Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standboxen für Yamaha RX-V 1700?

+A -A
Autor
Beitrag
Kleinschnarch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Feb 2009, 17:27
Hallo Zusammen,

ich ziehe jetzt in meinem Eltern Haus in ein größeres Zimmer (effektiv zu beschallen sind 16 qm, wobei das Zimmer gesamt etwa 20 qm groß ist), dabei will ich von meiner 5.1 Canton Movie CD 201 Anlage auf zwei Stand Lautsprecher umrüsten. Als Receiver möchte ich weiterhin meinen Yamaha RX-V 1700 nutzen.

Jetzt stehe ich wie Ihr viele von Euch vor der Entscheidung welche es werden sollen

Verwendungszweck: 40 % Konsole, 30 % Filme, 30 % Musik(hauptsächlich RnB und Rock-Pop aber auch mal was Melodisches)

Reichen 2 Stand Lautsprecher um auch bei Filmen Spaß zu haben? (der Raum ist ja auch nicht all zu groß, deshalb möchte ich kein 5.1 mehr, habs im alten Zimmer, das etwa gleich groß war, ganz schön heftig empfunden, zumal jetzt dann das Schlafzimmer meiner Eltern unter mir ist^^)

in die engere Auswahl fallen:

- Heco Celan XT 901
- Elac 208.A oder 209.A
oder evtl. auch noch JBL LS 80

sind natürlich auch noch leichte Preisunterschiede zwischen meinen Favoriten =)

Reicht für die oben aufgeführten Boxen mein Receiver leistungstechnisch aus? (möchte sie auf alle Fälle mit Bi-Amping betreiben)

Hab alle Boxen bis auf die 209.A schon probegehört und kann mich schwer entscheiden, da der Hörraum akustisch nicht mit meinem Raum zu Hause vergleichbar ist und hab deshalb ein wenig Angst enttäuscht zu werden, außerdem läufen Sie ja im Geschäft auch noch an einem anderen Receiver. Den werd ich morgen allerdings mit ins Geschäft schleppen um zumindest dieses Fehlkaufrisiko aus der Welt zu schaffen!

Was könnt Ihr mir empfehlen, mein Ersteindruck von den gehörten Boxen gegenüber meinem alten 5.1 ist schon mal überwältigend, der Unterschied ist richtig übel

Freue mich über jede persönliche Meinung oder Erfahrungsberichte und bedanke mich schon im Voraus für Eure Hilfe!!!

Schönen Abend
Thomas
Kleinschnarch
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Feb 2009, 18:02
kann mir denn keiner die Entscheidung ein wenig erleichtern

wär Euch sehr dankbar!!!

schönen Abend
Thomas
zokker800
Stammgast
#3 erstellt: 05. Feb 2009, 18:08
Wie viel willste den ausgeben?

Schau dir doch die mal an.
1.Canton chrono
2.B&W 683
3.Kef iq50
Kleinschnarch
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Feb 2009, 18:34
danke für Deine Antwort.

hab mir jetzt mal bei 2.000 EUR eine Grenze gesetzt, die Kabel kosten mich dann ja auch noch was. hab die KEF IQ90 probegehört, dort hat mich der Mittel- und Hochtonbereich echt überzeugt, aber von unten kommt mir leider zu wenig.

die Canton Chrono Serie hab ich mir auch schon angehört, wär auch ein Stück günstiger

hab mich allerdings doch bereits auf die 4 Modelle eingeschossen. Die JBL schießt als einzige über mein Budget hinaus, ich würd sogar die 209.A für 2k EUR bekommen!!!
ich will die JBL aber nicht komplett ausschließen, denn falls mir die am besten gefällt, will ich keine andere kaufen, da ich dann nur unzufrieden wäre.

das Problem ist, das die 2 Boxen dann für jeden Verwendungszweck herhalten müssen, da ich keinen Subwoofer dazuhängen will.

zum Thema Kabel hätte ich auch noch eine Frage, hab mir im Internet die Bi-Amping Kabel von ViaBlue angeschaut, sind diese zu empfehlen? die angegebenen Preise sind aber schon für zwei Kabel oder^^

Schönen Abend
Thomas
Liliththesorcerer
Stammgast
#5 erstellt: 05. Feb 2009, 18:54
Hallo Thomas,

Ein gut gemeinter Rat, gib nicht so viel Geld für die Kabel aus! Das Geld ist an jeder anderen Stelle viel besser angelegt! v.a. bei den Lautsprechern...

Das einzige was das Kabel von der Standardstrippe vielleicht unterscheidet ist das Aussehen. Also wenn du dafür so viel Geld ausgeben willst, dann soll dich auch keiner hindern...

Mit freundlichen Grüßen,
Jens
Kleinschnarch
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Feb 2009, 20:21
Hallo Jens,

danke für deine Meinung.

Meiner Meinung ist das Kabel auch der Punkt wo man, wenn man will, sparen kann, da die anderen Komponenten wesentlich mehr zum Klang beitragen.

Was für Kabel könnt Ihr denn empfehlen? Möchte schon allein der Leistung wegen auf alle Fälle Bi-Amping und wollte bis jetzt auch gerne konfektionierte Kabel, rentiert sich das?

Meinen Yamaha Receiver möchte ich wenns geht behalten, der muss doch reichen um solche Boxen anständig antreiben zu können?

Die JBL LS 80 fallen jetzt auch weg, da für mich klanglich eigentlich kein Unterschied zu den HECO besteht, außer im Preis!
Werd mich morgen zwischen den Heco Celan XT 901 und den Elac FS 208.A oder 209.A(bis jetzt mein Favorit^^ hab zwar nur die 208 gehört, dürfte aber klanglich bis auf den Mitteltöner ähnlich sein, denkt Ihr dass der Mitteltöner klanglich einen großen Unterschied macht) entscheiden.

Die Heco würde ich in Nussbaum nehmen, hab sie so auch im Laden gesehen, weiß jemand wie das Silber Shadow bei den Elac in echt aussieht, hab die Schmuckstücke bis jetzt nur in Kirsche gesehen.

Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen Thomas
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Feb 2009, 21:30
Hallo,

da du anscheinend nur zu 30% Musik hörst weiss ich nicht ob du dich zu 70 % unglücklich machst mit einer reinen Stereolösung?

Filme und Gaming schreien eigentlich geradezu nach einem Sub, natürlich kann ein Stereolautsprecher auch laute oder kraftvolle Bässe, aber halt nur wenn auch der Rest laut spielt.

Musik ist einfach etwas anderst abgestimmt als Filme.

Bei Filmen hört man die Schauspieler in normaler Lautstärke reden und im nächsten Moment haut einem der Sub bei ner Explosion in die Magengrube.

Natürlich hörte sich die Musik bei deinen Hörsessions besser an, hast ja auch an einer Stereolösung gehört,oder.

Hast du die Lautsprecher dort auch an einem Fernseher (am Receiver angeschlossen)während einem Film gehört??

Liefen die LS während dem Probehören der Musik an einem Receiver oder einem reinen Stereoverstärker??

Gruss



[Beitrag von weimaraner am 05. Feb 2009, 21:32 bearbeitet]
Kleinschnarch
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Feb 2009, 21:57
Hallo,

Du hast schon recht, dass ausgerechnet bei Filmen und Videospielen eine 5.1 Lösung empfehlenswerter ist, doch aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen kann ich zumindest auf die hinteren Lautsprecher verzichten. Eine Alternative wäre dann eine 2.1 Lösung mit kleineren Lautsprechern, hab ich mir auch schon überlegt, da ich eben Angst habe dass der Bassbereich zu kurz kommt. Meine Entscheidung zu zwei Standlautsprechern zu greifen, obwohl ich über 50% für Film und Videospiele nutze, liegt daran, dass ich in letzter Zeit doch immer öfter Musik höre und es sich um einen ausgebauten Raum im Dachboden handelt, wo darunter meine Eltern ihre nächtliche Ruhe suchen =) Denkt ihr trotzdem, ich solle doch lieber einen Subwoofer dranhängen?

Im Geschäft liefen die Boxen an einem gewöhnlichen AV-Receiver. Die Heco Boxen habe ich auch schon in Verbindung mit einem Film gehört, und hat mir gut gefallen, auch der Bass war verdammt ordentlich. Morgen werd ich nochmal zum Mediamarkt fahren und alles eingehend testen von Film bis Musik!!! Ist leider der einzige Laden bei uns in der Gegend, der sowohl die Heco als auch die Elac zum Probehören da hat und der Verkäufer dort ist recht kompetent und lässt mich ungestört und in aller Ruhe Probehören^^

wollte mich eigentlich nur noch zwischen den Heco Celan XT 901 und den Elac FS208.A oder FS209.A(kann ich leider nicht probehören) entscheiden. Denkt ihr, falls ich mich für die Elac entscheide, ob die 209er gegenüber der 208er einen Preisunterschied von 500 EUR wert ist und ob der zusätzliche Mitteltöner einen kennbaren klanglichen Erfolg mit sich bringt?

immer diese Entscheidungen...

MfG
Thomas
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Feb 2009, 22:09
Entscheidend dabei ist doch ob der Preisunterschied für deine Ohren den Aufpreis wert ist, nicht für unsere.

Ohne die LS selbst zu hören stützt du dich da eventuell auf Höreindrücke von jemandem der dir nicht ebenbürtig ist.

Und Steigerungen sind immer möglich, auch bei Leuten die sechsstellig hören.

Eigene Zufriedenheit ist da am wichtigsten,nicht die Sprüche anderer.

Trotzdem empfehle ich dir den Händler zu bitten bei Nichtgefallen vom 14 tätigen Rückgaberecht Gebrauch machen zu wollen.

Gruss

Kleinschnarch
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Feb 2009, 17:14
du hast natürlich recht, dass der eigene Eindruck sowie die Zufriedenheit am allerwichtigsten ist, deshalb bin ich froh die Modelle probehören zu können. wollt mir nur zur Bestätigung ein paar Meinungen von euch holen, da dies nach 2 5.1 Systemen meine ersten Standlautsprecher werden.

so, ich werd mich jetzt auf die Reise machen, schon mal danke für eure Hilfe und das mit der Rückgabe hab ich schon abgeklärt^^

wenn sie dann da sind versorge ich euch natürlich mit Bildern meiner alten und natürlich auch der neuen Anlage!

Schönes Wochenende
Thomas
Kleinschnarch
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Feb 2009, 19:05
Guten Abend,

war letztes Wochenende nun endlich wieder beim Probehören.

hab mich letztendlich doch ohne Zweifel für die Elac FS 209 A entschieden. Der Klang war meiner Meinung im Gegensatz zur Heco Celan XT 901 um einiges sauberer, was wahrscheinlich größtenteils dem JET Hochtöner zu verdanken ist. Allein der Tieftonbereich ist aufgrund der geringeren Membran nicht ganz so voluminös, wobei auch der enorm viel Druck erzeugt.
Getestet wurden ein paar Lieblings-CDs sowie DVDs.

Hab sie mir jetzt in Shadow Silber bestellt, müssten im Laufe der Woche kommen. Dann gibts natürlich Bilder als auch einen ausführlichen Bericht!!!
Haben uns jetzt bei einem Paarpreis von 1.900,00 geeinigt, ist in Ordnung oder?

MfG Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet Ihr vom Receiver Yamaha RX-V 1700 ?
Martinus61 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  3 Beiträge
standboxen für yamaha RX-V650 RDS
rentner88 am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  29 Beiträge
Welche Stereo-Standboxen für Yamaha RX-V450 ? ?
traderishere am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  24 Beiträge
Standboxen für Yamaha RX-A 1020
Crackbirne am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 365 Kunststoffabdeckung
PapaKilo53 am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 461: passend?
Dora am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  26 Beiträge
Standboxen für Yamaha
ushimo am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  44 Beiträge
Welche Boxen für Yamaha RX-V 640
uweschlicki am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  5 Beiträge
Welche Boxen für Yamaha RX V 2600?!?
Dreamweaver am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  12 Beiträge
Stand/Kompaktboxen für Yamaha RX-V 750
da-hub am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • JBL
  • KEF
  • Canton
  • Elac
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitglied*Ghost*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.266