Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 Mit Stereo Verstärker? Und Verstärker für Kef Q5

+A -A
Autor
Beitrag
derechteLukas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Dez 2009, 19:32
Hallo liebe Freunde des Hifi,

ich wollte euch fragen, ob es möglich ist bei Stereoverstärkern einen Subwoofer mit anzuschließen!?
Bei unseren Yamaha Verstärker zu Hause ist das leider nicht möglich, ist das generell so???

Und dann würde mich noch interessieren, welche Leistung ein Verstärker für die Q5 von Kef bringen sollte. Also welche Technischen DAten erfüllt werdne sollten.

Hier die Daten des Lautsprechers:
Frequenzgang: 39Hz - 27kHz
Trennfrequenzen: 2,8kHz
Empfohlene Verstärkerleistung: 15-150 Watt
Impedanz: 8 Ohm
Magnetisch abgeschirmt
Gewicht: 14,5kg
Maße (H x B x T): 880 x 240 x 320mm
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Dez 2009, 20:48
Hallo,

auch bei eurem Yammi zuhause kann ein Sub integriert werden,
da brauch ich noch nichtmal zu wissen welcher das ist

Ein Aktivsubwoofer mit Hochpegeleingängen lässt sich parallel zu den (Haupt) Lautsprechern an dem Verstärker mit anschließen.

Falls doch ein anderer Verstärker benötigt werden würde ,
so was wie der NAD C 326 BEE passt da ganz gut.

Der hätte auch separate Subwooferausgänge für Aktivsubwoofer OHNE Hochpegeleingänge.

Gruss
derechteLukas
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Dez 2009, 20:55
Worüber müsste der Sub denn dann angeschlossen werden???
An den Kanal B???
Oder an einen anderen Anschluss???
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Dez 2009, 21:04
Hallo,
auf dieselben Klemmen wie die Hauptlautsprecher .(Lautsprecherausgänge des Verstärkers)

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 12. Dez 2009, 21:05 bearbeitet]
derechteLukas
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Dez 2009, 21:16
Also im Prinzip dann zwei Kabel in eine Buchse???
Und dann mit der Trennfrequenz und soweiter....^^
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Dez 2009, 21:22
Den Subwoofer nur so hoch spielen lassen wie die Hauptlautsprecher "tief" spielen.
Vorsicht,
Subwoofer können je nach Raum auch den Klang verschlimmbessern,
ein Test Zuhause vor dem Kauf ist sehr zu empfehlen,
die Raumakustik spielt da eine entscheidende Rolle.

Gruss
derechteLukas
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Dez 2009, 21:28
Ja okay, hat mich vorwiegend wegen einer Anlage für mein Zimmer interessiert.
Vielen Dank für die Infos!!!!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Dez 2009, 22:18
Gern geschehen

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker für KEF Q5?
mayo22 am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  8 Beiträge
Verstärker zu KEF Q5
pendolino5 am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  15 Beiträge
Passender Verstärker für Kef Q5
sensorspeed am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  8 Beiträge
Stereo 2.1 + Verstärker/Receiver
deVido am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  14 Beiträge
Stereo Standlautsprecher gesucht, KEF Q5 empfehlenswert?
homermorisson am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  50 Beiträge
Verstärker für KEF R900
zumsi13 am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  32 Beiträge
Verstärker für KEF XQ40
Xfiler am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  37 Beiträge
Verstärker für KEF iQ3
lorenzobenzo am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  2 Beiträge
Suche Stereo Verstärker für KEF iQ7
Mulwap am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  15 Beiträge
2.1 verstärker
jonybravo am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • B-52

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliederrorflash
  • Gesamtzahl an Themen1.345.684
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.963