Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufbau einer kompletten Kette - wie gehe ich vor ? Linn, MF, Creek, ...

+A -A
Autor
Beitrag
schleifstein
Neuling
#1 erstellt: 02. Nov 2008, 12:26
Hallo Zusammen,

also ich bin relativ neu hier im Forum, deshalb zunächst mal ein lautes HALLO ! bevor ich euch mir meinen "Sorgen" und Fragen konfrontiere...

Jetzt aber los ....

Ich bin seit einigen (viel zu vielen !) Jahren eigentlich vom Thema Komponenten-Kauf völlig weit weg gewesen.

Die letzte Anschaffung stammt auf Heybrook HB.8 (by Audio Arts)-Zeiten, also gut und gerne 16 Jahre !

Damals hatte ich mich eingehen mit der Technik, den Möglichkeiten, den Fachzeitschriften etc. befasst. Seitdem habe ich nur noch Musik gehört und war geheilt vom Geld ausgeben :).

Also derzeit stellt sich bei mir die Lage wie folgt dar:
(nicht schlagen, falls euch die Komponenten nicht gefallen ! Damals dachte ich eben, dass sie gut sind :):

Receiver Kenwood KRV7030
CD-Player Kenwood DP5020
Tape-Deck Sony KA6ES
Lautsprecher Heybrook HB.8 by Audio Arts (legendär :)).

So, nun hat mich seit einiger Zeit der Virus des sich mit neuer Technik beschäftigen etc. wieder in den Bann gezogen und ich ziehe durch die Hifi-Läden nach einer komplett neuen Anlage.

Letzte Woche habe ich folgendes erlebt:

Ich bin in einen meines Erachtens sehr guten und kompetenden Laden gegangen und habe mir während einer 2-3stündigen Sitzung folgendes Kombis angehört (mit eigener Musik, CDs):

1.

Class A Verstärker Musical Fidelity A1
CD-Player MF A1
LS Sonics ...

2.

Creek Destiny Vollverstärker
Creek Desziny CD
LS Sonics

3.

Linn Majik I
Linn Majik CD
LS Sonics

.... mein erstes Zwischenfazit war, dass die MF´s als auch die Creek´s die Linn´s aus dem Rennen geschossen hatten. Die Linn-Linie war irgendwie nichts-sagend, ohne Besonderheiten und deshalb konzentrierte ich mich nun auf MF und Creek.

....irgendwie gefielen mit die beiden Kombis aber nach längerem Hören auch nicht mehr so, deshalb verlangte ich nach anderen LS.

Ich hatte in einem anderen Laden vor einiger Zeit LS angehört und nach schließlich gefielen mir die Audio-Physics Tempo VI sehr sehr gut. Ich hatte sie mit dem Media Player und der Power Plant von T+A angehört...

Gut, dann wurden die AP Tempo VI an die jeweiligen Anlage gehängt.

Jetzt gefiel mir die MF gar nicht mehr, klang total blechern, keine Grundlage, wenig stabile Bässe, echt richtig schlecht ! Mit Creek blieb es natürlicher, ein wenig bodenständiger. Jetzt lies ich dann doch die Lin´s in Kombi mit den AP Tempo VI nochmal ran und siehe da, es war der Hammer ! Meines Erachtens eine super Kombi ! Leider ja auch preislich mit geschätzten 8 TEUR !

... Jetzt meine Frage an euch.. kennt jemand von euch die beschriebenen Kombis und wie würdet ihr Vorgehen beim Kauf einer komplett neuen Kette. Denn wie ich selbst erlebt habe, ist jedes einzelne Glied der Kette extrem entscheidenen für wiederum den Rest.

Ich glaube klanglich ginge es betreffend der Kombi Linn / Audio Physics noch einen Tick natürlicher, fetziger aber es ist sehr nahe dran an dem was ich mich so vorstelle.

Mir stellt sich nun die Frage, mit was ich denn genau anfange und wie es danach weitergeht ! Bislang war ich mit meinen Heybrook´s HB.8 eigentlich ganz zufrieden, aber mein Inneres drängt nach etwas neuem.

Ich will einerseits eine High-End Stereo Kette, so nach und nach zusammenstellen (was zuerst !?), aber zukunftsmäßig soll sie auch ausbaufähig sein für Themen wie Netzwerkplayer, DVD/Blue-Ray etc.

Freue mich schon ganz gespannt auf eure Meinungen/Erfahrungen zu den getesteten Komponenten bzw. der grundsätzlichen Vorgehensweise.

Viele Grüße bis dahin ! Stephan
Jeremy
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2008, 14:13
Hallo Stephan,

eigentl. wird ja der wiederaufgelegte MF A1 Class-A Verstärker überall (z. B. in der 'Stereo' - die haben die MF-A1 Kombi ja Top getestet), sehr gelobt (oder gerade wieder in der neuen 'Image'-Hifi), der dazu passende Player ebenfalls (in 'Hifi&Records 4/08).
Es scheint - nach Deinen Hörerfahrungen - dann so zu sein, daß die MF's nicht so sonderlich gut mit AP-Speakern harmonieren.
Wahrscheinlich isses' die Frage, ob Du die Sache von den Speakern her 'aufzäumst' (was ja kein Fehler, sondern durchaus gangbar ist), oder v. der Verstärkerseite her.

Du könntest Dir v. einem freundl. Fachhändler die MF-A1 Kombi ja vielleicht auch für 'ne Woche für zuhause ausleihen u. schauen, wie sie mit Deinen Heybrook HB.8 klangl. harmoniert.
Ich denke, Du benötigst auf jeden Fall die Fachberatung eines guten Händlers, der Dir bei Deinen Fragen, resp. dem Zusammenstellen einer klangl. stimmigen Kombi (für welche der der drei Verstärker-Player Kombi's, im Zusammenspiel mit den passenden Speakern Du Dich auch immer entscheiden wirst - vielleicht wird's am Ende noch 'was ganz anderes) in profunder Weise hilft.

Noch ein Tipp: Rufe doch am Mittwoch-Nachmittag ab 15.00Uhr (-bis 17.00Uhr) beim 'Stereo-Beratungstelefon' mal an u. frage nach passenden Speakern (in Deiner Preisklasse) zur MF-A1 Kombi (wie gesagt, in'Stereo'-Heft 9/08 sehr gut getestet).
Die werden Dir auf jeden Fall - sicher mehr als eine - Empfehlung geben können (u. die Audio-Physic Tempo IV haben sie im aktuellen 'Stereo'-Heft 11/08 ja auch schon getestet!).
Du benötigst aber schon etwas Geduld, da das Stereo-Beratungstelefon sehr begehrt u. gerade jetzt, Richtung Weihnachten, wieder entspr. stark frequentiert sein dürfte.

Die Tel. Nr.: 02251/65046-41

Wünsche Dir viel Erfolg beim Zusammenstellen Deiner neuen Kette - und schreibe gerne mal, wie die Sache weitergeht u. wie Du Dich letzl. entscheiden wirst (u. auch, was klangl. nach Deinen dann gemachten Erfahrungen, gut zusammen passt).

Beste Grüße

Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 02. Nov 2008, 14:15 bearbeitet]
Träumerli
Stammgast
#3 erstellt: 02. Nov 2008, 19:25
Nabend Stephan,

Ich würde für mich erst mal ausloten, brauch ich neue Lautsprecher, das heißt. Elektronic muß zu Dir nach hause. also beim Händler leihen.

Zweitens rate ich Dir erstmal noch verschiedene Sachen zu hören um Erfahrung zu sammeln und die Richtung zu bestimmen wo es überhaupt hingehen soll.


Gruß Gunther
Jeremy
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2008, 23:25
Hallo Stephan,

wollte mal kurz anfragen, ob Du über das 'Stereo'-Beratungstelefon heute, einige für Dich verwertbare Info's bekommen konntest u. eventuell schon einen Schritt weiter gekommen bist bzw. Präferenzen entwickeln konntest (MF, Creek, Linn)

Beste Grüße

Bernhard
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#5 erstellt: 06. Nov 2008, 15:07
linn geht mit linn gut - alte weisheit die leider stimmt. man kann es auch als linn-falle bezeichnen. soll heissen: hör dir die linn kette unbedingt mal mit linn lautsprechern an. in dieser kombi halt die majik 140...

viel spass!
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2008, 15:58
Also ich verstehe deine Herangehensweise nicht so ganz.

Willst du deine legendären LS behalten? Wenn ja, welchen Sinn hat es dann, irgendwelche Ketten an anderen LS zu hören?

Der LS ist, zusammen mit der Raumakustik (und natürlich der Qualität der Aufnahme) zu einem überwiegenden Teil am Klangergebnis beteiligt -- Verstärker und CDP sind da vergleichsweise viel weniger wichtig.

Wenn du also deine LS behalten willst (ich kenne sie nicht, falls die Hochtöner ferrofluidgekühlt sind wäre da nach 16 Jahren sicher mal ein Tausch fällig) solltest du dir die Elektronik ausleihen -- das Probehören an anderen LS bringt da m.E. gar nichts.


Wenn du deine LS nicht behalten willst, würde ich erst mal verschiedene LS probe hören um zu entscheiden, in welche Richtung es da gehen soll (und die engere Wahl dann möglichst im eigenen Hörraum). In welchem Preisrahmen willst du dich denn bewegen und worauf kommt es dir bei einem LS an? Dann kann man die Auswahl vielleicht schon etwas einschränken...


Jochen
Prince_Yammie
Stammgast
#7 erstellt: 06. Nov 2008, 16:17
Also eins versteh ich nicht. Der MF amp war doch raus aus dem Rennen, was machst du denn noch mit dem Teil rum ? Der ist zu schwach und begrenzt im Bass Bereich. Nett als Zweit Verstärker, so habe ich das jedenfalls zwischen den Zeilen im STEREO Test rausgelesen. Ich kann mich irren , aber vom MF hört man i.d.R. nur schlechtes, was den sound angeht. Neutral, wenig begeisternd, lebelos etc. Der neue Cd Player ist sicher der bessere Part von dem Duo.
Die Tempo VI ist doch genial. Das selbb gilt für T+A Power Plant, v.a. in Bezug auf neue Medien.
CREEK wird immer wieder gelobt; ich würde auf JEDEN FALL noch den NAD M3 antesten. Wenn der den magischen NAD Sound beibehält und auf das ultimative Level bringt, dann ist das Teil HAMMER ! Preislich okay und sowohl von der Bau Weise als auch vom Design für den aufgerufenen Preis ein Schnäppchen.

Nur eins musst du wissen, willst du nen Verstärker für deine alten Boxen oder ne ganz neue Kette ?
kölsche_jung
Inventar
#8 erstellt: 06. Nov 2008, 16:33

jopetz schrieb:
Also ich verstehe deine Herangehensweise nicht so ganz.
.....

Jochen


dem ist wohl nichts hinzuzufügen, außer, dass Jochen vollkommen recht hat!

An Komponenten sind es sicherlich die Lautsprecher, die den größten Einfluss haben. Allerdings spielt der Lautsprecher zusammen mit dem Raum.

Wenn dir also dein Sound zuhause nicht mehr gefällt sind wohl neue Speaker fällig .... die du zuhause hören musst!
Dazu passend (dem Anforderungsprofil des Lautsprechers entsprechend) dann einen neuen AMP (wenns denn sein soll...)

.... ich hab übrigens neben Onkyo, Sony etc auch den "alten" MF-A1 und auch ne NAD Vor-End-Kombi .... der alte A1 ist sicher nicht der kräftigste .... aber meine NADs klingen irgendwie nicht magisch....

klaus
ake
Neuling
#9 erstellt: 02. Jul 2009, 19:20
Hallo,
meiner Meinung nach sind die heybrook hb.8 und hb1
in Räumen bis ca.25qm mit das Beste was es gibt.
Mit einem der älteren creek 4040 oder 4140 und einem
einfachen solidcoreLS-Kabel ein Traum.
Habe selber diverse Boxenpaare und Verstärker
die deutlich teurer als o.g. Kombination sind,
aber nicht viel mehr können....
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufbau einer günstigen(MP3?)Anlage
Mac6 am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  4 Beiträge
Ersatz für Linn Anlage gesucht!
apfelkuchen am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  8 Beiträge
Anlage update - Wie gehe ich vor?
Dave_S am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2008  –  7 Beiträge
Aufbau einer SA-Cd Anlage.
Narv am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  9 Beiträge
Creek Vollverstärker 5350 SE
ralmicha am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  4 Beiträge
Linn, Naim, Clockwork?
Linn-Fan am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  3 Beiträge
Idee/Vorschläge für Accuphase/Linn-Anlage
griechenmann am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  12 Beiträge
LS-Empfehlung für meine Kette (~Linn)
erazer_ am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  4 Beiträge
Linn Classik Musik / Naim 5i / Creek Evo . welche Kombi für den Einstieg
sakana am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  3 Beiträge
Austausch Linn-Anlage?
holllies am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Linn
  • Creek
  • NAD
  • Audiophysic
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038