Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entscheidungshilfe bis +/-300€

+A -A
Autor
Beitrag
Tharis
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Aug 2009, 12:57
Servus

Habe seit ein paar Wochen das bedürfniss nach 2 Standlautsprechern für den Musik genuss:

War heute mal im Media Markt (sicher der falsche Laden hierfür aber um die ecke) und habe mir Standlautsprecher zeigen lassen.

1. Heco Victa 500 240€ - klang schonmal ganz toll, klar ich bin ein 5.1 System von Heco gewohnt das am PC und TV hängt.

2. ein Canton Lautsprecher paar für 500€, das war schonmal ne ecke toller.

Jetzt hab ich mir aber gedacht ich stell mal die Frage an die allgemeinheit:

Was kann man für einen Preis von + - 300€ "empfehlen"

die 2 Standlautsprecher sollten dann "erstmal" an einen Sony STR-DE497 Link angeschlossen werden.

Also ich habe mir vorgestellt:

Heco Victa 700 für 299€ ins Haus oder
Canton GLE 470 für 325€ im MM kaufen.
Was empfiehlt ihr mir? ich denke das ich für die Preisklasse noch nicht am Top Produkt angelangt bin.





Was ich mir auch gedacht habe, mir aber sicher zu teuer wird:
Heco Victa 700 (paar) 300€
Heco Victa 200 (paar) 70€ (gebraucht)
Heco XXX?! Center
Heco 25A Sub 220€

Gesammtpreis wol 650€ +++ Anständiger Verstärker

Denke allerdings das dies für den Anfang zu teuer ist.

EDITH SAGT:
Macht es sinn, einen neuen Verstärker + Stereo Lautsprecher zu kaufen, das 5.1 zu VERKAUFEN ?
Bekomme ich damit vernünftigen TOn für Bluray(DTS) der spaßmacht zu gucken, PS3 Spielen und Musik höhren?




Hoffe auf empfehlungen, angebote und tolle beratung
PS: komme aus dem Raum Darmstadt fals angebote kommen!
Mannheim und Dieburg sind auch iO.


mfg


[Beitrag von Tharis am 11. Aug 2009, 13:16 bearbeitet]
Lukas_D
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2009, 15:36
Bevor du zu den ollen Victa greifst guck dir lieber mal die Magnat Quantum 507 an, spielt wirklich super und bei genaueren Fragen kann die sicher der User "TheDamien" welcher sie besitzt weiterhelfen. Solltest du noch am überlegen sein ob Stereo oder 5.1 für Filme würd ich sagen 2.1 mit einem schönen Stereoverstärker wäre in deinem Budget eher sinnvoll.


[Beitrag von Lukas_D am 11. Aug 2009, 15:39 bearbeitet]
Tharis
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Aug 2009, 16:00
Hmm nachdem ich den ganzen Tag im Forum verbracht habe muss ich glaube meine Frage umformulieren.

Lautsprecher für den Einstieg in das Hi-Fi Thema mit ienem Budget von 300 ? 500?! ... €

Spaß an der Akkustig und dennoch nicht den Spaß an den Preisen verlieren!

Empfehlenswerte Shops mit angenehmen Preisen?
Gerne VOrschläge welche Lautsprecher in mein Vorstellungsgebiet passen.

Es soll eben so sein, das ich etwas vernünftiges mit Zeit und Geld aufbauen kann, jedoch schon für einsteiger tolle musik höhren kann von anfang an!

Der Anspruch steigt ja bekanntermaßen.


mfg


[Beitrag von Tharis am 11. Aug 2009, 16:01 bearbeitet]
achim96
Inventar
#4 erstellt: 11. Aug 2009, 16:20
hallo tharis,
ich höre zu 90% musik und hab mich deshalb von 5.1 wieder verabschiedet (obwohl AVR 5000 von Harman). bei deinem schmalen geldbeutel doch lieber erstmal vernünftige ls kaufen und nen potenten verstärker oder receiver und ich würde mich auch auf dem gebrauchtmarkt umsehen. später dann vll auf 2.1 hochrüsten wenn denn geld wieder vorhanden.
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 11. Aug 2009, 16:41
Servus Tharis.

Also den Sony hast du schon, oder?

Wenn du den schon hast dan bleib vorerst mal bei dem und such dir LS aus die dir gefallen. Dabei mußt du unbedingt probehören gehen. Das im MM war schon mal der Anfang. Geh auch noch zu mehreren HiFi Händlern in der Umgebung und laß dir LS in deiner Preisklasse vorführen. Nimm dazu eine CD mit die du gut kennst.

Wir können dir hier zwar LS aufzählen die in die Preisklasse fallen, aber ob dir der Klang derer auch gefällt kannst nur DU entscheiden.

Schönen Gruß
Georg
Tharis
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Aug 2009, 19:25
Hmm danke für den Tipp mit der CD, ich war am überlegen mir extra DTS Tracks mitzunehmen aber dann haha, Stereo und DTS klabbt ja nich richtig?

Jedenfalls werd ich mal schauen ein paar MP3s mit 300Kbit und dann zu den HiFi-Profis in darmstadt.


Eben noch im Pro-Markt die Heco Victa 500 mit Canton GLE 409/490 verglichen, mal war die 409 Toller, mal die andere.

zu welcher soll man in so nem Fall greifen?
Zur neueren?

Die Canton ist ja schon eine recht bekannte marke, daher zahlt man evtl auch für die Marke nicht den Preis, welche Marken gibt es denn so als geheimtipp evtl langlebiger/ klangvoller?

Von welchen Marken die finger lassen?

Ich möchte mir im Fachladen auch mal 500€ Lautsprecher mit welchen für 5000€ im vergleich anhöhren oder sollte man dies nicht tun? Sonst will ich die haben und die anderen ....

gibt es ein paar Lieder Tipps in denen man gute höhen mit klangvollem Bass höhren kann?

Tracy Chaplin - Talking about a Revolution find ich recht interessant, evtl mehr Bass ...

mfg
mfg
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 11. Aug 2009, 19:39

Tharis schrieb:

Ich möchte mir im Fachladen auch mal 500€ Lautsprecher mit welchen für 5000€ im vergleich anhöhren oder sollte man dies nicht tun? Sonst will ich die haben und die anderen ....


Sollte man nicht machen, das verstärkt den Hifi-Virus noch mal: Habe mal aus Spaß Audiodata Sculptures gehört und hatte bei der gleichen Test-CD (Telegraph Road von Dire Straits) fast Pippi in den Augen ... 35000 € zu 1000 € ansonsten die gleiche Elektronik hört man halt deutlich ... seitdem spare ich fleissig!

Bei 300 bis 500 € Solltest du dir mal die kleinen Lektor und IKONs von Dali anhören, sehr musikalisch.
Wenn du es etwas reservierter möchtest, einfach mal eine nubert 381 bestellen.
achim96
Inventar
#8 erstellt: 11. Aug 2009, 19:46
wozu sollst du greifen, diese frage kann kannst du dir nur selbst beantworten! nimm das was deinen ohren gut tut. es gibt 20-30 jahre alte ls die auch heute noch in gleicher preisklasse oder teurer vieles an die wand spielen. die akustik wird nicht jeden tag neu geschrieben.

ps
richtigen bass hervorragend aufgenommen kannst hören bei The Oscar Peterson Trio We get request oder etwas poppiger bei Robbie Robertson
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 11. Aug 2009, 19:46
Servus Tharis.

Mal war die eine toller, dann die andere.

Das kenn ich zur Genüge. Es gibt keinen Ls der alles 100% beherrscht.
Ich habe einen ziemlich breitgefächerten Geschmack, und hatte schon einige LS zum Testen zu Hause. Wenn ich mit meinen Hörnern vergleiche ist mal das Horn in der Dynamik vorne, dann wieder der zu testende LS im Mittentonbereich, der andere löst aber besser auf usw, usw, usw,.....

Nimm deine Lieblingsmusik (seblsaufgenommener Sampler) mit und hör dich durch. Der LS der bei deiner Musik am besten abschneidet ist der richtige.

Was ist übrigens deine Musikrichtung?
Deine Raumgröße?

Schönen Gruß
Georg
Tharis
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Aug 2009, 20:02
Es ist eine Wohnug mit 40m².
Jedoch durch eine Wand mit 170cm durchbruch zusammen hängend.

Ich möchte also einen Raum von etwa 20m² nutzen.

Meine Lieblings Musik ist schlecht spezifisch festzulegen.

Mal Rock (Onkelz, Linkin Park) eher weniger bis garkein HipHop

Trance, House, Minimal ggf auch.

Aber auch Gothic + Evanesence ...

Werde das 5.1 Behalten für den TV und eben die LS für den Rest + ggf TV.

Werde also den Verstärker auch nutzen
# 2 x 80 Watt RMS (Stereo) an 8 Ohm
# 5 x 80 Watt RMS (Surround) an 8 Ohm

ggf später einen anderen gebraucht kaufen.


Ich war anfangs auch bei den Heco 500, dann hörte ich die GLE und wollte die haben ... gleich mal 150€ mehr.

Welche Kabel sollte man nutzen? Mal lese ich der Querschnitt sei egal vom Klang her, mal sprechen Sie von 4mm². Wo kaufen? einfach günstige 2,5er von der Rolle?


Ich hoffe jedenfalls das man von meinen Verstärker zu einem im Profi Laden nicht den Spaß daran verliert weil man erst 1000€ in ein neues Gerät investieren muss.


[Beitrag von Tharis am 11. Aug 2009, 20:08 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 11. Aug 2009, 20:53
Servus Tharis

Dein Verstärker paßt schon. Meiner Meinung machen in deinem Preissegment (und auch noch weit drüber) die LS zu 90-95 % den Klang aus.
Also wenn du dich verbessern willst dann an den LS.
Du hast es ja schon bemerkt, wie unterschiedlich LS klingen können.
Mein rein persönlicher Tipp: Hör dir wenn möglich mal Klipsch-LS in deiner Preisklasse an. Könnte vielleicht für deine Musikrichtung passen. Mußte aber unbedingt probehören. Die Dinger sind für den einen einfach geil, für den anderen aber Müll. Ich gehöre zu den die die geil finden. Tja, so unterschiedlich sind die Meinungen. Darum probehören.

Schönen Gruß
Georg
Hamster123
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Aug 2009, 21:21
Von Asonori gibt die Concert 200 Standlautsprecher momentan für 125€ das Stück - klingen laut ein paar Usern deutlich besser als die Victas - hab damals noch für meine 200€ das Stück gezahlt...

Mein Tipp, gib nicht zu wenig bei den Lautsprechern aus - die wirste laengere Zeit haben... - im Stereosetup hab ich positive Erfahrungen mit den Komapaktboxen der NuBox Serie von Nubert gemacht (hab die 381er)... momentan gibts alle Lautsprecher bei Nubert Versandkosten - die nuBox 311er gibts momentan für 139€ das Stück! - Oder schau dich mal im Passiv Studiomonitor Bereich um! - Sind zwar dann keine Standboxen, aber das Material an Gehäuse was gespart wird, steckt dann meist im Klang
Lukas_D
Inventar
#13 erstellt: 12. Aug 2009, 07:32

Tharis schrieb:


Welche Kabel sollte man nutzen? Mal lese ich der Querschnitt sei egal vom Klang her, mal sprechen Sie von 4mm². Wo kaufen? einfach günstige 2,5er von der Rolle?


Ja nimm das günstigste 2,5mm Kabel was du finden kannst, hast du dich jetzt schon auf die beiden von dir genannten LS eingeschossen oder suchst du immer noch nach Alternativen? ich würde dir nämlcih wirklich mal die von mir genannten Quantum 507 ans Herz legen
lorric
Inventar
#14 erstellt: 12. Aug 2009, 07:59

Tharis schrieb:



Spaß an der Akkustig und dennoch nicht den Spaß an den Preisen verlieren!

mfg


Hi,

wenn das ernst gemeint ist, dann empfehle ich gebrauchte aber höherwertige LS. Eventuell Ausstellungsstücke, Restposten oder gar die Bucht. Das Bedarf natürlich wieder einer Vorfilterung und Recherche, aber damit erfüllst Du das Zitat und hast eine vernünftige Basis zum ausbauen.

Dali wude schon genannt und für Deine Musikrichtung wird oft Klipsch empfohlen. Aus eigener Erfahrung kann ich noch die ELAC FS 127 empfehlen. Höre auch viel Metal usw.

Gruß


[Beitrag von lorric am 12. Aug 2009, 08:00 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#15 erstellt: 12. Aug 2009, 08:31
Ich kann Lukas D nur zustimmen. Erwarte heute die kleinere Schwester, die Quantum 503. Die 507 habe ich allerdings schon vor ein paar Monaten gehört. Spontan gefiel sie mir deutlich besser als die Canton. Will nichts gegen Canton sagen, aber in meinen Augen werden diese oftmals überschätzt, genauso die in meinen Augen nur sehr mittelmäßige Heco. Da gibts wirklich besseres.

Die vom Vorposter genannte Elac kenne ich nicht, man liest aber generell sehr viel positives von Elac. Aber es gilt eh immer wieder, selber hören. Man kann noch soviele Empfehlungen aussprechen, im Endeffekt entscheidet dein Ohr. Bei ein bißchen Recherche und mal außerhalb der MM und Saturns geschaut finden sich bestimmt noch einige LS, die hier gar nicht genannt wurden.
Tharis
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Aug 2009, 12:54
Eben bei den HiFi-Profis in Darmstadt gewesen, leider sehr wenig Auswahl in der Preisklasse.

Hat mir die Canton 409 gezeigt und mit anderen für 500€/st wobei die Canton echt wie ne "große" klingt.

und für das hochton lastige denke ich kann ich den Sub von meine Heco 5.1 Set nehmen.



Dann zeigte er mir noch ein Paar in selber Preisklasse wie die Canton welche einen weicheren Bass haben und nicht so ausgeprägte höhen. Der Name ist mir leider entfallen,
hatte aber "gelbe" Lautsprecher zumindest an der Membran.

Werd vielleicht nochmal nach Frankfurt dort sollen sie mehr Auswahl haben.
Gibt es denn noch einen Händler mit guter Auswahl im -500€ Segment rund um Darmstadt?

Wollte mal den Vergleich von Canton für 500€ zu LS für 10t€, aber die wollt er mir nicht so recht zeigen, da Äpfel mit Birnen vergleich.


mfg


[Beitrag von Tharis am 12. Aug 2009, 12:56 bearbeitet]
Lukas_D
Inventar
#17 erstellt: 12. Aug 2009, 13:43

Tharis schrieb:

Dann zeigte er mir noch ein Paar in selber Preisklasse wie die Canton welche einen weicheren Bass haben und nicht so ausgeprägte höhen. Der Name ist mir leider entfallen,
hatte aber "gelbe" Lautsprecher zumindest an der Membran.

mfg


Handelte sich bestimmt um B&W LS.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Aug 2009, 18:11
Hallo,

die hifi Profis in Wiesbaden haben noch Klipsch zum anhören,
diese gerade recht günstig,
http://www.hifi-profis.de/fundgrube_h.php?herstellernummer=10049

RF 52 mal anhören.

Vllt solltest du auch mal mit dem Gedanken von Kompaktlautsprechern in Verbindung mit einem Aktivsubwoofer spielen.

(Da du anscheinend ein basslastiges Hörvergnügen bevorzugst.)

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 12. Aug 2009, 18:11 bearbeitet]
Tharis
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Aug 2009, 19:40
So, ich war gerade nochmals unterwechs und habe folgendes zu berichten:

Langsam Angefangen zig Lieder und Lautsprecher durch (was sie da hatten im Preisrahmen).

Nach einiger Zeit sich dann heraus was in die engere Wahl kommt:

Canton GLE490
B&W 683 (glaube)
B&W CM7

Gut, Preislich liegt die CM bei 3Cantons und so habe ich es dann auch weiterhin im Hintergedanken gehabt.

Hin und Her geredet, zwischendurch rechnete er nach und machte mir ein Angebot:

CM7 für 1250€ Zusätzlich noch 6m Silverline 2,5mm² Kabel für 7€/lfmtr.


Erzählte mir immer wieder wie wichtig ein gutes Kabel sei, was ein SIlber Kabel einem Kupfer gegenüber vorteile hat.
(seiner meinung deutlich Klanglich, okay, aber es wäre im Preis inbegriffen.



Jedoch steht es jetzt bei 1350€ für Lautsprecher, wo ich doch bei 500 bzw 300€ war!!

Die Heco haben im vergleich wenig mittel ton aber einen sehr ausgeprägten Hochton, für Rock wol nicht so toll, aber möchte sie wenn sie schon so viel kosten auch am TV ggf nutzen.


Jedenfalls lag der Ladenverkaufspreis bei 850€/Box also 1700+Kabel(50€)

Angeboten für 1250€.


Jetzt bin ich hin und hergerissen, einen Haufen Kohle ein im Vergleich zur Kanton kleiner Lautsprecher mit Tollen rundem Bass und gesammtbild.


... Hin und hergerissen also zwischen 1300 und 500+vorhandenen Sub für die Canton. ...

mfg und hoffe auf kurze unterstützung,
Erik030474
Inventar
#20 erstellt: 12. Aug 2009, 19:44
Gibt es auch in gebraucht:

http://www.gute-anlage.de/second_hand/artikel-1171.html

Und Kabel gibts beim Boxenkauf gratis dazu, ist zumindest bei meinem Händler so!
Tharis
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Aug 2009, 20:02
Jetzt seh ich das manche garnichts damit anfangen können, nunja klar, es ist mein Geschmack.

Jedoch denke ich gerade so bei mir das man doch für 1000€ All in auch gebraucht noch was anderes erwarten kann.

die B&W war im vergleich zur Canton und so, in ihrer "preisklasse" war sie alleine! also evtl doch nicht so das tolle Sounderlebnis?

bei über 1000€ für die ersten Komponenten überlegt man doch vlt ein wenig zu viel?!
Erik030474
Inventar
#22 erstellt: 12. Aug 2009, 20:06
Es muss für deine Ohren passen.

Bei einem Freund höre ich immer gerne diese Lautsprecher:

http://dali-speakers...eakers.html/189/1145

Liegen so um die 700 bis 800 Euro das Paar.
lorric
Inventar
#23 erstellt: 13. Aug 2009, 05:42

Tharis schrieb:
Jetzt seh ich das manche garnichts damit anfangen können, nunja klar, es ist mein Geschmack.


Moin,

das nicht gerade, wobei die beiden B&W zwar eine Fangemeinde haben, aber auch mit gemischten Erfahrungen hier im Forum behandelt werden. Wenn Du Dein Budget nun wirklich so hoch gesteckt hast, dann solltest Du noch einmal Probehören gehen. Die Auswahl in dieser Preisklasse ist schon höher. Dali und Klipsch wurden schon empfohlen, aber es gibt ja auch noch Nubert, ELAC, KEF, Wharfedale usw.
Einfach mal googeln z. B. bei http://www.hirschille.de/ um ein Gefühl für die Marken und Preise zu bekommen

Mein Sohn hat ziemlich genau Deinen Musikgeschmack und hat Tannoy Mercrury F4 Custom. Hatte die kurz zum Test in meiner Surroundanlage. Integrieren sich sehr gut, wobei Du auf Zeit Dein Surroundsystem komplett auf Tannoy umstellen könntest.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 13. Aug 2009, 05:43 bearbeitet]
Tharis
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Aug 2009, 09:09
So eine Nacht drüber geschlafen und meine Gedanken sind:

zu dem Preis von 4Canton PAAREN lohnt es sich nicht.

Ich werde mich heute nochmals umschauen, Wer kennt denn mal einen Vernünftigen Laden im Umkreis Darmstadt?!

Gibt es den Laden In Concert noch? Wie ist dieser?


Mal eine andere Sache:
Ein vernünftiger Stereo Verstärker soll bei ebay unter 100€ zu haben sein, lese ich als.
Welche modelle gibt es die zu empfehlen sind?
Welche Marken und worauf sollte man achten?


Die canton mit noch einem ordentlichen Mittelton wäre glaube besser als die B&W, sag ich jetzt einfach mal.
Werd mich nochmal auf den Weg machen heute.
1300€ für B&W, ich denke für den preis kann man mehr erwarten



mfg
Lukas_D
Inventar
#25 erstellt: 13. Aug 2009, 09:26

Tharis schrieb:

Mal eine andere Sache:
Ein vernünftiger Stereo Verstärker soll bei ebay unter 100€ zu haben sein, lese ich als.
Welche modelle gibt es die zu empfehlen sind?
Welche Marken und worauf sollte man achten?


mfg


Du kannst von allen großen Herstellern (Onkyo, Denon, Yamaha, H/K, Pioneer) ein Gerät nehmen falsch machen kann man damit nichts.
Tharis
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 26. Aug 2009, 06:52
So jetzt wollte ich mich nochmals für die tolle beratung bedanken und euch mitteilen, dass ich seit wenigen Wochen 2 neue Canton GLE490 im Besitz habe.

Wie geschrieben habe ich bisher ein 5.1 Set von Heco gehabt, welches auch warscheinlich weiter gebrauch finden wird, das steht noch nicht fest!


Jedenfalls eine neue Frage:

Heco Surround Set hängt an einem Sony STR-497, dieser hat
auch einen Stereo Ausgang an dem die GLEs jetzt hängen und die Hecos abgemacht.

Wie nutze ich die Hardware bestenfalls?
1 Surroundverstärker, wo ich glaube das ich die Cantons nicht getrennt von den Hecos höhren kann wenn beide angeschlossen sind, kann das stimmen?

oder Kauf ich mir einen anderen Verstärker welcher dies kann (modell?!), also beide getrennt ansteuern? Oder kaufe ich mir einen Stereo verstärker um die Cantons getrennt zu nutzen?

Jedoch ist hier meine frage: wenn ich den Sub vom Heco set auch einzeln für die Cantons nehmen möchte, kann ich den gleichzeitig an 2 Verstärker anschließen?




mfg
Erik030474
Inventar
#27 erstellt: 26. Aug 2009, 10:11
Kenne den SONY nicht, aber es sollte einen Stereo-Modus oder Bypass-Modus geben in dem nur die Hauptlautsprecher angesteuert werden.
Bei Filmen werden dann "automatisch" die anderen mit in Betrieb genommen.

Einfach mal die Bedienungsanleitung studieren.
Tharis
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Aug 2009, 11:01
den gibt es ja richtig,

aber ich möcht es so, das dann das 5.1 angesteuert wird und die anderen Abgeschaltet werden.


also entweder 5.1 oder Stereo
Tharis
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Aug 2009, 11:02
den gibt es ja richtig,

aber ich möcht es so, das dann das 5.1 angesteuert wird und die anderen Abgeschaltet werden.


also entweder 5.1 oder Stereo


Und weiter noch eine Frage:

Stereo Verstärker und Sub?!

Ist das möglich?
Erik030474
Inventar
#30 erstellt: 26. Aug 2009, 11:03
Wenn der Sony 7 Endstufen hat kannst du das bestimmt machen.
achim96
Inventar
#31 erstellt: 26. Aug 2009, 11:56
nur stereo heisst bei sony 2 channel stereo dann laufen nur die beiden a und dann kannst du auf ls paar b umschalten aber 7 ls geht meines wissens nicht.
Erik030474
Inventar
#32 erstellt: 26. Aug 2009, 12:37

Tharis schrieb:
Und weiter noch eine Frage:

Stereo Verstärker und Sub?!

Ist das möglich?


Man kann einen (aktiven) Sub auch an einen Stereoverstärker anschließen.

Mit dem obigen bräuchtest du das nicht, der hat einen Sub-Pre-Out.
Erik030474
Inventar
#33 erstellt: 26. Aug 2009, 12:39

achim96 schrieb:
nur stereo heisst bei sony 2 channel stereo dann laufen nur die beiden a und dann kannst du auf ls paar b umschalten aber 7 ls geht meines wissens nicht.


Der obige SONY kann 5.1, er ist kein Stereo-Verstärker für 2 Lautsprecherpaare.

Was der TE jetzt eigentlich möchte ist mir auch nicht mehr ganz klar ...
Tharis
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 26. Aug 2009, 14:09
ich möchte wenn ich TV schaue Stereo nutzen mit Lautsprecher 1
und wenn ich musik höhre 5.1 nutzen LS 2


Läuft aber LS1 so soll LS2 schweigen.

Muss ich dafür LS1 & 2 getrennt an je einen anderen Verstärker anschließen?

(LS1/2 steht für mehrere)



Und dazu, entweder den Sub für 5.1 oder für Stereo nutzen, also wenn es so möglich ist, von beiden Verstärkern aus ansteuern!


[Beitrag von Tharis am 26. Aug 2009, 14:13 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#35 erstellt: 26. Aug 2009, 14:14


99,9 % aller Musik ist in Stereo aufgenommen, also reichen hier die 2 Hauptlautsprecher.

DVDs würde ich in 5.1 gucken wollen.

So wie du es geschrieben hast macht es meiner Meinung nach keinen Sinn.
Tharis
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 26. Aug 2009, 14:21
jetzt halt dich doch mal nicht fest an dem 5.1 und Stereo, das wird vlt auch getauscht oder ich behalte das system garnicht.

Aber die frage war ist das so möglich ;D


und wenn ja mit welchem Receiver?
Erik030474
Inventar
#37 erstellt: 26. Aug 2009, 14:23
Wenn ich eine extra Endstufe hätte, dann könnte ich das mit meinem Rotel machen ... Sinn macht es nicht, aber ich könnte wenn ich wöllte.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 500 ? paar
Ost23 am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  13 Beiträge
Heco Victa 500 ersetzen, aber durch was?
Nebelgeist am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  12 Beiträge
Standlautsprecher Paar max 500?
ghost91! am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  6 Beiträge
Heco Victa 501 oder Heco Metas 500 ?
Topper93 am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  6 Beiträge
Standboxen: Heco Victa 500
Goldi03421 am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  33 Beiträge
Verstärker für heco victa
dani60 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  2 Beiträge
Suche Standlautsprecher um 500?/Paar.
floflo123 am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  4 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 701
DerEmder am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  10 Beiträge
Suche 2 Standlautsprecher bis 500?!
tobse101 am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  24 Beiträge
Standlautsprecher-Paar gesucht bis 500?
nokka am 25.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Elac
  • Magnat
  • Harman-Kardon
  • Bowers&Wilkins
  • Opticum

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 112 )
  • Neuestes Mitgliedsimionov
  • Gesamtzahl an Themen1.345.643
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.064