Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung zu Verstärker bis 300EUR

+A -A
Autor
Beitrag
stefan1982'
Neuling
#1 erstellt: 20. Jun 2009, 15:18
Hallo,

ich stehe vor dem Kauf eines Verstärkers und möchte bis etwa 300 Euro ausgeben. Ich höre zwar gerne und viel Musik, aber ich kenne mich auf dem Gebiet nicht besonders gut aus.
Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tips geben auf was ich achten sollte oder sogar ein Kauftipp geben, vielleicht gibt es ja so einen "Allrounder", mit dem man nicht viel falsch machen kann...

Danke!!!!!!!!!
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 20. Jun 2009, 15:34
Jo Stefan!

Wat hastn für Lautsprecher und was hörst du so für Musik? Hast schonmal irgendwelche Präferenzen? Welche Anschlüsse brauchst du? (Stichwort Plattenspieler)
stefan1982'
Neuling
#3 erstellt: 20. Jun 2009, 16:33
Also,

ich höre vorwiegend Rock, Soul und Blues. Ab und zu Jazz und Klassik, aber das etwas weniger.
Wichtig sind mir Anschlüsse für CD, Plattenspieler, PC...und ich würde mir gerne Option offen halten, dass ich evtl noch einen Subwoofer anschließen kann. Meine Boxen sind Canton GLE 407.

Vielen Dank schonmal für die Antwort!!!!!
AMGPOWER
Inventar
#4 erstellt: 20. Jun 2009, 23:07
hi kannst dir ja mal den denon pma-700ae angucken. ist recht etabliert hier und an sich wirklich sehr gut
tester12
Inventar
#5 erstellt: 20. Jun 2009, 23:16
Oder etwas günstiger Denon PMA 510AE oder dessen Vorgänger
PMA 500.
Dürfte an deinen Boxen keinen Unterschied machen und du sparst noch Geld für z.B. neues Hörfutter.
Marantz wäre auch noch eine Möglichkeit.

@AMGPOWER: Dich trifft man überall.
AMGPOWER
Inventar
#6 erstellt: 20. Jun 2009, 23:19

tester12 schrieb:


@AMGPOWER: Dich trifft man überall.


verfolgst du mich etwa?

aber schön dich zu lesen auf viele weitere threads
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 21. Jun 2009, 06:20

stefan1982' schrieb:
Also,

ich höre vorwiegend Rock, Soul und Blues. Ab und zu Jazz und Klassik, aber das etwas weniger.
Wichtig sind mir Anschlüsse für CD, Plattenspieler, PC...und ich würde mir gerne Option offen halten, dass ich evtl noch einen Subwoofer anschließen kann. Meine Boxen sind Canton GLE 407.

Vielen Dank schonmal für die Antwort!!!!!


Denon PMA 500 / 700 oder Onkyo A 9155 / 9355.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Jun 2009, 06:39
Hallo,

wenn du auch mal laut hörst werden es die Cantons danken,
(der Verstärker auch),
wenn du zu den etwas grösseren Modelle greifst.

PMA 700,
Onkyo a9355

Gruss
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 21. Jun 2009, 06:42

weimaraner schrieb:
Hallo,

wenn du auch mal laut hörst werden es die Cantons danken,
(der Verstärker auch),
wenn du zu den etwas grösseren Modelle greifst.

PMA 700,
Onkyo a9355

Gruss
:prost


Klanglich sicherlich sehr sehr passend wäre der NAD C 315BEE, allerdings hat der keinen Phonoanschluss. Steht hier noch neben der Couch, war mir zu basslastig an meinen KEFs.
stefan1982'
Neuling
#10 erstellt: 22. Jun 2009, 20:24
Vielen Dank nochmal für die Antworten!!!

werde mich dann wohl für einen der beiden genannten entscheiden!!
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 23. Jun 2009, 06:01

stefan1982' schrieb:
Vielen Dank nochmal für die Antworten!!!

werde mich dann wohl für einen der beiden genannten entscheiden!!


Hallo Stefan,

ich teile nicht alle Empfehlungen. Ich würde bei der Auswahl unbedingt darauf achten, dass der gewählte Verstärker den etwas rauhen Hochton der GLE 407 gut kaschiert:

Statt NAD C 315 den C 325. Der C 315 ist als heller klingend erkennbar.

Statt Denon PMA-700 AE den PMA-510 AE. Den Kombination mit dem 700 AE könnte gerade bei 80er-Jahre-Rock-Aufnahmen im Hochton etwas "sägend" klingen.

Statt Onkyo A-9355 den A-9155. Der 9155 ist im Hochton zurückhaltender und im Bassbereich minimal "dicklich" klingend. Aber: Die Leistungsgrenzen (Pegel!) des A-9155 sind schnell erkundet.

Also, NAD C 325, Denon PMA-510 AE und weitere Modelle zur GLE 407:

Block V 100 (kostet 400 EUR)
http://www.audioblock.de/t3/index.php?id=30

Marantz PM 5003
http://www.marantz.c...series=comp&type=amp

Tangent AMP 200
http://www.tangent-audio.com/graphics/interface/pic_428.jpg

Gruß, Carsten
marvelousmo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Jun 2009, 07:35
habe den denon pma700ae seit zwei tagen und bin begeißtert! laut meinem händler ist das aktuelle modell ein ausläufermodell da es bald eine neue version mit tsts usb-port geben wird. also kann man denke ich einen guten preis aushandeln (unter 300 EUR).
Viel Spass beim aussuchen.
mo
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 23. Jun 2009, 07:51

marvelousmo schrieb:
habe den denon pma700ae seit zwei tagen und bin begeißtert!


An welchen Boxen? Was genau begeistert Dich? Die Anfassqualität? Die gute Phonostufe? Die transparente Wiedergabe?


marvelousmo schrieb:
laut meinem händler ist das aktuelle modell ein ausläufermodell da es bald eine neue version mit tsts usb-port geben wird.


Jein. Der für den Herbst angekündigte DCD-710 AE wird einen USB-Port haben, nicht der PMA-710 AE.


marvelousmo schrieb:
also kann man denke ich einen guten preis aushandeln (unter 300 EUR).


Ein guter Preis ist der für einen zum Lautsprecher und Hörgeschmack passenden Verstärker.

Carsten
Roger66
Stammgast
#14 erstellt: 23. Jun 2009, 08:05

CarstenO schrieb:
Statt Onkyo A-9355 den A-9155. Der 9155 ist im Hochton zurückhaltender und im Bassbereich minimal "dicklich" klingend.

Hallo Carsten,

ich bin von einem A-8430 auf einen A-9555 umgestiegen und fand es recht qauffällig, wieviel zurückhaltender der Schaltverstärker in den Höhen zu Werke geht. Ich finde den mehr als ideal an Cantons. Ist das bei den kleinen Onkyos tatsächlich umgekehrt, wie ich aus Deiner Äußerung heraus lesen, die PWM-Variante spielt wirklich heller ?

Gruß
Roger
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 23. Jun 2009, 08:51

Roger66 schrieb:
Ist das bei den kleinen Onkyos tatsächlich umgekehrt, wie ich aus Deiner Äußerung heraus lesen, die PWM-Variante spielt wirklich heller ?


Hi Roger,

ich würde nicht zwischen den Verfahren "Schaltverstärker" und "Transistor Class A/B" unterscheiden.

Nach meinen eigenen Vergleichen in einem Geschäft zwischen A-9355 und A-9555 spielte der größere der beiden Verstärker entspannter, im Hochton "runder", aber auch gleichzeitig detailreicher. Also: Mit sehr ähnlichem Timbre besser.

Beim A-9155 entsteht der entspanntere Klang gegenüber dem A-9355 durch eine fülligere Abstimmung, aber durch "Schleifen" von klanglichen Konturen, will heißen: Der A-9155 spielt etwas unpräziser. Oder bei Boxen mit Hang zum Bissigen/Giftigen/Analytischen: Man provoziert sie nicht unnötig.

Zurück zur Canton GLE 407. Ich halte die LE- und GLE-Serien (die Neuzeitlichen, natürlich) von Canton an sich für sehr gute Lautsprecher, die aber etwas mehr als bspw. eine Heco Metas/Celan oder Elac 100er Fingerspitzengefühl bei der Verstärkerwahl benötigen. Da geht es nicht allein um "besser" oder "schlechter".

(Was m.E. grundsätzlich gilt.)

In Deinem Vergleich 8430 vs. 9555 sprechen wir nicht nur von Unterschieden im Timbre, sondern auch von wirklichen Qualitätsunterschieden. Nichtdestotrotz (kann man auch getrennt schreiben) spielen Onkyos 9555 und der seltenere 9755 nicht mit allzu vielen Boxen ihre Stärken aus. Das würde ich aber nicht auf das PWM-Prinzip zurück führen. Bei Denons CX 3 stellt das auch kein Problem dar. Beim 9355 habe ich noch keine unpassenden "Paarungen" gehört.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 23. Jun 2009, 09:25 bearbeitet]
Roger66
Stammgast
#16 erstellt: 23. Jun 2009, 12:06
Danke @Carsten für Deine wie immer ausführliche Einschätzung .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker Beratung?
lou_reed am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  11 Beiträge
Bitte um Beratung->Verstärker bis 300?
derbla am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  6 Beiträge
Regallautsprecher Beratung
maxi2357 am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  6 Beiträge
Beratung: Verstärker
Daniel84 am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  4 Beiträge
Verstärker-Beratung
kael1605 am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  19 Beiträge
Verstärker beratung
terrornudel am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  31 Beiträge
Verstärker Beratung
taktak am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  2 Beiträge
Verstärker Beratung
elidor am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  4 Beiträge
Verstärker Beratung
MichiGee am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  3 Beiträge
Beratung zu Anlage erwünscht.
micha2512 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Block
  • Denon
  • Marantz
  • Onkyo
  • Audio Agile
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.632