Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker zu KEF Q5

+A -A
Autor
Beitrag
pendolino5
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2005, 16:32
Hallo zusammen, bin neu hier im Forum und freue mich schon jetzt auf die kompetenten Stellungnahmen.
Projekt: In der Galerie ein Musik-Hör-Raum installieren. Wobei die LS ca. 23-30cm von der Wand gestellt werden.
Fläche: 2,8m x 3,5m, wobei die schmalere Seite zum Treppenhaus offen ist.
Vorstellung: Vollverstärker mit Cd-Player und zwei Standboxen.
Musikstil: Blues, Soul, Funky
Bisherige Evaluation: Standboxen nach diversen Höhrproben (Mission m35, KEF-Q7, B&W 603, Infinity K50) gefiel mir persönlich die KEF-Q5 am besten.
Die KEF Q5 überzeugte mich während der Höhrprobe mit dem Verstärker Vincent SV129. Die Kritiken dieses Gerätes hier im Forum sind eher verhalten. Was mich verunsichert.
Weiter sind auch die Verstärker HK 970, NAD 352 und NAD 320BEE interessant

Frage: Erfa-Berichte oder Empfehlungen bezüglich Verstärker mit passendem CD-Player würden mich freuen.
Merci und schönes Wochenende


[Beitrag von pendolino5 am 20. Aug 2005, 16:34 bearbeitet]
LogisBizkit
Stammgast
#2 erstellt: 21. Aug 2005, 09:49
Kommt auf dein Budget drauf an, du kannst dir nen kleinen NAD 320 BEE plus 521 oder zum Beispiel auch einen Arcam Solo kaufen...
Roland04
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Aug 2005, 09:56
Hallo,
eine Kombination von Cambridge Geräten wäre auch alternativ hörenswert
pendolino5
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Aug 2005, 15:31
Vielen Dank für die Ideen.

Die NAD Kombination wird im Forum dermassen gerühmt, die muss man einfach Probehören.
Die Cambridge (640 Serie) kannte ich bisher nicht. Sind aber preislich und optisch interessant. Und ein Händler ist auch in der Umgebung. Somit werde ich versuchen einen Test-Termin zu vereinbaren.
Der Arcam Solo erscheint mir vom Preis eher "out of range"

Bin schon auf die verschiedenen Ausprägungen gespannt...

Danke für die Inputs
Roland04
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Aug 2005, 15:33
Hallo,
na dann vergesse nicht uns an Deinen Erfahrungen teilhaben zulassen
alexhh
Stammgast
#6 erstellt: 21. Aug 2005, 18:36
Wäre Atoll nix?
Gruß Alex
Roland04
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Aug 2005, 18:40

alexhh schrieb:
Wäre Atoll nix?
Gruß Alex

jep ganz vergessen, ebenfalls eine tolle Alternative
alexhh
Stammgast
#8 erstellt: 21. Aug 2005, 20:45
Moin!
Gibt halt so ein paar Kombis, die gut funktionieren.

NAD ----- Dynaudio
Cambridge Audio -----Monitor Audio
Atoll ----- KEF

wobei ich selbst auch einige Zeit mit obiger Kombi gehört habe und sie somit wirklich guten Gewissens empfehlen kann.
Die Anfassqualität ist bei Atoll allerdings um einiges besser als bei NAD oder CA.
Gruß Alex
pendolino5
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Aug 2005, 18:47
Hallo...
Erste Resultate dH. kurze Beschreibung meiner Wahrnehmung der jeweiligen Klangwiedergabe!!!!
Hörprobe mit Verstärker Rotel RA02 und CD-Player RCD 02 mit Musik Blues, Rock, Klassik (Klavierstück)
LS - B&W 603: Bass eher Verhalten, Höhen sehr klar und ausgeprägt. Die mittleren Töne eher verzerrt und unklar.
LS - PMC GB1: Kräftiger Bass, Höhen und die mittleren Töne sehr klar und ausgeprägt.
Für mich war die PMC eindeutig der bessere LS.
Hat sonst noch jeman Erfa mit den LS von PMC?

Link: www.pmc-speakers.com

Zum Verstärker Atoll
Optisch sehr schön, Preis vertretbar (Typ 80). Händler n der Umgebung gefunden, dieser hat aber keine KEF-LS
Somit wird ein Vergleich eher schwierîg.

Der eine Händler hat KEF-LS aber keinen Atoll (und umgekehrt)
... aber mal Reinhören schadet nicht
Wilder_Wein
Inventar
#10 erstellt: 23. Aug 2005, 06:42
Guten Morgen,

sehr interessant, von diesem Hersteller (PMC) höre ich heute zum ersten mal. Ich habe die Dinger noch nie irgendwo in einem Studio gesehen.......man lernt eben nie aus. Sie sehen aber serh schick aus

Ich persönlich habe lange Zeit eine Q7 an einem NAD C 352 betrieben und kann somit das Gespann NAD-Kef bedenkenlos empfehlen.

Dagegen haben mich die von dir gehörten Rotel nie so richtig überzeugen können. Eine schwache Basswiedergabe würde mich hier auch nicht wundern, zudem fehlt es den klenen Rotel irgendwie an Dynamik.

Die großen Rotel sind meines erachtens klasse, die kleinen halte ich für überteuert, für 599 Euro gibt es wahrlich bessere Zuspieler.

Das ist natürlich nur meine bescheidene Meinung.

Gruß
Didi
pendolino5
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Aug 2005, 16:07
Hallo
Zweite Tests mit gleichen Musik-CD's wie beim vorherigen Probehören. ((Blues, Rock, Klassik (Klavierstück))

- Elektronik
a)Vincent SV 129 mit CDP Vincent S02
b)Rotel RA 02 mit CDP Rotel RCD 02

- Lautsprecher
a) KEF Q5
b) KEF Q7


Resultate:

- Elektronik
Der Vincent Verstärker bringt die Musik eindeutig klarer und kräftiger zum Ausdruck als der Rotel. Dabei kommt der Bass stark zum Tragen.
Der Rotel bringt insgesamt keine Akzente, auch die mittleren Töne eher "schwach" und der Bass ist eher verhalten.
Für mich ist der Vincent im Vergleich zum Rotel der eindeutige Sieger

- Lautsprecher
In den Höhen und den mittleren Tönen waren beide ähnlich. Bemerkenswert ist der Unterschied im Bass. Bei der Q7 ist der Bass sehr Dominant. Für mich fast zuviel. Für mein Empfinden ist die Q5 die ausgeglichenere Boxe.

Zwischen-Fazit:
Rotel ist raus!!
Die KEF Q5 überzeugt weiterhin

Grüsse
Marco
Roland04
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Aug 2005, 16:28
Hallo,
freut mich das Du zumindest schon mal eine Erkenntnis gewonnen hast, Produkte von Vincent sind ja auch nicht schlecht, wie desöfteren angeprangert
Jedoch wäre der Atoll sicherlich einen Hörvergleich Wert, den Du nutzen solltest
alexhh
Stammgast
#13 erstellt: 23. Aug 2005, 18:05
Nabend!
Interessant,
endlich mal jemand, der ähnliche Erfahrung mit den Kef-Lautsprechern gemacht hat, wie ich.
Ich fand die Q5 auch immer angenehmer, das hängt aber auch stark vom Raum ab.
Gruß Alex
Wilder_Wein
Inventar
#14 erstellt: 23. Aug 2005, 19:49
Hallo,

stimmt, der Bass der Q7 ist nicht zu unterschätzen. Der Raum spielt dabei eine extrem wichtige Rolle, diese Erfahrung musste ich leider auch mit der Kef machen.

In meinen alten Räumlichkeiten habe ich teilweise sogar die Klangregler eingedreht, da mir der Bass manchmal zu schwach war. Als sie dann in meinen aktuellen Räumlichkeiten spielte, habe ich den Bass einfach nicht in den Griff bekommen, deswegen habe ich mich auch von ihr getrennt.

Aber im richtigen Raum sind beide Lautsprecher schon absolut super. Mal sehen wie die neuen abgestimmt sind.

Gruß
Didi
ExtendedDVDWatcher
Stammgast
#15 erstellt: 13. Sep 2005, 15:57
auch wenn es vielleicht schon zu spät ist.

ich hab schon mal pmc speaker gehört. das waren die ob1, die 3000€ das paar kosten. elektronik kam von mfe, mit röhren vorstufe und röhren monos mit 300watt!!! cd player meridian g-serie.

die lautsprecher klangen einfach traumhaft. ziemlich direkt, ehrlich und natürlich. ich war definitiv begeistert. rock cds in hohen lautstärkern waren kein problem, echtes live feeling.

wenn ich mal neue ls holen sollte werde ich mir die nochmal anhören.

gruß der luke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker für KEF Q5?
mayo22 am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  8 Beiträge
KEF Q5 oder doch IQ7?
John_24 am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  8 Beiträge
KEF Q5 oder was sonst?
khsp am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  14 Beiträge
"Verstärker zu KEF Q5 gesucht" oder "Kenwood KA-660 Upgrade" ?
spacemarcy am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker (max. 300 euro) zu KEF Q5?
blauerwiener am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  2 Beiträge
2.1 Mit Stereo Verstärker? Und Verstärker für Kef Q5
derechteLukas am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  8 Beiträge
Passender Verstärker für Kef Q5
sensorspeed am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  8 Beiträge
Stereo Standlautsprecher gesucht, KEF Q5 empfehlenswert?
homermorisson am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  50 Beiträge
KEF Q5 oder Q7 ?
xhaidi am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  5 Beiträge
NuBox 481 oder KEF Q5 ?
rukuser am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • NAD
  • Rotel
  • Harman-Kardon
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedKatherinaGo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.397