Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regalfreunde für einen Denon AVR-1509

+A -A
Autor
Beitrag
atwaSteve
Neuling
#1 erstellt: 18. Nov 2008, 00:03
Hallo erstmal ans Forum!




Wär super wenn mir ein paar Leute bei meiner Entscheidung helfen könnten.



Also ich möchte mir so um Weihnachten herum endlich mal eine ein bisschen bessere Anlage gönnen.
Als Receiver hab ich vor auf den Denoen AVR-1509 zu setzen.
Obwohl anfangs nur 2 Lautsprecher dran kommen, möchte ich die Option haben später noch 2 Rear + Center dazu zu kaufen und ausserdem hätt ich gerne eine "Schaltzentrale" für Fernseher, PS3, Wii, Laptop (Coax) und CD-Player.

Daher die Wahl für den AVR-1509 obwohl ich derzeit, wie gesagt, nur 2 Lautsprecher verwenden möchte.



Jetzt kommt gleich der erste Schock für euch...Wie sind denn die Bose 201 tatsächlich?
Ist Bose so ein Müll wie alle behaupten?

Kleine Info am Rande.
Arbeite neben dem Studium bei einer großen Elektrokette und bekomme dadurch als Mitarbeiter die Produkte noch eine Spur günstiger.

Die Bose hab ich jetzt deswegen genannt weil sie so in etwa den Preisrahmen darstellen den ich ausgeben möchte (gerne aber auch weniger )


Bin einfach auf der Suche nach 2 guten LS die mir sowohl eine Freude bereiten wenn ich Musik höre aber auch fleissig bei Filmen und Spielen arbeiten.
Musik geht bei mir wirklich quer durch die Palette.



lg
stefan
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2008, 09:17

atwaSteve schrieb:

Als Receiver hab ich vor auf den Denoen AVR-1509 zu setzen.
Obwohl anfangs nur 2 Lautsprecher dran kommen, möchte ich die Option haben später noch 2 Rear + Center dazu zu kaufen und ausserdem hätt ich gerne eine "Schaltzentrale" für Fernseher, PS3, Wii, Laptop (Coax) und CD-Player.

Daher die Wahl für den AVR-1509 obwohl ich derzeit, wie gesagt, nur 2 Lautsprecher verwenden möchte.


Was kann denn der Denon, was vergleichbare Geräte von Yamaha, Onkyo und Co nicht können? Hast du denn schon mal die Geräte miteinander verglichen?




Jetzt kommt gleich der erste Schock für euch...Wie sind denn die Bose 201 tatsächlich?
Ist Bose so ein Müll wie alle behaupten?


Ja.


Kleine Info am Rande.
Arbeite neben dem Studium bei einer großen Elektrokette und bekomme dadurch als Mitarbeiter die Produkte noch eine Spur günstiger.


Prima. Insofern einer derjenigen, die fleißig den Leuten Bose Anlagen aufschwatzen (gestern erst erlebt)


Die Bose hab ich jetzt deswegen genannt weil sie so in etwa den Preisrahmen darstellen den ich ausgeben möchte (gerne aber auch weniger )


Nun, da gibts ja viele Alternativen, wie du als Verkäufer sicherlich weißt. So eine Heco Celan 300 spielt die Bose im Direktvergleich in Grund und Boden.

Alternativen:

Mordaunt Short Mezzo II
KEF Q1, iq3
Canton Chrono 502
Elac BS 123
Dynaudio Audience
Nubert Nubox 381
usw...
atwaSteve
Neuling
#3 erstellt: 18. Nov 2008, 11:34

Eminenz schrieb:


Was kann denn der Denon, was vergleichbare Geräte von Yamaha, Onkyo und Co nicht können? Hast du denn schon mal die Geräte miteinander verglichen?


Ist er denn nicht gut? Habe bis jetzt nur positives von ihm gehört.
Wie ist denn der Onkyo TX-SR506 im Vergleich? Hätte ja sogar 3 HDMI und ist eine Spur günstiger.
Kann aber kein DeepColor bei HDMI - unnötig?
Wobei ich auch gerade entdeckt habe das der Onkyo nur HDMI 1.1 unterstützt und der Denon auch HDMI 1.3a.


Was spricht denn gegen den Denon? Würde ihn eben auch noch ne Spur günstiger bekommen durch unseren Markt.




Prima. Insofern einer derjenigen, die fleißig den Leuten Bose Anlagen aufschwatzen (gestern erst erlebt)


Damit liegst du leider falsch.
Elektrokette heisst nicht Audioabteilung. Arbeite nämlich in der Computerabteilung und habe mit den Kollegen von der HiFi nix am Hut.

Also red ich niemandem Bose ein...



Nun, da gibts ja viele Alternativen, wie du als Verkäufer sicherlich weißt. So eine Heco Celan 300 spielt die Bose im Direktvergleich in Grund und Boden.

Alternativen:

Mordaunt Short Mezzo II
KEF Q1, iq3
Canton Chrono 502
Elac BS 123
Dynaudio Audience
Nubert Nubox 381
usw...



Bei uns im Markt gibt es z.B die Canton Chrono 502 - die sprengen aber mit 299€ den Rahmen dann doch deutlich.


Von Heco gibt´s die Vista 300 (99€)
Wie unterscheiden sich denn die von den von dir genannten Celan?

Hab mich gerade auf der Heco Seite umgesehen - und dort auch die Testberichte - liest sich ja wirklich sehr sehr nett das ganze.

Dumme Frage am Rande: Wenn ich dann von Stereo auf Surround umsteige, ist dann der Sub zwingend notwendig oder würden auch 4 Victa 300 und der Center von Heco genug "wumms" fabrizieren?

Frage deshalb weil ich nicht sonderlich viel Platz habe und ich annehme das die oben genannte Kombi für meine Studentenwohnung genug Kraft hat - oder lieg ich komplett falsch?


EDIT:

Noch eine kleine Anfängerfrage.

Könnte ich theoretisch für den Anfang auch 2 Victa 300 und den Victa Center aufstellen oder kommt der Receiver damit nicht klar?
Bzw. funktioniert denn dann die Soundwiedergabe überhaupt ordentlich?

Dann könnte ja eventuell bei den Filmen schonmal der Center für die Dialoge arbeiten und die beiden 300er den Rest.
Wobeiich eben keinen Plan hab ob das überhaupt sinnvoll funktioniert und ob´s nicht besser ist zuerst mal die 2 300er zu setzen und später noch 2 300er und den Center dazu zu kaufen.


Sorry falls die letzte Frage wirklich idiotisch ist - hab da nicht wirklich viel Plan


[Beitrag von atwaSteve am 18. Nov 2008, 12:13 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 18. Nov 2008, 12:40

atwaSteve schrieb:

Ist er denn nicht gut? Habe bis jetzt nur positives von ihm gehört.
Wie ist denn der Onkyo TX-SR506 im Vergleich? Hätte ja sogar 3 HDMI und ist eine Spur günstiger.
Kann aber kein DeepColor bei HDMI - unnötig?
Wobei ich auch gerade entdeckt habe das der Onkyo nur HDMI 1.1 unterstützt und der Denon auch HDMI 1.3a.


Was spricht denn gegen den Denon? Würde ihn eben auch noch ne Spur günstiger bekommen durch unseren Markt.


Sowohl der Denon als auch der ONkyo können kein Ton über HDMI abgreifen. D.h. die schleifen ein Signal lediglich durch.
Ich würde eher mal in Richtung Onkyo 576, Yamaha 463, 661 oder Denon 1709 tendieren.


Wie unterscheiden sich denn die von den von dir genannten Celan?


Kannst du gar nciht vergleichen. Das liegen Welten dazwischen. Das ist wie wenn du nen 75PS Golf mit nem R32 vergleichst. (Die Bose kosten doch auch so um die 200-250 das Stück)


Hab mich gerade auf der Heco Seite umgesehen - und dort auch die Testberichte - liest sich ja wirklich sehr sehr nett das ganze.


Wichtig ist, dass es deinen Ohren gefällt. Was andere Leute davon halten ist egal. Das zählt auch für die Beiträge hier im Forum. Wir geben hier nur ne Hilfestellung. Selber Hören ist halt Pflicht.


Dumme Frage am Rande: Wenn ich dann von Stereo auf Surround umsteige, ist dann der Sub zwingend notwendig oder würden auch 4 Victa 300 und der Center von Heco genug "wumms" fabrizieren?


Nein, bei der Konstellation wäre ein Sub schon notwendig. Eine Victa 700 könnte einen Sub halbwegs ersetzen.


Frage deshalb weil ich nicht sonderlich viel Platz habe und ich annehme das die oben genannte Kombi für meine Studentenwohnung genug Kraft hat - oder lieg ich komplett falsch?


Du liegst falsch. Ich bin auch Student Mir würde der Subwoofer fehlen (ich hätte aber noch einen übrig für nen Studentenpreis, wenns arg eng werden sollte)


Könnte ich theoretisch für den Anfang auch 2 Victa 300 und den Victa Center aufstellen oder kommt der Receiver damit nicht klar?
Bzw. funktioniert denn dann die Soundwiedergabe überhaupt ordentlich?


Ich würde mit zwei 300er + Sub anfangen. Da hast du mehr von.
atwaSteve
Neuling
#5 erstellt: 18. Nov 2008, 14:02

Eminenz schrieb:

Sowohl der Denon als auch der ONkyo können kein Ton über HDMI abgreifen. D.h. die schleifen ein Signal lediglich durch.
Ich würde eher mal in Richtung Onkyo 576, Yamaha 463, 661 oder Denon 1709 tendieren.


Wie lautet denn der Begriff auf "klug"
Weil auf der Denonseite find ich irgendwie nicht raus was denn genau der unterschied zwischen 1509 und 1709 in Bezug auf Ton per HDMI ist.
Oder kann´s sein das du dich geirrt hast und erst der AVR-1909 den Ton von einer HDMI Quelle abgreifen kann?


Würdest eher zum Onkyo oder zum Yamaha 463 greifen?



Kannst du gar nciht vergleichen. Das liegen Welten dazwischen. Das ist wie wenn du nen 75PS Golf mit nem R32 vergleichst. (Die Bose kosten doch auch so um die 200-250 das Stück)


Bose kommen auf 159€ das Stück - und davon müsst man halt nochmal den Personalrabatt abziehen.
DIe Victa 300 kosten bloß 99€/Stück.
Die Celan 300 499€ das Paar also 250€/Stück.

Auch wenns nur ein 75PS Golf ist - der hat doch zumindest ne gute Ausstattung oder?
Soll heissen das ich jetzt nicht umbedingt Rennen fahren möchte. Ich bin eher auf der Suche nach sehr guten/günstigen LS die mir mehr Freude bereiten als mein - und jetzt festhalten und nicht kot*** - Creative 5.1 System
Darum glaub ich auch das doch die Victa 300 selbst ohne Sub mehr hermachen als mein ca. 150€ Creative Set oder?

Die Celan kommen halt doch auf 499€ was meinen Rahmen schon sprengen würde.
Soviel wollt ich eigentlich inkl. Receiver ausgeben
Werd aufjedenfall mal die Victa Probehören, da hast du sicher Recht das das mal wichtig ist und ich nicht nur auf Tests schauen sollte.


Mir war schon klar das die Bose im normalen Handel überteuert sind.
Nur ändert sich Preis/Leistung für mich eben dadurch das ich sie billiger erhalten würde und darum auch die Frage ob sie so ein Müll sind oder ob sie, wenn sie ungefähr 50€ /Stück weniger kosten gar nicht mal so übel sind.


EDIT;

Noch was wegen Center/Sub...


Angenommen ich bin mit dem Bass zufireden und er ist für mich ausreichend, würde die vorhin genannte Kombi aus 2 LS und 1 Center funktionieren oder kommt da nur Müll raus?
Bin mir halt nicht sicher wie das der Receiver dann verwaltet wenn nur 3 LS angeschlossen sind


[Beitrag von atwaSteve am 18. Nov 2008, 14:15 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 18. Nov 2008, 14:31

atwaSteve schrieb:
hied zwischen 1509 und 1709 in Bezug auf Ton per HDMI ist.
Oder kann´s sein das du dich geirrt hast und erst der AVR-1909 den Ton von einer HDMI Quelle abgreifen kann?


Stimmt ich hab mich geirrt. Ich meinte den 1909, der abgreifen kann. (Dachte der 1709 kann das auch, aber da lag ich falsch)



Würdest eher zum Onkyo oder zum Yamaha 463 greifen?


Wenn du mich so fragst, würde ich zum Yamaha greifen. (Hab seit Jahren Yamaha)


Bose kommen auf 159€ das Stück - und davon müsst man halt nochmal den Personalrabatt abziehen.
DIe Victa 300 kosten bloß 99€/Stück.
Die Celan 300 499€ das Paar also 250€/Stück.


Ja, auch hier hab ich mich vertan. Ich suchte in nem Preisvergleich nach den Bose und da stand unüblicherweise der Paarpreis (300.-). Ich dachte, das wäre der Stückpreis....

Dementsprechend mach ich aus der Celan 300 ne Metas 300. (170.-/Stk)


Soll heissen das ich jetzt nicht umbedingt Rennen fahren möchte. Ich bin eher auf der Suche nach sehr guten/günstigen LS die mir mehr Freude bereiten als mein - und jetzt festhalten und nicht kot*** - Creative 5.1 System
Darum glaub ich auch das doch die Victa 300 selbst ohne Sub mehr hermachen als mein ca. 150€ Creative Set oder?


Vielleicht nicht unbedingt was Basstiefe angeht, aber in Punkto Klangqualität auf jeden Fall.



Mir war schon klar das die Bose im normalen Handel überteuert sind.
Nur ändert sich Preis/Leistung für mich eben dadurch das ich sie billiger erhalten würde und darum auch die Frage ob sie so ein Müll sind oder ob sie, wenn sie ungefähr 50€ /Stück weniger kosten gar nicht mal so übel sind.


Ich würd die Klanglich so auf der selben Ebene wie eine Victa 200 oder JBL Control One einordnen.


Angenommen ich bin mit dem Bass zufireden und er ist für mich ausreichend, würde die vorhin genannte Kombi aus 2 LS und 1 Center funktionieren oder kommt da nur Müll raus?
Bin mir halt nicht sicher wie das der Receiver dann verwaltet wenn nur 3 LS angeschlossen sind


Technisch gesehen kannst du das schon betreiben. Aber ich denke da wird einfach Bass fehlen. Die Victa 300 und der Center spielen ja max bis 80Hz.
atwaSteve
Neuling
#7 erstellt: 18. Nov 2008, 19:33
ok danke für deine hilfe.

aber weil du geschrieben hast das die nur bis 80Hz gehen....

Laut Heco Homepage haben die Metas 300 einen Frequenzgang von 32-42000 Hz und die Victa 300 von 34-38000 Hz.
Oder hab ich da was falsch verstanden?



Ich denke ich werd mir mal die Victa bei uns im Markt anhören und mich erkundigen was mich die Metas kosten würden wenn wir sie bestellen.
Werd dann warscheinlich zu den Metas greifen da der Sprung von Victa auf Metas doch recht groß sein soll. Muss halt erstmal schauen ob´s preislich drinnen ist und mir ein Geschäft suchen bei dem beide vorrätig wären um sie zu testen.


Wegen Receiver muss ich mich noch entscheiden. Für den Onkyo sprechen 3 HDMI Eingänge - damit kommt man nicht so flott unter Schnittstellenschwund


Denke mal mit 2 Metas 300 für den Anfang sollt ich die Anlage recht gut aufbauen können.
Und da hier noch niemand herum geschriehen hat wie du mir bloß die Metas empfehlen kannst, geh ich auch ganz stark davon aus das die Dinger tatsächlich ihr Geld wert sind

Oder?



Nochmals vielen Dank!
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 19. Nov 2008, 08:47

atwaSteve schrieb:
ok danke für deine hilfe.

aber weil du geschrieben hast das die nur bis 80Hz gehen....

Laut Heco Homepage haben die Metas 300 einen Frequenzgang von 32-42000 Hz und die Victa 300 von 34-38000 Hz.
Oder hab ich da was falsch verstanden?


Ich denke halbwegs zuverlässig spielen die bis max 60 Hz. Ich hab große Standlautsprecher die bis 35Hz spielen. Manche Hersteller sind da ehrlich, manche nicht.


Ich denke ich werd mir mal die Victa bei uns im Markt anhören und mich erkundigen was mich die Metas kosten würden wenn wir sie bestellen.
Werd dann warscheinlich zu den Metas greifen da der Sprung von Victa auf Metas doch recht groß sein soll. Muss halt erstmal schauen ob´s preislich drinnen ist und mir ein Geschäft suchen bei dem beide vorrätig wären um sie zu testen.


Ja, der Sprung ist doch recht groß. Ansonsten höre dir mal die Canton GLE an.


Wegen Receiver muss ich mich noch entscheiden. Für den Onkyo sprechen 3 HDMI Eingänge - damit kommt man nicht so flott unter Schnittstellenschwund ;)


Jo, ich hab auch 3, aber ich würde auch bestens mit zwei zurechtkommen, es gibt ja auch andere Anschlussarten.


Denke mal mit 2 Metas 300 für den Anfang sollt ich die Anlage recht gut aufbauen können.
Und da hier noch niemand herum geschriehen hat wie du mir bloß die Metas empfehlen kannst, geh ich auch ganz stark davon aus das die Dinger tatsächlich ihr Geld wert sind :)


Du kannst das folgendermaßen vergleichen. Die Metas Serie ist im grunde technisch baugleich mit der Celan-Serie, sieht halt nicht so gut aus.
atwaSteve
Neuling
#9 erstellt: 22. Nov 2008, 19:12
hi,

ich nochmal




also so wie´s derzeit aussieht wirds doch der yamaha 663 werden. gefällt mir sehr gut, danke für den tipp.



jetzt bräucht ich vielleicht nochmal einen kleinen rat von der eminenz

hab mir die chrono mal angesehen - preislich komm ich eigentlich ganz nett runter, wobei sie schon sehr stark an meiner schmerzgrenze kratzen


angehört hab ich mir jetzt auch mal die elac bs63, welche mir auch gefallen haben.
bin nur leider nur sehr kurz dazu gekommen - werd das wohl erst in 2 wochen in ruhe machen können.


aber jetzt auf der receiver bezogen (yamaha 663):

habe gelesen das die elac63 sehr gut mit av receivern harmonieren (stereo betrieb).
jetzt wollt ich mal nachfragen ob da was dahinter steckt oder ob auch die metas 300 bzw. die chrono 502 ihre arbeit mit freude erledigen werden.



gibt´s irgendwo gute vergleiche zwischen metas 300 - chrono 502 und bs63?

oder wozu würdet ihr aus euren erfahrungen raten?



lg
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 23. Nov 2008, 09:28

atwaSteve schrieb:

aber jetzt auf der receiver bezogen (yamaha 663):

habe gelesen das die elac63 sehr gut mit av receivern harmonieren (stereo betrieb).
jetzt wollt ich mal nachfragen ob da was dahinter steckt oder ob auch die metas 300 bzw. die chrono 502 ihre arbeit mit freude erledigen werden.


Prinzipiell harmoniert / oder disharmoniert jeder Lautsprecher mit AVR. Technisch gesehen sowieso. Sowohl Elac, Heco und Canton.

Jedoch würd ich bei den Hecos mit 159.-/Stk zu der Celan Serie greifen. Absolut geiler Preis, für das, was die können.


gibt´s irgendwo gute vergleiche zwischen metas 300 - chrono 502 und bs63?


Ich hätte nen Test von 9 Kompaktlautsprechern, wo die BS63 und die Chrono 502dabei ist. Aber die Celan/Metas ist nicht dabei.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für Denon AVR-X4000
Mo1992 am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  26 Beiträge
Endstufe für Denon AVR 3806
calli7 am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  6 Beiträge
Denon AVR 3801 für Stereo?
Hobst am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  32 Beiträge
Lautsprecher für Denon AVR-3311
der_blitzer am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  19 Beiträge
Stereolautsprecher für einen Denon AVR gesucht?
postman am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  6 Beiträge
Denon 1311 AVR Kaufberatung
DisPater am 15.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  11 Beiträge
Welchen Denon AVR für einfachste Zwecke.
Püssel am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  4 Beiträge
Phono-Vorverstärker für Denon AVR 1912
tormentor_666 am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  4 Beiträge
Denon AVR 2307 für 399,- - zuschlagen?
seasack am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  10 Beiträge
Stereo Boxen für Denon AVR X1000
Duckwitz74 am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 26.08.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Heco
  • Bose
  • Canton
  • KEF
  • JBL
  • Elac
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 94 )
  • Neuestes Mitglied*Skull*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.439
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.492