Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AV und Stereo-LS sinnvoll kombinierbar bei 1500€ Budget?

+A -A
Autor
Beitrag
Jan---
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Apr 2009, 18:20
Hi!

Ich suche nach einer ordentlichen Anlage für meine Zwecke und Gegebenheiten:

- Nutzung: TV/DVD/BluRay 65%, Musik 35%
- Ich nutze den Sony BDP S 550 als BluRay-Player, falls das eine Rolle spielt.
- ipod/iphone soll als Musikquelle angeschlossen werden können
- Zimmer ca. 25qm
- Budget ca. 1500€ mit etwas Spielraum nach oben falls es sich wirklich lohnt
- Ich höre leise Musik.

Ich habe mich hier schon etliche Stunden durch verschiedene Threads gelesen, aber so richtig schlau bin ich noch nicht daraus geworden.

In meiner Ahnungslosigkeit würde ich zu einem AV-Receiver und 2 LS + Subwoover tendieren, auch wenn dies in Kombination vom Erfinder wahrscheinlich nicht so vorgesehen ist. Kann es trotzdem Sinn machen?

Ist für meine Zwecke ein AV-Receiver oder ein normaler Verstärker sinnvoller? Ich muss ja TV, BluRay-Spieler und iphone anschließen, geht das bei einem normalen Verstärker überhaupt?

Surround-Klang brauche ich eigentlich nicht. Mir geht es um guten Klang, aber Stereo würde mir reichen und ich habe keine Lust auf 5 oder 7 LS + Subwoover in meinem Wohnzimmer. Deshalb würde ich 2 Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher und zusätzlich einen Subwoover suchen.

Folgende Produkte sind mir bislang aufgefallen und würden in meinem Preisrahmen liegen:

AV-Receiver:
- Yamaha RX-V 663 7.1 Heimkino Receiver, ~460€
- Yamaha RX-V 563 7.1 Heimkino Receiver, ~300€
- Denon AVR 1909, ~600€
- Denon AVR 1709, ~450€

Was haltet ihr davon?

Falls ein normaler Verstärker sinnvoller sein sollte: Ich habe schon öfter gelesen, dass der Yamaha empfohlen wird. Welches Modell ist das genau?

Bzgl. der Lautsprecher habe ich inzwischen etliche positive Berichte über die nuBox 511 und nuBox 681 gelesen. Harmonieren die Lautsprecher mit bestiummten Recievern besser als mit anderen?

Schonmal danke für jede Hilfe und Anregung.


[Beitrag von Jan--- am 05. Apr 2009, 19:06 bearbeitet]
Eisholz
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Apr 2009, 19:09

Jan--- schrieb:
Hi!

Ich suche nach einer ordentlichen Anlage für meine Zwecke und Gegebenheiten:

- Nutzung: TV/DVD/BluRay 65%, Musik 35%
- Ich nutze den Sony BDP S 550 als BluRay-Player, falls das eine Rolle spielt.
- ipod/iphone soll als Musikquelle angeschlossen werden können
- Zimmer ca. 25qm
- Budget ca. 1500€ mit etwas Spielraum nach oben falls es sich wirklich lohnt
- Ich höre leise Musik.

Ich habe mich hier schon etliche Stunden durch verschiedene Threads gelesen, aber so richtig schlau bin ich noch nicht daraus geworden.

In meiner Ahnungslosigkeit würde ich zu einem AV-Receiver und 2 LS + Subwoover tendieren, auch wenn dies in Kombination vom Erfinder wahrscheinlich nicht so vorgesehen ist. Kann es trotzdem Sinn machen?

Ist für meine Zwecke ein AV-Receiver oder ein normaler Verstärker sinnvoller? Ich muss ja TV, BluRay-Spieler und iphone anschließen, geht das bei einem normalen Verstärker überhaupt?

Surround-Klang brauche ich eigentlich nicht. Mir geht es um guten Klang, aber Stereo würde mir reichen und ich habe keine Lust auf 5 oder 7 LS + Subwoover in meinem Wohnzimmer. Deshalb würde ich 2 Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher und zusätzlich einen Subwoover suchen.

Folgende Produkte sind mir bislang aufgefallen und würden in meinem Preisrahmen liegen:

AV-Receiver:
- Yamaha RX-V 663 7.1 Heimkino Receiver, ~460€
- Yamaha RX-V 563 7.1 Heimkino Receiver, ~300€
- Denon AVR 1909, ~600€
- Denon AVR 1709, ~450€

Was haltet ihr davon?

Falls ein normaler Verstärker sinnvoller sein sollte: Ich habe schon öfter gelesen, dass der Yamaha empfohlen wird. Welches Modell ist das genau?

Mit LS und Subwoover konnte ich mich noch nicht beschäftigen, hat hier jemand eine Empfehlung?

Schonmal danke für jede Hilfe und Anregung.


Da Du nur Stereo möchtest, wäre der Kauf eines AV-Receivers sinnfrei.
Der Yamaha Stereo-Receiver RX-797(ich denke Du meinst diesen?!) wäre 'ne gute Wahl. Der hat sogar einen Subwooferausgang. Dazu z.B. ein Pärchen nuBox 681(falls genug Platz vorhanden ist). Wahrscheinlich brauchst Du dann gar keinen Sub mehr oder kaufst ihn später nach. Die Nuberts können allerdings ohne Sub schon gewaltig Dampf machen.
Jan---
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Apr 2009, 19:17
hi eisholz,

danke für die antwort!

ich habe meinen beitrag editiert während du die antwort geschrieben hast. ich bin auch auf nubert gestoßen, was ich bislang dazu lesen konnte war sehr sehr vielversprechend.

nubert ist ja ein direktversender, wird also wohl nicht in hifi-läden verkauft, oder? probehören in einem geschäft wäre somit nicht möglich, oder?



zum receiver:
ja, ich meinte den RX-797, danke.

entschuldigt die anfängerfrage: kann ich alle meine geräte (TV, bluray, iphone) an zB diesen RX-797 anschließen? ich dachte dafür sei ein av-receiver notwendig?

Und würde der Yamaha RX 797 mit den nuBox 681 harmonieren?


[Beitrag von Jan--- am 05. Apr 2009, 19:19 bearbeitet]
cardeto
Gesperrt
#4 erstellt: 05. Apr 2009, 19:27
Wie wäre es mit ner Rotel RB/RC-03 Kombi in Verbindung mit den ERGO RC-L.
Die Rotel biete ich hier zum Verkauf an.
Da haste Standlautsprecher die sich gut anhören und nen Sub wirst du nicht mehr brauchen.
Die Ergos bekommste für 669€ hier
Bei der Rotel Sache können wir über den Preis reden.
Da hätteste auf jeden Fall guten Sound für wenig Geld.
Hab es ja selbst so betrieben.
Wenn du Fragen hast einfach PN.
Gruß
Eisholz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Apr 2009, 19:58

Jan--- schrieb:
hi eisholz,

danke für die antwort!

ich habe meinen beitrag editiert während du die antwort geschrieben hast. ich bin auch auf nubert gestoßen, was ich bislang dazu lesen konnte war sehr sehr vielversprechend.

nubert ist ja ein direktversender, wird also wohl nicht in hifi-läden verkauft, oder? probehören in einem geschäft wäre somit nicht möglich, oder?



zum receiver:
ja, ich meinte den RX-797, danke.

entschuldigt die anfängerfrage: kann ich alle meine geräte (TV, bluray, iphone) an zB diesen RX-797 anschließen? ich dachte dafür sei ein av-receiver notwendig?

Und würde der Yamaha RX 797 mit den nuBox 681 harmonieren?


Nubert wird nicht in HiFi-Geschäften angeboten, da Direktversender. Man kann sie nur über Internet/Telefon beim Hersteller bestellen. Oder man fährt zu Nubert, in eines der Hörstudios nach Schwäbisch Gmünd oder Aalen.
Du hast aber vier Wochen Zeit zum Testen und könntest die Lautsprecher bei Nichtgefallen kostenlos zurück senden. Aber ganz ehrlich, mich hat die Klangqualität(habe die nuBox 381) schon beim ersten Ton (positiv)umgehauen. Vorher hatte ich teurere Quadral-Boxen. Die Nubert-Boxen waren für mich definitiv eine Verbesserung.
Anschließen kannst Du eigentlich alles, da sehe ich keine Probleme. So viel ist's ja auch gar nicht, betrifft ja nur den Ton: Bluray-Player direkt per HDMI an den TV(hast Du einen LCD/Plasma mit HDMI-Anschlüssen?). Dann noch per Cinch analog(Stereo) vom BluRay-Player in den RX-797. Ebenfalls per Cinch vom Sat/Kabel-Receiver(falls vorhanden)in den RX-797. Beim iPhone weiß ich jetzt nicht welche Kabel/Anschlüsse notwendig sind(Y-Kabel Klinke-Cinch möglicherweise?)
Der Yamaha harmoniert übrigens bestens mit den nuBox 681.


[Beitrag von Eisholz am 05. Apr 2009, 20:00 bearbeitet]
cardeto
Gesperrt
#6 erstellt: 05. Apr 2009, 20:12

Der Yamaha harmoniert übrigens bestens mit den nuBox 681.


Die Rotel Kombi würd ich sagen sogar noch nen ganzens Stück besser in Verbindung mit den RC-L´s.
GRuß
Eisholz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Apr 2009, 20:17

cardeto schrieb:

Der Yamaha harmoniert übrigens bestens mit den nuBox 681.


Die Rotel Kombi würd ich sagen sogar noch nen ganzens Stück besser in Verbindung mit den RC-L´s.
GRuß


Na klar, Du willst sie ja auch los werden.
cardeto
Gesperrt
#8 erstellt: 05. Apr 2009, 20:20
Ich biete sie zwar an aber wenn keiner mag dann behalte ich sie einfach.
In Verbindung mit den RC-L gehen die richtig, richtig gut.
Sollte ja nur ne Kaufempfehlung sein.
Aber wer nicht mag soll sich son 0815 Teil holen und glücklich sein.
Gruß
Jan---
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Apr 2009, 20:34
cardeto, danke für das Angebot, aber ich bin grundsätzlich kein Fan von gebrauchten Sachen. Wahrscheinlich ist HiFi so ein Bereich wo es durchaus Sinn machen kann, aber.. ich will was auspacken und so.

Nochmal bzgl. AV vs. normaler Verstärker:

Ich habe den Wiki-Eintrag gelesen, aber habe noch nicht den Durchblick.

Angenommen man würde ein DVD/BluRay über die beiden folgenden Ketten hören und sehen, gäbe es beim Sound einen Unterschied?

a) BluRay-Player Sony BDP S 550, Yamaha RX-V 663 7.1 Heimkino Receiver, nubox 681
b) BluRay-Player Sony BDP S 550, Yamaha Yamaha RX 797, nubox 681

Der erstgenannte Receiver könnte anscheinend per HDMI-Kabel an den BRP angeschlossen werden. Einen solchen Eingang hat der RX 797 nicht. Wird dadurch "besserer" Sound übertragen? Oder ist das nur bei einem Surround System relevant?

http://img141.imageshack.us/img141/8168/rxv663bss8.jpg

cardeto
Gesperrt
#10 erstellt: 05. Apr 2009, 20:41

Oder ist das nur bei einem Surround System relevant?

Joop
Gruß
Ps:
Meine Kombi ist OVP
Da haste was zum auspacken.
Gruß
Eisholz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Apr 2009, 21:06

Jan--- schrieb:
cardeto, danke für das Angebot, aber ich bin grundsätzlich kein Fan von gebrauchten Sachen. Wahrscheinlich ist HiFi so ein Bereich wo es durchaus Sinn machen kann, aber.. ich will was auspacken und so.

Nochmal bzgl. AV vs. normaler Verstärker:

Ich habe den Wiki-Eintrag gelesen, aber habe noch nicht den Durchblick.

Angenommen man würde ein DVD/BluRay über die beiden folgenden Ketten hören und sehen, gäbe es beim Sound einen Unterschied?

a) BluRay-Player Sony BDP S 550, Yamaha RX-V 663 7.1 Heimkino Receiver, nubox 681
b) BluRay-Player Sony BDP S 550, Yamaha Yamaha RX 797, nubox 681

Der erstgenannte Receiver könnte anscheinend per HDMI-Kabel an den BRP angeschlossen werden. Einen solchen Eingang hat der RX 797 nicht. Wird dadurch "besserer" Sound übertragen? Oder ist das nur bei einem Surround System relevant?

http://img141.imageshack.us/img141/8168/rxv663bss8.jpg



Das erste Gerät ist ein 7.1 Surround-Receiver. Das heißt, Du hast 8 Kanäle(7+Sub). Also bräuchtest Du ein entsprechendes Surround-Lautsprecher-Set. Siehe HIER.
Das zweite Gerät ist ein Stereo-Receiver. Das heißt, es gibt zwei Kanäle(Stereo) und die Möglichkeit einen Subwoofer anzuschließen.
HDMI überträgt neben Bild auch (8-Kanal)Ton. Deshalb wäre aus meiner Sicht ein HDMI-Anschluss an einem Stereo-Receiver sinnfrei, da man ja sowieso nur zwei Kanäle nutzen kann.
cardeto
Gesperrt
#12 erstellt: 05. Apr 2009, 21:15
Na sag ich doch


Oder ist das nur bei einem Surround System relevant?



Joop

Gruß
Eisholz
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Apr 2009, 21:17

cardeto schrieb:
Ich biete sie zwar an aber wenn keiner mag dann behalte ich sie einfach.
In Verbindung mit den RC-L gehen die richtig, richtig gut.
Sollte ja nur ne Kaufempfehlung sein.
Aber wer nicht mag soll sich son 0815 Teil holen und glücklich sein.
Gruß


Ist ja vollkommen in Ordnung. Die Rotel-Kombi ist sicher richtig gut. Wenn ich eine Vor/End-Kombi bräuchte, würde ich über Dein Angebot bestimmt nachdenken.
Aber was meinst Du mit "0815 Teil"? Doch nicht etwa die nuBox 681?
Die R-CL sind sicher nicht sooo schlecht, aber gegen die Nuberts dürften die Ergos alt aussehen.
Gibt ja genug kritische Aussagen zu den Ergos, auch hier im Forum.
cardeto
Gesperrt
#14 erstellt: 06. Apr 2009, 14:22
Mit 0815 meinte ich den Yamaha RX-V 663.

Der TE möchten guten Sound und es muss nicht Surround sein.
Warum nen AV kaufen?

Was die Ergos anbelangt, vom Design her finde ich die besser als die 681 und sind 300€ billiger.
Sicher gibt es zu den Ergo´s hier genug Input.
Aber wenn man die Dinger stellen kann und dann noch nen guten Verstärker dranhängt dann kommt imho schon was gutes raus.
Das Verhältnis Preis/Leistung stimmt hier für mich.
Die Ergos mit ~700€
Vor/End Kombi gebraucht ~500€
und schon haste für 1200€ ne gute Basis.
Ob die Ergo´s gegen die 681 in Verbindung mit dem Yammi dann alt aussehen.....
Kann ich nicht sagen, hab noch keinen Vergleichstest gemacht.

Gruß
Osyrys77
Inventar
#15 erstellt: 06. Apr 2009, 16:17
Hi Jan,

der AV den du dir da ausgesucht hast ist gar nicht so übel. Durch die Anschaffung von einem AV-Receiver bist du ja für die Zukunft erst mal gut gewappnet. Mit deinem Blue Ray Player, du hast gesagt es ist der 550er von Sony brauchst du ja nicht einmal einen Receiver der die neuen Tonformate unterstützt weil er alle nötigen Decoder mit am Bord hat. Das heisst du kommst auch in den Genuss vom HD-Sound wenn du Analog diesen an den Receiver anschliesst.

An deiner Stelle, würde ich jedoch den Vorschlag von Cardeto mal überdenken. Hole dir die Canton RC-L und wenn du die Möglichkeit hast von ihm noch eine Rotel-Endstufe. Die Cantons werden mit einer Raumkompensations-Box (Black-Box) geliefert die zwischen Vor- und Endstufe eingeschleift wird. Ich habe mir vor Kurzem eine Endstufe von Audiolab geholt und die Blackbox auch so angeschlossen.

Wie soll ich das sagen.....Kollegen die zu Besuch sind, suchen jedes mal nach den versteckten Subwoofern!!! Jaa, ich spreche von Mehrzahl. Auch die welche zwei davon haben, kommen vom Tieftonbereich selten in einen solchen Klanggenuss als die Cantons!

Receiver NEU, Lautsprecher NEU (hier darfst du auspacken) und eine gescheite Endstufe. Bei Rotel kann man nichts falsch machen. Mit einem solchen Paket kommst du in den Genuss vom feinsten Stereosound und bei Heimkino brauchst du "erst mal" nur zwei Lautsprecher. Subwoofer hat sich wirklich komplett erledigt!!! Solltest du in der Zukunft doch noch auf 5.1 oder 7.1 aufstocken wollen, so kannst du die Kette nach belieben ergänzen.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.

Schöne Grüße

Osyrys
Jan---
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Apr 2009, 21:11
Danke für den Input Osyrys!


der AV den du dir da ausgesucht hast ist gar nicht so übel.


Welchen genau meinst du? Ich habe ja 4 verschiedene AV in meinem Thread genannt? Oder meinst du den RX 797?

Ich habe in der Zwischenzeit einige Threads im nubert-Forum gelesen, auch Basisinformationen usw. (ich bin im Bereich Hifi echt ahnungslos, hab nur Bock auf guten Sound und kann mich allgemein für gute Technik begeistern.)

Jedenfalls gibt es dort eine sehr intensive Diskussion zum Thema normaler Verstärker vs. AV, anscheinend sind sich selbst die Experten nicht einig.
Osyrys77
Inventar
#17 erstellt: 07. Apr 2009, 11:03
Hi Jan,

ich weiss ja nicht wo du wohnst, sonst hätte ich dich zur eine kleinen Hörsession bei mir zu Hause eingeladen. Es waren schon öfters Leute hier, die sich ebenfalls erst nicht sicher waren.

Mit Nubert bist du sehr gut bedient. Ich hatte selbst die NuVero11 und die NuVero14 zu Hause zum Probe hören. Das ist ja das gute an Nubert, dass man 4 Wochen Probezeit hat! Ich war auch mit einem Kumpel in Aalen direkt bei Nubert und wir haben knapp 3 Stunden gemeinsam getestet. Mein Freund ist seit 3 Wochen stolzer Besitzer von den NuVero14. Bei mir haben sie mit dem Raum nicht harmonisiert, da die etwas problematisch in der Aufstellung sind. Die anderen Nuberts sind da nicht so Aufstellungskritisch. Du kannst ja bisschen zu Hause testen und Eindrücke sammeln.

Was Receiver vs. Vollverstärker angeht. Wenn das so eindeutig wäre, dass reine Vollverstärker soviel "besser" bzw. "anders" klingen, dann würdest du hier im Forum nicht so viele Diskussionen finden! Ich mache oft bei Blindtests mit in einem Hörstudio um die Ecke (werde jetzt keine Namen nennen). Das letzte mal sind zwei Receiver einer von Denon (€1000-Klasse) einer von Technics (€400-Klasse) gegen den Vollverstärker aus der Materserie von NAD, gegen den M3 angetreten (€3500-Klasse). Zumindest keiner der rutinierten Vielhörer konnte auch nur zu einem Zeitpunkt sagen, welches Gerät gerade spielt oder irgendwelche Unterschiede raushören.

Klar gilt das nicht für alle Geräte. Doch die Musik machen immer noch die Lautsprecher. Hier €500 mehr investiert, bringen oft mehr als wenn man mehrere Tausend für einen Verstärker ausgibt und an den Lautsprechern sparrt.

Schöne Grüße

Osyrys
Jan---
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Apr 2009, 08:46
Nächste Frage:

Als Quelle soll bei mir hauptsächlich ein ipod dienen, den ich mithilfe einer zum Receiver passenden Docking Station anschließen möchte, z.B. die Yamaha YDS 11 oder die Denon ASD-3N.

Ist das überhaupt sinnvoll? Ich habe kürzlich (zum ersten Mal ) von anderen, anscheinend besseren Formaten wie FLAC gelesen.

--> Brauche ich orginal CDs um optimale Qualität zu hören oder kann ich (wie geplant) einfach meinen ipod anstöpseln?

Weiterer Input zu guten Receivern und Lautsprechern ist natürlich auch gerne gesehen.



edit: Oder kann ich meinen BRP Sony S 550 sinnvoll als CD-Spieler mißbrauchen?


[Beitrag von Jan--- am 08. Apr 2009, 09:06 bearbeitet]
kvendlar
Stammgast
#19 erstellt: 08. Apr 2009, 09:43
Du wirst mit Sicherheit einen Unterschied zwischen iPod und direkt von CD hören. Das liegt zum einen an den digital/analogwandlern die in CD-Playern eingebaut sind, die der "Soundkarte" im iPod im Normalfall überlegen sind, zum anderen an der wirklich höheren Datenmenge.
Wenn Du zum Beispiel eine CD hast, daraus 128er mp3 machst, und diese dann wieder zu einer Audio CD brennst wird das original aus Deinem CD-Spieler besser klingen. (Bei 160kb/s höre ich nicht mehr viel Unterschied, bei 192kb/s gar nicht mehr - aber meine Anlage ist auch nicht so teuer und mein Gehör nicht absolut.
Warst Du schonmal in einem Hifi Laden (nicht Saturn/Media markt) zum anhören? Es wäre sicher gut mal nen termin zu machen und selbst CDs mitzubringen. Achte beim Hören auch drauf ob die Anlage auch schöne leise Musik abspielen kann oder ob die Musik dann Charakter verliert...

Wie willst Du Dir die Anlage zusammenstellen? Alle Komponenten vom gleichen Hersteller oder Deinetwegen auch eine bunte Mischung? (Vorteile bei einheitlichem hersteller sind z.B. Design und Benutzbarkeit einer Fernbedienung) Willst Du neu kaufen? oder ist eBay eine Option?

Nubert und B&W bauen sicher beide keine schlechten Boxen, aber laut Forum ist es sehr Geschmackssache...
hakkotek
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Apr 2009, 12:07

Jan--- schrieb:

Ist das überhaupt sinnvoll? Ich habe kürzlich (zum ersten Mal ) von anderen, anscheinend besseren Formaten wie FLAC gelesen.

--> Brauche ich orginal CDs um optimale Qualität zu hören oder kann ich (wie geplant) einfach meinen ipod anstöpseln?


ich sags mal so: das schlechteste verfahren um musik von einer cd auf einen computer zu bringen ist, sie als mp3 format zu importieren!


da du einen ipod hast besteht auch die möglichkeit im .aac format abzuspeichern. ist das gegenstück von .mp3 aber ein wenig besser (format von apple).


wenn du .aiff oder .wav verwendest hast du eine 1:1 kopie der cd und keinen klangverlust!!! aber auch den größten speicherbedarf!!

ich persönlich benutze apple lossless. braucht ca. die hälfte an speicherplatz wie .wav und .aiff dateien. dabei hast du aber keinen klangverlust, weil es komprimiert ist und nicht beschnitten.
flac= free lossless audio codec ist ähnlich wie apple lossless aber plattform unabhängig, apple ll funtioniert halt nur mit itunes aber flac leider nicht mit itunes.

natürlich brauchst du für flac, apple lossless wave und aiff, die original cd. wenn du aber in mp3 oder aac speichern willst, dann bitte mit mindestens 192kps.

hoff ich hab dir helfen können ansonsten frag einfach.

schöne grüße,
gernot


[Beitrag von hakkotek am 08. Apr 2009, 12:09 bearbeitet]
kvendlar
Stammgast
#21 erstellt: 08. Apr 2009, 12:14

... aber flac leider nicht mit itunes.

Wenn man die files durch fluke importiert bleiben sie flac dateien, werden aber für iTunes als ogg lesbar. Google suche: "Flac Fluke iTunes".

Der Klangverlust wenn sachen vom Computer abgespielt werden entsteht zum Teil durch die Kompression aber auch durch die Soundkarte. Letzteres kann durch eine gute (externe?) Soundkarte bekämpft werden oder dadurch, dass Du den Verstärker per Digitalkabel an den Computer anschliesst (wenn bei beiden entsprechende Anschlüsse vorhanden sind)
hakkotek
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Apr 2009, 12:47

kvendlar schrieb:

... aber flac leider nicht mit itunes.

Wenn man die files durch fluke importiert bleiben sie flac dateien, werden aber für iTunes als ogg lesbar. Google suche: "Flac Fluke iTunes".

Der Klangverlust wenn sachen vom Computer abgespielt werden entsteht zum Teil durch die Kompression aber auch durch die Soundkarte. Letzteres kann durch eine gute (externe?) Soundkarte bekämpft werden oder dadurch, dass Du den Verstärker per Digitalkabel an den Computer anschliesst (wenn bei beiden entsprechende Anschlüsse vorhanden sind)


jop! ganz genau, hab ich vergessen, es gibt plugins für itunes um die flac dateien lesbar zu machen. die frage ist nur, ob bei einem update von itunes, diese plugins wieder erneurt installiert werden müssen und ob die versionen dann zusammen passen.

gute soundkarte ist auch immer wichtig, wenn man pc und anlage verbindet! kann man oft deutlich hören.
Jan---
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Apr 2009, 21:24

kvendlar schrieb:

Warst Du schonmal in einem Hifi Laden (nicht Saturn/Media markt) zum anhören? Es wäre sicher gut mal nen termin zu machen und selbst CDs mitzubringen. Achte beim Hören auch drauf ob die Anlage auch schöne leise Musik abspielen kann oder ob die Musik dann Charakter verliert...


Nein, bislang war ich noch in keinem Hifi-Laden. Werde ich nächste Woche aber mal machen. Werde das iphone und die original CD mitnehmen, mal sehen ob es ein wirklich ein deutlicher Unterschied ist.


Wie willst Du Dir die Anlage zusammenstellen? Alle Komponenten vom gleichen Hersteller oder Deinetwegen auch eine bunte Mischung? (Vorteile bei einheitlichem hersteller sind z.B. Design und Benutzbarkeit einer Fernbedienung) Willst Du neu kaufen? oder ist eBay eine Option?

Nubert und B&W bauen sicher beide keine schlechten Boxen, aber laut Forum ist es sehr Geschmackssache...


Verstärker und ipod-Docking Station sollten schon vom gleichen Hersteller sein. Ansonsten brauche ich ja nur noch 2 Lautsprecher (Subwoover ist nicht geplant). Bin bzgl. der Marken also sehr flexibel.

Nein, bislang war ich noch in keinem Hifi-Laden. Werde ich nächste Woche aber mal machen. Werde das iphone und die original CD mitnehmen, mal sehen ob es ein wirklich ein deutlicher Unterschied ist.

In der aktuellen stereoplay wird die Wadia 170i vorgestellt, eine Station mit der die Digitalausgänge der ipods genutzt werden können. 460€ sind mir aber deutlich zu teuer.
Jan---
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Apr 2009, 22:51
Ok, wieder schlauer. Die meisten meiner MP3 liegen mit mind. 192kb/s vor, viele auch mit noch höheren Bitraten wie 320kb/s.

Sollte von der Qualität also doch keine Probleme geben, oder?


2. Frage: Ich habe das Gesamtprogramm von Denon als Werbeheftchen hier rumliegen. Denon bietet mit den ASD-3W, ASD-3N und ASD-11R gleich 3 ipod-Docking Stationen an. Bei allen A/V-Receivern steht "Audio-, Foto- und Video-Wiedergabe vom ipod (optionale ASD-11R/3N/3W)".

Dieser Text fehlt bei allen Vollverstärkern.

Lassen sich solche ipod-Docking Stationen also nur in Kombination mit AV-Receivern betreiben?
kvendlar
Stammgast
#25 erstellt: 09. Apr 2009, 06:40
Ich bin mir sicher dass es viele Leute gibt die den Unterschied bei 192b/s noch hören. Bei mir alledings stellt sich da so langsam die Faulheit ein - mp3 von der Festplatte abspielen ist halt doch komfortabler als CD's zu Jonglieren.
Es mag auch bei 320kb/s noch Leute geben die nen Unterschied hören - aber ich glaub nicht dass das noch relevant ist. Irgendwie ist 320kb/s auch nicht mehr grossartig komprimiert wenn man mal betrachtet das eine CD bei etwa 600 kb/s spielt... und dann die daten nochmal umzurechnen wobei sich minimale Fehler einschleichen können? Naja, wie man's mag.

Also die von Dir genannten Docking Stationen habe ich noch nie in aktion gehört und weiss nicht was sie alles können. Allerdings versteht man unter einem Vollverstärker einen reinen Audioverstärker mit dem Du mit einer Dockingstation auch eben nur den Ton wiedergeben kannst.
Ein AV (Audio+Video) Reciever kann auch Bildsignale weiterleiten, zum Beispiel kann er die Toninformationen eines DVDplayers verstärkt an die Boxen senden und über den Videoausgang (heute wohl HDMI) das Bild an z.B. den Fernseher.
hakkotek
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Apr 2009, 07:20

Jan--- schrieb:
Ok, wieder schlauer. Die meisten meiner MP3 liegen mit mind. 192kb/s vor, viele auch mit noch höheren Bitraten wie 320kb/s.

Sollte von der Qualität also doch keine Probleme geben, oder?


192kbs ist für mich persönlich fast zu wenig aber das ist halt geschmackssache. mir kommt vor, wenn du ein dementsprechendes equipment hast, hört man schon einen unterschied.
teste es doch mal selber aus, spiele die original cd ab und hör dir darauf hin die mp3 datei an (eventuell mit 128kbs und vielleicht mit 320kbs vbr)...


kvendlar schrieb:
Ich bin mir sicher dass es viele Leute gibt die den Unterschied bei 192b/s noch hören.


jop


kvendlar schrieb:
Bei mir alledings stellt sich da so langsam die Faulheit ein - mp3 von der Festplatte abspielen ist halt doch komfortabler als CD's zu Jonglieren.


deswegen appletv... ich steh auch nicht so auf herum jonglieren und immer wieder aufstehen und cd wechseln.


kvendlar schrieb:
Es mag auch bei 320kb/s noch Leute geben die nen Unterschied hören - aber ich glaub nicht dass das noch relevant ist. Irgendwie ist 320kb/s auch nicht mehr grossartig komprimiert wenn man mal betrachtet das eine CD bei etwa 600 kb/s spielt... und dann die daten nochmal umzurechnen wobei sich minimale Fehler einschleichen können? Naja, wie man's mag.


ist sicher fragwürdig ob man bei 320kbs noch einen deutlichen unterschied hört. meine lossless dateien haben raten von 600 bis 1000kbs. ich mach das mehr oder weniger nur um meine cds zu archivieren und ich nicht will, dass irgendwelche frequenzen fehlen. ob ich diese bewußt höre oder nicht, ist natürlich fragwürdig. allerdings weiß man nie was man unterbewußt alles hört...

schöne grüße
gernot
Jan---
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Apr 2009, 08:44

kvendlar schrieb:
Ich bin mir sicher dass es viele Leute gibt die den Unterschied bei 192b/s noch hören. Bei mir alledings stellt sich da so langsam die Faulheit ein - mp3 von der Festplatte abspielen ist halt doch komfortabler als CD's zu Jonglieren.
Es mag auch bei 320kb/s noch Leute geben die nen Unterschied hören - aber ich glaub nicht dass das noch relevant ist. Irgendwie ist 320kb/s auch nicht mehr grossartig komprimiert wenn man mal betrachtet das eine CD bei etwa 600 kb/s spielt... und dann die daten nochmal umzurechnen wobei sich minimale Fehler einschleichen können? Naja, wie man's mag.


Ok, denke das passt für mich auch. Wenn schon die Experten nur noch eventuell einen Unterschied hören spielt das für mich als absoluten Neuling keine Rolle.


Also die von Dir genannten Docking Stationen habe ich noch nie in aktion gehört und weiss nicht was sie alles können. Allerdings versteht man unter einem Vollverstärker einen reinen Audioverstärker mit dem Du mit einer Dockingstation auch eben nur den Ton wiedergeben kannst.
Ein AV (Audio+Video) Reciever kann auch Bildsignale weiterleiten, zum Beispiel kann er die Toninformationen eines DVDplayers verstärkt an die Boxen senden und über den Videoausgang (heute wohl HDMI) das Bild an z.B. den Fernseher.


Ich will nur Ton wiedergeben.

Danke für die Erklärungen Gernot und kvendlar!


[Beitrag von Jan--- am 09. Apr 2009, 08:45 bearbeitet]
kvendlar
Stammgast
#28 erstellt: 09. Apr 2009, 09:14

Jan-- schrieb:
Ich will nur Ton wiedergeben.

Wie gesagt ich kenne mich nicht mit Dockingstationen aus und weiss nicht ob die Soundkarte darin eingebaut ist und was sie taugt: iPods (mit Ausnahme Shuffle - den hab ich leider) haben eigentlich eine passable soundqualität: chip.de sagt "im oberen viertel". Vielleicht kannst Du Dir die Dockingstation sparen und stattdessen einfach den Kopfhörerausgang des iPod verwenden und mit z.B. diesem Kabel, diesem oder diesem (eher nicht diesem) verbinden (Gurndidee: im Saturn sollte man schon 15-20 Euro ausgeben für ein solches Kabel). Jetzt musst Du abwägen ob Dir ein iPodständer Designtechnisch den Aufpreis wert ist (mit Design meine ich sowohl Aussehen als auch Bedienkomfort).

Vielleicht steigst Du bei nem Hörtest bei einem Händler mal mit 1000 Euro ein und wenn Du 2-3 Sachen kennst kannst Du ja mal fragen was Du für nen kleinen Aufpreis kriegst - oder wieviel eine Surroundanlage kostet, die als Frontlautsprecher die hat die Dir an einer 1000Eur Stereoanlage gefallen haben...

Hast Du diesen Thread schon gelesen?: Anlage für 1800€

Mir fällt grad ein, dass ich hier noch garnicht Werbung für "mein" System gemacht hab (läuft bei mir als Stereo, könnte aber bei Deinem Budget als Surround aufspielen):
PSB Alpha Serie: Kompaktbox (150 Euro), Standbox (250 Euro), Center (200 Euro), Sub (?300 Eur?)
z.B.
5xK + Sub = 1050 Eur (sehr homogen und sogar billiger als)
4xK + C + Sub = 1100 Eur (ist halt in der Mitte etwas Stärker und der Center verreichtet im Kinobetrieb die meiste arbeit)
2xS + 2xK + C oder 2xS + 3xK= 1000 Eur oder 950 Eur (ohne Sub aber noch bessere Musikwiedergabe durch Standboxen)

Dazu müsste man noch einen Verstärker finden, bei 500 Euro gibt es da aber schon einiges. Alternativ gebraucht auf eBay.
(Wenn Du meine restlichen Postings siehst wirst Du feststellen wie begeistert ich von PSB Alpha bin - sollte also ein Händler in Deiner Nähe die Dinger haben, hör sie Dir mal an, es sind Metallmembrane verbaut, das ist Gschmackssache)


[Beitrag von kvendlar am 09. Apr 2009, 09:25 bearbeitet]
hakkotek
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Apr 2009, 11:13
hab leider selber keine dockingstation aber ich könnte mir vorstellen, dass du mit jeder der genannten keinen fehler machst. und ton kannst du mit jeder wiedergeben. es wird aber sicher auch qualitätsunterschiede geben aber ob diese so markant sind weiß ich auch nicht.

naja, die wadia ist sicher die bessere docking station aber auch mit abstand die teuerste!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker + Lautsprecher (stereo) ~ 1500?
Jugar am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  29 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage 1500?
All_Massiv_ am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  50 Beiträge
Stereo-Verstärker oder AV-Receiver?
Seuziker am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 14.11.2003  –  5 Beiträge
LS für 90qm Raum + AV-Receiver ca.1500,-
marpet78 am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  35 Beiträge
Neue Stereo-LS an AV Receiver
Klaus755 am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.03.2009  –  5 Beiträge
LS und Verstärker bis 1500 EUR - Brauche Unterstützung
T-Bone79 am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  57 Beiträge
Stereo Lautsprecher und AV-Receiver, Budget ca. 600-700
blub0815 am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  6 Beiträge
Suche LS+AVR für wandnahe aufstellung Budget max. 1500 ?
Daniel021283 am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  3 Beiträge
Erste Anlage ~1500? (Stand LS und Verstärker)
Babbsdrebbler am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  10 Beiträge
Regal LS (neu) + Zuspieler (gebr) / 1500 ? Budget
pelle321 am 26.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Rotel
  • Canton
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.530