Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Teilaktive Lautsprecher (Hersteller, Modell)

+A -A
Autor
Beitrag
Goostu
Inventar
#1 erstellt: 06. Apr 2009, 07:53
Liebe Kolleginnen/Kollegen

Ich suche Teilaktive Lautsprecher, Hersteller und Modell.
Selbst höre ich via Audio Pro's Image Blue Diamond V2 und
bin hell begeistert.
Suche nun etwas für ein anderes Zimmer, für reinen Stereo-Betrieb.

Kennt Ihr da etwas?

Gruss Goostu
o_OLLi
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2009, 08:18
Wieso zwingend Teilaktiv und nicht vollaktiv?
Raumgröße, Hörabstand, Lautstärke, Größe der Speaker etc. solltest du noch ergänzen.
Goostu
Inventar
#3 erstellt: 06. Apr 2009, 08:32
Hi Olli
Danke für Dein Feedback.
Hatte bisher super erfahrung mit halbaktiven lautsprechern.
Und habe in meiner Preisklasse nichts vollaktives gefunden.

Der Raum ist ca. 4 meter breit und 10 meter lang.
Lautsprecher würden an der breitwand stehen (die 4m, oder weniger)
Hörabstand wäre ca. 4-5 meter

Lautstärke, eher laut - ist ein Kellerraum, da kann ich mal aufdrehen.

Grösse der Lautsprecher: keine kleinen Monitorlautsprecher.
Bevorzugt: Standlautsprecher, mit allen erforderlichen Chassis (möchte keinen zusätzlichen Sub).

Reicht das vorerst?

Gruss
Goostu
M.to.the.K
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Apr 2009, 09:18
Und deine preisvorstellung?
Goostu
Inventar
#5 erstellt: 06. Apr 2009, 11:08
ich wusste, das kommt noch.
wollte ich mal vermeiden.
aber sagen wir ...
2000 euro max?
Goostu
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2009, 16:30
Meine teilaktiven Lautsprecher sind folgende:
Audio Pro's Image Blue Diamond V2

Und dann kenn ich noch die Teufel M 520 F.

Beide diese Modelle haben einen aktiven Sub drin, Side-Fire.

Ich hätte am liebsten etwas mit Front-Fire.
Und anstelle von einem grossen Chassis, zwei kleinere.
Sonst wäre der LS ja mega-breit ...

Muss es doch geben ...

Gruss Goostu
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Apr 2009, 17:01
Hi

Diese Lautsprecher sind defenitiv für große Räume und Lautstärken geeignet!

Die Frage nach einem Subwoofer kommt ebenfalls nicht mehr auf!

http://www.bluesound.../a-1682-24-62-0-0-0/

Grüsse
Goostu
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2009, 17:59
Hi Glen
Vielen Dank für den Tipp!
Ist ja sensationell, vorallem der Preis
Aber leider sind die Sub-Chassis auf der Seite ... :-(
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Apr 2009, 18:02

Goostu schrieb:
Hi Glen
Vielen Dank für den Tipp!
Ist ja sensationell, vorallem der Preis
Aber leider sind die Sub-Chassis auf der Seite ... :-(



Bittschön, aber wo ist das Problem mit den seitlichen Bässen?
Goostu
Inventar
#10 erstellt: 06. Apr 2009, 18:10
aufstellungsproblem ...
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Apr 2009, 18:19
... und Canton Ergo RCA ?
1200 € Paarpreis ....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Apr 2009, 18:23
Bei allen bisher genannten Lsp. würde ich von einer wandnahen oder Eckaufstellung abraten!

Grüsse
Goostu
Inventar
#13 erstellt: 06. Apr 2009, 19:00
aber zb bei der ergo rca, wenn auch nur ein bisschen, weniger problematisch, oder? oder nicht?

den ergo rca gibts nicht mehr, oder?


[Beitrag von Goostu am 06. Apr 2009, 19:08 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Apr 2009, 19:10
Wieso meinst Du, das die RCA weniger problematisch ist?

Ich kann hierzu nichts sagen, da ich die RCA nicht kenne, aber rein von meinen Erfahrungswerten, sollten solche Lsp. frei aufgestellt werden!

Im Zweifelsfalle musst Du halt probieren, wie der jeweilige Lsp. in Deinem Raum, mit Deiner Wunschaufstellung, reagiert!


Grüsse
Goostu
Inventar
#15 erstellt: 06. Apr 2009, 20:14
meine Audio Pro ist ja praktisch baugleich mit der AR1.
Und die Aufstellung war nicht einfach, gerade dann, wenn der seitliche bass voll zu einer wand strahlt.
Das ist doch was anderes, wenn das chassis nach vorne frei abstrahlen kann.
ansosten würde ich gleich nochmals die Audio Pro's nehmen ...

es gab mal von Audio Pro die Evidence 7. Die hatte ich probegehört, war eine echte wucht.
hab aber nicht zugefriffen, weil ich damals ein anständiges Surrround Set suchte ...

Und jetzt wird die Evidence 7 nicht mehr produziert ... und ist leider nirgends erhältlich. :-(
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Apr 2009, 20:29
Na ja, Du kennst Deinen Raum besser und ich möchte Dich zu nichts überreden!
Du solltest sowieso die Lsp. bei Dir vor Ort zur Probe hören, besonders wenn Du Aufstellungsprobleme hast!

Die AR1 spielen seit 1 Jahr bei meinem Bruder und der hat keinen optimalen Stellplatz für die Boxen in seinem Wohnzimmer zur Verfügung!

Trotzdem klingen die Teile für den Preis unglaublich gut und der Bass ist eine Sensation, Sunfire lässt grüßen!

Grüsse

Goostu
Inventar
#17 erstellt: 07. Apr 2009, 08:24
an sowas habe ich gedacht:
Klick!

aber leider ein wenig zu teuer für mich :-(

es muss doch alternativen geben?

goostu
Goostu
Inventar
#18 erstellt: 07. Apr 2009, 11:40
und die hier wollte ich diese hier:
nochmals klick!

aber die gibts nicht mehr! :-(
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Apr 2009, 18:28
Hi Goostu,

die RCA ist schon lange kein aktuelles Modell mehr. Bei Amazon können aber noch neue (Rest-)Exemplare erworben werden.

Das mit der Eckaufstellung wäre wirklich mal auszuprobieren .... also die RCA geht gut bis ca. 30 Hz runter ..... keine Ahnung welche Raummoden da alle auftreten (können).

Da wir hier in der Kaufberatung sind muss ich einen Tipp loswerden.

KSdigital C-88

Amtlicher Midfielder, d.h. für Hörabstände ca. 3-4 m sehr gut geeignet.

Kannste auch hochkant stellen, wäre dann quasi Standbox , macht bezüglich (gleichmäßigem) Abstrahlverhalten der Box nix aus.

Nicht zu vergessen die vorhandenen Regelmöglichkeiten, zum Beispiel Raumanpassung, Bass- und Höhenpegel.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 07. Apr 2009, 18:30 bearbeitet]
Goostu
Inventar
#20 erstellt: 07. Apr 2009, 18:53
oh, das finde ich ja mal interessant.
muss ich gleich mal *studieren*.
Danke Struwel!
Goostu
Inventar
#21 erstellt: 07. Apr 2009, 19:08
hm ... ok, habe ich *studiert*.
scheint ein echt tolles teil zu sein!
hm .... aber out of my price range! :-(

was mich ein bisschen verwirrt ist diese aussage:
"... richtet so den Schall gleichmäßig auf die Abhörposition. So wird die Raumakustik des
Abhörraumes ausgeblendet."

wir hört sich das dann an, wenn ich mich nicht
im "sweet spot" befinde?

ich rechne mit einem hörabstand von 3-4 metern.
es können aber auch mal 8 meter sein ...

goostu


[Beitrag von Goostu am 07. Apr 2009, 19:43 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 07. Apr 2009, 19:50
Hi,

guck mal unter folgendem Link die Abbildungen 4 und 5 bzw. 9 und 10, klick.

Da siehst du im Isobarendiagramm die gleichmäßige Schallverteilung, so soll´s sein.
Das "Gegenteil" wäre ein "Tannenbaumdiagramm", d.h. über das Frequenzspektrum ungleichmäßige Schallverteilung sowie mögliche zusätzliche negative raumakustische Einflüsse ....

Von daher sind bei erstgenanntem die Raumeinflüsse vermindert, d.h. auch außerhalb des "Sweet-Spot" weniger Verfärbungen, weniger Klangunterschiede ....

In etwa klar was ich meine , bin eher der technische Dilettant.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 07. Apr 2009, 19:52 bearbeitet]
Goostu
Inventar
#23 erstellt: 07. Apr 2009, 21:04
oukäääääi ... das ist jetzt ziemlich technisch.
sehen aber gut aus, die bildchen ;-)))
habe aber deine gesamtinformation verstanden.
der sweet-spot dieser LS ist also relativ breit :-)

bei diesen KS kann man auch mal aufdrehen
und die bässe kommen gut?
und muss ich keine *angst* haben, dass mit
der sound zu trocken ist?

danke für die info.
gruss goostu
o_OLLi
Inventar
#24 erstellt: 08. Apr 2009, 06:56
Wie Hörzone auf meine Anfrage hin gestern im Studiolautsprecherthread geschrieben hat:


Hörzone schrieb:

ich hatte die C-88 für die Vorführung bestellt. Erst war ich ziemlich entäuscht, der Monitor kam einfach wie ein laues Lüftchen daher, kein Tiefton, wenig Dynamik und Druck. Die C-88 wird als Midfield angeboten, ich hab sie dann aber näher rangezogen, Abstand statt 2 Meter nur noch 1,50 und später ein Meter. Nun spielte sie vollkommen anders, der Tiefton ist da, auch druckvoll, tonal gefällt sie mir sehr gut, natürlich ist die Phantomschallquelle durch den Koax perfekt, keine Frage.

Also, im absoluten Nahfeld eine sehr gute Monitor, je näher desto besser. Einen direkten Vergleich mit der O300 hab ich nicht mehr geschafft, wurde mir weggekauft.
Muss erst neu bestellen um weitere Eindrücke zu erhalten

viele Grüße
Reinhard


Von daher bezweifele ich, dass sie deinen Anforderungen genügen. Ich selbst hab sie allerdings bisher NICHT hören können

Grüße Oliver
Goostu
Inventar
#25 erstellt: 08. Apr 2009, 07:45
danke für diese info!
also wenn das natürlich so ist, dann tatsächlich
eher nein ....

dann doch wieder ein "klassischer" hifi-lautsprecher :-)

weiss sonst niemand über teilaktive lautsprecher was?
Highente
Inventar
#26 erstellt: 08. Apr 2009, 08:45
Ich hätte hier noch was vollaktives:

http://www.avantgard...kt=solo&produkt_id=1

Gruß Highente
Goostu
Inventar
#27 erstellt: 08. Apr 2009, 08:52
die hätte ich gerne ...
aber hey ...
SOLO Aktives coaxiales 2–Wege Hornsystem 7.900€

für mich eher nicht.

trotzdem, danke!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 08. Apr 2009, 09:07
Moin

Wie wäre es mit Kompaktlsp. und Aktivem Subwoofer, das wäre auch ein teilaktives System und zudem noch Aufstellungsunkritischer!

Mein Vorschlag:
Klipsch RB81, dürfen direkt an der Wand spielen und RW12d, gebaut für die Eckaufstellung (Gesamtpreis ca. 1600€)!

Hohe Lautstärken, Pegel ohne Ende und Bass bis in die tiefsten Register, alles kein Proplem für diesen Sat-Sub Set!

Grüsse

Goostu
Inventar
#29 erstellt: 08. Apr 2009, 09:12
gute idee :-)
und hab grad bei hifi sound interessante preise gesehen :-)
darüber muss ich schlafen! :-)))
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 08. Apr 2009, 09:49

Goostu schrieb:
gute idee :-)
und hab grad bei hifi sound interessante preise gesehen :-)
darüber muss ich schlafen! :-)))


Mein bevorzugter Hifihändler hat Klipsch und Audio Pro im Programm und da durfte ich beide Marken schon ausgiebig probehören!

Die Audio Pro A.100 DC ist sicherlich kein schlechter Lsp., aber was Dynamik, Pegelfestigkeit und Tiefbass angeht, kann diese Box nicht mit den Klipsch mithalten!

Nicht nur drüber schlafen, sondern hör Dir mal was von Klipsch an und urteile selbst, ist ja auch immer noch eine Frage des eigenen Geschmacks!

Grüsse

Goostu
Inventar
#31 erstellt: 08. Apr 2009, 11:33
das ist klar!
trotzdem, mal drüber schlagen. ist schliesslich viel geld :-)

thanks!
Goostu
Inventar
#32 erstellt: 08. Apr 2009, 17:04
was ist denn hiervon zu halten?

2 Stück
Teufel / Satelliten-Lautsprecher M 800 FCR THX Ultra 2

+

1 Stück
Teufel / Subwoofer M 11000 SW THX Ultra 2
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 08. Apr 2009, 17:26

Goostu schrieb:
was ist denn hiervon zu halten?

2 Stück
Teufel / Satelliten-Lautsprecher M 800 FCR THX Ultra 2

+

1 Stück
Teufel / Subwoofer M 11000 SW THX Ultra 2




Schlaf lieber noch mal ne Nacht drüber!
o_OLLi
Inventar
#34 erstellt: 08. Apr 2009, 17:33
denk ich auch.. wäre zumindest nicht mein Favorit.
Goostu
Inventar
#35 erstellt: 08. Apr 2009, 18:01
okey okey :-)
Goostu
Inventar
#36 erstellt: 09. Apr 2009, 04:33
so, jetzt hab ich drüber geschlafen.
und jetzt ist das so (ich vergesse das oft und gerne wieder):
ich habe bereits 3 paar potente regallautsprecher zuhause rumstehen. also bräuchte ich ja nur noch einen subwoofer.
dies war auch mal die ausgangssituation ...

ABER: das kind in mir hätte gerne ein paar ausgewachsene, potente "Junggesellen"-Standlautsprecher!

ich hoffe das ist jetzt irgendwie nachvollziehbar?

gruss
goostu
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 09. Apr 2009, 17:46
Hi Goostu,

die RCA habe ich auch hier bei ELEKTROWELT gefunden.

Hier im Forum ist auch der alte RCA-Thread wieder ausgegraben worden, liest sich recht positiv was die Jungs und Mädels über die Boxen schreiben.

BTW:
PA-Lautsprecher wollste keine haben??

Und ....
für die Raumakustik vielleicht Schallabsorber und vergleichbares in Betracht ziehen.

Gruß
Robert
Goostu
Inventar
#38 erstellt: 09. Apr 2009, 17:53
Was ist denn von folgenden beiden
Selbstbau-Lautsprechern zu halten?

Newtronics Empress (die aktive Version?)

oder

Descartes II (halbaktiv)

Gruss goostu
Goostu
Inventar
#39 erstellt: 09. Apr 2009, 17:57
hi struwel!
danke für dein RCA Link.
das ist echt interessant.

PA? ja, hatte ich mir auch überlegt ...
aber die kosten ja auch wahnsinnig viel,
wenns dann was gutes sein soll.
ausserdem habe ich schon ein PA-Set
im Bandraum ...

Schallabsorbergeschichte ist mir bekannt
aber danke!
das ist ja dann auch wieder so ein
unendliches thema .... ;-)

gruss goostu
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 09. Apr 2009, 18:11

Goostu schrieb:
Was ist denn von folgenden beiden
Selbstbau-Lautsprechern zu halten?

Newtronics Empress (die aktive Version?)

oder

Descartes II (halbaktiv)

Gruss goostu

Von Strassacker ... imho gute Qualität. Selbstbau für HiFi und PA.

Andere gute Adresse in dem Segment ist Udo Wohlgemuth, hat der auch (teil-)aktive Boxen.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 09. Apr 2009, 18:11 bearbeitet]
Goostu
Inventar
#41 erstellt: 10. Apr 2009, 17:28
udo scheint keine (halb-)aktiven lautsprecher anzubieten. zumindest habe ich keine gefunden.

anyway...
ausgerechnet die Newtronics Empress (aktiv)
und die Descartes II (halbaktiv) sind
ausserordentlich schwierig zu bauen was das gehäuse
betrifft. bei beiden müsste ich alles von einem
guten schreiner schneiden lassen.
und das würde natürlich auch wieder viel kosten ...
mal schaun ... :-(
Goostu
Inventar
#42 erstellt: 17. Apr 2009, 09:19
hab mir jetzt mal folgende Kombination
ausgedacht:

je zwei nuBox AW-441 und darauf eine nuBox 381.
das kommt doch einem standlautsprecher mit
aktivem bass gleich? (die breite der gehäuse ist hier sogar identisch).

das ganze natürlich für links und rechts.

was ist denn davon zu halten?

manollo139
Stammgast
#43 erstellt: 17. Apr 2009, 09:53
Das kannst nur du selbst beurteilen!
Jeder hat ja nen eigenen geschmack!

Am bessten, du bestellst einfafch bei Nubert, da kannst du ja einfach nach 2 wochen zurück schicken!

Die Versacubes kannst du ja nicht Probehören in dem Sinne!

Aber ich denke, mit den Versacubes kann man nicht viel Falsch machen!
Sieht echt sehr solide aus!
Ale><
Inventar
#44 erstellt: 17. Apr 2009, 10:15
Hi,

diese Kombi wäre bestimmt ziemlich Basslastig - hast Du das selbst zusammengestellt, oder war das eine Idee von Nubert?

Allerdings kannst Du Dir sowas auch bei Strassacker zusammenstellen - ist ja nicht wirklich Teilaktiv, sondern eher eine Sub-/Sat Kombi ..gegen Nubert habe ich allerdings auch nichts einzuwenden.

Die Descartes wäre sicher vom Klang her eine ganz andere Klasse ...und so kompliziert finde ich das Gehäuse gar nicht - ich würde die eher bauen, als mir die Nubert-Kombi zu kaufen.

Die Descartes II ist schon fast eine "Highend-Box" zum wirklichen Musikhören, wogegen die Nubert-Kombi eher auf "Partybox"-Niveau spielen wird - meiner Meinung nach. Habe beides noch nicht gehört - also nur vom Eindruck und den Chassis abgeschätzt.

Ist die Versacube-Idee inzwischen verworfen?

Gruß
Alex
Goostu
Inventar
#45 erstellt: 17. Apr 2009, 14:07
nein nein, verworfen ist gar nichts :-)
hab einfach immer ein wenig ideen ...
Goostu
Inventar
#46 erstellt: 17. Apr 2009, 14:13
aber rein theoretisch muss das doch gut klingen?
ist ja ähnlich wie versacube, nur dass jeder sub(würfel)
aktiv ist ...

basslastig wärs ja nur dann, wenn jeder volle pulle arbeit,
wenn aber jeder sub 1/4 leistung bringt, dann wäre es doch wie einer? nur einfach viel sauberer und ohne "anstrengung".
sehe ich das falsch?
gruss goostu
Ale><
Inventar
#47 erstellt: 17. Apr 2009, 15:19
Naja - bei den Versacube ging ich davon aus, dass Du nur einen (bzw mehrere) Subwoofer brauchst und der Rest bereits vorhanden ist.

Der AW-441 hat ein Bassreflexrohr unten - das heißt, dass Du ihn nicht so stapeln kannst wie auf Deinem Bild zu sehen - die Füße müssen dranbleiben (oder das Rohr muss verschlossen werden, was aber die Tiefbassfähigkeiten der Box stark beeinträchtigt).
Damit wäre die Optik wieder dahin - auch die Regler auf der Vorderseite finde ich optisch gar nicht schön ..aber das ist Geschmackssache.

Übrigens brauchst Du für beide Lösungen einen Verstärker mit auftrennbarer Vor-/Endstufe.

Und sauberer wäre auf jeden Fall die Descartes - die Alcone AC 8 HE sind so ziemlich die saubersten Tieftöner, die man in dieser Größe/Klasse finden kann.

Gruß
Alex


[Beitrag von Ale>< am 17. Apr 2009, 15:19 bearbeitet]
Goostu
Inventar
#48 erstellt: 19. Apr 2009, 15:46
und so?
nubox AW-441 + nubox 481 (x 2 für Stereo)

einen verstärker hab ich schon.
den HARMAN KARDON HK 3490 STEREO-RECEIVER
mit 2 x 120W + Zwei Subwoofer-Ausgänge



gruss goostu
Goostu
Inventar
#49 erstellt: 20. Apr 2009, 11:23
oder sogar so?
nuBox 681 + nuBox AW-441 pro Seite?

So aufgestellt:


681er und AW-441 harmonieren doch, auch was die
Übernahmefrequenzen betrifft?

Gruss Goostu
tss
Inventar
#50 erstellt: 20. Apr 2009, 11:52
warum willst du denn mit gewalt einen sub auf die 681 quetschen? statt dessen würde ich eher ein abl verwenden.
Goostu
Inventar
#51 erstellt: 20. Apr 2009, 12:11
weiss auch nicht
mir gefällt die idee des ausserordentlichen.
ABL modul (die idee dahinter) gefällt mir nicht.
kommt mir irgendwie "gedoped" vor ...
die membran(-bewegung) wird mir da zu stark ausgereizt.
verstehst du wie ich meine?

mit dem sub möchte ich ja die membranen der haupt-ls
entlasten.

ich benutze bereits halbaktive lautsprecher und
finde das prinzip genial. ein haupt-ls in kombination mit einem sub kommt doch einem halbaktiven ls mit getrenntem gehäuse gleich?

gruss goostu
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
teilaktive Lautsprecher
Truz23 am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  6 Beiträge
JBL Lautsprecher Modell: "EUROPA"?
dusdorfer am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  8 Beiträge
Empfehlung unterbewerteter Hersteller für Lautsprecher
Psyllonaut am 18.07.2016  –  Letzte Antwort am 19.07.2016  –  13 Beiträge
Suche Boxen(-Hersteller)
gheddo am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 14.05.2009  –  27 Beiträge
Stereo Lautsprecher für einen marantz modell 1050 verstärker
werko93 am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  6 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha RX 797?
pentachord am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  4 Beiträge
Passenden gebrauchten Verstärker für Marantz Modell 900
mburger am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher Stands
Tim34 am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  5 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
hulk am 08.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  4 Beiträge
lautsprecher gesucht
isegal-niemand am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Klipsch
  • Harman-Kardon
  • Kicker

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDJuLight
  • Gesamtzahl an Themen1.346.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.515