Welcher Verstärker für KEF Q5?

+A -A
Autor
Beitrag
mayo22
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mai 2005, 09:00
Hallo zusammen!

Nachdem ich Dank Eurer Hilfe seit gestern stolzer Besitzer der KEF Q5 bin, brauche ich jetzt noch einen guten Stereo-Verstärker bis 500 EUR. Vom Kauf eines neuen Receivers (Poineer 1014) als Ersatz für meinen HK AVR 1500 wurde mir ja hier abgeraten.

Was passt also zu meinen KEFs? Lasst mich raten: NAD C-352?
Wasn mit dem Teac A-1D? Ok, er wird wohl nicht ganz mit dem NAD mithalten können, davor kostet er ja auch nur die Hälfte. Der Boxenverkäufer hat mir gestern den HK 675 empfohlen. Irgendwie kann ich aber das HK Design nicht mehr sehen.

Was würdet Ihr mir raten?

Danke schon mal

Mario
og_one
Stammgast
#2 erstellt: 22. Mai 2005, 11:57
also ich kann den teac empfehlen, habe ihn mir auch gekauft und halten ihn für absolut ebenbürtig mit den Nad. in verbibndung mit Kef's soll er sehr gut klingen...und der preis und die optik--->unschlagbar!
Golog
Inventar
#3 erstellt: 22. Mai 2005, 14:19
Was auch noch gut mit Kef harmonieren soll wäre Arcam, allerdings sind die Neu doch über deinem Budget.

Gruß,

Golog
zwittius
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2005, 14:53
kauf den Teac solange er da ist Teac harmoniert wie ich gehört habe perfekt mit KEF Q!!!

der NAD C352 ist ein topgerät und der Teac ist ihm wirklich unterlegen aber die Q5 ist nicht so ein AMpunfreundlicher LS also wird der teac schon passen und für 250Euro gibts nichts besseres!
schrumpl
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Mai 2005, 18:15
hi!
meine nächste investition ist die q5...
als verstärker/cd kombi besitze ich die cambridge azur 340er serie. ich habe mir zum händler meine vorhandenen regal-ls mitgenommen und hab dann verschiedene teile von nad, cambridge u.a. (auch ls., darunter die q5) durchprobiert, wobei ich bei cambridge hängen gegblieben bin.

ich kann dir nur raten: PROBEHÖREN!!
nur weil jemand einen teac mit xyz-ls hat muss das dir noch lange nicht gefallen.

such dir händler die cambridge, nad, arcam, rotel und teac haben (sprich, eine große auswahl ), nimm die ls mit und hör probe. manchmal kannst du auch gegen kaution ein teil mitnehmen.

nach dem besuch hier im forum wollte ich mir unbedingt eine nad-kombi kaufen, der eine händler hat mich zu arcam, der andere zu rotel gedrängt.
naja, und raugekommen ist was ganz andres - und ICH bin zufrieden...
Mr.Stereo
Inventar
#6 erstellt: 22. Mai 2005, 20:54
Hi mayo,
hab's Dir in nem anderen Thread schon geschrieben, die Q5 brauchen nicht viel Leistung, es sei denn, Du betreibst sie in einem sehr großen Raum.
50 saubere Watt reichen in der Regel vollkommen aus.
Der Harman ist m.E. unterfordert.
Mit dem Teac wirst Du bestimmt hinkommen,
was spricht eigentlich gegen den NAD 320BEE ?!,
wenn Du klanglich was richtig feines suchst, hör Dir auch mal den Atoll an, der liegt zwar an Deiner preislichen Obergrenze, klingt aber wirklich verdammt gut.
Daneben hat's selbst ein Arcam oder Creek schwer.
HiFi-Dude
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Mai 2005, 10:46
Hallo,

ich habe die KEF Q1 und mir beim Verstärkerkauf angehört:
NAD 320 BEE und den 340er und 540er Cambridge Azur.
Der NAD macht einen schönen warmen Klang, spielt aber nicht ganz so detailliert wie die beiden Cambridge, wobei der 540er noch mal etwas dynamischer zur Sache geht als der kleine Bruder.
Ich hatte mich deshalb für den CA 540 entschieden, was aber Geschmackssache ist, der NAD ist auch ein sehr feiner Verstärker. Bei Deinem Budget ist ja auch nóch der 640er eine Option, den habe ich mir allerdings nicht angehört, war mir zu teuer.

An dem Tipp von schrumpl ( Probehören) führt natürlich kein Weg vorbei.

Gruß, Matthias
zwittius
Inventar
#8 erstellt: 23. Mai 2005, 16:04
also ich kann dir nur nochmal den Teac empfehlen für 250Euro gibts wirklich nichts bessers.

cambridge sind super geräte sowie NAD aber bei 250Euro kann keiner der geräte dieser hersteller mit dem Teac konkurieren geschweige denn du kriegst den C320BEE oder den CA340 für 250Euro!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker (max. 300 euro) zu KEF Q5?
blauerwiener am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  2 Beiträge
Passender Verstärker für Kef Q5
sensorspeed am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  8 Beiträge
Verstärker zu KEF Q5
pendolino5 am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  15 Beiträge
2.1 Mit Stereo Verstärker? Und Verstärker für Kef Q5
derechteLukas am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  8 Beiträge
KEF LS50 welcher Verstärker?
kubi93 am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  10 Beiträge
Welcher Verstärker Kef Q7 ?
oiram am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  11 Beiträge
KEF IQ7 - welcher Verstärker?
scotts am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker für Kef Q1 ?
Neutrino5 am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  20 Beiträge
welcher Verstärker für KEF Q1
oertzen88 am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  13 Beiträge
Welcher Verstärker für KEF Q7?
Boris_Akunin am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • NAD
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.721 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDrachenload
  • Gesamtzahl an Themen1.368.777
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.069.682