Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ablösung für Victa 300

+A -A
Autor
Beitrag
EvilMoe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2009, 21:29
Hallo Leute,

ich möchte meine HiFi Anlage mal ein wenig aufwerten. Derzeit nutze ich einen Denon PMA 700 und zwei Victa 300.

Ich hätte gerne eine Regal/Standbox die sehr klar und detailiert spielt, dazu auch noch einen präzisen Bass.

Der Raum ist ca. 20/25qm2 groß und ich höre sehr viel verschiedenes hauptsächlich aber Rock.

Budget liegt bei 400/500€.

Ich habe bisher nur die Canton Vento gehört die mir wirklich sehr gut gefallen haben, allerdings liegen die weit über meinem Budget. MM/Saturn habe ich schon abgeklappert aber da war auch nichts brauchbares bei.
Lord-Senfgurke
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2009, 21:59
Hi,

WEnn du etwas gedult hast bei eBay gehen die Vento 807 meist um die 500-550€ weg.

Ansosnten wenn es neu sein muss als gute kompakte:

http://www.hifi-schl...cher/Canton-Ergo-603

Als Standlautsprecher sehr zu empfehlen für knappe 400€:

http://www.hirschill...LE-409-schwarz-.html


Gruß

Philipp
EvilMoe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Dez 2009, 23:23
Das mit den Vento klingt zwar interessant, aber ich habe nicht die Lust so lange zu warten bis endlich mal welche in der Bucht sind. Dazu kommt dann ggf. noch Abholung etc.


Ist es denn ratsam bei Canton zu bleiben, wenn einem der Sound gefällt?

Ich hatte die GLE 409 schonmal im Shop gesehen, kein so schlechter LS, wobei die Verarbeitung meiner Meinung nach besser sein könnte, aber dafür kosten sie ja auch "nur" 400€.
Lord-Senfgurke
Inventar
#4 erstellt: 19. Dez 2009, 23:42
Ich habe meine Ventos erst vor kurzem utner die Leute gebracht, da waren neben der 809 auch die 807 im Angebot. Etwas spät leider.

Klar ist das ratsam, man sollte sich dennoch nicht auf eine marke versteifen. Ich hatte immer Cantons und werde auch imemr Cantons haben, allerdings hab ich mir auch X andere LS schon angehört darunter Heco, Magnat, KEF, Klipsch, B&W, Dynaudio, Nubert, Focal.....

Mir gefallen halt Cantons am besten, aber du solltest wirklich dir einiges in Ruhe anhören bevor du kaufst. Ich hab mit den Ventos auch "ins Klo" gegriffen waren im Endefekt absolut nicht meine Lsp.

Die GLE sind wirklich brauchbar fürs Geld, mir persönlich etwas höhenlastig aber das empfindet jeder ja anders.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Dez 2009, 00:48
Hallo,


Ich habe bisher nur die Canton Vento gehört die mir wirklich sehr gut gefallen haben


Welche genau??

Probehören verschiedener Marken ist Pflicht.

Vllt gefällt ja auch z.B. eine Klipsch RF 62,

finde das selbst heraus. http://www.idealo.de..._-rf-62-klipsch.html

Gruss
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 20. Dez 2009, 08:22
KEF iQ7 SE
Jamo S 606
Heco Metas 500
Heco Metas 700

Wenn es dir wirklich um "sehr klar" geht, dann wäre eine Canton GLE oder die obige KEF wohl was für dich.
frsh-
Stammgast
#7 erstellt: 20. Dez 2009, 11:25
Ich werf einfach nochmal nubert in den Raum - www.nubert.de - sonst wurden hier wohl schon die üblichen Verdächtigen gennnt. Um ein Probehören wirst Du wohl nicht drum rum kommen.
EvilMoe
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Dez 2009, 20:40
Auf der Nubert Seite war ich auch schon ein paar Mal.

Viele sagen, dass die Boxen nur mit ABL erst richtig gut spielen. Die Frage ist auch wie weit Nubert einfach "nur" Hype ist oder ob die wirklich soo gut sind.
stereonaut
Stammgast
#9 erstellt: 20. Dez 2009, 20:46

EvilMoe schrieb:
Die Frage ist auch wie weit Nubert einfach "nur" Hype ist oder ob die wirklich soo gut sind. :.


Na na!

Jahrelang Nubox 380 ohne ABL gehabt. Top!!

(OK. Gibts nicht mehr, aber die 381er wird wohl kaum schlechter sein.)
EvilMoe
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Dez 2009, 21:27
Wobei ich eh lieber zur 481 greifen würde, also die Stanboxvariante.
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 21. Dez 2009, 07:46

EvilMoe schrieb:
Die Frage ist auch wie weit Nubert einfach "nur" Hype ist oder ob die wirklich soo gut sind. :.


Nubert baut wirklich solide Lautsprecher. Ich hatte mal eine Nubox 311 hier zum Test gegen eine KEF iQ3 und konnte mir da mal ein kleines Bild machen.
EvilMoe
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Dez 2009, 23:10
Habe mir erstmal zurProbe die GLE 409 geordert.

Sobald sie da sind berichte ich.
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 23. Dez 2009, 09:06

EvilMoe schrieb:
Habe mir erstmal zurProbe die GLE 409 geordert.

Sobald sie da sind berichte ich. :)


Haste dir auch einen anderen Lautsprecher bestellt zum Gegenhören? Sonst haste ja 0 Vergleichsmöglichkeit.
Spreeaudio
Stammgast
#14 erstellt: 23. Dez 2009, 12:46
Hallo,
wenn klar und detailreich mit kontrolliertem Bass angesagt ist, dann fallen mir sofort die
Monitor Audio RX1 ein. Solltest du unbedingt mit Canton vergleichen! In meinen Ohren spielen die Canton sehr hell, da ist Monitor Audio besser abgestimmt.

Infos und Händlerliste unter Monitor Audio


Eine klasse Alternative ist auch die neue Image B5 oder B6 von der kanadischen Lautsprecherschmiede PSB.

Infos und Händlerliste unter http://www.psb-lautsprecher.de


mit musikalischen Grüßen
Uwe
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 23. Dez 2009, 12:54
Über PSB war gestern auch ein Artikel in der FAZ.
mpower2901
Stammgast
#16 erstellt: 23. Dez 2009, 20:00
Ohne mit der Wimper zu zucken würde ich die Nubert381 nehmen.
Habe ich bei mir schon gehabt und ich kann dir sagen das sie selbst ohne ABL Modul manchen Standlautsprecher alt aussehen läßt. Das ideale bei ihr bzw. Nubert ist das du die Klangeigenschaften per Wippschalter von "linear" auf "brilliant" verstellen kannst.
Sie ist einfach ein sehr guter Allrounder zu einem sehr günstigen Preis.

Gruß
EvilMoe
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Dez 2009, 20:15
Moin,

Eminenz du hast sicherlich Recht, dass ohne weiter LS das nicht von Vorteil ist, allerdings muss ich sagen, dass ich nicht unbedingt auf ein Vergleich hinaus bin.

Mir muss ein Lautsprecher einfach zu sagen.

Heute kamen die GLE 409 mit DPD:

Meine Meinung: Schöne Höhen, allerding schon fast zu scharfe "s" Laute. Die Mitten gefallen mir auch sehr gut. Der Bass ist sehr kräftig, gefällt mir aber überhaupt nicht, bzw. er ist für meine Musikrichtung irgendwie ungeeignet (Metallica, Audioslave, Soundgarden, etc). Bei neurem Chart Zeug z.B. "Dave Guette - Sexy Bitch" macht er gut Druck, aber das ist auch keine Kunst. Alles ehr so "Matsch-Boom". Bei Filmen/TV kann er mich schon überzeugen, aber da liegt nicht das Hauptaugenmerk drauf. Die Verarbeitung gefällt mir hingegen sehr gut, schönes schwarz, alles sehr sauber. Das man in dem Segment allerdings kein Glanzlack erwarten kann sollte einem bewusst sein.

Über die Feiertage werde ich die LS noch ein wenig spielen lassen und gucken ob sich da noch was tut.

Kann eine Kompaktbox eigentlich an diesen voluminösen Bass einer Standbox herankommen?
Holypower
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Dez 2009, 20:22
Hab sowohl nuBox 481 als auch GLE 407 hier und die Nubis klingen nochmal eine Oktave erwachsener, impulsiver, dynamischer und auch basstechnisch tiefer. Dafür sind die GLEs kleiner, hübscher und klingen sehr detailliert und klar.

Mit der 409 wirst wohl noch etwas mehr Tiefgang haben und schlecht klingen die Lautsprecher jetzt nicht. Im direkten Vergleich zu Heco Victa 700 und JBL E80 sind die GLE 407/9 auf jeden Fall "überlegen".
mpower2901
Stammgast
#19 erstellt: 23. Dez 2009, 20:32

EvilMoe schrieb:

Kann eine Kompaktbox eigentlich an diesen voluminösen Bass einer Standbox herankommen?


Von der Physikalischen Seite nicht (ausgehend von der gleichen Bestückung). Die Bestückung ist aber nur ein Faktor von vielen. Man erlebt es immer wieder das sich die Leute große Standlautsprecher in kleinen Räumen einsetzen..viel hilft eben nicht immer viel. Ein großer Standlautsprecher wozu die 409 zählt braucht Freiraum um sich zu entfalten.Eines der wichtigsten Faktoren ist die Aufstellung der Standlautsprecher usw..usw..!

Einfach ausgedrückt..bei guten Kompaktboxen in kleineren Räumen ist der Bass viel direkter,knackiger und nicht selten voluminöser aber ohne aufdringlich zu wirken. Kompaktboxen werden viel zu sehr unterschätzt.
Auch hier gilt probehören.

Gruß
EvilMoe
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Dez 2009, 21:50

Holypower schrieb:
Hab sowohl nuBox 481 als auch GLE 407 hier und die Nubis klingen nochmal eine Oktave erwachsener, impulsiver, dynamischer und auch basstechnisch tiefer. Dafür sind die GLEs kleiner, hübscher und klingen sehr detailliert und klar.

Mit der 409 wirst wohl noch etwas mehr Tiefgang haben und schlecht klingen die Lautsprecher jetzt nicht. Im direkten Vergleich zu Heco Victa 700 und JBL E80 sind die GLE 407/9 auf jeden Fall "überlegen".


Die GLE 409 sind auf keinen Fall schlecht. Ich finde ebenfalls, dass sie besser klingen als die 700er Victa, die JBL kenne ich nicht.

Ich muss übrigens meine Aussage oben korrigieren, die Räumgröße beträgt "nur" 15qm² (gut, dass ich nochmal nachgemessen habe).

Ich werde demnächst wohl zum KlipschDirect Händler fahren, der ist nur 50km von mir entfernt, wobei ich eher mit den Nuberts liebäugle. Stellt sich die Frage ob Nubert 381 oder 481.
Eminenz
Inventar
#21 erstellt: 24. Dez 2009, 07:58

EvilMoe schrieb:

Holypower schrieb:
Hab sowohl nuBox 481 als auch GLE 407 hier und die Nubis klingen nochmal eine Oktave erwachsener, impulsiver, dynamischer und auch basstechnisch tiefer. Dafür sind die GLEs kleiner, hübscher und klingen sehr detailliert und klar.

Mit der 409 wirst wohl noch etwas mehr Tiefgang haben und schlecht klingen die Lautsprecher jetzt nicht. Im direkten Vergleich zu Heco Victa 700 und JBL E80 sind die GLE 407/9 auf jeden Fall "überlegen".


Die GLE 409 sind auf keinen Fall schlecht. Ich finde ebenfalls, dass sie besser klingen als die 700er Victa, die JBL kenne ich nicht.

Ich muss übrigens meine Aussage oben korrigieren, die Räumgröße beträgt "nur" 15qm² (gut, dass ich nochmal nachgemessen habe).

Ich werde demnächst wohl zum KlipschDirect Händler fahren, der ist nur 50km von mir entfernt, wobei ich eher mit den Nuberts liebäugle. Stellt sich die Frage ob Nubert 381 oder 481.


Dass die GLEs etwas spitz in den oberen Frequenzen daherkommen wird häufiger empfunden, allerdings ging mir das bei der Nubox-Serie damals auch solange diese auf "Brillianz" standen. Den Hebel umgelegt, klang es blechern.

HIER mal zum Einlesen.
EvilMoe
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Dez 2009, 10:45
Danke für den Link Eminenz.

Wobei ich jetzt ehrlich gesagt wieder total unentschlossen bin.

Im Moment schwanke ich zwischen KEF iQ7SE und Nubert 481...
Eminenz
Inventar
#23 erstellt: 25. Dez 2009, 14:29

EvilMoe schrieb:
Danke für den Link Eminenz.

Wobei ich jetzt ehrlich gesagt wieder total unentschlossen bin.

Im Moment schwanke ich zwischen KEF iQ7SE und Nubert 481...


Tjo, da kann dir keiner wirklich weiterhelfen. Ich hatte die Hochtöner der Nubies ja ähnlich spitz in Erinnerung, wenn als die GLE nichts für dich sind, dann wird vermutlich die Nubert (in Brilliant-Stellung) auch nichts für dich sein.

Die iQ7 SE ist angesichts des ehem. Kaufpreises von rund 1000.-/Paar eher vergleichbar mit der Nuline 82.
EvilMoe
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Dez 2009, 19:25
Was mich noch etwas wundert sind immer die Bassangaben zur KEF. Ich fand die Höhen der Canton schon nicht schlecht, so ist das nicht.

Ich suche halt einen präzisen Bass der nicht so "brummt" wie bei den Cantons, ich kann das halt schlecht beschreiben.
Eminenz
Inventar
#25 erstellt: 25. Dez 2009, 21:40

EvilMoe schrieb:
Was mich noch etwas wundert sind immer die Bassangaben zur KEF. Ich fand die Höhen der Canton schon nicht schlecht, so ist das nicht.

Ich suche halt einen präzisen Bass der nicht so "brummt" wie bei den Cantons, ich kann das halt schlecht beschreiben. :(


Da kannst nur selber hören.
EvilMoe
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 26. Dez 2009, 12:54
Eminenz, du hattest ja mal die Metas habe ich zumindest gelesen, kannst du zu denen was sagen?
Eminenz
Inventar
#27 erstellt: 26. Dez 2009, 13:55

EvilMoe schrieb:
Eminenz, du hattest ja mal die Metas habe ich zumindest gelesen, kannst du zu denen was sagen?


Die Metas Serie ist technisch gesehen eine leicht abgespeckte Variante der Celan-Serie und insofern schon generell ein Insider. Lediglich die Funiere und die Chassis sind bei der Celan-Serie leicht wertiger, aber das ist kaum hörbar.

Klanglich schätze ich die Metas irgendwo zwischen warm und neutral ein mit ordentlich Potential im Bassfundament und schier endlosen Reserven für hohe Lautstärken. Mir war die 500er Metas dann für meine Räumlichkeiten zu heftig. Derzeit läuft in der Zweitanlage ein Paar Metas 300, wirklich ein super Lautsprecher für Leute, die aus welchen Gründen auch immer auf Standlautsprecher verzichten müssen. Im Grunde ist die Metas Serie so ziemlich das Gegenteil zur Canton GLE Serie.

Dazu finde ich, dass die Metas analog mit hochwertigerer Elektronik immer besser klingt.


[Beitrag von Eminenz am 26. Dez 2009, 13:57 bearbeitet]
EvilMoe
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Dez 2009, 15:25
Danke für die Einschätzung.

Wieder einer mehr auf meiner Liste.
EvilMoe
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Dez 2009, 13:32
Eben gerade kamen die Nubert! Die spielen wirklich sehr schön und sehen dazu noch gut aus. Ich habe übrigens die 381 genommen!
VelocityVC
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 30. Dez 2009, 14:11
Erstmal Glückwunsch zu deinen neuen LS!

Ich will, genau wie du, die Victa 300 durch neue Boxen ersetzen und hab ebenfalls die 381 ins Auge gefasst. Hab auch nen Denon Amp, allerdings den PMA 500.

Ich fänds cool wenn du mal den Klang der Victas und der nuBoxen vergleichen könntest, was du erwartet hast und ob deine Erwartungen erfüllt wurden.

Danke schonmal, tobi
EvilMoe
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 31. Dez 2009, 15:55
Vielen Dank!

Was mir im Vergleich auffällt:

Die Nubert löst besser auf, bzw spielt mehr Details als die Victas. Außerdem ist die Nubert eine ganze Ecke stärker im Bass. Ich hatte ja auch die GLE hier und finde den Bass etwas präziser, ings. würde ich sagen auch etwas neutraler.
Die Nuberts sind wie beschrieben wirklich ehrlich, sprich: Ist deine Quelle sch3!$$e klingen die Nuberts auch nicht gut, da waren die Victa schon wesentlich unempflindlicher. Die Nuberts mit einer guten Quelle eine sehr dankbarer Lautsprecher.

Ich würde an deiner Stelle einfach mal die Nubert bestellen und probehören. Eine Rücksendung scheint wohl nicht das Problem zu sein.
VelocityVC
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 31. Dez 2009, 18:22
Danke für die Beschreibung

In welcher Farbe hast du die 381er bestellt?
Ich liebäugle ja mit dem schwarz-glanz Finish, das sieht schon ganz edel aus^^

lg Tobi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Kompaktboxen anstelle von Victa 300
VelocityVC am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  5 Beiträge
Yamaha 361 + Victa 300
Timbo81 am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  7 Beiträge
Suche Verstärker für Heco Victa 300
GOAlien am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  4 Beiträge
Mini Verstärker für Heco Victa 300
Lo3795 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  2 Beiträge
AVR für Heco Victa
GokuSS4 am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  7 Beiträge
Ablösung von nubox 360
Mosseh am 11.08.2016  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  2 Beiträge
Heco Victa 301 vs Heco Metas 300
tety am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  9 Beiträge
Heco Victa 300 und andere Vergleichslautsprecher
hasselhoff77 am 09.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  3 Beiträge
Heco Victa 300 oder Infinity Primus 250
Dirty_Harry1 am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.03.2009  –  2 Beiträge
Heco Victa 300 als Stereo Box
Julfu am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • KEF
  • Nubert
  • Jamo
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.148