Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


BOSE 301® Direct/Reflecting® Speakers oder 201?

+A -A
Autor
Beitrag
hennew
Neuling
#1 erstellt: 28. Feb 2004, 16:46
Hallo,

ich überlege mir, ob mich mir die Boxen von Bose 301® Direct/Reflecting® Speakers oder 201® Direct/Reflecting® Speakers kaufen soll. Hat jemand Erfahrung damit? Oder weiß jemand etwas über die Leistungsfähigkeit?
Ich möchte sie als einfache Musikboxen für das Wohnzimmer nutzen!

Vielen Dank für die Antworten???

Gruß
Hennew.
das_n
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2004, 16:48
such mal mit der forumsuche nach "bose" und lies dir durch was da so steht........
raw
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Feb 2004, 17:53
@ hennew

nutz mal die Suchfunktion!

Wie groß ist dein Raum?
Dein Budget?
Welche Musikrichtungen bevorzugst du?
Welche Anforderungen müssen deine neuen Boxen erfüllen können?
Möchtest du Kompakt oder Standlautsprecher?

iselba
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Feb 2004, 19:51
Hallo,

Bose, Was soll man sagen.

Bose 301: Kostenpunkt 450EUR, 25 Klangpunkte (laut Stereop.)
Magnat Vintage: Kostenpunkt 400EUR, 34 KP (laut SP)
B&W DM 602 S 3: Kosenpunkt 520EUR, 36 KP (laut SP)

Ich bin selbst kein Fan von diversen Ranglisten, bin aber in der Beziehung Bose der selben Meinung, da Bose einfach sch... Lautsprecher baut (um es auf den Punkt zu bringen).

Falls du ein echter FAN von Bose bist sollst du das hier nicht als Beleidigung oder sonstiges ansehen, es soll nur ein gut gemeinter Rat sein.


Mfg


iselba
frankbsb
Stammgast
#5 erstellt: 01. Mrz 2004, 08:15
Ja das thema Bose ist hier immer wieder eingehend diskutiert worden, und immer wieder kam raus, das es fürs geld sicher wesentlich besseres gibt.

Mein Tipp: Epos ELS 3. Klein, musikalisch und geht ab wie ein rotes moped, die hab ich am wochenende erst wieder probegehört, Ansonsten klingen die Acoustic Energie Aegis 1 EVO noch sehr lebendig, und von Elac gibts für das Geld auch sicher sehr sehr gute Ware.

Aber für das Geld Bose kaufen???? Wenn es um Klang geht sicher nicht, wenn es um Bose Fans geht dann gibts eh keine andere Lösung.

Gruß
Frank
hennew
Neuling
#6 erstellt: 02. Mrz 2004, 10:31
Moin,

erstmal danke für die vielen Antworten.

Mein Raum ist ca. 25 qm groß und an Musik höre ich Charts und ab und zu mal ein wenig in Richtung techno.
Ich habe von Musikboxen gar keine Ahnung, Ich habe nur letzten sie Boseboxen gesehen und die Optik hat mir gut gefallen, aber das ist ja nicht alles. Daher wollte ich mit mal fachkundigen Rat einholen. Denn auf díe Verkäufer ist ja auch nicht immer verlass,

Danke!
iselba
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Mrz 2004, 12:28
Hallo,

Empfehele dir folgende:
B&w DM 602. Echt guter Klang. Im ebay bekommst du sie für knappe 300EUR.
Elac ELT 7 sind ebenso sehr gute Lautsprecher; Kostenpunkt 400EUR, im ebay für 150EUR.

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Gruß

iselba
hennew
Neuling
#8 erstellt: 02. Mrz 2004, 13:46
Ich habe mal bei Ebay geschaut, aber da habe ich keinen der beiden gefunden. Was ist den B+W für ein Hersteller?
Was ist das für eine Abkürzung?
Master_J
Inventar
#9 erstellt: 02. Mrz 2004, 13:52
Bowers & Wilkins. Sind Engländer.
http://www.bwspeakers.com/index.cfm/langcode/DE

Gruss
Jochen
hennew
Neuling
#10 erstellt: 02. Mrz 2004, 13:53
Nochmal eine kurze Frage. Wie sieht es mit den B+W DM 601 aus?
Sind die leistungsschwächer, oder wo sit der Unterschied zu den 602ern?
DrNice
Moderator
#11 erstellt: 02. Mrz 2004, 13:53
B+W = Bowers and Wilkins - ein britischer Hersteller.
hammermeister55
Stammgast
#12 erstellt: 02. Mrz 2004, 20:22
Hallo Hennef
Die 601 von B&W sind mit einen 16,5 cm Basschassis ausgerüstet und sind vom Gehaüse auch kleiner haben aber mit Sicherheit einen besseren Klang IMHO als die Bose. Allein von den Chassis sind die Bose echt nur heisse Luft.
Hatte früher ein Vorgängermodell der 301 (Unkenntnis, haben auch nur 140 DM Paarpreis im Fachhandel als Auslaufmodell gekostet, mehr sind die Dinger nicht wert) die Dinger haben eine Pappbass und noch nicht einmal Kalottenhochtöner, geschweige ein vernünftiges Anschlussterminal und das auch bei den neuen 301, ich empfehle dir auch eher die 601 oder 602 vielleicht aber auch die vielgelobten KEF Q1, Mission, Canton, Nubert,Audio Monitor, Tannoy, Elac oder etc. aber tu dir und deinen Ohren, sowie auch deinem Geldbeutel den Gefallen und kauf nicht die überteuerten Bose.Für ettliche Euro weniger weniger bekomst du bessere, und für ein paar Euro mehr schon richtig gute Boxen. IMHO
hennew
Neuling
#13 erstellt: 03. Mrz 2004, 11:25

DANKE, daß ihr mich vor den Bose BOxen gewarnt habt, ich dachte immer Bose sei in Sachen Lautsprecher das Non plus Ultra.
Ich werde mal auf die Suche gehen, ob die B+W 602er finde!!!!!

Danke nochmal an alle.

MfG
Henne
KingOehz
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 04. Mrz 2009, 23:42
Hallo,

ich bin kein Bose-Fan , da ich bei meinen Schwager ein 7.1 bose gehört habe und den Preis dzu , das haben meine Magnat auch geschafft.
Nun habe ich aber neue Situation , das ich einen reinen Sterobetrieb haben möchte und mir zu meinem Kenwood KRF-V 5080D Reciever und meinem aktiven JBL-BassBox ein paar Stereoboxen gesucht habe.

Nun war ich heute im MM ( in Würzburg gibt es leider nur MM und davon 3 Stck.) da habe ich mir verschiedene Boxen angeschaut , habe welche gesucht die ich auf meiner Schrankwand stellen kann , also ca 40x40x40 cm größe.
Ich sagte dem verkaäufer auch das ich alles außer Bose haben möchte, da her er mir paar boxen gezeigt , den Namen hatte ich vergessen , sollen angeblich in Deitschland per Hand hergestellt weren (Stückpreis 499,-€), was mir dann doch etwas zu teuer waren.Tja nun habe ich mir doch Bose 301 V-Serie gekauft 2 Stk. für 280,00 € , dai ch ja meinen aktiven Bass habe, und muß sagen ich bin mega begeistert, mein Nachbar zwar nicht, aber mit dem aktiven Bass sind die 2 echt der Hammer , ich höre auch Charts , Rammstein bis hin zu Techno, und ich bin echt zufrieden , muß aber auch sagen ohne den aktiven Bass würden die 2 keien Spaß machen.
Die wurden mir aber auch nicht als Bassmonster verkauft , und der Verkäufer sagte auch ehrlich das Bose mit Bass nicht so gut bestückt ist.Also muß ich sagen das es meiner Meinung nach doch schon ein fairer kauf war , und ich mir ja auch ca 3 Stunden da im MM sämtliche Boxen mit der ein und selben CD angehört habe und da auch wusste was ich mir gekauft haebe.
Im übrigen sind das meine ersten Bose , und ja wenn ich mal bessere zum gleichen Preis +/- finde werde ich mir auch eine andere marke kaufen.Also für mich ist nicht Bose das Non Plus Ultra , aber zu dem preis von 280 € (regulär auf der Seite von Bose 429,00€) echt ein guter kauf waren.

ich lasse mich auch gern esines besseren belehren , wenn moir jemanden eine ander Firma und Modell nennt , werde ich die mir auch mal probe hören gehen.
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 08. Mrz 2009, 16:54
Hallo Henne,

wenn ich ein Paar Boxen für relativ kleines Geld auswählen müsste, was mir mit Techno oder Rock richtig Spass macht, landete ich bei einem Paar Bose 301 mit einem Denon PMA-700 AE als Verstärker!

Ja, es gibt Boxen, die feiner auflösen. Ja, es gibt Boxen mit einer besseren Qualitätsanmutung. Und ja, es gibt Boxen, die verfärbungsärmer spielen. Aber die 301 macht richtig Laune! Knackiger, druckvoller Sound, nicht zimperlich mit höheren Pegeln.

Bose ist m.E. kein Produkt, vor dem man gewarnt werden müsste. Das "Non-plus-ultra" ist es aber auch nicht.

Die von Dir in Betracht gezogen B&W 602 halte ich für einen Schönfärber. Mal sehen, wie Dein eigener Vergleich ausgeht...

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 08. Mrz 2009, 16:55 bearbeitet]
styletaker
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Mrz 2009, 17:06
Ich finde auch Bose ist super !!
Mit denen kann man wenigstens angeben...

Marken wie B&W, Dynaudio, etc. kennen meine Freunde, Bekannte gar nicht.

Mike_sh
Stammgast
#17 erstellt: 08. Mrz 2009, 17:08
Ihr wisst schon, dass der Thread 5 Jahre alt ist?
styletaker
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Mrz 2009, 17:10

Mike_sh schrieb:
Ihr wisst schon, dass der Thread 5 Jahre alt ist?



Spielverderber !!
CarstenO
Inventar
#19 erstellt: 08. Mrz 2009, 18:05
Die besprochenen Bose-Modelle sind noch genauso aktuell wie die Diskussion über die Marke selbst.
Mike_sh
Stammgast
#20 erstellt: 08. Mrz 2009, 18:19

CarstenO schrieb:
Die besprochenen Bose-Modelle sind noch genauso aktuell wie die Diskussion über die Marke selbst.


Du hast aber einen Member beraten, der seit 5 Jahren nichts mehr geschrieben hat.
Ja die Bose-Diskussion ist noch aktuell, wobei es mehr lästern als Diskussion ist, jedoch berechtigt. Ich musste auch schon Bose in allen Varianten hören: Wave Radio, Acoustimas 5, 3-2-1 und die besagten 301
Es war gausam. Jeder billige Lautsprecher vom renommierten Hersteller ist besser, also z.B. Heco Victa, Magnat Monitor,...
styletaker
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Mrz 2009, 18:27
jetzt mal ne ernst gemeinte Frage von mir:


Waren die Bose Stereo-Lautsprecher mal gut? Ich habe (Leider) nur die aktuellen Bose-Produkte gehört...


[Beitrag von styletaker am 08. Mrz 2009, 18:28 bearbeitet]
Mike_sh
Stammgast
#22 erstellt: 08. Mrz 2009, 18:37
Die ersten 901 sollen was getaugt haben. Sind aber jetzt alle kaputt, wegen Schaumstoffsicke.
Ansonsten imho nur Marketing.
KingOehz
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 08. Mrz 2009, 18:47
Dann frag ich mich aber , warum in jedem Fachgeschäft auch Bose immer wieder mit zu den Top Lautsperechersystemen benannt wird. Das argument das da am meisten verdient ist , stimmt auf keinen Fall, da die Boxen überall das gleiche kosten und die Preise def. von Bose vorgegeben werden, warum wird Bose dann immer noch wie verrückt gekauft? Es können ja nicht alle falsch liegen.Also ich war in div. Fachgeschäften Groß wie Klein und überall wurden mir die Bose 301 V-Serie ,immer wieder empfohlen , wobei ich denke das der Händler an Bose auf keiinen Fall mehr verdient und auch er möchte ja wieder das ich bei ihm kaufen komme, also so schlecht wie bose hier hingestellt wird , sind sie auf keinen Fall , das Non plus Ultra aber auch nicht , da ich da immer noch im mittleren Preissegment bin.Und wer mir erzählen will Magnat wäre Top , der sollte mal zum HNO-Arzt gehen , hatte zuvor Magnat-Boxen an diesen Verstärker , und schließlich waren die der Grund warum ich mir neue kaufen wollte , da meien paar mit Batterie betriebenen Lautsprecher für meinem MP3 Player viel besser klingen.
Auch wenn es sich so anhört , ich bin kein Bose-Fanatiker!!!!!

Im Gegenteil , ich wollte den Berater überreden , mir keine Bose vorzuführen , zum Glück hatt er es getan , da in der Zusammensetzung, wie ich sie hier bei mir betreibe,bin ich mehr als glücklich damit.

MFG


[Beitrag von KingOehz am 08. Mrz 2009, 21:40 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#24 erstellt: 08. Mrz 2009, 20:15

Mike_sh schrieb:
Ich musste auch schon Bose in allen Varianten hören: Wave Radio, Acoustimas 5, 3-2-1 und die besagten 301
Es war gausam. Jeder billige Lautsprecher vom renommierten Hersteller ist besser, also z.B. Heco Victa, Magnat Monitor,...



styletaker schrieb:
Waren die Bose Stereo-Lautsprecher mal gut? Ich habe (Leider) nur die aktuellen Bose-Produkte gehört...


Hallo zusammen,

ich bin darum bemüht, den mir bekannten Teil des Bose-Sortiments differenziert und kritisch zu betrachten, bzw. auch aus meiner Sicht bessere Alternativen zu benennen.

Wave Radio (Preis rd. 650,00 EUR)

Alternativen:

Onkyo CBX-300, rd. 400,00 EUR
Denon S-52, rd. 600,00 EUR
Boston Acoustics CD Recepter Radio, rd. 600,00 EUR

Acoustimass 5, rd. 580,00 EUR

Ohne Alternativen, da es sich um ein Subwoofer-/Satellitensystem mit passivem Subwoofer handelt. Dieses System ist im Gegensatz zu den meisten Systemen mit Aktivwoofer ohne Sorge um die Hochpassfilterung für die Satelliten einfach an jeden Stereoverstärker/-receiver anschließbar.

3-2-1, ab 1000,00 EUR

Jede Menge bessere Alternativen, aber keine ist von den verkauften Einheiten her so erfolgreich, wie die 3-2-1. Laut GfK sogar meistverkauftes Heimkinosystem. Vermutlich macht sich die lange Marktpräsenz des Produkts bemerkbar. Sicherlich ist dies auch ein Erfolg der Bose Fachberater vor Ort.

301, rd. 500,00 EUR

Im Detail betrachtet nur wenige Alternativen, da nur wenige Hersteller (Nubox 381) bei einer Regalbox dieses Formats einen 20 cm großen Tiefmitteltöner einsetzen und auch einen recht unkomplizierten Lautsprecher realisieren. Besonders auffallend ist im Vergleich zu Canton, Heco, Magnat, Elac, JBL und Infinity der stabile Verkaufspreis.

Sicherlich gibt es zum Preis der seit 41 Jahren gebauten 901 neutralere und besser auflösende Boxen. Ihr die bröselnden Sicken vorzuwerfen, deutlich jüngeren Entwicklungen jedoch nicht, finde ich unsachlich.

Für mich sind in den öden Vorführungen der Fachmärkte aus Canton, Elac, Magnat, Heco und JBL die Bose 301 und 901 immer eine willkommene Abwechslung. Und irgendwann will ich auch ´mal eine 901 samt EQ besitzen ...

Carsten
typhoon99
Neuling
#25 erstellt: 13. Mrz 2009, 17:59
Verwende meine 201er V Series für TV, DVD, PS3 und muss sagen für diese Anwendung Top geeignet. Für Tuner natürlich absolut ausreichend. Habe diese auch mit den Heco Victa verglichen und empfinde die Bose für meine Verwendung als besser.


[Beitrag von typhoon99 am 13. Mrz 2009, 18:00 bearbeitet]
KingOehz
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 14. Mrz 2009, 00:31

CarstenO schrieb:


301, rd. 500,00 EUR




Naja ich habe meine 301 letzte Woche Nagelneu für 380,00 € gekauft , und denke da ein gutes Schnäppchen gemachtzu habe. Für das Geld machen die ihren Job wirklich gut , muss aber sagen das ich noch einen aktiven Subwoofer mit laufen habe.

Leider waren die anderen Boxen wie ELAC , Magnat wesentlich teurer , so daß ich froh bin doch zu denn oft sehr mießgemachten Bose zu greifen.


[Beitrag von KingOehz am 14. Mrz 2009, 00:34 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#27 erstellt: 14. Mrz 2009, 06:57

KingOehz schrieb:
so daß ich froh bin doch zu denn oft sehr mießgemachten Bose zu greifen.


Moin,

leider gibt es hier im Forum für drei Marken zwei Schubladen:

Bose und Eltax kommen in die Schublade "mies"

Nubert kommt in die Schublade "Preis-/Leistungshit".

Nach meinen Erfahrungen mit diesen Produkten denke ich auf einzelne Modelle der Hersteller bezogen genau das Gegenteil.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 14. Mrz 2009, 06:58 bearbeitet]
wolli101
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 16. Mrz 2009, 01:44
Hallo Miteinander,

ich hatte von Anfang der 1980er bis Mitte der 1990er Jahre ein Paar Bose 301 (oder 501?). Die Dinger mit dem Paddel vor dem Hochtöner auf jeden Fall. Diese Konstruktion war dermaßen unsinnig, dass sich "Spezialisten" noch heute den Bauch halten vor Lachen. Und natürlich sind die Sicken zerbröselt...

Trozdem - bis heute ist es mir nicht mehr gelugen einen Lautsprecher zu finden der mir so viel Freude bereitet. Es mag an der vorwiegend elektronischen und wenig aufwändig produzieren Musik der 80er gelegen haben, aber die Dinger waren immer kraftvoll und kräftig ohne zu nerven. Ob ich sie nochmals neu kaufen würde weiss ich nicht, aber jemandem davon abraten sie zu kaufen kann ich auf keinen Fall.

Grüße
Wolli
CarstenO
Inventar
#29 erstellt: 16. Mrz 2009, 18:12

wolli101 schrieb:
Es mag an der vorwiegend elektronischen und wenig aufwändig produzieren Musik der 80er gelegen haben, aber die Dinger waren immer kraftvoll und kräftig ohne zu nerven. Ob ich sie nochmals neu kaufen würde weiss ich nicht, aber jemandem davon abraten sie zu kaufen kann ich auf keinen Fall.


Hallo Wolli,

das ist auch mein Eindruck von diesen Boxen.

Carsten
dragontown
Stammgast
#30 erstellt: 22. Mrz 2009, 11:08
Guten Morgen,

da ich mir aktuell neue Boxen kaufen möchte, kommt mir die Aktualität dieses Threads gerade recht.

Da ich die 301 in eine Dachgeschosswohnung integrieren möchte, frage ich mich nun, ob die Lautsprecher vor die Schräge Wand aufgestellt werden können, oder ob es besser wäre die gerade Wand zu benutzen?

Sind die Lautsprecher ausreichend um 20qm bei Zimmerlautstärke zu beschallen?
CarstenO
Inventar
#31 erstellt: 22. Mrz 2009, 11:11

dragontown schrieb:
Da ich die 301 in eine Dachgeschosswohnung integrieren möchte, frage ich mich nun, ob die Lautsprecher vor die Schräge Wand aufgestellt werden können, oder ob es besser wäre die gerade Wand zu benutzen?


Das hängt ja von Deinem Hörplatz ab. Ich habe in meinem Hörraum die Schräge seitlich. Das funktioniert gut. Bei einem Freund stehen die Boxen in der Schräge und der Hörplatz befindet sich an der geraden Wand. Funktioniert auch.


dragontown schrieb:
Sind die Lautsprecher ausreichend um 20qm bei Zimmerlautstärke zu beschallen?


Ja.

Carsten
dragontown
Stammgast
#32 erstellt: 22. Mrz 2009, 11:19

Das hängt ja von Deinem Hörplatz ab. Ich habe in meinem Hörraum die Schräge seitlich. Das funktioniert gut. Bei einem Freund stehen die Boxen in der Schräge und der Hörplatz befindet sich an der geraden Wand. Funktioniert auch.


Danke, dass ist sehr gut zu wissen. Bei mir wird es die selbe Aufstellung wie bei deinem Freund werden.

Da ich keine Lust mehr auf 5 Lautsprecher und das ganze Kabelzeugs habe, denke ich darüber nach einen AV Reciever mit Dolby Virtual Speaker zu kaufen. Meinst du das das funktioniert in Anbetracht der "direct reflecting Technologie"? Sollte ich lieber einen Stereo Verstärker nehmen?
CarstenO
Inventar
#33 erstellt: 22. Mrz 2009, 11:28

dragontown schrieb:
Da ich keine Lust mehr auf 5 Lautsprecher und das ganze Kabelzeugs habe, denke ich darüber nach einen AV Reciever mit Dolby Virtual Speaker zu kaufen. Meinst du das das funktioniert in Anbetracht der "direct reflecting Technologie"?


Hallo dragontown,

ich würde das mit der "Direct-/Reflecting-Technology" bei der 301 nicht so wichtig nehmen. Das gehört eher zur 901. Das, was dort umgesetzt ist, hat wohl eher optische Gründe:

Während das Gehäuse parallel zum Hörplatz ausgerichtet ist, sind die im Hochtonbereich stärker bündelnden Konusse auf den Hörplatz gezielt ausgerichtet.

Dolby Virtual Speaker funktioniert mit den bekannten Grenzen unabhängig von durch Bose zur "Technology" erklärten Boxeneigenschaft mehr oder weniger gut.


dragontown schrieb:
Sollte ich lieber einen Stereo Verstärker nehmen?


Ja.

Carsten
dragontown
Stammgast
#34 erstellt: 22. Mrz 2009, 11:36
Okay - deine Antwort hilft mir wirklich weiter. Recht herzlichen Dank! An diese Dobly Geschichte hatte ich hauptsächlich gedacht, weil ich auch Filme über die Lautsprecher hören möchte. Es ist oft so, dass die Stimmen bei einem Stereo System sehr leise sind und der Rest dann ziemlich laut.
casesdaily
Stammgast
#35 erstellt: 22. Mrz 2009, 11:45

hennew schrieb:
Ich möchte sie als einfache Musikboxen für das Wohnzimmer nutzen!


Für das Geld bekommst du sogar richtige Lautsprecher!
Z.B. die vorgeschlagenen B&W 601 oder 602, die sind für ihr Geld nur zu empfehlen (mein Preis/Leistungstipp), und für ein paar Euro mehr kann man sich auch bei anderen Herstellern umschauen. Dazu vielleicht noch Boxenständer und du hast einen tollen Klang.
CarstenO
Inventar
#36 erstellt: 22. Mrz 2009, 11:50

casesdaily schrieb:
Für das Geld bekommst du sogar richtige Lautsprecher!


Und wir fangen an von vorn ...
casesdaily
Stammgast
#37 erstellt: 22. Mrz 2009, 12:03

Was will ich sonst schreiben? Das Thema BOSE wurde hier doch bis zum Exitus durchdiskutiert. Und wenn ich den Klang derer Boxen nicht kennen würde, würde ich hier auch nichts schrieben.

Wenn alle anderen Faktoren (WAF, Kompaktheit, Marke, etc.) wichtiger sind als der Klang, dann kann man IMHO bei BOSE beherzt zugreifen.

dragontown
Stammgast
#38 erstellt: 22. Mrz 2009, 12:30
@ CarstenO


Eine Frage hätte ich da noch, wie weit habt ihr die Lautsprecher von der Rückwand aufgestellt?
CarstenO
Inventar
#39 erstellt: 22. Mrz 2009, 12:33

dragontown schrieb:
@ CarstenO


Eine Frage hätte ich da noch, wie weit habt ihr die Lautsprecher von der Rückwand aufgestellt?


Hi,

wir besitzen diese Boxen nicht selbst. Ich würde sie etwa 10 bis 15 cm von der Wand entfernt aufstellen. Das sollte wegen der recht geringen Bautiefe kein Thema sein.

Die letztliche Aufstellung in Bezug auf Wandnähe würde ich daran festmachen, ob Sprache ggf. aufgedickt klingt. Ist das der Fall, würde ich den Abstand vergrößern.

Carsten
CarstenO
Inventar
#40 erstellt: 28. Mrz 2009, 07:36
Dragontown, wie ist der Stand?
Luigi_Lehmos
Neuling
#41 erstellt: 14. Nov 2012, 18:55
Ey ich kann dir zu denn Boxen sagen TOP !!!
Wir haben die Boxen in unserer Schule fürs Schülerradio die 301 und die gehen richtig ab
Unser Schulgelände (innen) ist ca. 100 cm² groß, und bei voller Lautstärke sind die Teile lauter als ne Disco !!! Zwar wirken bei sehr hoher Lautstärke manche Töne ein bisschen verzerrt, aber bei der Größe deines Raumes, wirsd du ja wahrscheindlich nich so oft so sehr laut hören.
Also von mir klare Kaufempfehlung !!!!!!!!!!!!!
170V3R
Stammgast
#42 erstellt: 14. Nov 2012, 19:04
Bitte schau vorher von welchem Jahr diese Kaufberatung ist. 2004 & 2009 sind schon lange rum und ich denek nicht, das hier noch gesucht wird.

PS: Wilkommen im Forum
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA-700AE mit Bose 201?
Kimm am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  3 Beiträge
bose 201 serie 3
musiker_00sieben am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  5 Beiträge
bose boxen verkaufen...
lunaddi am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  4 Beiträge
Stereo Lautsprecher für max. 500? gesucht - z.B. Bose 301?
Maverik221 am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  14 Beiträge
Frage ob Teufel, Nubert oder Bose ?!
grunge am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  11 Beiträge
Wie gut sind Bose Boxen wirklich?
Andy2211 am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  12 Beiträge
BOSE 301 Serie V, bessere Alternativen
dbÄR am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  7 Beiträge
Heco Victa 201 oder 200?
ratrax am 07.06.2013  –  Letzte Antwort am 08.06.2013  –  3 Beiträge
Bose 301 V + Subwoofer
Jazzico am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  6 Beiträge
speakers for Technics SC-CA 1080
josmuck am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • Denon
  • Boston Acoustics
  • Bowers&Wilkins
  • Nubert
  • KEF
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.267