Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Richtige Boxen für meine Musik

+A -A
Autor
Beitrag
Chevy87
Neuling
#1 erstellt: 04. Feb 2009, 06:43
Hi Leute,

Da ich jetzt sit neuem nen Denon AVR 2802 besitze und viel Musik höre, ist es auch an der Zeit meine Boxen zu erneuern. Ich bräuchte welche, die gut ballern. Also, Rock, Metal und ein wenig Electro stehn auf dem Programm. Welche Boxen sind da empfehlenswert? Preisklasse bis 350€/Paar. Vielen Dank schon mal im Voraus!!
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 04. Feb 2009, 08:11
Raumgröße?
richieichele
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Feb 2009, 08:19
guten morgen!

also bei "boxen die gut ballern" kannst du eigentlich alles nehmen was groß und billig ist... was hast du denn für klangliche ansprüche? möchtest du die lautsprecher nur für partys verwenden oder lieber auch mal leise musik genießen?

liebe grüße
Chevy87
Neuling
#4 erstellt: 04. Feb 2009, 23:20
Zum Raum: 15 qm,ca 2,40 hoch

Nein, für Partys nicht. Ich möchte auch nicht "laut" hören. Also, auch genießen. Ich hab da mal die Quadral Taifun meines Onkels gehört, allerdings find ich die nirgends. Die fand ich für meinen Geschmack echt gut. Bei mir läuft oft Metallica , aber auch mal ein wenig Sven Väth .
richieichele
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Feb 2009, 23:51
alles klar =)

also ich empfehle immer und immer wieder die Jamo S606!! Die solltest du dir unbedingt mal antun. Gibts oft im Mediamarkt oder Saturn und liegen ca bei 320€ für 2 Lautsprecher. Sind eben schmale Standboxen mit seitlichem Tieftöner. Das ganze geht ca bis 42Hz und klingt wirklich genial! Sehr ausgewogen und bei Bedarf sehr laut - ohne jegliche Verzerrung.

Hoffe ich konnte ein wenig helfen...
Liebe Grüße
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2009, 08:00
15m² ist so eine Grenzgröße, wo man sich entscheiden muss, ob man Kompakte oder Standlautsprecher nimmt. Die Frage wäre, wie viel Abstand zu Wänden und Mobiliar du Standlautsprechern gewähren könntest?
aleister
Stammgast
#7 erstellt: 05. Feb 2009, 08:59

15m² ist so eine Grenzgröße, wo man sich entscheiden muss, ob man Kompakte oder Standlautsprecher nimmt
ein standls in einem kleinem raum kann ganz schön mies klingen- klar, die machen eher "was her"-aber hier sollte man nur seinen ohren vertrauen.
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 05. Feb 2009, 09:10

aleister schrieb:

15m² ist so eine Grenzgröße, wo man sich entscheiden muss, ob man Kompakte oder Standlautsprecher nimmt
ein standls in einem kleinem raum kann ganz schön mies klingen- klar, die machen eher "was her"-aber hier sollte man nur seinen ohren vertrauen. ;)


Naja, die Raumgröße ist nicht unbedingt das Problem, es geht um die Stellmöglichkeiten. Wer in einem 15m² Zimmer seinen Stands genug Wandabstand gewähren kann, kann auch überaus gute Ergebnisse erreichen. (wie ich mit meinen Metas 500 im Schlafzimmer)
sINmotion
Stammgast
#9 erstellt: 05. Feb 2009, 10:14
Klipsch sollte für deine Anforderung eine Option sein.

Wobei ich aber noch anmerken muss, dass du da noch ein paar Euro sparen musst. Denk da an RF-52 allgemein gilt aber solltest es vorher einmal hören.

Kleine Räume und Stand Lautsprecher das geht allgemein, man muss nur den Platz haben sie aufzustellen, daher es kann zu Möbelrücken kommen.
Ich halt da nie was vom kleiner raum also Kompakte das geht am Ziel vorbei da fehlt dann einfach was und das nennt sich Tiefgang. Bei Standlautsprecher muss man dann einfach auf die Aufstellung achten das nichts dröhnt.

Hab hier ca 15 m² und B&W 683 Stand LS.
Da dröhnt nix oder sonst was. Die haben das Bassreflexrohr vorne stehen einen halben Meter rundherum frei, da funktioniert das prächtig.
Chevy87
Neuling
#10 erstellt: 08. Feb 2009, 12:55
Ja, klar, vorher immer hören. Ich schau jetzt einfach mal nach diesen Boxen, die mir hier genannt wurden, dann schreib ich nochmal was dazu. Vielen Dank für die vielen Antworten!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Feb 2009, 13:46

sINmotion schrieb:

Ich halt da nie was vom kleiner raum also Kompakte das geht am Ziel vorbei da fehlt dann einfach was und das nennt sich Tiefgang.


Die Aussage ist genauso pauschal wie die vom kleinen Raum -immer Kompakte.

Hier mal drei Kompakte mit "Tiefgang" ,

davon träumen deine B&W.

Backes& Mueller BM2,

Sonics Arkadia,

JBL Array 800.

Gruss

sINmotion
Stammgast
#12 erstellt: 08. Feb 2009, 13:51

weimaraner schrieb:

Die Aussage ist genauso pauschal wie die vom kleinen Raum -immer Kompakte.
Hier mal drei Kompakte mit "Tiefgang" ,
davon träumen deine B&W.
Backes& Mueller BM2,
Sonics Arkadia,
JBL Array 800.
Gruss
:prost


Diesen Post hättest du aber gleich als Offtopic markieren können. Du kommst hier mit Lautsprecher an, die ein vielfaches kosten.
Wenn ich hier mit Standlautsprecher für den Preis von Backes & Mueller BM2 vergleiche, sehen die vermutlich schon wieder alt aus. (Hab sie aber nicht gehört)
Daher ist der Post sowas von unnötig, da er nichts mit dem Thema zu tun hat.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Feb 2009, 13:54
Der hat nichts mit dem Thema zu tun aber mit Pauschalaussagen, und bis 38Hz wie die B&W gehen auch viele günstigere Kompakte runter.

Gruss
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 08. Feb 2009, 17:05

weimaraner schrieb:
Der hat nichts mit dem Thema zu tun aber mit Pauschalaussagen, und bis 38Hz wie die B&W gehen auch viele günstigere Kompakte runter.

Gruss :prost


Zur Not hilft ein ABL-Modul von Nubert.
Chevy87
Neuling
#15 erstellt: 10. Feb 2009, 09:47
Also, habe jetzt von nem Bekannten meiner Eltern 2 JBL TLX 70 bekommen. Die werd ich jetzt mal Probehören. Mal sehen ob sich das lohnt, die zu behalten.
dharkkum
Inventar
#16 erstellt: 10. Feb 2009, 09:59

Eminenz schrieb:

weimaraner schrieb:
Der hat nichts mit dem Thema zu tun aber mit Pauschalaussagen, und bis 38Hz wie die B&W gehen auch viele günstigere Kompakte runter.

Gruss :prost


Zur Not hilft ein ABL-Modul von Nubert. ;)


Da hat man dann aber wieder das Problem, dass man das irgenwo einschleifen muss, was nicht mit jedem Verstärker so einfach geht.

Solange man nur einen Zuspieler ist das ok, da packt man das einfach zwischen Zuspieler und Verstärker.
mike95_de
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Feb 2009, 23:58
Hör Dir mal Metallica (am besten die S&M) auf einer Klipsch Heresy III an. Dann wirst Du den Unterschied zwischen einem Kellerkind und einem Lautsprecher feststellen. Allerdings ist das eine andere Preisklasse.
Chevy87
Neuling
#18 erstellt: 11. Feb 2009, 13:21
Also, die JBL´s sind mal gar nicht so schlecht, für meinen Geschmack. Hab aber jetzt ne komplette T+A Anlage gehört. Da bin ich schier versunken...geil!! Aber andere Preisklasse, also denk ich nich mal dran. Die Jamo S606 hat mich schon ziemlich gut überzeugt. Jetzt muss ich nur noch abwägen, bei was ich jetzt bleib: Jamo kaufen, oder JBL für umme weiternutzen, erst mal...
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 11. Feb 2009, 13:36
Hi wenns auch gebraucht sein darf, würde ich dir die beiden empfehlen.

quadral

elac

Gruss
Dan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Richtige Boxen für TV/PC?
rasher am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  8 Beiträge
Meine erste richtige Anlage...
Chris-LD am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  25 Beiträge
Erste "richtige" Anlage
Svenno1801 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  16 Beiträge
boxen für elektronische musik
le_tmp am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  2 Beiträge
SUCHE RICHTIGE BOXEN!
BL4CK$P!D3R am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  27 Beiträge
Richtige Boxen - Denon Stereo
Spaci1982 am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker von Yamaha ist der richtige für meine B&W CD M 1 Boxen?
Teresa121222 am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  10 Beiträge
Was ist das Richtige?
pixelpress am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2012  –  13 Beiträge
Klassische Musik für Hifi-Anfänger
DarthRevan am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  5 Beiträge
Meine erste richtige Stereoanlage ^^
Paddi1232 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • JBL
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Bowers&Wilkins
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.210