Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo für 40qm Standboxen (KEF vs Nubert) + Sub (?)

+A -A
Autor
Beitrag
Bartho87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Mai 2009, 15:27
Hallo,

nach längerer Zeit des Sparens ist es nun soweit. Gesucht ist ein Stereo System für ein Souterrain-Zimmer mit ca 40qm. Fliesenboden und einigen Rigipswänden, u.a. die Rückwand des TVs. Also schonmal eine Umgebung die keine Klangperfektion zulassen wird. Dementsprechend sehe ich eine sinnvolle Budgetgrenze so bei 1000-1200 Euro an.

30% Kino/TV
30% Gaming (PC & Wii auf TV)
40% Musik (80% Elektro, 20% Rest)


Folgende Möglichkeiten schweben mir vor:

a.) NuBox 511 + Sub oder KEF IQ50 + Sub

b.) NuBox 681 + Sub oder KEF IQ90

c.) Teufels System 5 Stereo

Dass Teufel gerade in der Kombination 600W Sub + Kompakte das Brüllwürfel Problem bringt, ist mir klar.
Aber ich habe mich gefragt, ob mein Musikgeschmack überhaupt ein Problem mit fehlenden Mitten hat.
Außerdem bin ich relativ hilflos was die Auswahl eines Subs angeht. Das Concept E hat mir am PC exakt das Geboten was ich gesucht habe. Deswegen war mein erster Subwoofer-Gedanke der Teufel M 5500 SW. Außerdem wäre es schon toll alles aus einer Hand zu haben, der Optik wegen.

Leider kann ich es mir nicht leisten alle Möglichkeiten zeitgleich einzukaufen und direkt gegeneinander antreten zu lassen. Wie komme ich ab jetzt am besten zu einer endgültigen Kaufentscheidung? Hat jemand ähnliche Entscheidungen treffen müssen?

Ich danke für jede Art von Hilfe!!!
marvstar
Stammgast
#2 erstellt: 16. Mai 2009, 18:42
Hallo also erstmal sind die Sachen, die du unten gewählt hast nicht die schlechtesten aber in deinem Budget gibt es viele gute Alternativen.

Wie sieht es mit einem Verstärker aus??? Oder habe ich etwas überlesen??

Also ich würde an deiner Stelle die Nubox weglassen und bei der Kef bleiben. Ich würde ebenfalls versuchen eine wirklich reine Stereokette zusammenzustellen also ohne Sub.

Die IQ 90 sind schon Hammerlautsprecher die keinen Subwoofer benötigen! Die IQ 70 als Zwischenlautsprecher gibt es auch noch als Alternative.

Kannst dir ja auch mal die Dali Ikon 5 oder 6 anschauen. Sind klanglich etwas anders als die Kef, wobei für Elektro wie ich finde sehr gut.

Gruß

Marvin
Bartho87
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Mai 2009, 19:16
schonmal danke marvin,

stimmt, das habe ich vergessen, verstärker habe ich noch keinen, gehört natürlich auch noch zum bedarf.

anfangs dachte ich auch eher was ohne sub zu suchen. nur traue ich selbst den IQ90 nicht unbedingt zu, dass sie das gleiche bauch-bass gefühl erzeugen können, vorallem mit der rigips wand im rücken, wie ein 600W downfire auf kellerfliesen in der (mehr oder weniger) raummitte. so wie ich das gelesen habe können auch nur die IQ90 einen sub wegstecken. bei ca 1500 euro doch eine hohe nummer. vorallem weil die klangquallität sich in meiner umgebung ohnehin nicht ganz entfalten kann, finde ich die eigentlich zu teuer. ich steh schon sehr auf rums, trau mich nicht ganz weg vom sub.
marvstar
Stammgast
#4 erstellt: 16. Mai 2009, 23:33
Hallo

also beim Stereoverstärker würde ich auf jedenfall zu einem kleineren NAD tendieren. Klanglich super und noch besser im P/L Verhältnis. Diese Verstärker harmonieren eigentlich mit jedem Lautsprecher, den ich bis jetzt gehört habe super.

Der 315 BEE ist hierbei für kleinere Standlautsprecher sehr zu empfehlen. Der 326 BEE bei etwas größeren. Evtl. auch die neueren Modelle.

Also zu deiner Subwoofer Frage. Ich bin der Meinung eine gute Standbox braucht keinen Subwoofer, da sie tief genug gehen können. Diese kribbeln bzw. Bauch-Bass wie du ihn beschreibst ist auch eher eine Sache der membranfläche bzw. der Druck den ein lautsprecher entfalten kann. Wenn du jetzt sehr auf den Bass aus bist dann hol dir lieber 2 kleine Standlautsprecher bzw. Regallautsprecher mit Ständern mit Subwoofer.

Aber ich bin immernoch der Meinung nötig ist es nicht und wenn man mal eine ordentliche Standbox gehört hat ist ein Subwoofer für Musik nicht mehr nötig.

Gruß

Marvin
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Mai 2009, 08:34
Hallo

Irgentwie passt dein Budget nicht so ganz zu den genannten Lautsprechern, oder war der Stückpreis gemeint?

Ein Raum von 40qm mit entsprechendem Tiefbass und Lautstärke zu beschallen, bedarf schon eines sehr potenten Standlautsprechers!
Den Nubert 681 mit entsprechendem Sub, traue ich da schon mehr zu, als der KEF IQ90!
Allerdings ist die IQ90 sicherlich der klanglich ausgewogenere Lautsprecher, kostet allerdings eine Stange Geld!

Ich würde mir mal die Klipsch RF62 oder 82 anhören, falls der Bass nicht ausreichen sollte, bleibt noch genügend finanzieller Spielraum für einen vernünftigen Subwoofer!

Meine Vorschlag zum Probehören, locker ausreichend für 40qm und mit ausreichendem Pegel und Tiefbass gesegnet:

Klipsch RF62 für ca. 600€ das Paar
Klipsch RT10d für ca. 750€ das Stk.
Der Sub besitzt eine Raumeinmessung mit Mikrofon gegen Raummoden, etc.!
Dieses Kombination bereitet eine Menge Spaß, verkraftet hohe Pegel und hat einen fühlbaren Bass, das durfte ich selbst schon ausgiebig testen!

Kombinierbar mit vielen Verstärkern in der Preisklasse um ca. 500€, die nicht wirklich eine sehr hohe Leistung zur Verfügung stellen müssen!

Mfg.

Bartho87
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Mai 2009, 18:18
danke für die antworten.

gemeint ist eine "sinnvolle" Budgetgrenze. Also der Preis für LS + evtl Sub bei der ich die Grenze an Klangqualität erreiche, alles darüber kommt in der Umgebung nicht zur Geltung. Es ist ein 1-Zimmer Appartement, also inkl vieler Möbel, einer nicht-quadratischen Fläche und eben einigen Rigipswänden.

Und sobald der Standlautsprecher nicht genug Bass bringt, ich also einen Sub dazunehme, hätte ich mir den Aufpreis von einer Kompakten zu eben dieser Standbox ja eigentlich sparen können.

wenn ich eure eindrücke kombiniere:

- Nu681 & Sub bringen vermutlich mehr performance als IQ90
- für meinen Raum braucht es Potente Standlautsprecher, also >= IQ90

dann tendiere ich noch stärker zu marvins meinung, für "sicheren" bass den subwoofer zu wählen, und dem angepasst kleine LS. ich werde nur 50% musik hören und da auch nur elektro. und kino/tv lebt vom sinnfreien rums.

wenn ich nun also 2.1 wähle, wie klein dürfen die LS denn sein um nicht in den 40qm ihre eigenständigkeit zu verlieren, bzw darin unterzugehen. zwei Nu481 plus sub wären preislich ein traum. wobei dann eigentlich auch nicht mehr viel zu den system5 LS von teufel fehlt. die oben genannte klipsch lösung gefällt mir ebenfalls sehr gut, der sub sollte deutlich mehr tiefgang haben als der teufel 5500.


[Beitrag von Bartho87 am 17. Mai 2009, 18:53 bearbeitet]
Varadero17
Inventar
#7 erstellt: 18. Mai 2009, 00:22
Hallo,
kämen auch gebrauchte LS in Frage?
Dann könnte ich Dir meine JBL Ti 5000 anbieten. Sub garantiert nicht mehr nötig!
Bei Interesse PM.
Bartho87
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Mai 2009, 16:13
auf keinen fall , aber danke!
Bartho87
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Mai 2009, 20:05
also ich hab mich jetzt nach etwas recherche von den teufel subwoofern verabschiedet. zwar hab ich gute voraussetzungen für die downfire (da fliesenboden im keller, unter mir kommen nurnoch maulwürfe). aber denen fehlt wohl einfach der tiefgang den ich auch nicht missen möchte.

d.h. ich suche jetzt 2 standlautsprecher und einen sub. aus optischen gründen möglichst aus einer hand. dazu einen passenden verstärker. gegeben sind immernoch die 40qm mit viel möbel, nicht quadratischer grundfläche und einigen rigipswänden (z.b. die hinter dem tv).

budget für das ganze paket so 1500euro. etwas mehr wums als volle klangqualität, einerseits wegen der mangelhaften umgebung und wegen 50% kino/tv 50% musik (elektro).

die oben genannten klipsch haben mir schonmal gefallen, aber warum ist der sub dreieckig, sollte er danna uch in einer ecke stehn? das wäre bei mir nicht der fall. hat jemand erfahrungen mit KEF oder NU subs in der größenordnung 40qm machen können?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Mai 2009, 06:37
Moin

Der Klipsch Subwoofer sollte, muss aber nicht in der Ecke stehen!

Wahlweise gibt es von Klipsch noch den RSW10d und RW12(10)d, günstigere Modelle von Klipsch kann ich nicht wirklich empfehlen!
Mit dem AW1000 von Nubert habe ich allerbeste Erfahrungen sammeln können, besonders bei Film, allerdings hatte ich zwei davon im Einsatz!

Inzwischen habe ich zwei Klipsch RSW10d, weil die im Stereobereich meiner Meinung nach besser und durch Ihre Größe einfach besser zu meinem Wohnzimmer (WAF) passen!

Meine Empfehlung für Dich, eine Kombi aus Klipsch RF62 und zwei RW12d für den spürbaren Tiefbass!
Die Gesamtkosten für das Komplettset beläuft sich auf ca. 1580€ und garantiert einen hohen Spaßfaktor bei Film und Musik, Probehören natürlich vorrausgesetzt!

Mfg

AMGPOWER
Inventar
#11 erstellt: 19. Mai 2009, 11:21

marvstar schrieb:

Also ich würde an deiner Stelle die Nubox weglassen und bei der Kef bleiben.


könntest du das auch begründen? oder kommt das bei dir ausm bauch raus so komische aussagen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Mai 2009, 11:29

AMGPOWER schrieb:

marvstar schrieb:

Also ich würde an deiner Stelle die Nubox weglassen und bei der Kef bleiben.


könntest du das auch begründen? oder kommt das bei dir ausm bauch raus so komische aussagen?



Das trifft einen Nubert-Anhänger sicherlich hart!

Allerdings würde mich eine Begründung zu dieser Aussage ebenfalls intressieren!


Mfg

Lord-Snake
Stammgast
#13 erstellt: 19. Mai 2009, 11:44
Wie wärs mit den Teufel Hybrid 3? Mit zwei Subs haben die aufjedenfall ordentlich wumms... Jedoch sehr aufstellungskritisch. Aber bei 40 qm Souterrain sollte sich da eine vernünftige Position finden lassen.
AMGPOWER
Inventar
#14 erstellt: 19. Mai 2009, 13:02

GlennFresh schrieb:

AMGPOWER schrieb:

marvstar schrieb:

Also ich würde an deiner Stelle die Nubox weglassen und bei der Kef bleiben.


könntest du das auch begründen? oder kommt das bei dir ausm bauch raus so komische aussagen?



Das trifft einen Nubert-Anhänger sicherlich hart!

Allerdings würde mich eine Begründung zu dieser Aussage ebenfalls intressieren!


Mfg

:prost


was heißt hier hart, jeder hat einen anderen geschmack, nur so eine nichtssagende aussage zu machen, ohne jegliche begründung oder gar fakten ist doch schon echt arm
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Mai 2009, 13:12

AMGPOWER schrieb:

GlennFresh schrieb:

AMGPOWER schrieb:

marvstar schrieb:

Also ich würde an deiner Stelle die Nubox weglassen und bei der Kef bleiben.


könntest du das auch begründen? oder kommt das bei dir ausm bauch raus so komische aussagen?



Das trifft einen Nubert-Anhänger sicherlich hart!

Allerdings würde mich eine Begründung zu dieser Aussage ebenfalls intressieren!


Mfg

:prost


was heißt hier hart, jeder hat einen anderen geschmack, nur so eine nichtssagende aussage zu machen, ohne jegliche begründung oder gar fakten ist doch schon echt arm



Ruhig Blut, alles wird gut!

Vielleicht gibt Er ja noch eine logische Begründung zu seiner Anti-Nubertparole ab!

AMGPOWER
Inventar
#16 erstellt: 19. Mai 2009, 15:26
kennst mich doch fresh versuche immer ruhig und sachlich zu bleiben
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Mai 2009, 15:35

AMGPOWER schrieb:
kennst mich doch fresh versuche immer ruhig und sachlich zu bleiben :D



Na klar doch, alles paletti, oder?

Bartho87
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Mai 2009, 21:08
ich hab mich ja tierisch über die 8 neuen antworten gefreut. am ende warens aber wohl eher 2.

werde mir die klipsch kombo mal genauer ansehn und anhören. hat jemand vergleichbare alternativen, auch welche die in den 1500 euro auch noch budget für den verstärker übrig lassen?


[Beitrag von Bartho87 am 19. Mai 2009, 21:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF vs. Nubert
gs1150 am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  10 Beiträge
Neue Stereo-Standboxen KEF vs Klipsch vs Dali vs Tannoy
Timeee09 am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  9 Beiträge
H/K vs. NAD + Kef/Visonik/Nubert
iw_thai am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  5 Beiträge
Kef iq3 vs nubert 381
lukas89 am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  4 Beiträge
200? 5.1 Reciever VS. Stereo Vollverstärker bei Nubox 481 Standboxen
Dark_Thunder am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  9 Beiträge
Nubert 360 vs. kef iq1
schakal80 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2005  –  4 Beiträge
Nubert NuVero4 vs KEF R300
Markus-1003 am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  2 Beiträge
KEF IQ 3 vs. Canton SP 206
madmatt79 am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  5 Beiträge
Stereo Wandboxen für 40qm Wohnzimmer
daddy_pink am 23.08.2015  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  11 Beiträge
Standboxen für Stereo plus Erweiterungsmöglichkeit
Koesti1 am 09.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • KEF
  • JBL
  • Nubert
  • Dali
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedTallisker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.328