Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einstieg in Stereo Welt

+A -A
Autor
Beitrag
beuler92
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Dez 2009, 19:14
Hey

also ich hab mir jetzt folgendes Nubert Set gekauft :

2* Nuvero 4 als Front
1* Nuvero 5 als Center
2* Nuline W12 als Back (WandLS)
1* Nuline AW-560

Alter Receiver noch immer Onkyo TX 606 ..

Nun hätte ich folgende Frage bezügl. Musik hören :

1.) Ich hab ein NAS - funktioniert das irgendwie übers Netzwerk damit ich nicht einen CD , bzw Vorverstärker kaufen muss !? Gleicher Klang und reicht ein Receiver mit Netzwerkanschluss ?!

2.) Wenn nicht gleich gute Qualität - Vorverstärker plus CD Player und verbunden mit meinem Onkyo , oder gleich Vollverstärker plus CD Player ?!

3.) Reichen Vorverstärker und CD Player mit jeweils 1000 € bei meinem System !?!?

VIELEN DANK
und Gutes neues Jahr an alle Helfer !

Freundliche Grüße Paul
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Jan 2010, 09:39
Frohes neues Paul


beuler92 schrieb:

also ich hab mir jetzt folgendes Nubert Set gekauft :

2* Nuvero 4 als Front
1* Nuvero 5 als Center
2* Nuline W12 als Back (WandLS)
1* Nuline AW-560


Schönes Set!


beuler92 schrieb:

Alter Receiver noch immer Onkyo TX 606 ..


Na ja......meiner Meinung nach nicht wirklich Standesgemäß im Vergleich mit den Lsp. und dem Wunsch nach Musikgenuss in Stereo!


beuler92 schrieb:

1.) Ich hab ein NAS - funktioniert das irgendwie übers Netzwerk damit ich nicht einen CD , bzw Vorverstärker kaufen muss !? Gleicher Klang und reicht ein Receiver mit Netzwerkanschluss ?!


Ja, mit einem entsprechenden Player, der die Daten von der NAS liest und an den Onkyo weiterreicht, wie z.B. die Logitech Squeezebox!
Solch eine Lösung ist mit Sicherheit eine feine Sache zur Berieselung, aber für den reinen Genuss vermutlich nicht wirklich geeignet.
Ein CDP ist im Normalfall hochwertiger, es sei denn Du hast einen guten DVD/BDP oder die Musik z.B. im FLAC Format gespeichert!


beuler92 schrieb:

2.) Wenn nicht gleich gute Qualität - Vorverstärker plus CD Player und verbunden mit meinem Onkyo , oder gleich Vollverstärker plus CD Player ?!


Was willst Du eigentlich mit einem Vorverstärker, dazu benötigst Du noch eine Endstufe, den Onkyo kannst Du dafür nicht nutzen!
Welche Zuspieler nutzt Du bisher und wäre es nicht sinnvoll eventuell in einen neuen AVR zu investieren, der Netzwerk usw. mitbringt?


beuler92 schrieb:

3.) Reichen Vorverstärker und CD Player mit jeweils 1000 € bei meinem System !?!?


Wie gesagt, ein Vorverstärker macht nur Sinn, wenn Du noch eine Endstufe erwirbst und das wird meistens teuer!

Es gibt eigentlich folgende Möglichkeiten:

1. Verstärker/AVR
- neuer AVR mit entsprechend Leistung und z.B. Netzwerk zum Anschluß Deiner NAS
- Stereo-Vollverstärker zur klanglichen Verbesserung bei Stereo, der Onkyo bleibt
- Du möchtest den AVR austauschen und dazu noch einen Stereoamp kaufen

2. Zuspieler
- Du hast einen qualitativ hochwertigen Zuspieler und der bleibt
- Du erwirbst zusätzlich noch einen Media Player wie z.B. die Squeezebox
- Du käufst zusätzlich noch einen CDP zum reinen Stereogenuss
- Du triffst die Entscheidung beide Geräte neu zu kaufen um flexibel zu sein, letzteres ist abhängig vom AVR

Saludos
Glenn
beuler92
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jan 2010, 17:54

GlennFresh schrieb:

Ja, mit einem entsprechenden Player, der die Daten von der NAS liest und an den Onkyo weiterreicht, wie z.B. die Logitech Squeezebox!
Solch eine Lösung ist mit Sicherheit eine feine Sache zur Berieselung, aber für den reinen Genuss vermutlich nicht wirklich geeignet.


Ersetzt dieses Gerät nur einen AVR mit Netzwerkanschluss !?


GlennFresh schrieb:

Ein CDP ist im Normalfall hochwertiger, es sei denn Du hast einen guten DVD/BDP oder die Musik z.B. im FLAC Format gespeichert!


Nein habe nur den Samsung P-2500..
Aber Musik ist in Flac gespeichert .


Vielen Dank für die ganze Auflistung !


Was wäre deiner Meinung nach das beste Preis-Leistungsverhältnis ?
Also CDs auf PC rippen , übers Nas weiter zu .. !?
Gleich Receiver mit Netzwerkanschluss , oder gibt es auch Vollverstärker oder CDP's mit Netzwerkanschluss ?!
Oder ist der Sound sowieso viel schlechter als über Vorverstärker plus CD Player ?


Vielen Dank
schramme74
Stammgast
#4 erstellt: 01. Jan 2010, 19:06

Ersetzt dieses Gerät nur einen AVR mit Netzwerkanschluss !?

Über den Netzwerkanschluss der meisten AV-Receiver ist es möglich Webradio zu hören und auf UpNp Freigaben eines NAS oder Homeserver zuzugreifen.

Dies kann ein ordentlich gemachter Netzwerkplayer ebenfalls. Netzwerkplayer sind also eine Alternative zu netzwerkfähigen AV-Receivern.

Persönlich halte ich deinen Onkyo 606 aber für deutlich zu klein für dein Lautsprecher und kann dir nur empfehlen einen anderen zu kaufen. Mein Tip wäre ein Onkyo-TX-NR-807.
Sehr gut ausgestatteter AV-Receiver der einen richtig guten Klang bietet, auch in Stereo.
Über die Feiertage habe ich diesen bei einem Freund eingerichtet und die Kombination mit einem NAS und dem Twonkymediaserver funktionierte völlig problemlos nach ungefähr 10 Min. Der 807 ermöglicht auch die Konfiguration eines LastFM-Account und über vTuner können beliebige Webradios wiedergegeben werden.

Eine Alternative zum testen wäre mM nach einer der günstigen Multimediaplayer wie z.B. der Fantec-TV-FHDS, diesen könntest du Digital an deine Receiver anschliessen und ebenfalls auf dein NAS zugreifen. Vorteil dieser Lösung wäre ausserdem, dass er auch Videos vom NAS wiedergeben kann und du ja bisher keinen vernünftigen BD/DVD-Player besitzt.

Um den Kauf einens ordentlichen BD-Players wirst du aber auch nicht herumkommen.

MFG
Tom
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Jan 2010, 19:11

beuler92 schrieb:

Ersetzt dieses Gerät nur einen AVR mit Netzwerkanschluss !?


Ja!


beuler92 schrieb:

Nein habe nur den Samsung P-2500..
Aber Musik ist in Flac gespeichert .


Meine im Mediacenter gespeicherte Musik im FLAC-Format bietet eine sehr hohe Wiedergabequalität.
Wichtig ist, das alle Daten digital zum AVR witergeleitet werden und dieser die Wandlung übernimmt.


beuler92 schrieb:

Vielen Dank für die ganze Auflistung !





beuler92 schrieb:

Was wäre deiner Meinung nach das beste Preis-Leistungsverhältnis ?
Also CDs auf PC rippen , übers Nas weiter zu .. !?


Na ja, hier gibt es unterschiedlich Auffassungen, was die klanglichen Unterschiede zwischen Stereoverstärker und AVR angeht.
Ob NAS oder PC, das ist eigentlich Jacke wie Hose, Hauptsache ist, das die Daten relativ unkomprimiert gespeichert werden.


beuler92 schrieb:

Gleich Receiver mit Netzwerkanschluss , oder gibt es auch Vollverstärker oder CDP's mit Netzwerkanschluss ?!


Es gibt Verstärker oder CDP´s mit Netzwerkanschluss, allerdings sprengt das vermutlich Dein Budget und ist auch nicht notwendig!


beuler92 schrieb:

Oder ist der Sound sowieso viel schlechter als über Vorverstärker plus CD Player ?


Schlechter oder besser, das ist doch alles relativ und eine Frage des persönlichen Geschmacks, Dir muss es einfach nur gefallen!

Ich persönlich würde einen AVR mit Netzwerkfunktion nehmen, wie z.B. den Onkyo TX-NR 807!
http://www.idealo.de...-tx-nr807-onkyo.html

Zusätzlich noch einen guten und günstigen CDP, für den schnellen CD Genuss per Disc!
http://www.idealo.de..._-dx-7355-onkyo.html

Ob mein Vorschlag auch Dein Geschmack trifft, musst Du durch ein Probehören selbst entscheiden!

Saludos
Glenn
beuler92
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jan 2010, 21:41
Werde mich wahrscheinlich für einen AVR entscheiden ..
Also einen AVR um die 1000 € mit sowohl guten Surround als auch Stereo Ton plus Netzwerk - Onkyo TX-NR 807 oder mehr Anwärter !?

Und die Klangqualität des CD-Rips meines internen CD-Laufwerk am PC (LG GGCH20L und irgendein Toshiba LW um die 50 € vor einem Jahr)ist mit deinem vorgeschlagen CDP gar nicht zu vergleichen oder !?


Vielen Dank
Paul
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Jan 2010, 21:52

beuler92 schrieb:

Werde mich wahrscheinlich für einen AVR entscheiden ..
Also einen AVR um die 1000 € mit sowohl guten Surround als auch Stereo Ton plus Netzwerk - Onkyo TX-NR 807 oder mehr Anwärter !?


Der Onkyo ist im Moment mit Abstand der günstigste AVR mit Netzwerk und auch sonst kein übles Gerät, egal ob Stereo oder Surround!
Die größeren Modelle von Onkyo, Denon, Pioneer usw. mit LAN, kosten alle über 1000€ und ob diese besser sind, wage ich zu bezweifeln.


beuler92 schrieb:

Und die Klangqualität des CD-Rips meines internen CD-Laufwerk am PC (LG GGCH20L und irgendein Toshiba LW um die 50 € vor einem Jahr)ist mit deinem vorgeschlagen CDP gar nicht zu vergleichen oder !?


Das kann ich Dir nicht beantworten, aber ein CDP ist auf jeden Fall komfortabler und 130€ für einen guten Gerät ist sicher nicht die Welt!

Saludos
Glenn
beuler92
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jan 2010, 14:39

GlennFresh schrieb:

Der Onkyo ist im Moment mit Abstand der günstigste AVR mit Netzwerk und auch sonst kein übles Gerät, egal ob Stereo oder Surround!


Ok vielen Dank , dann wirds dieser werden !



GlennFresh schrieb:

Das kann ich Dir nicht beantworten, aber ein CDP ist auf jeden Fall komfortabler und 130€ für einen guten Gerät ist sicher nicht die Welt!


Aber die Qualität des Gerippten hängt schon vom Laufwerk ab ,oder ?!
Mir geht es am wenigsten um den Komfort
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Jan 2010, 14:51

beuler92 schrieb:

Aber die Qualität des Gerippten hängt schon vom Laufwerk ab ,oder ?!
Mir geht es am wenigsten um den Komfort


Die Qualität von mir nicht bekannten Geräten, kann ich leider nicht beurteilen, aber klanglich und qualitativ bin ich mit meinem Mediacenter zufrieden!
Ob Du also einen Unterschied in klanglicher oder qualitativer Hinsicht zu einem CDP hören wirst, kannst nur Du selbst beurteilen, jedes Ohr hört anders!

beuler92
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Jan 2010, 02:22
Also wenn ich mit dem Können meines Laufwerks nicht zufrieden bin , werde ich mir diesen hier zulegen :
Creek Evolution 2 CD Player

Brauch ich dazu zwingend einen Vollverstärker um den gleichen Preis oder wäre es am Onkyp 807 auch passend !?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Jan 2010, 08:54
Moin


beuler92 schrieb:

Also wenn ich mit dem Können meines Laufwerks nicht zufrieden bin , werde ich mir diesen hier zulegen :
Creek Evolution 2 CD Player


Wieso gerade diesen CDP?


beuler92 schrieb:

Brauch ich dazu zwingend einen Vollverstärker um den gleichen Preis oder wäre es am Onkyp 807 auch passend !?


Du brauchst weder zwingend einen teuren Vollverstärker, noch ist der Onkyo unpassend, auf was willst Du eigentlich hinaus?

beuler92
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Jan 2010, 00:52

GlennFresh schrieb:
Moin


beuler92 schrieb:

Also wenn ich mit dem Können meines Laufwerks nicht zufrieden bin , werde ich mir diesen hier zulegen :
Creek Evolution 2 CD Player


Wieso gerade diesen CDP?


Aufgrund seines augezeichneten Preis/Leistungsverhältnisses
! Und sein Vorgänger war sowieso ein Highlight also kann nicht soviel falsch gemacht werden !


ok ich belasse es beim Onkyo und ENDE .

Vielen Dank noch einmal

Paul
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Jan 2010, 00:59

beuler92 schrieb:

Aufgrund seines augezeichneten Preis/Leistungsverhältnisses
! Und sein Vorgänger war sowieso ein Highlight also kann nicht soviel falsch gemacht werden !


Ach ja, das finde ich jetzt nicht unbedingt, aber jedem das seine!


beuler92 schrieb:

ok ich belasse es beim Onkyo und ENDE .


Du musst nicht zwingend beim Onkyo 807 bleiben, ich möchte nur Deine Gedankensprünge verstehen!

beuler92
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Jan 2010, 17:34

GlennFresh schrieb:

Ach ja, das finde ich jetzt nicht unbedingt, aber jedem das seine!


Darf ich diese Meinung verstehen !?
Schlechte Erfahrungen oder bessere Empfehlungen !?


GlennFresh schrieb:

Du musst nicht zwingend beim Onkyo 807 bleiben, ich möchte nur Deine Gedankensprünge verstehen!


Wenn mein Lehrer auch nur halb so intressiert daran wäre


GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Jan 2010, 17:58

beuler92 schrieb:

Darf ich diese Meinung verstehen !?
Schlechte Erfahrungen oder bessere Empfehlungen !?


Darfst Du!

Da ich an große klangliche Unterschiede von CDP´s (außer Röhre) nicht glaube, wenn diese digital an einem AVR angechlossen sind, würde ich keine 700€ ausgeben.
Von der Optik, der Ausstattung und dem Innenaufbau ist der Creek jetzt auch nicht gerade ein Ausnahmeplayer der einem umhaut, sondern ganz normaler Mainstream.
In einer Stereokette würde ich die Wahl des Players sicher anders bewerten, aber davon ist in Deiner Konfiguration keine Rede und meinen CDP Tipp kennst Du ja schon.

Ich persönlich würde das gesparte Geld anderweitig investieren um einen wirklich hörbaren klanglichen Fortschritt zu erhalten, Interesse?
Aber wie gesagt, hier muss jeder seine eigenen Prioritäten setzen um der Verwirklichung seines Zieles näher zu kommen, jedem das seine!

beuler92
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Jan 2010, 18:12
Ok ich werde deinem Ratschlag folgen


GlennFresh schrieb:

Ich persönlich würde das gesparte Geld anderweitig investieren um einen wirklich hörbaren klanglichen Fortschritt zu erhalten, Interesse?
:prost


Immer
Falls es das Thema Raumakusitk betrifft :
Ich kaufe mir demnächst ,weil wir knapp an der Rückwand sitzen 2 Stück hiervon : http://www.r-t-f-s.de/produkte-wallpanel.shtml
Falls jemand Einwände hat, möge er jetzt sprechen oder für immer schweigen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 05. Jan 2010, 18:27
Du sollst meinem Ratschlag nicht einfach folgen, aber überprüfen, ob ein teurer CDP in Deinem Fall Sinn macht oder nicht!

Raumakustik richtig eingesetzt ist immer eine positive Investition, ich dachte da aber mehr an einen zweiten Subwoofer!

beuler92
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Jan 2010, 20:53

GlennFresh schrieb:
Du sollst meinem Ratschlag nicht einfach folgen, aber überprüfen, ob ein teurer CDP in Deinem Fall Sinn macht oder nicht!


Werd ich in den Ferien mal machen ,oke !



GlennFresh schrieb:
...ich dachte da aber mehr an einen zweiten Subwoofer!


Ich auch doch mein Vater wollte nicht auch noch die 4er Grenze überschreiten , aber ich werde ihn wahrscheinlich aus meiner Tasche finanzieren , falls ich Mängel ( Vorschläge ? ) entdecke.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 06. Jan 2010, 21:07

beuler92 schrieb:

.....aber ich werde ihn wahrscheinlich aus meiner Tasche finanzieren , falls ich Mängel ( Vorschläge ? ) entdecke.


Es geht hier nicht um zu wenig Bass sondern raumakustische Vorteile!

Hier steht alles über SBA und DBA Anordnungen, wenn es Dich intressiert:
http://www.hifi-lounge.eu/subwoofer.html

beuler92
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Jan 2010, 23:32

GlennFresh schrieb:


Es geht hier nicht um zu wenig Bass sondern raumakustische Vorteile!


Das war mir schon bewusst , nur da mein Vater genau diesen Subwoofer wollte und nicht 2 kleinere wie ich vorgeschlagen hatte , sind wir (er) auf diese Entscheidungen gekommen.

Werde ich in Ruhe studieren ,danke für den Link !

DANKE für die hilfreichen Tipps bis jetzt -
Bis zum nächsten Problem !

Mit freundlichen Grüßen Paul
beuler92
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Jan 2010, 02:38
Wird nun doch der Yamaha RX-V2065 welcher zwar etwas mehr kostet doch laut Tests auch um einiges besser klingt - Einwende !?

Mit freundlichen Grüßen Paul
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 14. Jan 2010, 09:25
Wenn Du dich auf Test´s und Erfahrungen anderer verlassen willst, bitteschön, ich vertraue nur meinen eigenen Ohren.

beuler92
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Jan 2010, 02:26
Hast du die beiden etwa Probe gehört ?
Außerdem ist kein großer Preisunterschied zwischen den beiden...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 17. Jan 2010, 11:13
Moin


beuler92 schrieb:

Hast du die beiden etwa Probe gehört ?
Außerdem ist kein großer Preisunterschied zwischen den beiden...


Da ich kein großer Verfechter von Verstärkerklang bin und wir, wenn überhaupt nur über Nuancen reden, würde ich nach Ausstattung und Preis urteilen.

Den Onkyo bekommt man für unter 700€, den Yamaha habe ich noch nie für viel weniger als 1000€ gesehen.
Der 2065 besitzt einen zweiten HDMI Ausgang, der 807 bringt etwas mehr Leistung mit, wird aber auch wärmer!
Welchem Modell man jetzt den Vorzug gibt, entscheidet sicherlich der persönliche Geschmack und Anspruch.
Einen großen klanglichen Unterschied sollte man aber nicht erwarten, es sei denn man hat eine große Einbildungskraft!

beuler92
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 04. Feb 2010, 21:02
So habe mich jetzt trotzdem für den Yamaha entschieden , da ich finanzielle Unterstützung meines Vaters bekam.

Alles verkabelt , Stereo-Dreieick aufgestellt , Bi-Wiring angeschlossen und erste CD angehört :
Leider äußerst enttäuscht !
Auch nach bereits 5 Std. einspielen , hat sich das Ergebnis nicht verbessert :
Kühler , hohler Ton und die Höhen schmerzen !
Meine 400 € Aktiv LS am PC klingen um einiges neutraler !

Wie kann das sein !?
Bei den Einmessungen mit MIC alles oke , Equalizer auch selbst verändert - keine Besserung !

Bitte Bitte helft mir !
beuler92
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Feb 2010, 21:33
Keiner einen Vorschlag !?
Amperlite
Inventar
#27 erstellt: 07. Feb 2010, 21:41
Deaktiviere den Equalizer, nicht dass der irgendwelchen Unsinn eingestellt hat. Verlasse dich niemals blind auf eine automatische Einmessung.

Wie sieht der Raum aus? Hallig, kühl? Gib es schallschluckende Einrichtung wie Stoffsofas, dicke Vorhänge oder Teppich?
beuler92
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Feb 2010, 22:01

Amperlite schrieb:
Deaktiviere den Equalizer

Wurde auch versucht - noch zusätzliche Verschlechterung !



Amperlite schrieb:
Wie sieht der Raum aus? Hallig, kühl? Gib es schallschluckende Einrichtung wie Stoffsofas, dicke Vorhänge oder Teppich?


Viele Möbel , großes Ledersofa , Teppich , große Regale - zu verbessern wäre eig. nur die Rückwand ..
Besteht eine reele Chance, dass dies alles verbessern würde ?!
Amperlite
Inventar
#29 erstellt: 07. Feb 2010, 23:18

beuler92 schrieb:
Besteht eine reele Chance, dass dies alles verbessern würde ?!

Die Raumakustik hat einen sehr großen Einfluss. Weitaus mehr als jede Elektronikkomponente. Man kann da stellenweise den Faktor 1000 in den Abweichungen ansetzen.


[Beitrag von Amperlite am 07. Feb 2010, 23:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstieg in die Stereo HIFI Welt
andyS83 am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  73 Beiträge
Hilfe beim Einstieg in die Stereo Welt
stealth2 am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  6 Beiträge
Einstieg in die Hifi Welt
Franzer28 am 28.07.2016  –  Letzte Antwort am 30.07.2016  –  45 Beiträge
[Kaufberatung] Langsamer durchdachter Einstieg in die Hifi-Welt
Zddi am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  7 Beiträge
Danke !!! Einstieg in Stereo
antosa am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  12 Beiträge
Einstieg in die HIFI Welt ( Stereoanlage)
sev_Enil am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  36 Beiträge
Neuling sucht einstieg ;-)
Nikk89 am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  10 Beiträge
Stereo Einstieg . Beratung gesucht.
Fred_Clüver am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  16 Beiträge
Einstieg in Stereo - Budget 150?
MisterGosu am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  37 Beiträge
Yamaha AX-592, ein guter Einstieg in die Welt des Hifi?
MBurock am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 10.06.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Nubert
  • Yamaha
  • Logitech
  • Creek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 129 )
  • Neuestes MitgliedPhysio86
  • Gesamtzahl an Themen1.346.043
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.836