Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen zum Kauf einer Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
michael_blonde
Neuling
#1 erstellt: 27. Feb 2009, 22:43
Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und gerade kurz davor, mir eine neue Stereoanlage (ganz klassisch, also kein Surroundsystem) zu kaufen. Es geht mir darum, Musik zu hören, nicht um ein Heimkinosystem.
Nun habe ich etwa 2000 Euro maximal dafür zur Verfügung und habe mir Folgendes ausgesucht:

Anlage: Onkyo PHA 933 (gibts bei Hifi Regler für 1349 Euro)

Und als Hauptboxen: Bose 301 V (haben diese Direckt/Reflecting -Funktion)(400 Euro)

Als Zweitboxen (will insgesamt 4 anschließen)günstige, und zwar: Heco Victa 200 für etwa 120 Euro.

Soweit so gut, nun würde ich gerne wissen, ob gegen diese Wahl nach Eurer Erfahrung etwas spricht.
Vor allem, wenn man mein preisliches Limit beachtet. Jetzt lande ich ja etwa insgesamt bei 1870 Euro.

Vor allem gehts mir um Eure Meinung zu den Bose-Lautsprechern: Für den Preis scheinen die eine ganz gute Alternative zu sein. Oder gibts für etwa diesen Preis eindeutig bessere?

Weiterhin: Ist es ratsam, das zweite Paar Lautsprecher(die günstigen)gegenüber zu platzieren, oder besser auf der selben Seite, wie die Erstboxen? (Beim Heimkinosystem gibts ja extra immer welche auch von hinten, aber bei einer Anlage auch...?)

Soweit erstmal.
Wär echt lieb, wenn Ihr mir Eure Meinung sagen könntet.

Erstmal liebe Grüße,

von Michael
praxe
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Feb 2009, 22:54
NEIN!

Keinen Receiver für 1400€ mit Boxen für 400 Euro verschandeln. Dreh das lieber mal um.

Ein H/K Stereo Verstärker/Receiver gepaart mit Canton Karat 790DC. Das macht schönen klang

und wenn du kein Home Cinema willst, dann Sind 4 Boxen nicht sehr sinnvoll. Über einen kleinen Sub könnte man eventuell noch nachdenken, aber 4 Boxen brauchste wirklich nicht.
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 27. Feb 2009, 23:34
Hallo,

die Onkyo Anlage ist etwas ganz feines. Imho eine gute Wahl...

Weißt du was Bose heist? buy other soundequipment

Für eine klassische Stereoanlage braucht man keine vier Boxen. Ein richtig ausgewähltes LS-Pärchen füllt allein den Raum mit Klang.

Wie groß ist denn dein Hörraum, wie sind die Aufstellungsmöglichkeiten für die LS und welche Musik hörst Du?

Gruß
Bärchen
michael_blonde
Neuling
#4 erstellt: 27. Feb 2009, 23:42
Danke Praxe für deine schnelle Antwort,
seh ich ein, sollte man eher preislich umdrehen.

Aber die 1400 Euro setzen sich ja zusammen aus 3 Einzelkomponenten: Tuner/CD Player/und Verstärker. Brauch ich auch alles drei neu!

Vielleicht gibts ja aber alles drei zusammen (in ausreichender Qualität)günstiger als 1400, so dass noch teurere Boxen drin sind (Vielleicht Tuner/CD plus Verstärker für insgesamt 800 Euro und die Boxen dann noch mal 1200 euro, also 600 Pro Stück)

Irgendwelche Kauftipps dazu auf Lager?

(Wie gesagt, bei 2000 Euro ist momentan schicht, daher sind die Canton Karat 790 DC momentan nicht drin (Kann sich aber in einigen Jahren ändern, deshalb dachte ich an erwähnte Anlage von onkyo. Da kann ich auch später noch teurere Boxen dran anschließen))


Gruß
michael_blonde
Neuling
#5 erstellt: 28. Feb 2009, 00:02

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,

die Onkyo Anlage ist etwas ganz feines. Imho eine gute Wahl...

Weißt du was Bose heist? buy other soundequipment

Für eine klassische Stereoanlage braucht man keine vier Boxen. Ein richtig ausgewähltes LS-Pärchen füllt allein den Raum mit Klang.

Wie groß ist denn dein Hörraum, wie sind die Aufstellungsmöglichkeiten für die LS und welche Musik hörst Du?

Gruß
Bärchen


Hi,
danke für deine Antwort!

Der Raum ist nur etwa 15 qm groß, evtl (wenn wir die Zimmer umstrukturieren sollten) 25 qm oder so. Aufstellungsmäßig bin ich flexibel, dafür würde ich Platz schaffen (zur Not auch Ständer für Kompaktboxen besorgen)
Musik querbeet von Pink, Grönemeyer, Jan Delay bis Tom Waits und Cash - im weitsten Sinne Rock und Pop, nur ab und an mal Klassik
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2009, 00:25
Wenn Du einerseits den Sound der Karat magst und dir andererseits die Bose Kompaktboxen augeguckt hattest warum nimmxt Du nicht die Karat 730? Die gibt es genau pasend für dein Budget für 570 Euro hier www.hififabrik.de Auch die Canton Ergo 602 vom gleichen Shop könnte etwas für dich sein

Die Ergo klingt nicht so agressiv wie die Karat und ist imho eher zum Langzeithören geeignet. Beide Boxen sind für deinen Raum evtl schon etwas groß, haben aber dafür auch in Räumen bis ca 25 qm kaum Probleme.

Ebenfalls sehr interessant:
Monitor Audio Silver RS1 für 500 Euro oder die gleich teuren Rega R1
Kef iQ30
michael_blonde
Neuling
#7 erstellt: 28. Feb 2009, 01:19

baerchen.aus.hl schrieb:
Wenn Du einerseits den Sound der Karat magst und dir andererseits die Bose Kompaktboxen augeguckt hattest warum nimmxt Du nicht die Karat 730? Die gibt es genau pasend für dein Budget für 570 Euro hier www.hififabrik.de Auch die Canton Ergo 602 vom gleichen Shop könnte etwas für dich sein

Die Ergo klingt nicht so agressiv wie die Karat und ist imho eher zum Langzeithören geeignet. Beide Boxen sind für deinen Raum evtl schon etwas groß, haben aber dafür auch in Räumen bis ca 25 qm kaum Probleme.

Ebenfalls sehr interessant:
Monitor Audio Silver RS1 für 500 Euro oder die gleich teuren Rega R1
Kef iQ30



Vielen Dank für Deine Tipps und Links!!

... ich seh schon, ich muss mich bezüglich der Lautsprecher noch mal kümmern, gibt ja doch einige in dem Preisegment bis 650 Euro (und zur Not muss ich halt doch ein paar Euro höher gehen insgesamt)
Aber mit der kleinen onkyo-Anlage schein ich ja nichts falsch zu machen, wie du sagst.

Warum bist Du Dir so sicher, dass die Bose 301 V nicht gut bzw. unterlegen sind?


Gruß,

Micha
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 28. Feb 2009, 01:53
Nun, grundsätzlich gilt, der beste Lautsprecher für dich ist der, welcher deinen eigenen Ohren am besten gefällt.

Daher die Aussage über bose evtl etwas zu pauschal und subjektiv. Die berühmten Sub-Sat-Systeme sind aber wie viele aktuelle Sachen von Bose nicht nur nach meiner Meinung schlicht überteuert. Früher hat Bose durchaus anhörbare Sachen gebaut. Wenn Du willst, probier es aus.

Ansonsten ist es ein gute Idee sich noch etwas umzusehen und vor allem umzuhören

Die Onkyo Anlage ist wirklich was feines. Großer Klang in kleinen Kisten. Die kann auch Boxen antreiben die ein mehrfaches der oben verlinkten kosten. Es würde sich daher auch lohnen sich auf dem Gebrauchtmarkt umzusehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe zum Kauf einer kompletten Stereoanlage
ttpepe am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  45 Beiträge
Newbie-Fragen zum Kauf einer Anlage
jan.se am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  7 Beiträge
Kauf einer Stereoanlage
Talle am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  13 Beiträge
Hilfebeim Kauf einer Stereoanlage
stephanie1412 am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  17 Beiträge
Fragen zum Anlagen kauf...
MonsterMan2001 am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  7 Beiträge
Beratung beim (potenziellen) Kauf einer alten Stereoanlage.
staticV3 am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  4 Beiträge
Beratung zum Kauf einer Anlage
Totti10 am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  5 Beiträge
Beratung zum Kauf einer Komplettanlage!
"Simon_2000" am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 12.04.2014  –  41 Beiträge
Hilfe bei Zusammenstellung einer preiswerten Einsteiger-Stereoanlage
hopfenschorle am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  19 Beiträge
bräuchte mal nen guten ratschlag zum kauf
StimpYJCatZ am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • KEF
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedQuantum_Noise
  • Gesamtzahl an Themen1.345.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.786