Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Anlage für unter 1500€, gute Qualität, laut

+A -A
Autor
Beitrag
deathlord109
Neuling
#1 erstellt: 30. Jun 2009, 19:36
Hi,

ich bin neu hier im Forum, habe aber schon öfter Beiträge hier gelsen, die anscheinend echt hilfreich sind.

Ich habe ein Problem,
ich will mir in naher Zukunft eine Anlage, bestehend aus zwei, (oder 3) Boxen (je nachdem, ob mit oder ohne subwoofer), und einer endstufe. Ich bräuchte eine grobe Empfehlung, welche Marken gut sind und wovon man mir lieber abraten würde.

Ich würde sie im Grunde für alles einsetzen, also zum Musikhören, zum Beschallen von Partys^^ und zum selbst Musik machen (ich spiele selber Keyboard, bzw. Klavier) Wichtig ist mir, dass die Boxen gut klingen, aber trotzdem laut sind. Wichtig ist auch ein kräftiger Bass, deswegen weiß ich auch noch, ob sich eher 2 Fullrange Boxen oder 2 High-Middle-Boxen und 1 Subwoofer lohnt. Ich hab mich mal ein bisschen im Internet umgeschaut und bin auf die JBL JRX Serie gestoßen. Sah ganz gut aus, aber hier im Forum meinten viele, da kommt nich viel raus. Trotzdem sollte sie nicht mehr als 1500€ kosten.

Ich hoffe ihr kommt mir weiterhelfen und ordentlich tipps geben


[Beitrag von deathlord109 am 30. Jun 2009, 19:37 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Jul 2009, 08:20
Hi

Schau und hör Dir doch mal die Klipsch RF Serie an, die ist extrem Pegelfest, sind mit einem kräftigen Bass gesegnet und Wirkungsgradstark!

Die Modelle RF 62, 82, 63 fallen in Deinen Preisbereich, siehe hier:

http://www.klipsch.de/na-de/products/floorstanding-speaker/


Wenn Du allerdings einen echten Tiefbass geniessen möchtest, kommst Du um einen Sub nicht herum!
Da hat aber Klipsch auch so einiges im Angebot, siehe hier:

http://www.klipsch.de/na-de/products/subwoofer/


Eine entsprechende Kombi sollte sich mit Deinem Budget von ca. 1500€ sicher finden lassen.
Die JBL sind mir leider nicht bekannt, aber ohne Probehören geht eh gar nichts!

Mfg
Glenn

Xeron02
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jul 2009, 10:12
Irgendwie tut mir sowas in der Seele weh, wenn ich höre, dass die Anlage auf der einen Seite zum eigenen Musik hören benutz wird und sie dort einen schönen klang aufweißen soll und auf der anderen Seite sie für Party´s benutzt wird!

Ich weiß nicht ob das mit deinem Budget hinhauen würde 2 Anlagen zu kaufen.

1x PA für Party´s und selber musik machen
1x Heimgebrauch zum genießen.

Ich weiß jetzt nicht was für anschlüsse du für dein Kexbord brauchst um es an den Amp anzuschließen!

hast du ein Mischpult?


Weiter wichtige Fragen sind

- Größe deines Zimmers ?
- Musikgeschmack ?
- Für welche größe von Partý´s sollte die Anlage herhalten?
Ich geh jetzt mal von einer 50qm² Grilhütte au. richitg?

mfg
Manni
deathlord109
Neuling
#4 erstellt: 01. Jul 2009, 13:59
Also,

danke schonmal für die ersten Meinungen

ich habe ein Mischpult mit allen gängigen Outputs

Zwei Anlangen auf jeden Fall nicht

Ich hab auch schjon gehört, dass Lautstärke und Qualität nicht immer Hand in Hand gehen

Also Partys so bis 50 Leute oder weniger ich will ja kein Konzertsaal beschallen

Musikrichtung eher so House, Trance und so, was aber auf i-welchen partys ganz anders aussehen kann.

Vielleicht habe ich mit meinen Qualitätsvorstellungen auch etwas übertrieben. Sollte nur nicht,(wie meine Boxen jetzt -.-) bei bestimmten Freqenzen so komisch dröhnen oder sie einfach verschlucken^^
Xeron02
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jul 2009, 15:10
Als erstes mussst du dir einig werden, was du willst! Full-range oder lieber normale Stand-LS.

Mit der Full-range variante wärst du für party´s am besten gerüstet!
Mit normalen Stand-LS würdest du die bessere Qualität bekommen.



Dann geb ich dir dir auch mal paar empfehlungen ab, von denen ich weiß, dass sie was taugen.

Dies sind jetzt aber keine PA (Full-range) Lautsprecher, sondern normale Standlautsprehcer

Meine Nr.1 für dich wäre die Nubox 681 von Nubert. Damit hast du etliche vorteile. Sie kann nicht überlastet werden, dank sicherheitsvorkehrungen. Außerdem klinkt sie sehr neutral und hat deswegen auch viele "Tests" gewonnen. Kundenservic ist auch bei keinem Hersteller besser!
Bei so einer Box würdest du wahrscheinlich nicht einmal ein Sub brauchen. Je nach Geschmack halt.
hier

Nr. 2 Canton Ergo 690/670 oder die vergleichbaren Vorläufer 609/607.
Am besten einfach mal Probehören.

Nun noch ein paar die mir auch alle beim Probehören gefallen haben

- Klipsch RF-63/ RF-82 / RF-83
- B&W Serie 600 und Serie 700
- Jamo C 607
- Heco Metas 700 / Celan 700

Jede dieser Box sollte für deine Anwendungen ausreichen. Aber ich würde auch niemlas solch eine auf ner Party zum einsatz bringen, da mir die Boxen dafür viel zu schade wären.

Bei PA Boxen musst du andere Fragen, da kenn ich mich zu wenig aus.

mfg Manni
Hauptstadtmetaller
Stammgast
#6 erstellt: 01. Jul 2009, 18:05

Xeron02 schrieb:


Aber ich würde auch niemlas solch eine auf ner Party zum einsatz bringen, da mir die Boxen dafür viel zu schade wären.

mfg Manni


*Unterschreib*

Entweder PA ODER Hifi, PA die sich wirklich gut anhört kostet allerdings mehr als 1500€

Zwei "relativ gute" Fullrage PA Lautsprecher bekommt man allderdings schon für weniger Knete:

http://www.thomann.de/de/yamaha_s115v.htm

+ Endstufe bist du bei etwa 800-900 €


[Beitrag von Hauptstadtmetaller am 01. Jul 2009, 18:06 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Jul 2009, 18:30
Na ja, letztendlich kommt es immer auf die Party an und die Leute die daran teilnehmen!

Ich muss allerdings gestehen, das ich für reine Partyzwecke eine Zweitanlage (PA) besitze und muss aber dazu sagen, auf diesen geht es heiss und sau laut her!

Vielleicht wäre das ein Kompromiss:

http://www.idealo.de...215-cerwin-vega.html

Die gibt es auch ne Nummer kleiner, glaube ich zumindest!

Lt. Stereoplay gut getestet, aber man sollte sich nur auf sein eigenes Urteil verlassen und ich kenne den Lsp. noch nicht!
Ein Probehörgang ist der Lsp. aber sicherlich wert um herauszufinden, ob sie auf beiden Hochzeiten tanzen kann!


Mfg

Hauptstadtmetaller
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jul 2009, 18:33
den gibt es wahlweise klein mittel groß und dazwischen
deathlord109
Neuling
#9 erstellt: 02. Jul 2009, 11:19
Danke für die vielen, schnellen Antworten.
Gut, jetzt ist mir auch klar, dass beides zusamm, hifi und pa nich geht. Ich denke mal mit euren Tipps werde ich mir einfach mal ein paar anhören. Ohne vorher Anhören kauf mir sowieso keine. Dafür ist das zu viel Geld

Mfg

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Jul 2009, 11:28

deathlord109 schrieb:
Danke für die vielen, schnellen Antworten.
Gut, jetzt ist mir auch klar, dass beides zusamm, hifi und pa nich geht. Ich denke mal mit euren Tipps werde ich mir einfach mal ein paar anhören. Ohne vorher Anhören kauf mir sowieso keine. Dafür ist das zu viel Geld

Mfg

:prost



So ist es recht, lt. Test sollen die Cerwin Vega in beiden Welten zu Hause sein, also somit geeignet für PA (laut) und Hifi (Klang).

Aber wie gesagt, bisher konnte ich mir den "Zwitter" noch nicht anhören.

Ich sehe diesen Lsp., sofern er gefällt, aber als heisser Tipp zum Probehören, könnte genau das sein, was Du suchst!

Mfg

Xeron02
Stammgast
#11 erstellt: 02. Jul 2009, 12:30
würde mich auch mal reiten sowas zu hören, aber hast du ne ahnung wo´s die LS gibt?

Bei all denen Hifi-läden wo ich war, hab ich noch nie soeinen gesehen.
Hauptstadtmetaller
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jul 2009, 15:32
Dei Dinger sind glaube nicht wirklich für den Deutschen Markt gedacht, deswegen gibt es sie auch nur ganz vereinzelt im Netz.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Jul 2009, 15:47
Hi

Mal ehrlich, in einen Wohnraum würde ich die Kisten nicht stellen wollen!

Wenn man aber einen eigenen Abhörraum oder ein Partyraum im Keller besitzt und einem die Box anspricht, wäre es eventuell akzeptabel!

Allerdings gibt es genügend Leute die solche Schränke mögen, sieht halt nach richtigen Männerboxen aus, die viel Power sugerieren!

Wo man die letztendlich hören kann, keine Ahnung, aber i-Net hilft sicherlich bei der Händlersuche!
Außerdem ist die Lsp. Serie noch sehr neu auf dem deutschen Markt!

Mfg

Hauptstadtmetaller
Stammgast
#14 erstellt: 02. Jul 2009, 15:51
Also ich find sie garnicht mal so "unschick" wie du schon sagtest, Männerbox! Achja, @ Fredersteller, wennde mal sehen willst was mit den Dingern so geht geb einfach mal bei utube "Cervin Vega" ein
Oder halt wahlweise "Cerwin-Vega CLS-215 " dann hast gleich die größere Variante^^
deathlord109
Neuling
#15 erstellt: 02. Jul 2009, 18:34
Grade der CVP-2153 sieht ja ziemlich schick aus

Aber ich hab gehört, dass aus diesen 2x15" boxen nicht so viel rauskommen soll. Z.B. die JBL JRX125 wird hier im Forum als eher nicht so gut beschrieben -> hier

Da bin ich auch gespannt
Hauptstadtmetaller
Stammgast
#16 erstellt: 02. Jul 2009, 19:51
Du verwechselst das was. Die Cervin VEgas ist ja keine "echte PA Box" ( bei denen ist das Problem, das die 15ner Treiber nicht wirklich Bass können, aber auch nicht wirklich Mitten. Die haben alle ein Mitten loch, also können Mitten noch weniger als Bass )

Die Cervin Vega haben aber einen seperaten Mitteltöner und die Basschassis sollen angeblich bis 27 Hz (!) runter gehen !
Das ist ja auch kein PA Sondern "Power Hifi, ist ein gewaltiger unterschied


[Beitrag von Hauptstadtmetaller am 02. Jul 2009, 19:53 bearbeitet]
Hauptstadtmetaller
Stammgast
#17 erstellt: 02. Jul 2009, 19:56
Achja, nur so nebenbei ist die gesamte JBL JRX Serie nicht der Brüller!
USK_18+
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jul 2009, 20:23
Also ich kann aus eigener Erfahrung Boxen von Nubert empfehlen.
Klanglich sehr sauber und klar! Würde Dir da z.B. die nuBox 681 oder 511 empfehlen. Haben beide von Hause aus einen knackigen Bass und sind sehr pegelfest! Und wenn das nicht reicht gibts den "Extra-Wumms" in Verbindung mit dem AW-441 Subwoofer! Da haben dann auch sicher die Nachbarn ihre Freude dran...
Hauptstadtmetaller
Stammgast
#19 erstellt: 02. Jul 2009, 21:30
Das ist ja alles gut und schln, aber die wären einfach zu schade um sie auf ne Party mitzunehmen!

Zwei Systeme will er nicht bzw. kann sie sich mit dem Budget auch nicht leisten.
Also muss ein Kompromiss zwischen Klang und Pegel her und da wären die Cervin Vega halt wirklich ne gute Wahl! Ein weiterer Vorteil von den Dingern ist auch das die so schnell nicht umkippen und relativ robust sind.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 03. Jul 2009, 06:23

Hauptstadtmetaller schrieb:

Ein weiterer Vorteil von den Dingern ist auch das die so schnell nicht umkippen und relativ robust sind.


Du hast keine Ahnung wie viel wird auf den Partys des TE´s und was dann abgeht!

Bei entsprechendem Verhalten kann man auch diese Box zum kippen bringen und ein Bierbad wäre auch nicht gerade förderlich für die Betriebsicherheit!

Also ein gewisses Benehmen der Gäste sollte man sowieso voraussetzen und die Anlage, egal ob PA oder Hifi, sollte geschützt stehen.
Somit relativiert sich die Angelegenheit und der Volumenregler sollte eh nicht bis zum Anschlag aufgedreht werden.

Hauptstadtmetaller
Stammgast
#21 erstellt: 03. Jul 2009, 14:59
Ja richtig, nichts desto trotz sind die viel robuster als die nuBox 681. ( die schon bei einem kleinen Schups von einem angetrunkenen umfallen würde )

Wenn man danach geht, darf man eigentlich überall nur Billigschrott auffahren weil man Angst um sein Equipment hat
deathlord109
Neuling
#22 erstellt: 03. Jul 2009, 15:00
Das Problem besteht aber weiterhin, dass die Boxen ja derzeit nicht auf dem deutschen Markt erhältlich sind.


Hauptstadtmetaller schrieb:
Du verwechselst das was. Die Cervin VEgas ist ja keine "echte PA Box" ( bei denen ist das Problem, das die 15ner Treiber nicht wirklich Bass können, aber auch nicht wirklich Mitten. Die haben alle ein Mitten loch, also können Mitten noch weniger als Bass )

Die Cervin Vega haben aber einen seperaten Mitteltöner und die Basschassis sollen angeblich bis 27 Hz (!) runter gehen !
Das ist ja auch kein PA Sondern "Power Hifi, ist ein gewaltiger unterschied ;)


Cool, wie gesagt, ich kenn mich in dem Bereich noch nicht so wirklich gut aus. Gut zu wissen; die könnten dann ja wirklich was taugen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Jul 2009, 15:07

deathlord109 schrieb:
Das Problem besteht aber weiterhin, dass die Boxen ja derzeit nicht auf dem deutschen Markt erhältlich sind.



......sagt wer?

Ein Beispiel:

http://www.planet-st...recher---Stueck.html

o_OLLi
Inventar
#24 erstellt: 03. Jul 2009, 15:52
Stell die Frage doch mal im PA Forum, ich glaube da wirst du mehr Resonanz bekommen...

Ich würde zwei kleinere 10" PA Aktive nehmen. (RCF 310 ARCF 310 )und dann nen kleineren Sub dazu.

Party kannste damit auf jeden Fall ohne Ende machen, und du musst nicht so viel schleppen da Aktiv.
Für Hifi-Zwecke würde ich die natürlich nicht umbedingt einsetzen, aber da käme mir auch KEIN PA System ins Wohnzimmer.
Besser als der Cerwin-Vega Scheiss ist das Zeug aber mit Sicherheit... (meine reine subjektive Meinung, also keine Diskussion)


[Beitrag von o_OLLi am 03. Jul 2009, 15:58 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 03. Jul 2009, 15:57
@ O Olli

Ich schlag Dich sicher nicht, aber hast du die Cerwin Vega schon gehört und verglichen, oder wie kommst Du zu Deinem anmaßenden Urteil?

Mfg

o_OLLi
Inventar
#26 erstellt: 03. Jul 2009, 16:05
Nein hab ich nicht, deshalb schrieb ich ja auch meine Meinung.
RCF ist aber ein etablierter Hersteller von PA Lautsprechern, und die 310 ist in ihrer Klasse schon ganz vorne mit dabei.

Was ich so von Cervin Vega sehe...
Viel Car-Hifi, maßlos übertrieben dimensionierte Boxen, mit teilweise 2 *15" Basschassis pro Box... Was ein Schwachsinn...
Und zu guter Letzt, eine optische Erscheinung die eher an Spielzeug erinnert, als an seriöses Hifi oder PA Equipment.

Wie gesagt nur meine Meinung, aber dafür würde ich nicht einen Cent ausgeben.

Edit: Abgesehen davon, weiss ich nicht wie du bei 2*50kg und den geometrischen Ausmaßen die Dinger auf ne Party bringen willst


[Beitrag von o_OLLi am 03. Jul 2009, 16:10 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 03. Jul 2009, 16:15
Wie kann man eine feste Meinung haben, wenn man den Lsp. nicht kennt, geschweige denn gehört hat?

Du hast also Vermutungen, mehr nicht, was aber nicht heissen soll, das Du Unrecht hast!
Allerdings sollte man dem TE die Möglichkeit geben, sein eigenes Urteil zu bilden und ihm nicht schon im Vorfeld die Box madig machen!
Das gilt insbesondere, wenn keiner hier den Lsp. kennt!

Bedenke das die Geschmäcker verschieden sind und nicht jeder die gleichen Ansprüche stellt!

Mfg

o_OLLi
Inventar
#28 erstellt: 03. Jul 2009, 16:20
deshalb hab ich mehr als eindeutig drauf hingewiesen, dass es sich um "meine subjektive Meinung" handelt.
So viel Eigenständigkeit traue ich dann doch jedem mündigen Bürger zu.

Überigens ist mir gerade aufgefallen, dass der Link zu der RCF ein Video beinhaltet oben neben dem Produktbild
Hab ich ja noch nie gesehen, auch wenn es nichts zur Sache tut
deathlord109
Neuling
#29 erstellt: 04. Jul 2009, 11:15
Diese Streitereien sind echt überflüssig.^^

Joa die RCF sieht ja auch nich schlecht aus. Werde ich mir auch mal anhören, allerdings müsste ich dazu dann wirklich nochn sub nehmen, weil 10" als Bass reichen mir nich. Ich hab im mom hier auch 10" Boxen stehen, die ich allerdings nur im "Notfall" mal zum Keyboardspielen benutze, da weder ein sub, noch ein hochtöner da drin is^^ heißt: kein guter Klang, sind aber laut
Die gehen aber nicht ganz runter.

Aso, ich dachte die Vega Boxen gäbe es nur in den USA und UK, hab nur auf der Website nach Händlern geguckt.
Hauptstadtmetaller
Stammgast
#30 erstellt: 04. Jul 2009, 11:43
Möche nochmal an den test erinnern:

http://www.testberic...215-testbericht.html

Kauf dir doch einfach mal die Stereoplay, die gibts noch bis zum 10.

Die Jungs haben eigentlich richtig Ahnung, ich würd also nicht sagen das sie die Lautsprecher überbewertet haben

Achja, ich hab hier in nem anderen Fred gelesen, da hat sich einer die CLS215 per Importör für 915€ inkl. Versand geholt! Wenn das nicht ein fairer Preis ist weiß ich auch nicht

PS: Find den Fred irgendwie nichtmehr, komisch.....musste mal selber suchen


[Beitrag von Hauptstadtmetaller am 04. Jul 2009, 11:45 bearbeitet]
deathlord109
Neuling
#31 erstellt: 05. Jul 2009, 17:11
Der hat die doch aber bestimmt nie vorher gehört und hat sich dann drauf verlassen, dass die gut klingen.

Und ich frag mich auch, wozu man einen 21" Speaker braucht. Mitm 15er kommt man schon ziemlich weit runter. Notfalls halt 'n 18er aber gleich 21"? Oder einfach nur so zum protzen


[Beitrag von deathlord109 am 05. Jul 2009, 17:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Anlage bis 1500 ?
Texess am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  6 Beiträge
Anlage für 1500-2000
Holzfäller93 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  3 Beiträge
Anlage für ca 1500++
hydro am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  15 Beiträge
2.1 Anlage für 1500?
19SMEE84 am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  2 Beiträge
Suche eine gute Anlage für Zuhause
wirli1999 am 13.09.2015  –  Letzte Antwort am 16.09.2015  –  3 Beiträge
Suche Anlage für Partyhütte!
Alex_Laudert am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  24 Beiträge
Erste Anlage für 1500? Help !
MichaelMe am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  24 Beiträge
Erstellt mir meine Anlage Budget:1000-1500?
Hollywood600 am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  6 Beiträge
Neue Anlage für 1500? gesucht
IFeelCream am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  18 Beiträge
Suche gute günstige Anlage
Paatrick am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch
  • Jamo
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedXYZKREATIV
  • Gesamtzahl an Themen1.346.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.478