Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klassik-LS?

+A -A
Autor
Beitrag
Gizmooo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Apr 2009, 08:37
Hallo zusammen,

die Frage mag vielleicht ein wenig alchemistisch und AUDIOhaft vorkommen, jedoch wäre ich jedem sehr dankbar welcher mir ein paar Tips geben könnte.

Mein Anlage:
Denon 1500AE SACD
Technics SUV920 (Verstärker)
Infinity Kappa 6.1i

Ich suche nach einem remplacement für meine LS, und zwar Lautsprecher welche speziell für klassische Musik geeignet sind, am Besten fürs Zuhören von einzelnen Instrumenten (Solo Stücke wie Violinstücke). Es ist mir schon klar dass es keine Klassik-LS's gibt, da das angestrebte ideal vom LS-Hersteller eigentlich nur die 1:1 Verschallung vom Inhalt einer CD oder LP oder anderem Medium ist. Falls es hier im Forum jedoch (nur-) Klassik-Liebhaber gibt, wäre ich dann um eine Erwähnung ihrer dafür verwendeten LS sehr dankbar, oder Tips von LS welche sehr "schön" musizieren. $$ erstmal egal. Vielen Dank.

Grüsse,
Gizmo
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 02. Apr 2009, 08:44
Hi,

wie hoch wäre denn Dein Budget?
Wie groß ist der zu beschallende Raum?
Hörst Du gerne laut?

Hörst Du wirklich nur solistisch orientierte Kammermusik?
Oder auch Opern und Orchesterwerke?

Grüße
Frank
Gizmooo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Apr 2009, 08:55
Hallo Frank,

wie gesagt, $$ egal aber ok, eine erste Obergrenze wäre €8000. Es muss aber nicht so sauteuer sein, wenn es schon sehr gute LS für meine Bedürfnisse schon bei € 2000,- gibt, dann natürlich umso besser.

Raum ca. 35m2. Keine Opern, nur Orchesterwerke und Kammermusik. Ich mag natürlich auch Pop, aber danach muss sich nun meine Anlage wirklich nicht richten. ;-) Wirklich laut höre ich selten bis nie, maximal gehobene Zimmerlautstärke. Danke.

Grüsse,
Gizmo
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 02. Apr 2009, 08:57
Hi,

schau' dir mal die LS in meinem Profil näher an. Ggf. ergänzt um 2 Subwoofer wäre das eine exzellente Lösung.

Alternativ direkt eine O410 von Klein+Hummel.

Wo wohnst Du denn?

Grüße
Frank
Wolfgang_K.
Inventar
#5 erstellt: 02. Apr 2009, 09:03
Hallo Gizmooo!

Was für Deine Klassik-LS wirklich überlegenswert wäre - Dynaudio. Die Focus 140 oder 220 wären sicher eine Überlegung wert. Diese Boxen klingen so herrlich neutral - konnte die mit entsprechenden Equipment und CD's einmal selber hören.
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 02. Apr 2009, 09:24
Hi Gizmo,

ich höre auch viel 'Klassik' (eigentlich eher Barock: Händel, Bach, Purcell, ... instrumental und vokal) und habe meine Traumlautsprecher (nicht nur dafür) bei Sehring gefunden -- eine Berliner Manufaktur, 'eigentlich' für Studiolautsprechern (die Website ist leider notorisch unaktualisiert aber die Produktpalette ist die selbe geblieben). Entwicklungsziel sind möglichst geringe Verzerrungen bei einem möglichst linearen Frequenzgang und möglichst hoher Phasenrichtigkeit. Das Ergebnis kann sich wirklich hören lassen.

Das wirklich schöne an Sehrings Konzept ist, dass die Boxen modular aufgebaut sind, d.h. man kann mit einer kleinen (aber auch schon sehr, sehr guten) 2-Wege-Kompaktbox anfangen und -- wenn man will über mehrere Schritte -- bis zum ausgewachsenen 3,5-Wege-Standbox-System ausbauen und zahlt jeweils nur die Differenz plus einen geringen Umbaupreis. Teil- und Vollaktivierung ist wohl im Prinzip serienreif, derzeit geht aber der Umzug in neue Fertigungsräume vor.

In deinem Fall (Hörraumgröße) würde sich vermutlich entweder das 2,5-Wege Modell "702" oder das 3-Wege Modell "703" anbieten, wobei ich die teurere aber auch deutlich bessere SE-Variante (z.T. andere und genauer gematchte Chassis und Frequenzweiche) wählen würde. Da lägst du bei ca. 4.500 bzw. 6.000 Euro -- je nach Gehäuselackierung und ein paar Extras vielleicht auch etwas mehr oder weniger -- aber vielleicht 'reicht' dir ja auch schon die 2-Wege-Standbox 701 SE (ca. 3.000 Euro). Ja, die Sehrings sind nicht billig, aber m.E. ihr Geld wirklich wert (die Kompaktbox 700 SE ist für 2000 Euro m.E. der absolute Hammer! -- bei 35 qm aber vielleicht doch etwas überfordert).

Einziges 'Problem' wäre vermutlich die Möglichkeit zum Probehören. Das Händlernetz ist dünn. Bei Interesse schau doch mal im Sehring-Stammtisch hier im Forum vorbei. Da kann man dir auf jeden Fall mit Händlertipps weiterhelfen und je nach Wohnort ließe sich vielleicht auch ein privater Hörtermin arrangieren...


Jochen

PS: bei www.fairaudio.de sind zwei Tests bzw. ausführliche Beschreibungen der 700SE/701SE und der 703SE erschienen.
Guckst du hier (700/701) bzw. hier (703).


[Beitrag von jopetz am 02. Apr 2009, 09:35 bearbeitet]
ruedi01
Gesperrt
#7 erstellt: 02. Apr 2009, 09:38
Eine Geithain wäre sicher auch mal zu testen.

Gruß

RD
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 02. Apr 2009, 09:44
Bei passiven Kompaktenlautsprecher und deinem Budget wurde Dynaudio ja schon genannt. Ich selbst bin auch "Klassiker" und betreibe die Focus 140. das Non Plus Ultra wäre hier aber die Confidence C1

Aber auch bei aktiven Lautsprechern wie die Hübs Klein und Hummel hat Dynaudio mit der BM und Air Serie etwas gutes im Programm.

Wobei bei einer Raumgröße von 35 qm eine kompakte sicherlich nicht unbedingt das Gelbe vom Ei ist. Bei deinem Budget würde ich mal die Backes & Müller BM2S ins Visier nehmen.
http://www.aktiv-bac...products_id=10020300

Die hab ich vor kurzem mal gehört. Neutral aber nicht kalt analytisch sondern eher warm und rund

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 02. Apr 2009, 09:45 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Apr 2009, 18:19
Hallo,

empfehle von ZuAudio die neue Essence mal zu hören.
Superinteressantes Konzept,
Breitbänder(OHNE Frequenzweiche) plus Bändchenhochtöner.

Hier ein Thread mit Hörbericht vom Vorgänger,
der Druid MK 4.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-30062.html

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 02. Apr 2009, 18:20 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#10 erstellt: 14. Apr 2009, 23:04
Ich will ja nicht übermäßig neugierig erscheinen, Gizmo, aber hat sich in der Sache noch was getan? Hast du dir schon was von den Vorschlägen angehört?


Jochen
I.M.T.
Inventar
#11 erstellt: 15. Apr 2009, 18:07
hör dir mal martin logan elektrostaten an.

http://www.audiocomponents.de/

selbst wen man sagt das diese dafür nicht geignet wären sollte man sich sowas mal antun.
vileicht ist es doch das richtige.
zuyvox
Inventar
#12 erstellt: 15. Apr 2009, 18:13
Vielleicht wären Lautsprecher von Quadral auch was für dich.
Ich denke hier an die Aurum 770 oder 970.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Infinity Kappa 9.2
Scriptum_06 am 29.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker für meine Stand LS
Paddy_M am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  3 Beiträge
welche ls für mein marantz pm4001
klootie am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  12 Beiträge
Infinity Kappa oder Nubert LS
tomorrows_music am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  8 Beiträge
Kompakt-LS für Klassik/Orchester?
Avila am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  18 Beiträge
Kompaktanlage inkl. LS für ca. 1000? (Jazz u. Klassik)
T8Force am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2008  –  51 Beiträge
Suche LS+Verstärker Combo für Jazz und Klassik
gert216 am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  13 Beiträge
Verstärker und LS für 500?
jazzgun1 am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  16 Beiträge
Verstärker+Lautsprecher für Klassik
hififranz am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  18 Beiträge
Suche LS für meinen Verstärker
dan0r am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.850