Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage? Geld da, Ahnung nicht.

+A -A
Autor
Beitrag
2otto2
Neuling
#1 erstellt: 07. Sep 2009, 09:35
Hallo,

ich habe hier einiges im Forum gelesen und bin begeistert von der Fülle an guten fachlichen Informationen. Vielleicht gibt es auch für mich ein wenig konkretere Hilfestellung, da ich von all der Technik keine Ahnung habe?

Grundgedanke:
Meine alte Anlage ist 15 Jahre alt, weist einige Macken auf und sollte erneuert werden.

Situation:
- kleiner Raum (2,20*2,50m)
- alte Boxen an der Rückwand, ca. 20cm unter der Decke (kein anderer Platz möglich)
- neuere, kleinere Lautsprecher einer Kompaktanlage könnten auf dem Schreibtisch Platz finden
- niedrige bis mittlere Lautstärke, selten laut; Brillanz in Höhen wichtig, mit tragenden, aber nicht zu dicken Bässen
- bevorzugte Musik: klassisch (v.a. instrumental und vokal aus Barock und Klassik, z.T. Romantik und Moderne), gelegentlich Jazz/Pop/Rock
- ich bin recht audiophil im Klassikbereich, da ich selbst Musiker bin

bisherige Ausstattung
- Lautsprecher: 2x Heco Pronto33 Details hier
- Verstärker: Onkyo A-9510
- Kassette: Onkyo TA-2870
- CD: Technics SL-PS770A
- Radio: Denon TU-380RD
- Kopfhörer: Sennheiser HD595

Probleme:
- Verstärker rödelt und knirscht beim Einschalten fast eine halbe Minute, bis er einsatzbereit ist (dauert immer länger) und weigert sich manchmal unregelmäßig, aber oft einen Lautsprecher anzusteuern (egal, wie verkabelt wird)
- CD-Player springt unregelmäßig erratisch auf der CD hin und her, gibt kieksende Geräusche von sich, bricht ab und zu Stücke ab...

Alternativen:
- Reparatur der alten Geräte
- Neukauf e. Kleinanlage wie Yamaha Pianocraft 810 oder Denon F107
- Neukauf v. zwei Einzelkomponenten (Verstärker, CD-Player; Radio/Kass. überflüssig) unter Beibehalt der Lautsprecher, falls es da etwas Vernünftiges in diesem Preisrahmen gibt

Fragen:
- welche der Alternativen ist am geschicktesten?
- lohnt sich eine Reparatur der alten Geräte zum Voranschlag von ca. 400€, oder bekomme ich für das Geld bessere, aktuelle Technik?
- was taugen meine alten Lautsprecher heute noch im Vergleich zu moderneren/kleineren? Sollte man die behalten?
- kann ich die alten LS an eine neue Kompaktanlage anschließen? (als Ersatz für die mitgelieferten, bzw. für "Quadrosound")
- gibt es Aussagen darüber, welche der Kompaktanlagen geeigneter ist? (Hörtest steht noch aus)
- andere Vorschläge?

zusätzliche Angaben:
- Preisrahmen: 500-600€
- Optik egal (Silber wäre am liebsten, dann sieht man den Staub nicht so...)
- WLAN-Anbindung super, muss aber nicht unbedingt sein
- USB-Anschluss super, muss aber auch nicht unbedingt sein

Vielen Dank für alle Antworten!


[Beitrag von 2otto2 am 07. Sep 2009, 09:38 bearbeitet]
Rillenohr
Inventar
#2 erstellt: 07. Sep 2009, 11:51
Hallo im Forum!

Nun, ich kenne die Boxen nicht. Nach dem Preis zu urteilen dürften sie aber nicht die schlechtesten sein. Wie sie in deinem Raum klingen, musst du selbst beurteilen. Ich könnte mir nur vorstellen, dass sie etwas überdimensioniert sind. Kommt drauf an, ob es dröhnt.

Das Verstärkerproblem hört sich nach einem verschlissenen Relais an. Wenn es das ist, ist die Reparatur keine große Sache. Ein Bastler macht das selbst.

Ob sich die CD-Player-Reparatur lohnt, ist eher fraglich. Da wird wohl ein neuer Laser fällig. Da würde ich ein neues (oder gebrauchtes) Gerät kaufen.

Wenn du auf moderne Schnittstellentechnik ohnehin verzichten kannst, dann wäre die Verstärkerreparatur und ein neuer (oder gebrauchter) CD-Player überlegenswert. Es wäre sicher die günstigste Variante. Max. 150-200 Euro würde ich sagen. Du würdest dann am bisherigen Stand weitgehend festhalten.

Aber das ist auch Geschmacksache. Ob dir deine bisherigen Geräte noch gefallen, kannst nur du entscheiden.
Vielleicht gibt es auch ein Platzproblem. Mit einer Kompaktanlage wie der Yamaha und den dazugehörigen Boxen gewinnst du sicher etwas Platz. Ob das bei 5.5qm ein Rolle spielt, musst du selbst wissen.
2otto2
Neuling
#3 erstellt: 10. Sep 2009, 11:33
Vielen Dank für die Einschätzung!

Ja, die Boxen sind etwas überdimensioniert - zumindest optisch, akustisch führt das bisher nicht zu Einbußen.

Vom Verstärkerbasteln habe ich keine Ahnung - ich bin zwar handwerklich nicht unbegabt, aber Elektronik war noch nie meine Stärke. Als ich das Problem vor einiger Zeit im Laden geschildert habe, wurden mir ca. 80-100€ Voranschlag genannt. Vielleicht einen anderen Laden suchen...
Am CD-Player wird wohl ein neuer fällig.

Im Prinzip gefallen mir die Geräte bisher schon noch. Allerdings kann ich nicht einschätzen, inwiefern sich in den letzten 15 Jahren da Verbesserungen ergeben haben. Platzeinsparung wäre nicht schlecht, aber können die neuen Kompaktanlagen auf Grund des technischen Fortschritts mit den alten Geräten mithalten oder wäre das dennoch eine Verschlechterung?

Leider kann ich derzeit nicht zum Hörtest gehen, weil ich ans Haus gefesselt bin, von daher wäre mir eine Einschätzung lieb.

Vielen Dank für weitere Hilfen!


[Beitrag von 2otto2 am 10. Sep 2009, 11:34 bearbeitet]
Rillenohr
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2009, 06:30
Der Kostenvoranschlag über 80-100 Euro für die Verstärkerreparatur ist durchaus realistisch. Da findest du sicher so schnell keine günstigere Werkstatt.

Die Verbesserungen der letzten 15 Jahre bei Verstärkern betreffen m.E. nicht den Klang, eher die Bedienung, Schnittstellen usw.

Viele Hifi-Freunde, mich eingeschlossen, hören mit noch viel älteren Geräten. Klassiker mit 30 Jahren und mehr auf dem Buckel sind sehr beliebt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger-Anlage für wenig Geld
-mace- am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  7 Beiträge
Gute Anlage für kleines Geld?
essidge am 24.04.2004  –  Letzte Antwort am 24.04.2004  –  7 Beiträge
Einstiegs-Anlage für wenig Geld?
JonasZ am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  24 Beiträge
Komplette Anlage für "wenig" Geld - Vorschläge
Nelke am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  20 Beiträge
Hilfe: neue Anlage und wenig Ahnung!
hallo124 am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  4 Beiträge
Anlage für kleines Geld ?!?
FreeFighter am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 16.07.2005  –  9 Beiträge
Für die ohne Ahnung und noch weniger Geld.
Jaanu am 06.05.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  26 Beiträge
laie mit bisschen geld für gute stereo anlage
davidoff78 am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 24.05.2011  –  13 Beiträge
Sucha Anlage. Habe noch nicht viel Ahnung.
meineanlage am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  58 Beiträge
Einsteiger-Anlage für wenig Geld
pyro89 am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Denon
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.793