF
  • PSB
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.190
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.697