Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher und Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
knut01
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mai 2009, 21:38
hallo liebe forummitglieder!

ich spiele schon seit längeren mit dem gedanken meinen musikalischen hörgenuss zu hause zu verbessern. und da mein konto zur zeit etwas für solche investitionen übrig lässt, würde ich mir gerne neue lautsprecher und einen verstärker kaufen!

allerdings habe ich wirklich das problem, dass ich in dem hifi-bereich ein wirklicher "neuling" bin. von daher ist mir euer forum des öftern empfohlen worden *schleim ^^

ich wohne momentan in einer wg und habe dort ein relativ kleines zimmer ca 20m2 welches rechteckig ist. allerdings würde ich den kauf auch als "investiton in die zukunft" sehen - sprich das gekaufte zeug auch noch in 10jahren in meinen eigenen wohnzimmer aufstellen wollen!

preislich habe ich an ca 1000euro gedacht (150 euro hoch oder runter wären auch nicht so das thema)! nun würde ich von eurer seite mir mal gerne ein paar vorschläge geben lassen, was ich mal mit besten gewissen probehören sollte. und desweiteren: ist es utopisch scih für dieses geld lautsprecher und einen verstärker zu kaufen und zu zu sagen "ok - ist auf jedenfall zeug, dass qualitativ in ordnung ist".. sicher, kommt es auf meine eigenen ohren an, aber deshalb wolle ich mir eben mal ein paar vorschläge einholen!

vielen dank im voraus!
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 23. Mai 2009, 20:55
Hallo,

für dieses Geld bekommt man durchaus schon gute Sachen

z.B.:
http://www.hifisound...-STAND-LAUTSPRECHER/
http://www.hifisound...5-BEE---VERSTAeRKER/

Am besten gehst Du aber mal durch die Läden etwas Probehören, um festzustellen was dir gefallen könnte. Wir können dir zwar diverse Hersteller und deren Modelle auflisten, dies hilft aber nicht unbedingt weiter....

Gruß
Bärchen
knut01
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Mai 2009, 10:23
schonmal vielen danke für den vorschlag!!!

also würdest du mir raten, mir erstmal eine "enger auswahl" anzulegen und diese dann hier bei euch absegnen lassen?!?!

wie gesagt, mein problem ist einfach, dass ich wirklich keine ahnung habe, auf was ich da acht geben müsste bzw auf was ich besonderes augenmerk legen sollte!!!
sloth_101
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Mai 2009, 10:41
Zumindest Verstärker kann man durchaus auch gebraucht kaufen. Solange sie aus irgendwie 'vertrauenswürdiger' Quelle stammen, ist das im Normalfall ziemlich bedenkenlos, und ne Kiste die schon 20 Jahre lang läuft, läuft auch gerne nochmal 20 Jahre
Da hast du halt für 200 € schon echt großen Spielraum.
Bei Boxen ist das schon anders ... die kann man natürlich auch gebraucht kaufen, aber wenn du was haben willst, das wirklich wie die Faust auf dein Auge passt, kommst du nicht drumrum, sie dir vorher anzuhören - und das am besten bei dir zu Hause.
Am besten ist da eigentlich, einfach mal die Gelben (e)Seiten aufzumachen, alle Hifi-Händler in der Umgebung rauszusuchen, und dir da dann anzuhören, was sie in deiner Preisklasse da haben.
Und was dir davon gefällt, leihst dir dann einfach mal für Zuahuse aus
knut01
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Mai 2009, 11:37
danke @ sloth...

habe ich das richtig verstanden, dass du mir auch von der "aufteilung" des budget raten würdest, so ca 200-300euro für nen verstärker zu investieren und den rest für die boxen?

sorry, falls die fragen echt etwas dümmlich wirken *hehe
sloth_101
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Mai 2009, 12:18
Jo genau.
Bei Verstärkern sind die Unterschiede vergleichsweise so gering, solange du dich da an die 'üblichen Verdächtigen' hältst (also zB. NAD, Sony, Yamaha, Marantz, HK, Rotel etcpp.), und dir ein Gerät raussuchst, dass irgendwie deinen Wünschen und Vorstellungen entspricht, kannste eigentlich nich soo viel falsch machen.
Und wie gesagt, gerne auch gebraucht.
Bei Boxen ist das halt schon anders, da sind die Unterschiede wesentlich größer. Einerseits die rein qualitativen, zwischen Boxen für zB. 200 und Boxen für 600 oder 800 € - und andererseits die eher subjektiven, zwischen verschiedenen Boxen der ungefähr selben Preis- und Leistungsklasse.
Da ist es wirklich am besten, einfach mal die lieblings CDs unter den Arm zu klemmen, diverse HiFi-Händler abzuklappern, und sich möglichst unvoreingenommen einfach ein paar Sachen anzuhören.
knut01
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Jun 2009, 18:38
hallo liebe gemeinde ^^

ich komme grade vom "probehören" und wollte euch mal um eure persönliche meinung bitten, was wharfedale boxen anbelangt!!!

mir persönlich wurden sie jetzt vom verkäufer als sehr gut im preis-leistungsverhältnis "angepriesen". ich hatte das vergnügen mir mal von der diamnond serie das 9.5 model anhören zu können und ebenso von der 10er reihe 10.3 und 10.5...

dazu muss ich sagen, dass die 9.5 eine kleine macke an der seite hatten (welche mich jetzt nicht stören würde) und mir ein angebot gemacht wurde, sie für weniger als 500eus mitnehmen zu können. allerdings haben mir die optisch nichts soooo zugesagt.

letztendlich wollte ich einfach mal eure erfahrugen mit den genannten boxen erfragen!

vielen dank!


[Beitrag von knut01 am 05. Jun 2009, 18:39 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Jun 2009, 19:01

knut01 schrieb:
hallo liebe gemeinde ^^

ich komme grade vom "probehören" und wollte euch mal um eure persönliche meinung bitten, was wharfedale boxen anbelangt!!!

mir persönlich wurden sie jetzt vom verkäufer als sehr gut im preis-leistungsverhältnis "angepriesen". ich hatte das vergnügen mir mal von der diamnond serie das 9.5 model anhören zu können und ebenso von der 10er reihe 10.3 und 10.5...

dazu muss ich sagen, dass die 9.5 eine kleine macke an der seite hatten (welche mich jetzt nicht stören würde) und mir ein angebot gemacht wurde, sie für weniger als 500eus mitnehmen zu können. allerdings haben mir die optisch nichts soooo zugesagt.

letztendlich wollte ich einfach mal eure erfahrugen mit den genannten boxen erfragen!

vielen dank!


Hier sehe ich bei dir den Hund folgendermassen begraben:

Du warst probehören,
was absolut der richtige Weg ist,
dann berichtest du uns fast eine DIN A 4 Seite lang ,
aber kein Wort davon wie sie dir klanglich gefallen haben,
das ist aber mit Abstand das wichtigste dabei.

Ob du jetzt den Preis Leistungssieger vom Jahr 2009 gefunden hast oder nicht,
das ist doch alles belanglos wenn dir der Klang nicht gefällt.
Leuchtet doch eigentlich ein,oder?

Da du Neuling bist ist das aber natürlich entschuldbar

Welche Musikrichtung hörst du denn,
wie laut hörst du denn so,
auf welche Hörvorlieben beschreibst du deinen Hörgeschmack(Höhenbetont,basslastig,neutral,legst du Wert auf Bühne/Abbildung usw usw.)

Vor allem rate ich dir noch ganz oft weitere Lautsprecher anzuhören,
immer gleiche Musik mitzunehmen ,
die Lautstärke bei den Einzelnen Hörsessions ungefähr immer gleich zu wählen,
ansonsten gewinnt wahrscheinlich die lauteste Vorführung den Vergleich.

Gruss
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 05. Jun 2009, 19:04
Hallo,

gegen die Boxen von Wharfedale gibt es nichts einzuwenden.

Zur Optik. Eine Box soll doch erst mal gut klingen und dann gut aussehen.

Nur nichts übereilen. Dies war erst dein erstes Probehören. Andere Mütter haben auch schöne Töchter

Gruß
Bärchen
knut01
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Jun 2009, 19:19
ja, ok.. noch ein paar weitere angaben meinerseits. aber ich hab ja auch explizit nach euren erfahrungen mit den genannten boxen gefragt! ebenso ist mir auch bewusst, dass ich mir möglichst viele boxen anhören sollte. aber wie gesagt, da mir jetzt das evtl schnäppchen mit den 9.5 vorliegen würde, wollte ich mal eure meinungen hören!

also klanglich hatten mir die 9.5 und 10.5 schon sehr gut zugesagt! die 10.3 hätte ich dagegen schon eher nicht so bevorzugt! der klang war einfach nicht so "satt" (was vermutlich an den 2-wege-boxen liegt im vergleich zu 2,5 bzw 3)

musikalisch hab ich ein wenig einen ausgefallerenen geschmack. geht in einer gewissen weise in richtung hiphop aber recht experimentell - mal kurz zum reinhören sixtoo
aber nicht, dass ein falsches bild aufkommt - oftmals auch musik mit text bzw gesang!


lautstärketechnisch muss ich mich schon etwas "zurücknehmen", da ich in einer wg wohne - allerdings wie unten bzw oben erwähnt "investition in die zukunft". mein eigenes hörverhalten würde ich schon als neutral bezeichnen bzw ausgewogen bezeichnen - weder übermäßig viel bass oder höhen!


aber schonmal vielen dank für die erste antwort!


@bärchen: ja, sehe ich genauso... aber so ein wenig zusagen sollte sie mir ja auch vom optischen her ^^


[Beitrag von knut01 am 05. Jun 2009, 19:25 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#11 erstellt: 05. Jun 2009, 19:52
Vorsicht ist geboten bei alter, gebrauchter Elektronik.
Hier gibt es gerne mal Kontaktprobleme an Schaltern und Reglern. Wenn ständig ein Kanal ausfällt kann dies den Hörgenuss schnell vereiteln. Ich spreche da aus Erfahrung.
sloth_101
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Jun 2009, 20:53

weimaraner schrieb:
Vor allem rate ich dir noch ganz oft weitere Lautsprecher anzuhören,
immer gleiche Musik mitzunehmen ,
die Lautstärke bei den Einzelnen Hörsessions ungefähr immer gleich zu wählen,
ansonsten gewinnt wahrscheinlich die lauteste Vorführung den Vergleich.


Ich wollte das nur nochmal hervorheben, weil es echt wichtig ist
Schließlich wirst du letzten Endes ja eine nicht ganz unerhebliche Menge an Geld für die Lautsprecher ausgeben, da darf man ruhig mal sehr wählerisch sein

Eigentlich wollt' ich aber sagen, dass das mit der gebrauchten Elektronik im Grunde genommen garkein Ding ist ... man muss halt ein bisschen aufpassen
Solange du bei Händlern kaufst, ist es normalerweise kein Problem, weil du da ja grundsätzlich Gewähleistungs- und Widerrufsrecht hast.
Von Privat sieht das schon anders aus, da würde ich mich für den Anfang eher zB. hier im Forum umschauen, und mich von der ebucht erstmal Fernhalten
knut01
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Jun 2009, 21:35
ja, wie gesagt - mir ist das schon bewusst, mir möglichst viele vergleiche anzuhören!

worauf ich ja eigentlich hinaus wollte, war eben der punkt ob jemand schon negative erfahrung mit den boxen gemacht hat! und ich denke, dass ich da dann schon hier an der richtigen adresse wäre!

also wollte nur nochmal betonen, dass ich da sicherlich nichts überstürzen will, aber so der erste eindruck hat mir schon sehr getaugt!!!

aber ich freue mich natürlich über eure fürsorge

ps: wären die 9.5 für 485eus jetzt eigentlich ein schnäppchen oder nicht? *g


[Beitrag von knut01 am 05. Jun 2009, 22:38 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Jun 2009, 01:02

knut01 schrieb:
worauf ich ja eigentlich hinaus wollte, war eben der punkt ob jemand schon negative erfahrung mit den boxen gemacht hat! und ich denke, dass ich da dann schon hier an der richtigen adresse wäre!


Du wirst wahrscheinlich zu jedem Lautsprecher den du hier anfragst positive und negative Meinungen finden wenn du nur lange genug nachfragst.

Denn die Ansprüche und Geschmäcker des Einzelnen gehen doch recht weit auseinander,
du musst den für dich passenden LS finden,
keinen anderen,
deshalb hilft leider nur vergleichen bis sich Zufriedenheit einstellt,
dann muss man auch niemanden mehr nach Absolution fragen.

Eigentlich will ich dir jetzt auch keine konkreten Mitstreiter nennen,
da du doch schon so klasse und unvoreingenommen Probehören warst,
und wie ich dich jetzt einschätze auch noch weiter tun wirst.


knut01 schrieb:
ps: wären die 9.5 für 485eus jetzt eigentlich ein schnäppchen oder nicht? *g


Die gibts absolut neu für 510€ im Net,
für mich kein Super Schnäppchen,

aber wie schon gesagt, das sollte man auch nicht explizit suchen.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 06. Jun 2009, 01:03 bearbeitet]
knut01
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Jun 2009, 11:00
so - wieder mal ich ^^

da ich mir zu meinen boxen auch einen verstärker kaufen will und heute mal wieder in einen laden zum probehören fahren will, wollte ich mich mal grob auf einen verstärker "festlegen"....

sehr zugesagt hat mir bisher der nad c 315. nachdem ich hier auch ein wenig im "verkauf-bereich" geschaut habe, ist mir des öftern auch der nad 320 aufgefallen. also hab ich mich ein wenig in google umgeschaut allerdings für mich da keine wirklich befriedigende antwort gefunden. also wollte ich mal von euch hören, wo der unterschied in den 2 verstärkern liegt!

einfach nur ganz simple für einen vollidioten wie mich ausgedrückt *g
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 09. Jun 2009, 12:41
frag das mal gezielt im nad liebhaber thread


[Beitrag von premiumhifi am 09. Jun 2009, 12:42 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Jun 2009, 17:50

knut01 schrieb:
so - wieder mal ich ^^

da ich mir zu meinen boxen auch einen verstärker kaufen will und heute mal wieder in einen laden zum probehören fahren will, wollte ich mich mal grob auf einen verstärker "festlegen"....



Für mich persönlich der falsche Weg einen Verstärker vor den Lautsprechern auszusuchen,

Gruss
khurby
Neuling
#18 erstellt: 09. Jun 2009, 18:10
Hallo,

will auch meinen senf dazu geben!!

Ich würde dir gern den Harman/Kardon HK980 empfelen!!
Habe ihn auch und höchst zufrieden damit(Preis ca.400 Euro)
Mit den LS ist wie gesag nicht so einfach da sie zu deinen Anforderungen passen müssen!!!Also raus mit der Sprache bist du eher der Techno Fan oder mehr in Richtung Gesang bzw Instrumental Musik? gibt in dieser Preisklasse halt kaum bis keine LS die alles können. Soll nicht bedeuten das sie schlecht sind, können halt nur das bzw das andere oder von beidem etwas nur halt nicht so gut!(letzteres ist gut wenn man alles hört, macht aber kaum jemand weil man immer eine Vorliebe für ne Musikrichtung hat!)
knut01
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Jun 2009, 18:40
ja, danke für die beiträge...

war jetzt heute nochmal ein paar boxen lauschen und muss sagen, dass mich die klipsch rf-62 auch ziemlich überzeugt hätten...

glücklicherweise hat die ein guter freund von mir zu hause stehen und ich hab in dem laden, bei dem ich die wharfedale probegehört hab, mal angefragt, ob man mal die klipsch "mitnehmen" könnte und den direkten vergleich starten könnte. das geht soweit in ordnung...

dann schau ich mal, ob wie die sachen mit dem nad verstärker harmonieren und bin gespannt wer das rennen macht :-)

@ khurby: also technofan bin ich mit sicherheit nicht. geht eben schon mehr in einen hiphop-bereich, aber wie gesagt, hat reichlich wenig mit 50cent oder sido zu tun... falls du einen groben "einblick" haben willst, schau mal nach "shadowanimals" oder "sixtoo"...
mit dem vestärker, werde ich mal sehen, ob die den auch "auf lager" haben und dann eben auch mal probehören - vielen dank für den vorschlag!!!
khurby
Neuling
#20 erstellt: 09. Jun 2009, 20:01
Also ich würde in deinem Fall Klipsch bevorzugen da sie ordentlich Druck untenrum machen und zudem das in dieser Preisklasse mit die beste Hochtoneinheit besitzen!Tip: geb dir mal Canton und oder besser B&W sind in der Klasse auch recht stark und sehr auf Tiefgang gedrimmt aber vordern deine Endstufe recht,also bauchst schon mind. 80,gut 100 und besser 120watt pro Kanal um diese zu ordentlich betreiben!

Hast die Werte von dem NAD im Kopf?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche PC- Lautsprecher soll ich mir kaufen ?
Moritz_B. am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  30 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher (Einsteigerklasse)
Smiff95 am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  5 Beiträge
gebrauchte Lautsprecher und Verstärker
Drop-EX am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  10 Beiträge
Verwirrung perfekt, Fragen zu Lautsprecher und Verstärker
Flow123456 am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  21 Beiträge
Welchen Verstärker bzw. Receiver und Lautsprecher?
NgihtDriver am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  5 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher für neue Anlage
MoeSch am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  4 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher
leonardox am 19.07.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  21 Beiträge
HIFI Ratschläge für Verstärker und Lautsprecher gesucht.
One_Wing_Angel am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  4 Beiträge
Neue Lautsprecher = neuer Verstärker nötig?
burnbaby am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  16 Beiträge
(Stand-)Lautsprecher und eventuell Verstärker für 500?
PabbaBass am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.206 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedwurs
  • Gesamtzahl an Themen1.361.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.942.597