Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Großer, halliger Raum sucht Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
jogi0071
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Dez 2009, 14:53
Hallo

bin neue hier und habe ein großes Problem.

Sind in ein neues Haus gezogen. Aufstellung der vorhandenen Canton Karat M80DC schwierig da: Sitzentfernung 4,5 meter, Boxen müssen in den Ecken stehen (nach hinten und zur Seite ca. 30 cm Wandabstand), Fußboden Fliesen, Wände viel Glas und keine Vorhänge also halliger Raum.

Dafür suche ich vernünftige LS (Preis max. 5000,-- Paar).

Klar, ich könnte tagelang LS bestellen und probehören aber eine gewisse Einschränkung vorab wäre echt hilfreich.

Kann jemand helfen mit'nem Tipp? (Zuspieler derzeit: Rotel AVR Receiver 1058, CD Denon 1500AE)
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2009, 14:56
Hallo,

Du solltest Dir die Anschaffung solch hochpreisiger LS unter den beschriebenen Umständen noch einmal überlegen.
Ein Betrieb unter diesen Bedingungen wäre schlicht "Perlen vor die Säue".

Wie wäre es mit vernünftigen Kopfhörern?

Grüße
Frank
Mo888
Inventar
#3 erstellt: 21. Dez 2009, 17:36
Also ich hätte kein Bock den ganzen Tag mit Kopfhörern rumzusitzen. Man will ja auch mal nebenbei Musik hören. Aber gut- Das ist meine Meinung!
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2009, 17:48
Nun, Deine LS liegen auch ein ganz Stück weit von den Möglichkeiten eines 5 K€-Bugets entfernt...
lorric
Inventar
#5 erstellt: 21. Dez 2009, 17:53

jogi0071 schrieb:
Sitzentfernung 4,5 meter, Boxen müssen in den Ecken stehen (nach hinten und zur Seite ca. 30 cm Wandabstand), Fußboden Fliesen, Wände viel Glas und keine Vorhänge also halliger Raum.


Hi,

wird nicht lange dauern dann wird Dich jemand hier auf Raumakutsik und Optimierung aufmerksam machen. Wenn das, ähnlich wie bei mir, kaum möglich ist:

Ich habe das in den Griff mit Rega R7 bekommen. Die Sitzgruppe vor den LS ist eine ziemlich große Couchgarnitur. Das hilft natürlich auch. Leider kann ich zwischen Sitzgruppe und LS keinen Teppich oder Läufer legen, aber vielleicht hast Du die Möglichkeit dazu? Kannst Du Plisseeanlagen in die Fenster installieren? Das nimmt auch noch Refexionen raus.

Die R7 hat ein transmissionline Gehäuse. Ich habe keine Ahnung wie Rundstrahler (Walsh Ohm oder Duevel) mit extrem halligen Räumen klarkommen, aber eventuell wäre das auch ein Konzept für Dich.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 21. Dez 2009, 17:54 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 21. Dez 2009, 18:14

Die R7 hat ein transmissionline Gehäuse. Ich habe keine Ahnung wie Rundstrahler (Walsh Ohm oder Duevel) mit extrem halligen Räumen klarkommen, aber eventuell wäre das auch ein Konzept für Dich.

Eigentlich gar nicht. Definitionsfreie Sauce ist die Folge derartiger Konzepte in halligen Räumen.
Wobei es natürlich Hörer gibt, denen das gefällt.
Nur mit Hifi und natürlicher Wiedergabe hat das dann nichts zu tun.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Dez 2009, 18:16
Hi

Wieso soll bei diesem Raum nur hören mit KH möglich sein, das halte ich für ausgemachten Blödsinn!

Es gibt durchaus Lsp. die hervorragend mit halligen Räumen klar kommen können, wie z.B Hornlsp. oder Koaxlsp. von KEF!
Dann noch ein paar dezente raumakustische Maßnahmen vornehmen und schon steht einem guten Klang nichts mehr im Wege!

Meine Empfehlung an Lsp., die Du natürlich in den eigenen 4 Wänden probehören solltest:

Zingali Twenty 2.08 (ca. 4.500€ Paarpreis)
KEF XQ 40 (ca. 3.200€ Paarpreis)
JBL LS 80 (ca. 3.200€ Paarpreis)
Klipsch RF 83 (ca. 1.600€ Paarpreis)

Raumakustik:
http://www.raum-akus...bild/akustikbild.htm

Saludos
Glenn
lorric
Inventar
#8 erstellt: 21. Dez 2009, 21:03

Hüb' schrieb:
Eigentlich gar nicht. Definitionsfreie Sauce ist die Folge derartiger Konzepte in halligen Räumen.
Wobei es natürlich Hörer gibt, denen das gefällt.
Nur mit Hifi und natürlicher Wiedergabe hat das dann nichts zu tun.
:prost


Danke, gut zu wissen (beziehe das jetzt auf die Rundstrahler)

Gruß
lorric
Mo888
Inventar
#9 erstellt: 22. Dez 2009, 09:37

Hüb' schrieb:
Nun, Deine LS liegen auch ein ganz Stück weit von den Möglichkeiten eines 5 K€-Bugets entfernt...
:prost


Wie meinst du das jetzt? Meine LS sind doch keine 1000€ wert!
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 22. Dez 2009, 09:46
1K€ in einem akustisch untauglichen Raum zu "versenken" ist nicht ganz so teuer, als dies mit 5x so kostspieligen LS zu tun.

Grüße
Frank
Mo888
Inventar
#11 erstellt: 22. Dez 2009, 10:05
Achso meinst du das!
Ich muss sagen, dass ich meine 5 Paar LS gar nicht alle in einem Raum nutze. Ich benutze als Hauptlautsprecher nur meine Sansui SP-Z7. Der Rest steht irgendwo in anderen Räumen und wird dort benutzt.
jd17
Inventar
#12 erstellt: 22. Dez 2009, 11:43
ich würde auch noch über die pioneer s3-ex nachdenken.
link
ebenfalls ein coaxlautsprecher, mir gefällt er aber besser als die xq40. ist natürlich auch etwas teurer, aber grade im bass der kef doch mE deutlich überlegen.

mach doch mal ein paar fotos von dem raum! vielleicht können wir dir ein paar tipps zur verbesserung der akustik geben. obwohl die wichtigsten ja schon genannt wurden - teppich und was "weiches" vor die fenster, also plissee oder auch schöne dicke stoffvorhänge!
stefansb
Inventar
#13 erstellt: 22. Dez 2009, 12:01
Hi,
bei der schlechten raumakustik können eng abstrahlende lautsprecher helfen. besser als coaxiallautsprecher wären hierbei breitbänder. dazu zwei dsp-gestütze sub, um die probleme im tieftonbereich in den griff zu bekommen.
bei den breitbändern hast du eine gute räumlichkeit allerdings nur im sweetspot, dafür werden halt die reflexionen an den raumwänden, boden und decke minimiert.
bei deinen schwierigen raum würde ich sogar für selbstbau plädieren. frage mal im diy-bereich mit deinen problem nach. die gehäuse kannst du dir selbstverständlich auch von einer tischlerei nach plan bauen lassen.
teurer als dein budget kommst du damit auch nicht, hast aber mehr akustische und gestalterische möglichkeiten.

empfehlenswert ist auch der einsatz von wand- und deckenabsorbern. das bringt sehr viel.

ansonsten bleibt die wirklich nur der einsatz von ein paar sehr guten kopfhörern wie zb stax.

gruss stefan
Fussel_804S
Stammgast
#14 erstellt: 22. Dez 2009, 12:21
Hallo werte Mithörer,

also die KEF Q40 ist sicher einen Versuch wert. Evtl. möchtest du dir auch mal die B&W 804S ansehen. Die wird soweit ich gehört habe demnächst abgelöst und dürfte dann günstig zu haben sein. Ich betreibe selbst ein paar von diesen Boxen und bin sehr zufrieden.

Allerdings solltest du dir wirklich ein paar Gedanken um die Akustik machen. Selbst ein Teppich und einige Regale bringen schon etwas. Und unter R-t-f-s.de oder Hoerzone.de kannst du dir mal einige solcher Elemente ansehen. Bei einigen fällt die akustische Funktion gar nicht optisch auf.

Wie meine Vorredner bereits zurecht gesagt haben werden Lautsprecher jedweder Marke in einem halligen Raum nicht ihre ganzen Qualität zeigen können. Hier dürftest du den meisten Klanggewinn fürs Geld finden.

LG
jogi0071
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 22. Dez 2009, 13:24
zuerst einmal ganz herzlichen Dank an alle die hier unterstützen..... werde mir die o.g. LS mal ine inem Studio anhören. Mal sehen was dabei rauskommt.....

Bzgl. der Dämpfung des Raumes habe ich schon mal nen Teppich zw. Sofa und LS gelegt. hat meiner Meinung nach was gebracht.....u.a. dass unser dämlicher Kater der Meinung ist, er könne auf alles was weich und flauschig ist draufscheißen

Also Teppich wieder weg........das Thema mit den Vorhängen werde ich jetzt mal mit meiner besseren Hälfte nachdrücklich angehen.... hier werde ich mich wohl durchsetzen müssen!!

P.S. Schade, dass keiner Boxen von Dynaudio oder die neuen Nuvero empfohlen hat.....gerade die Contour S3.4 gefällt mir recht gut.
stefansb
Inventar
#16 erstellt: 22. Dez 2009, 14:47
Hi,
bei deinen problemen kannst du mit "konventionellen" lautsprechern keine lösung finden. und die wahl auf dynaudio oder nuvero ist ja wohl auch nur nach optischen gesichtspunkten gefällt worden .
nur das anhören der lautsprecher im hifi-studio bringt gar nichts, denn dort sind die akustischen verhältnisse mit sicherheit ganz anders, als bei dir zu hause.
wenn du auch nicht ernsthaft gewillt bist, etwas an der raumakustik zu ändern, kannst du dir gleich ein paar billigboxen aus dem blödmarkt hinstellen. schlechter würden die auch nicht klingen .
mein kater mag übrigens auch alles flauschiges .
allerdings nur, um drauf zu pennen.
also, sei ein mann und setze dich zuhause mal gegen frau und kater durch .

gruss stefan
jogi0071
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 26. Dez 2009, 12:29
wenn du auch nicht ernsthaft gewillt bist, etwas an der raumakustik zu ändern, kannst du dir gleich ein paar billigboxen aus dem blödmarkt hinstellen. schlechter würden die auch nicht klingen .
mein kater mag übrigens auch alles flauschiges .
allerdings nur, um drauf zu pennen.
also, sei ein mann und setze dich zuhause mal gegen frau und kater durch .

gruss stefan[/quote]

Danke Stefan.... für den guten Rat mit dem "durchsetzen"

Eine Einigung mit der Frau wird wohl möglich sein....werde dann noch ein Agreement mit meinem Arbeitgeber suchen damit ich mich tagelang auf die Lauer legen kann um den Kater zu erwischen......
stefansb
Inventar
#18 erstellt: 26. Dez 2009, 14:11
Hi,
das ist alles eine frage von geben und nehmen.

gerade durch selbstbau kannst du deine lautsprecher deinen ambiente im design gut anpassen. lass doch einfach deine frau dieses design, also farbe und oberfläche bestimmen, das wäre schon die halbe miete.
und die absorber kann man auch oft oberflächenmäßig behandeln, da könnte deine frau sich auch prima verwirklichen.
katzen reagieren bei veränderungen im häuslichen umfeld leider manchmal mit einen solchen verhalten. lege den teppisch doch erstmal für ein paar tage zusammengerollt in eine ecke, damit er sich an den geruch des neuen gegenstandes gewöhnt. und wenn du ihn dann hinlegst, nimm ihn mit dir auf den teppisch und spiele mit ihm. auf die art kannst du ihm die angst vor veränderungen etwas nehmen.
kastriert ist der kater schon ?

wenn das alles nicht läuft, musst du dir halt wirklich ein paar sehr gute kopfhörer kaufen. das wäre übrigens bei gleicher qualität günstiger als lautsprecher.

gruss stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Techno Dj sucht Stereo Boxen
rlch am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  16 Beiträge
Jazz sucht Verstärker und Boxen
ChrisStd am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  168 Beiträge
Amateur sucht Verstärker
sSuKraMm am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  20 Beiträge
Großer Raum, welche Lautsprecher
chris1710 am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  13 Beiträge
Sehr großer Raum: IQ30 + Sub oder IQ70/90?
CrimsonKing am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  24 Beiträge
Hifi - Anfänger sucht schönen Verstärker
MyDyingBride am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  7 Beiträge
neuling sucht boxen
fuerber am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  4 Beiträge
Stereo Einsteiger sucht boxen
fuzzzzzz am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  8 Beiträge
anfänger sucht boxen+verstärker
Hernzmansch am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  15 Beiträge
Keine Ahnung sucht Boxen!
oley am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • JBL
  • Bowers&Wilkins
  • Klipsch
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedTeebaron
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.562