Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ich suche einen (stereo)verstärker bis ca 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Jun 2009, 20:56
hi
ich habe mich entschlossen eine etwas höherwertige musikanlage zuzulegen (verstärker + erstmal 2 boxen),
mein wunsch bzw ausreichend wäre:

- (stereo)verstärker/für bassvollen dvd/musikgenuss, ich finde auch für dvds/musik reicht mir stereo vollkommen
- jedoch mit toslink eingang(leider haben die meisten nur cinch)da ich den ton der xbox360 anschliessen möchte


wüsstet ihr da eine alternative? einfach stereo verstärker mit toslink, gute musikqualität, solide, gute verarbeitung, guter hersteller und bis 1000€?

danke im voraus!! grüsse
Rainer_B.
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2009, 21:22
Stereoverstärker und digitaler Eingang war vor 20 Jahren mal ein Thema, heute eher weniger. Da solltest du einen externen D/A Wandler in Betracht ziehen, der dann dem Stereoverstärker vorgeschaltet wird. Als Verstärker kann man neu die üblichen Verdächtigen von NAD, Rotel, Marantz oder auch Yamaha mit z.B. dem AS-1000 empfehlen.

Rainer
wichelmax
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jun 2009, 21:25
Hi,

muss es denn ein Neugerät sein?

Grüße,

wichelmax
poneil
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2009, 21:35
Hi,

kann man die x360 denn nicht auch analog anschließen? Müsste doch irgendein AV-Kabel beigelegen haben, an dem auch Stereo-Cinch-Kabel dranhängen.
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Jun 2009, 21:37
hi zusammen, wow das geht aber schnell mit den antworten hier:) es muss kein neugerät sein, und ich lasse mich auch gern eines besseren belehren falls toslink-verstärker nicht mehr up to date sind...

hab mir auch mal nen yamaha angesehen, so rx v1900, aber die haben 100 eingänge die ich nicht brauche, deshalb würde ich gerne einen klassischen kaufen (ich denke vollverstärker nennt sich dass..

den Yamaha mit z.B. dem AS-1000 find ich au nit schlecht,
hört sich doof an aber die marke liegt mir, hab da au schon auf nem billigen verstärker gute qualität gehört..
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Jun 2009, 21:40
@poneil:

über umstände dürfte es möglich sein analog den sound einzuspielen, (problem ist halt dass das bildsignal digital wehggeht und die xbox direkt am bildstecker nur den toslink für den ton anbietet...)
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Jun 2009, 21:44
deshalb hab ich den beitrag hier eingestellt, um mir von profis sagen zu lassen ob es toslink stereo verstärker gibt und ich sie nur nicht online finde:)$

also vielen dank, im prinzip habt ihr meine vermutung bestätigt! echt super hier!
wichelmax
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jun 2009, 21:44

bassist78 schrieb:
es muss kein neugerät sein



Sehr schön. Dann empfehle ich aus eigener Erfahrung einen Accupahse E 210 oder den 211. Super Verarbeitung/Qualität, toller Klang (muss nat. zu den Lautsprechern passen) und absolut wertbeständig. Geräte von T+A kann man gebraucht auch rech gut bekommen. Einfach mal im Audio Markt oder bei ebay reinschauen :-)
AMGPOWER
Inventar
#9 erstellt: 23. Jun 2009, 21:49
hi wenn es kein neugerät sein soll würde ich dir den empfehlen:

denon
wichelmax
Stammgast
#10 erstellt: 23. Jun 2009, 21:54
Der Denon ist auch eine gute Wahl. Ich hatte mal den kleinen Bruder. Der war schon echt gut. Konnte aber mit den Accuphase absolut nicht mithalten. Aber man soll ja keine Äpfel mit Birnen vergleichen!
AMGPOWER
Inventar
#11 erstellt: 23. Jun 2009, 21:56
accuphase ist natürlich ne andere klasse, ich finde den denon blos für den preis gut. könnte mir gut vorstellen das man den für 700 bekommt als preisvorschlag. was will man da mehr? die 2000er serie ist schon was feines
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 23. Jun 2009, 21:59
super sache, Accupahse E 210 + der denon sehen nicht schlecht aus, reicht ihr mir noch ein angebot ein wo ich mich preislich bei regalboxen zu solchen verstärkern orientieren sollte? ich schätze mal 300-500€...? oder müssens dazu standboxen sein? oder muss ich ein neues thema eröffnen? :))
ciorbarece
Inventar
#13 erstellt: 24. Jun 2009, 01:02
So ein Quatsch, gib lieber 1000€ für Lautsprecher und vielleicht 300€ für einen Verstärker aus. Du willst doch nicht sowas wie Heco Victas (nur Mal so als Beispiel ;)) an nem Accuphase dranhängen, Majestätsbeleidigung

Die Lautsprecher sind das schwächste Glied jeder Kette, jeder investierte € zahlt sich hier am meisten aus.
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 24. Jun 2009, 06:43
zu den boxen würd ich mal sagen ich versuch gleichviel wie für den verstärker auszugeben..
ich denke schon dass es sinn macht gescheite boxen zu kaufen, aber die grundqualität des verstärkers sollte ja trotzdem stimmen;)
ganz ehrlich: am liebsten würd ich mir die boxen soavo-2 von yamaha holen...aber das ist halt doch viel geld!
Bendias
Stammgast
#15 erstellt: 24. Jun 2009, 06:46

bassist78 schrieb:
zu den boxen würd ich mal sagen ich versuch gleichviel wie für den verstärker auszugeben..


Das ist nicht nötig. Je größer dein Budget für die Lautsprecher ist, desto besser kann auch das Klangergebnis sein, wenn Du dir die Zeit nimmst, Lautsprecher anzuhören und zu vergleichen.

Wenn ich dich richtig verstehe, hast für neue oder gebrauchte Geräte ein Budget von etwa 1500 Euro eingeplant?
Dann empfehle ich Dir, maximal 200,- für einen gebrauchten Verstärker zu investieren, denn dafür bekommst Du garantiert ein Gerät, das für Lautsprecher in der Preisklasse um 1300,-Euro in den meisten Fällen sehr gut passt. Und die Auswahl an gut verarbeiteten Geräten in dieser Gebraucht-Preisklasse ist groß.

Ich höre DVD auch nur Stereo über einen analogen Vollverstärker von Yamaha aus den 90ern, der mich nicht viel gekostet hat, aber an dem ich fast jeden LS dranhängen kann.

Toslink: leider kenne ich das nicht, denn meine Kids spielen mit Playstation und da kann man den Ton analog abholen und in jeden beliebigen Verstärker packen.

Fällt mir schwer zu glauben, dass die xBox Leute so dumm waren, keinen separaten Ausgang für den Ton zu integrieren oder einen Adapter dafür anzubieten


[Beitrag von Bendias am 24. Jun 2009, 06:48 bearbeitet]
Bendias
Stammgast
#16 erstellt: 24. Jun 2009, 07:20
Vielleicht noch mal zu Erläuterung...


Immer wieder wird der Fehler gemacht, den Anteil des Verstärkers an der Klangqualität im Verhältnis zu Lautsprechern zu überschätzen. Das allerwichtigste sind wirklich gute Lautsprecher, wenn man ein für sein Budget höchstmögliches Klangerlebnis erzielen möchte.

Die Verstärkertechnik bei Stereo ist seit vielen Jahren ausgereift und auf hohem Niveau. Je nach Lautsprecher kommt man bei gebrauchten Verstärkern schon mit kleinem Geldbeutel zurecht und muss sich nicht einen von den dicken Dingern hinstellen.

Bleibt noch zu klären, ob Du ein gebrauchtes Gerät mit Garanatie kaufen willst, oder in der Bucht einige Angebote als Auktion wahrnehmen willst.

Wenn mit Garantie, dann vielleicht das Budget auf 300 - 350 festlegen.

Schau Dir einfach mal ein paar Auktionen an und vergleiche das Ergebnis mit Sofort-Kauf Angeboten von Händlern.

Übrigens: in der Bucht läuft grad eine Auktion für die Soavo 2, fast neuwertig, mit fast noch voller Garantie.

Und nun viel Spass bei deiner weiteren Rechereche.
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 24. Jun 2009, 07:24
@ Bendias;) danke für deine infos, werde mich mal neben der arbeit versuchen die recherchen zu machen, haha:)

deshalb wahrscheinlich erst in der mittagspause ein längeres statement
bis dahin, einen schönen morgen!
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 24. Jun 2009, 07:33
ach ja und noch was, falls du n link zu der auktion hast, kannst gerne posten, bucht-auktionen sagen mir leider nüscht... ebay natürlich schon
Bendias
Stammgast
#19 erstellt: 24. Jun 2009, 07:47
http://shop.ebay.de/...t=See-All-Categories


Die werden bestimmt deutlich unter dem Neupreis bleiben und sind nur 1 1/2 Monate alt.
der_Flo
Stammgast
#20 erstellt: 24. Jun 2009, 08:44
Das Allerallerwichtigste ist eigentlich der Raum bzw. die Raumakustik, dann kommt eine Weile nix, dann die Lautsprecher, dann sehr sehr lange nix und dann die Elektronik.
Solange das ein technisch sauberes Gerät ist (99% aller Geräte), taugt es technisch für besten Klang. Ob Dir die Haptik, die Marke, das Design oder wasauchimmer von dem Gerät zusagt oder nicht ist eine andere Frage, und ob Du Dir besseren Klang einbilden würdest, wenn einer der genannten Punkte eher Deinem Geschmack entspräche ebenfalls. Da finde ich übrigens nichts verwerfliches dran, ich ticke auch so; obwohl ich weiß, dass der Denon auch völlig korrekt verstärkt würde ich einen Accuphase vorziehen

Lange Rede kurzer Sinn: bei einem begrenzten Budget solltest Du Deinen Raum optimieren, mit der LS Aufstellung experimentieren und, je nach mittel- bis langfristiger Planung, LS kaufen, die für ein paar Jahre zufriedenstellen. Luxusamp in unoptimiertem Raum mit eher schlechten Lautsprechern wird nie ein gutes Ergebnis erzielen gemessen an den eingesetzten Dublonen.
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 24. Jun 2009, 10:18
jep da stimme ich auch zu, das image einer marke spielt (leider) sicher auch eine rolle, ich werde mich aber dann trotzdem daran machen mir nun die grössere proirität nach den boxen zu setzen, und dann einen guten verstärker dazu holen! werde mal die augen offen halten und schauen was sich machen lässt...

und wieder mal ein grosses danke an eure tips!
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 24. Jun 2009, 11:19
noch ne kleine frage: angenommen ich kaufe mir n paar gute boxen, und würde die an nen verstärker mit zuwenig leistung hängen, das wäre wenn überhaupt "nur" für den verstärker schädlich oder? was passiert wenn die boxen zb 6-8ohm haben und der verstärker nur 4? grüsse
AMGPOWER
Inventar
#23 erstellt: 24. Jun 2009, 13:25
hi hier mal was zum lesen in der hinsicht

nubert
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 24. Jun 2009, 14:21
danke für den erklärenden link, damit bin ich beruhigt, denn die haupt-info war ja das es höchstens gefährlich wäre einen zuniedrigen ohm-lautsprecher an einen zu "starken" verstärker zu hängen, da es dann zu zuviel stromfluss / und evtl überhitzungen kommen kann!

alright, ich glaub ich schau heut mal noch in einem fachgeschäft meines vertrauens nach und geniess mal ne hörprobe...

grüsse
ciorbarece
Inventar
#25 erstellt: 24. Jun 2009, 16:15

bassist78 schrieb:
:) danke für den erklärenden link, damit bin ich beruhigt, denn die haupt-info war ja das es höchstens gefährlich wäre einen zuniedrigen ohm-lautsprecher an einen zu "starken" verstärker zu hängen, da es dann zu zuviel stromfluss / und evtl überhitzungen kommen kann!

alright, ich glaub ich schau heut mal noch in einem fachgeschäft meines vertrauens nach und geniess mal ne hörprobe...

grüsse


Eine sehr gute Idee
LaVeguero
Inventar
#26 erstellt: 25. Jun 2009, 21:26
...falls weiterhin Gebrauchtkauf in Frage kommt: Ich habe einen Music Hall a25.2 abzugeben. Siehe Signtur.
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 25. Jun 2009, 22:02
hi,
danke für die info, da ich mich noch nicht entschieden habe bist du noch im rennen;)
melde mich wenn ich mehr weiss!
grüsse
Bendias
Stammgast
#28 erstellt: 25. Jun 2009, 23:07

LaVeguero schrieb:
...falls weiterhin Gebrauchtkauf in Frage kommt: Ich habe einen Music Hall a25.2 abzugeben. Siehe Signtur. ;)


Auch ein feines Gerät.
analogmusik
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Jun 2009, 11:14
Hallo!

Hör Dir mal einen Cambrigde 840 V2 an.Austattung und Klang überdurchschnittlich! Gebraucht unter Deinem Bugdet.

Gruß,
Mario
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 26. Jun 2009, 15:38
jemand lust ne standbox zu der ganzen aktion hier zu kommentieren?

ich tendiere nun nach langem forschen zu:

-heco celan 700
-oder evtl für die Heco Aleva 500, weil meine wohnung nit ganz so gross ist
-Klipsch RF-83 wär natürlich der hammer;)
-Canton Chrono 507

das wär mal ne engere wahl, aber garnit so einfach n fachhändler für heco zu finden, da ich in der schweiz grad wohne...

Grüsse
hello21
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Jun 2009, 17:04
hier sind sie zumindest mal im angebot... vielleicht sogar vor ort verfügbar.

gruss, steff
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 26. Jun 2009, 18:18
jep da hab ich mich mal vorsorglich angemeldet,
ist halt n laden bei dem man nur 1 jahr garantie bekommt...
zumindest laut agb.
poneil
Inventar
#33 erstellt: 26. Jun 2009, 19:02
Hi,

ist halt n laden bei dem man nur 1 jahr garantie bekommt...
zumindest laut agb.


Das ist die Gewährleistung. Heco selber gibt für seine Lautsprecher 5 Jahre Garantie.

Die Gewährleistung ist ja "nur" die Mängelhaftung des Verkäufers, bei der er für den Fall, dass die Lautsprecher ab Kauf in einem mangelhaften Zustand waren, die Lautsprecher umtauschen/reparieren muss, eine Kaufpreisminderung akzeptieren muss oder gegen Rückabwicklung die Lautsprecher gegen den Kaufpreis zurücknehmen muss.

Heco selber gibt eine Herstellergarantie. Die steht neben der Gewährleistung des Verkäufers und stellt eine freiwillige Verpflichtung des Herstellers dar, für Schäden am Produkt innerhalb der Garantiezeit gerade zu stehen.

Also muss man sich da keine Sorgen machen. Bei Lautsprechern wird einem schnell auffallen, ob sie nicht in Ordnung sind. Innerhalb eines halben Jahres gilt für die Gewährleistung jeder auftretende Schaden als Mangel ab Kauf. Die sechs Monate danach muss man für den Gewährleistungsfall dann beweisen, dass der Mangel schon ab Kauf existierte.

Aber hier eben auch nicht, da dann ja die Herstellergarantie greift.
Natürlich jeweils nur für den Fall, dass du nicht mit Vorschlaghammer und Säge gegen die Lautsprecher vorgehst ;).

Im Zweifelsfall nochmal Heco kontaktieren und sicherstellen, wie die Garantie und die Garantiebedingungen für die Celan aussehen.
ch
Inventar
#34 erstellt: 26. Jun 2009, 21:37
Ich habe noch einen Audio Analogue Primo VT abzugeben. Der sollte reichen um auch größere Modelle anzutreiben.

Gruß ch
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 28. Jun 2009, 15:17
hi,
also die boxen habe ich bestellt, 2 klipsch rf 82
verstärker bin ich noch nicht sicher..
da lass ich mir noch etwas zeit!

grüsse
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 01. Jul 2009, 20:25
hi,
abschliessend möchte ich noch sagen dass seit heute die klipsch82 bei mir in der wohnung stehen, und am wochenende kommt der as2000 von yamaha!! ich habe damit mein eigenes weihnachten etwas vorgezogen, aber ich freu mich riesig!

danke euch allen für die tips, ich denke ich werd noch wenn alles angschlossen ist ein kleines statement abgeben zum klangerlebnis;)

bis dahin! grüsse
LaVeguero
Inventar
#37 erstellt: 01. Jul 2009, 20:52
Hi,

Glückwunsch, auch wenn ich glaube, dass es etwas am Ziel vorbei geht, eine 400 Euro Box an einen solchen Verstärker anzuschließen. Da hätte ich das Budget deutlich anders aufgeteilt.
Bendias
Stammgast
#38 erstellt: 01. Jul 2009, 21:19

LaVeguero schrieb:
Da hätte ich das Budget deutlich anders aufgeteilt. ;)


Das ist richtig und vernünftig.

Aber wahr ist auch: Steh' ich morgens auf, sehe meinen Traumverstärker, werden gleich jede Menge Endorphine ausgeschüttet und jede, aber wirklich jede Box klingt sofort doppelt so gut.

Ich hätte es auch anders gemacht, aber das ist total egal. Stereo ist für viele hoch emotional und wie was warum wirkt, ist eben sehr individuell.

Also auch von mir Glückwunsch zu deinem Erwerb.
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 02. Jul 2009, 06:35
also ich verstehe Euch wirklich..ABER:

die klipsch boxen kosten im moment in deutschland "nur" 400€, aber ich orientierte mich zb auch nach dem preis bei der neuerscheinung, ausserdem hab ich tagelang die tests im internet durchwälzt und für mich entschieden dass dies für mein bassverwöhntes ohr richtig sein muss(deshalb mein username bassist;))

nur als beispiel, in der schweiz kostet eine klipsch pro box im billigsten onlineshop ab 1150 bis 1700 schweizer franken! (das sind dann im maximum preis auch ca 1000€!!!) ich suche natürlich nur nach shops in denen ich nicht 1monat auf die lieferung warten muss!

naja, und an dem as2000 bin ich nach den ganzen testurteilen schlichtweg nicht drumrumgekommen, der ist ja echt der hammer...der musste einfach sein, auch wenn ich zugeben muss das er nicht ganz im budget einkalkuliert war:)

so, genug der argumente, ich muss bissle was arbeiten! geniesst einen sonnigen tag!
bis denne!
MH
Inventar
#40 erstellt: 02. Jul 2009, 13:21
für unter 1000 gibts gebraucht schon echt gute Vollverstärker

Sony TA-FA 777, Marantz PM 14, Vielleicht sogar nen Accuphase 306
bassist78
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 09. Jul 2009, 11:12
hi zusammen!

so, nun ein abschliessendes statement zu dem as2000 in verbindung mit den klipsch rf82:

da dies für mich eine investition war die wohl für die nächsten 20 jahre bestehen bleibt wird die feinjustierung wohl noch etwas zeit in anspruch nehmen, aber schon jetzt ist zu sagen dass ich sehr zufrieden bin mit der klangqualität dieser kombination, nur die perfekte positionierung der boxen in der wohnung und evtl das ausprobieren von bi-wiring steht noch aus! jetzt ist fertig mit internet-recherchen, jetzt wird genossen

also danke euch allen,
grüsse!
poneil
Inventar
#42 erstellt: 10. Jul 2009, 00:49

bassist78 schrieb:
jetzt ist fertig mit internet-recherchen, jetzt wird genossen


Prima! Glückwunsch zum A-S2000 und viel Spaß beim Genießen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker bis ca. 1000 Euro
matimuc am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  15 Beiträge
Stereo Kompaktanlage bis 1000?
Maxim2010 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  12 Beiträge
Stereoberatung bis ca 1000 Euro.
256bit am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  6 Beiträge
Suche Standlautsprecher Stereo bis 1000?
Hibbo am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  16 Beiträge
Suche 2.1 Anlage bis 1000? + Verstärker
neowulf am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  24 Beiträge
Stereo-System bis 1000?
Icosaeder am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  39 Beiträge
Suche LS + Verstärker bis ca. 1000?, Wohnzimmer
Stivino am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  100 Beiträge
Anlage bis 1000 EUR
gnommy am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  28 Beiträge
Stereo bis 1000 Euro
keiner am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  24 Beiträge
Suche guten Verstärker bis 1000.- Euro
cherry_blossom_girl am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  85 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Marantz
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Music Hall

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedPlasmalaster
  • Gesamtzahl an Themen1.345.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.717