Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha Piano-Craft E 810 für 333€ kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
BlackOrc
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Sep 2009, 11:11
Hallo,
da ich endlich mal etwas Geld in der Kasse habe will ich mir mal was gutes für meine Ohren tun und was besseres als meine Creative Inspire P380 kaufen (dürfte ja nicht allzu schwer sein).
Da mein Budget allerdings relativ begrenzt ist und bei nur ca. 300€ liegt fällt die Auswahl nicht ganz so groß aus und jetzt gibt es doch noch einige Fragen die ich mir stelle.
Mein Raum ist ungefähr 15m² groß, damit dürfte also die oben genannte PianoCraft kein Problem haben.
Die Pianocraft sollte an den PC angeschlossen werden, der beiligende DVD Player an den Fernseher und die Anlage selbst auch noch an den Fernseher, so dass ich von allen Quellen die ich Momentan in meinem Zimmer hab guten Klang genießen kann.
Allerdings stellt sich mir die Frage ob nicht doch ein Versträker + ein Paar kompakte Regalboxen evtl. die besser Wahl wäre, hauptsächlich geht es mir dabei um den Klang, womit bekomm ich bei dem gleichen Budget den besseren Klang?
Eine weitere Frage ist ob man bei Bedarf an die Pianocraft auch einen Plattenspieler anschließen könnte, ist dies möglich oder nur über Umwege?

Zum Schluss vielleicht noch was meinen Musikgeschmack und die Nutzung der Anlage dann angeht, der Musikgeschmack befindet sich hauptsächlich im Metal und Rock Bereich, bringt die Anlage das gut rüber? Und genutzt werden sollen die Boxen dann sowohl für Musik (hauptsächlich), Filme/Serien, Fernsehen und Spiele.
Was vielleicht noch wichtig ist ist meine Soundkarte, ist eine Realtek ALC889A @ ATI SB750 - High Definition Audio Controller, lohnt sich das da überhaupt oder sollte auch da eine neue eingeplant werden?

Auf jeden Fall schonmal im Vorraus danke für die Antworten (welche hoffentlich kommen werden).


[Beitrag von BlackOrc am 29. Sep 2009, 16:19 bearbeitet]
BlackOrc
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 29. Sep 2009, 18:54
Schon 26 Klicks und noch keine Antwort?
Kann mir denn hier niemand helfen die für mich optimale Anlage für ca 300€ zu finden? Ich bin mir nicht so sicher ob die Pianocraft 810 das auch wäre.
Oft werden mir auch die neuen Teufel System empfohlen, wie sind die im Vergleich zur Pianocraft?
hifiberlin
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Sep 2009, 21:25
Wo gibt es die denn so günstig?
Ich habe die E320 und finde den Klang für den Preis sehr gut. Auch die Verarbeitung stimmt.
BlackOrc
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Sep 2009, 22:09
Hab über Google einen Internethändler gefunden der die für den Preis verkauft.
Bevor ich mir die allerdings bestelle wüsst ich gern ob ich mit nem gebrauchten Verstärker und 2 guten Kompaktboxen besser dran wäre, ich bin mir nicht so sicher, da ich mich mit Audiokomponenten jetzt nicht so sonderlich gut auskenne.
wenzel.M
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Sep 2009, 07:13
hallo blackorc,
der preis für die pianocraft ist gut. ich würde sie gebrauchten komponenten vorziehen. du kannst die piano craft noch irgendwann mit nem aktivsubwoofer aufrüsten.ipod dock ist optional erhältlich. du kannst das system mit guten ls kabeln und nem gutem chinchkabel akustisch deutlich aufwerten.
p.s.ich weiss zwar nicht aus welcher region du kommst, aber im rheinland ist dieser preis bereits auch im handel zu finden , zumindest bei media und saturn.
mroemer1
Inventar
#6 erstellt: 30. Sep 2009, 07:21

wenzel.M schrieb:
du kannst das system mit guten ls kabeln und nem gutem chinchkabel akustisch deutlich aufwerten.


Was soll sich da deutlich aufwerten lassen?

Wenn ein Unterschied überhaupt hörbar ist, ist er minimal und steht in keinem Verhältnis zu den Kosten!

Der TE wäre besser beraten die Kohle statt für teure Kabel in einen SUB zur Erweiterung der gar nicht schlechten Beipack LS zu investieren.


[Beitrag von mroemer1 am 30. Sep 2009, 07:23 bearbeitet]
BlackOrc
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Sep 2009, 13:41
Danke schonmal, werde wohl auch hier mal in den gängigen Elektronikmärkten vorbei schauen und nach dem Preis sehen.

Ein Subwoofer als Erweiterung irgendwann wär vermutlich echt nicht schlecht, ich denke mit Kompaktboxen und nem Verstärker käm ich da auch nicht drum rum?

Ist die Pianocraft denn auch für meinen Musikgeschmack geeignet? Und ob man nen Plattenspieler anschließen kann hat bisher auch noch niemand beantwortet
mroemer1
Inventar
#8 erstellt: 30. Sep 2009, 14:08
Nicht unbedingt, wenn du z.B. eine Klipsch RB 81 in die engere Wahl ziehst und weniger als 20qm hast wünschst du dir alles mögliche, aber keinen SUB!

http://www.akustik-p...cts_id=322de?refID=1

Bei 15qm würde die Klipsch RB 61 ganz gut passen:

http://www.redcoon.d...d/1003/refId/basede/

Die Pianocraft ist nicht schlecht, gerade die Elektronik ist schon recht gut, aber auch die LS sind nicht schlecht, halt gute Allrounder durchaus für Rock zu gebrauchen, bei Metal mußt du aber Abstriche machen.

Einen Phonoeingang hat sie aber nicht soweit ich weiß.

Das geht wirklich nur über einen Umweg, also einen externen Phonoverstärker.


[Beitrag von mroemer1 am 30. Sep 2009, 14:17 bearbeitet]
BlackOrc
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Sep 2009, 14:23
Und wie würde ich für mein angestrebtes Budget nen bessern Klang bekommen? Gebrauchter Verstärker und ein paar Nubox 311?
Oder sogar ein Teufel Motiv 2 in Betrachtung ziehen?
Hauptsache ist mir der Klang, Anschlussmöglichkeiten an den Fernseher und nen Plattenspieler wären nett, aber nicht zwingend, da ich hauptsächlich über den PC MP3s oder meine als Flac gerippten CDs höre.
mroemer1
Inventar
#10 erstellt: 30. Sep 2009, 17:05
Dann lass auf jeden Fall das Teufel weg, wenn es dir auf guten Klang ankommt.

Nubert wäre eine Möglichkeit, Klipsch und KEF ebenfalls.

Manch einer mag auch die HECO Victa.

Dazu ein gebrauchter AMP, im Netz sind viele vernünftige zu finden.


[Beitrag von mroemer1 am 30. Sep 2009, 17:25 bearbeitet]
BlackOrc
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 30. Sep 2009, 17:26
Mit welcher Boxenserie hätte ich dann den besten Klang bei Rock und Metal? Bei den Nuberts wirds mit dem Budget für nen Verstärker eng, die Klipsch und KEF wären da teilweise günstiger (je nach Modell).
Was wäre denn ein geeigneter Verstärker?

Ich hab mir jetzt mal ne Kombination rausgesucht, das wäre zum Beispiel ein Onkyo A-9511 zusammen mit den Klipsch B-3 oder RB51.
Oder wäre der selbige Verstärker mit den KEF C3 die bessere Kombination?


[Beitrag von BlackOrc am 30. Sep 2009, 18:26 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#12 erstellt: 30. Sep 2009, 19:43
Bei den Klipsch sollte es nicht die RB 51 sein, die ist nicht sehr ausgewogen, die RB 61 ist Pflicht und kaum teurer.

Auch ist die RB51 Bassreflex nach hinten, die RB 61 aber nach vorne.

Die B3 liegt akustisch eine Stufe drunter.

Mit Marantz oder Denon liegst du bei denen nicht verkehrt.

Auch Onkyo ist nicht verkehrt (einige Klipschuser nutzen diese), wenn es ein Stereoamp ist, die AVRs haben keinen so tollen reinen Stereomodus.

Die Klipschs sind genauso wenig perfekt wie andere LS, sie muß mann mögen, also unbedingt anhören.

Geeigent sind sie hervorragend für Mehrkanal und bei Musik LIVE, Rock, Metal u.ä., Klassik weniger.

Sie haben einen hohen Wirkungsgrad, so das nahezu jeder AMP genug Leistung für sie hat, auch eine Pianocraft reicht da völlig für aus.

Das Grundklangbild ist lebendig, druckvoll mit kräftigem Bass, leicht zurückhaltenden Mitten und potenten Höhen.


[Beitrag von mroemer1 am 30. Sep 2009, 19:45 bearbeitet]
BlackOrc
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 30. Sep 2009, 19:54
Naja, bei den RB-61 liegt der Paarpreis dann bei 380€, das ist eigentlich mehr als ich insgesamt ausgeben wollte.

Ansonsten gibts keine Alternativen mit Verstärker im Bereich bis 350€?
Die KEF C3 ist nichts?
mroemer1
Inventar
#14 erstellt: 30. Sep 2009, 19:58
Das müssen andere beantworten, die kenne ich nicht, von KEF kenne ich eigentlich nur die komplatte IQ Serie ab Modell 30 aufwärts.

Auch für Alternativen bin ich nicht zu haben, da kann ich persönlich dir nix mir bekanntes empfehlen, auch hier sind andere gefragt.

PS: Doch mir fällt da noch ein LS ein, schau mal hier im Forum mit der Suchfunktion nach Asonori, die sollen recht gut sein und sind auch recht günstig und es gibt einige Threats dazu.

Hier mal ein Blick drauf:

Die teurere Serie (Concert):

http://www.caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=121096

Die günstigere Serie (Classic):

http://www.idealo.de...sic-100-asonori.html


[Beitrag von mroemer1 am 30. Sep 2009, 20:11 bearbeitet]
BlackOrc
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 01. Okt 2009, 17:17
Für Standboxen hab ich leider keinen Platz, die würden eingeengt zwischen Schreibtisch und Schränken stehen müssen, was glaube ich nicht so optimal ist.
Die Kompaktboxen würden auf meinem Schreibtisch Links und Rechts an den Ecken stehn, das sollte ja besser passen.

Ich hab auf Amazon ein sehr gutes Angebot für die Klipsch RB-61 gefunden: http://www.amazon.de...09555&sr=1-5&seller=

Das paar 220€, meint ihr man kann die mal bestellen und die versenden sie für den Preis? Sind ja momentan nicht lieferbar, wie lang wird das wohl dauern?
hifiberlin
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 01. Okt 2009, 19:02
Ich denke bei 333 € kann man mit der Yamaha nichts falsch machen. Preis/Leistung stimmt einfach.

Trotzdem solltest du mal Testhören, denn dein Ohr hast nur du.


[Beitrag von hifiberlin am 01. Okt 2009, 19:03 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#17 erstellt: 01. Okt 2009, 22:51

Das paar 220€, meint ihr man kann die mal bestellen und die versenden sie für den Preis? Sind ja momentan nicht lieferbar, wie lang wird das wohl dauern?


Ist der Stückpreis, nicht der Paarpreis!


[Beitrag von mroemer1 am 01. Okt 2009, 23:17 bearbeitet]
BlackOrc
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 04. Okt 2009, 19:28
Nur mal ne Frage am Rande, wenn ich mir jetzt doch einen Verstärker und z. Bsp. die Nubert Nubox 311 kaufen würde, was wäre von einem Dual PA-5060 zu halten?
Der sieht superschön aus und ist für 65€ als Sofortkauf zu haben. Wie ist der vom Klang und von den Leistungsdaten her? Dazu konnte ich nichts finden.
mroemer1
Inventar
#19 erstellt: 04. Okt 2009, 19:30
Keine Ahnung, den habe ich noch nie gesehen!
eddy08
Stammgast
#20 erstellt: 04. Okt 2009, 21:00
Lieber Finger weg klingt nach Billig ramsch

Schau dich lieber nach gebrauchten Markenverstärker um wie: Marantz, denon, onkyo, Yamaha, NAD
_ES_
Administrator
#21 erstellt: 04. Okt 2009, 21:02
Nee, ist noch ein richtiger Dual Verstärker.
mroemer1
Inventar
#22 erstellt: 04. Okt 2009, 22:21
Mag sein, aber dann ist er fast 20 Jahre alt, da ist immer die Frage welchen Zustand er hat, da wäre mir das Risiko zu groß.

Hier übrigens die Original BDA mit Leistungsdaten:

http://dual.pytalhost.eu/pa5060s/


[Beitrag von mroemer1 am 04. Okt 2009, 22:29 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#23 erstellt: 04. Okt 2009, 22:33
Och, dann gehört ja fast schon zur unsäglichen "Vintage" Klasse und ist somit nahezu spottbillig..

Ein paar Jahre später ist dieser nicht anfasswürdige Amp locker das doppelte wert..
BlackOrc
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 04. Okt 2009, 22:39

R-Type schrieb:
Och, dann gehört ja fast schon zur unsäglichen "Vintage" Klasse und ist somit nahezu spottbillig..

Ein paar Jahre später ist dieser nicht anfasswürdige Amp locker das doppelte wert.. :.

Das heißt Finger weg?
Was wären denn so empfehlenswerte gebrauchte Amps, die man für so 70€ bekommt?
_ES_
Administrator
#25 erstellt: 04. Okt 2009, 22:42
Achwas..

Meiner Meinung nach ist dieser kleine Dual durchaus seine 50,60 Euro wert- dann aber im Top-Zustand..
Grumbler
Inventar
#26 erstellt: 05. Okt 2009, 00:01
Beim Kauf einer Pianocraft bekommst Du ja auch eine komplette Anlage mit DVD-Player, Radio, Wecker, Sleep Timer, Fernbedienung usw.
Das muss man schon berücksichtigen wenn man den Preis sieht und mit einer gebrauchten VV/LS-Kombi vergleicht.

btw. direkte Anschlussmöglichkeit für einen Plattenspieler (wenn der nicht gerade aus dem Osten ist) hat die Yamaha nicht.

Wenn ich mal annehmen darf, dass sich der Klang der (praktisch identisch aussehenden LS) zu meiner E400 nicht geändert hat, dann sind die LS "Schönklinger" und recht warm abgestimmt. Man hört gerne und es macht Spaß.
Auch Aufnahmen die auf einem hochauflösenden System eine Qual für die Ohren sind.

Ob das nun dem Metal oder Rock-Hörer entgegenkommt, ist wohl auch individuell. Ich denke aber der ein oder andere möchte es dabei härter haben.
Höre selber kein Metal wäre dann aber für zurückhaltende Höhen dankbar

Die Abbildung ist besonders im Nahfeld gut. Für hohe Pegel deutlich jenseits der Zimmerlautstärke sind die LS (auch an anderen Verstärkern) nicht gemacht.

Anhören ist natürlich eine gute Idee.
Mr.Nuline
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Okt 2009, 20:42
Hallo Black Orc,
ich bin selbst Besitzer der Pianocraft E810 als Zweitanlage und ich kann sie dir mit gutem Gewissen ans Herz legen.Für 330 Euro kann man hier wirklich nichts falsch machen. Ich selbst hatte vor zwei Jahren 490 Euro bezahlt und es nicht bereut.Die Anlage ist ein sehr guter Allrounder und auch für Hardrock und Metal (ich höre selbst kaum was anderes)geeignet.
Ich bin immer wieder überascht von der Power dieser kleinen Anlage.Wenn ich es richtig krachen lassen will schalte ich noch meinen Alten Canton AS 25 Sub dazu,einfach nur geil.Der Anschluß eines Plattenspielers ist kein Problem,man braucht halt noch einen Vorverstärker,den gibt auch für kleines Geld.
Natürlich kann man auch DVD`s anschauen.In Verbindung mit meinem Sub kommt da ganz gewaltig was rüber.Also worauf warten,kaufen und abrocken.
Gruß

Andy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Piano Craft E 810 Yamaha
Chrissie1969 am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  5 Beiträge
Yamaha piano-craft e810 e
jojo94 am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  8 Beiträge
kaufberatung für yamaha piano craft
theplayer14 am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  2 Beiträge
Yamaha Piano Craft e-730 vs. Philips MCD908
transamerica am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  4 Beiträge
YAMAHA PIANO CRAFT E 600 MK II
elbi am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  5 Beiträge
Subwoofer für Piano Craft 550
Fritz-Fantom am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  2 Beiträge
zusätzliches Lautsprecherpaar für Yamaha e 810
daniel999 am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  2 Beiträge
Yamaha CRX-E400 Piano Craft? Oder alternativ ...
Horst1806 am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  12 Beiträge
Yamaha Piano Craft 600
Bobele111 am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  8 Beiträge
Welchen MD-Recorder für Yamaha Piano Craft RX-E100?
Rav3n am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Nubert
  • Klipsch
  • KEF
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedflotila
  • Gesamtzahl an Themen1.362.437
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.950.566