Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einstieg in Stereo - Budget 150€

+A -A
Autor
Beitrag
MisterGosu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jul 2011, 14:18
Hey Leute,

ich habe mich hier schon ein bisschen durchgeklickt und bin zur Zeit auf der Suche nach einem Stereosystem für mein Studentenzimmer. Wir man hier schon zu ahnen vermag:

18qm, wenig Kohle. Bisherige "Ausstattung": PC-Boxensystem mit Subwoofer... glaube 30€ hat der Spaß damals von Creative gekostet.

Ich war gestern bei einem Freund und muss sagen, dass die JBL Control One sich echt ganz gut angehört haben, allerdings mit 180€ für 2 Stück doch außerhalb meines Budgets liegen.
Heute bei Groupon (ich hoffe ich verletze hier keine Forenregeln) gibt es ein Angebot das sich für mich als Laien nicht schlecht anhört:

JBL Control One - 2 Stück - 74,90€

Zuschlagen oder lieber bei Kleinanzeigen auf etwas "anderes" warten?

Ich höre an Musik alles mit nem knackigen Bass. Electro, Dubstep, HipHop... falls die Tiefe bei diesen Boxen problematisch ist, kann ein Subwoofer ja noch hinzugekauft werden (wenn Kohle da ist).

Einen Verstärker brauche ich auch, aber da gibt es viele bei Ebay und evt. kann mir da auch jemand aushelfen. Boxen sind erstmal das Primärziel.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und meine Informationen reichen erstmal aus.

Gruß,

MisterGosu
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2011, 14:25
Moin,
für das Geld sind die gut.

Sollte man aber dann wirklich irgendwann mit aktivem Sub aufpeppen.

Gruß Yahoohu
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Jul 2011, 14:26
bei dem budget kommt eigentlich nur selbstbau in frage

damit schlägste den mist den du fürn paarpreis von 150€ bekommst um lichtjahre.
MisterGosu
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Jul 2011, 14:44
Der Paarpreis beträgt 75€ und aktiver Sub muss auch noch her.

Selbstbau kommt für mich - auch wenn ich ein Fan von dem Optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis bin - nicht in Frage, da ich mich für diese Materie zu wenig interessiere um da soviel Zeit hineinzustecken. Jedem sein Hobby.

Danke schon mal für die ersten Antworten.

Gruß,

MisterGosu
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Jul 2011, 14:46
selbstbau heißt hier sich einen bausatz zu kaufen und den nach anleitung zusammenzubauen. da muss nix selbst getüftelt werden...

verstehe aber die frage eh nicht. du sagt dir gefallen die jbl control one. du hast die möglichkeit sie billig zu bekommen. was ist jetzt deine frage genau?
MisterGosu
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Jul 2011, 14:50
Meine Frage ist im Endeffekt:

Bekomme ich für mein Geld mehr? Jeder Laie ist von den 7.1 Systemen im MM beeindruckt und denkt sich 100€ für 8 Boxen ist doch klasse. Ich habe jetzt ein paar günstige Stereoboxen gehört - die meine Schredderanlage natürlich bei weitem überragen - allerdings ist mein Horizont doch sehr klein.
Ich frage daher: Sind die Dinger ihr Geld wert? Oder kauf ich lieber was anderes für das Geld? Ebay Kleinanzeigen z.B. auf ein Schnäppchen warten, wenn ja, auf was?

Bezogen auf den Selbstbau - mein Interesse ist nun doch geweckt worden :):

Welche Nachteile hat der Selbstbau, welche Fehler werden häufig gemacht?

Gruß,

MisterGosu
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Jul 2011, 14:58

MisterGosu schrieb:

Bezogen auf den Selbstbau - mein Interesse ist nun doch geweckt worden :):

Welche Nachteile hat der Selbstbau, welche Fehler werden häufig gemacht?

Gruß,

MisterGosu


nachteil ist das man gefallen dran finden kann und schwupps hat man ein neues hobby.

der größte fehler ist meistens das man das holz im baumarkt zuschneiden lässt. da steht meist eine pfeiffe an der säge und man hat auf einmal 2mm luft wo keine sein sollte.
MisterGosu
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Jul 2011, 15:03
Ich war direkt mal im DIY Forum unterwegs, allerdings hat es mich direkt abgeschreckt soviel von Klangmessungen, nachträglichen Veränderungen etc. zu lesen... Was wäre denn so eine 0815-Anleitung für 100€ Boxen einfach mal damit ich einen Eindruck gewinne über den Arbeitsaufwand...

Es muss auch klar bleiben, dass meine Ohren bis jetzt nur Laptop-Lautsprecher und diese Creative-Geschichte spricht ja auch für sich...

Gruß,

MisterGosu
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Jul 2011, 15:11

MisterGosu schrieb:
Ich war direkt mal im DIY Forum unterwegs, allerdings hat es mich direkt abgeschreckt soviel von Klangmessungen, nachträglichen Veränderungen etc. zu lesen... Was wäre denn so eine 0815-Anleitung für 100€ Boxen einfach mal damit ich einen Eindruck gewinne über den Arbeitsaufwand...

Es muss auch klar bleiben, dass meine Ohren bis jetzt nur Laptop-Lautsprecher und diese Creative-Geschichte spricht ja auch für sich...

Gruß,

MisterGosu


die messungen und sowas müssen dich nicht interessieren. da werden schon von usern selbst lautsprecher entwickelt und gebaut.

interessant wäre für dich vor allem auch die needle. da gibts nen großen thread im diy bereich. es gibt mehrere shops die bausätze vertreiben.
z.b.
http://www.lautsprechershop.de/hifi/needle.htm
oder
http://www.acoustic-...bc31c2394c1f013b981c
oderoderoder

edit: wichtig ist das du das gehäuse selbst bauen musst (nach anleitung). webshops wie speaker-space bieten aber z.b. auch gehäusebausätze an die aber das budget natürlich mehr strapazieren als es selbst zu machen


[Beitrag von blitzschlag666 am 21. Jul 2011, 15:13 bearbeitet]
MisterGosu
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jul 2011, 15:33
Ok vielen Dank schon mal für die ganzen Tipps.

Ich frag jetzt doch nochmal ganz blöd:

Wenn ich mir jetzt so nen Bausatz bestelle, mir das Holz zusägen lasse und alles verschraube und verleime - ist das wirklich besser als so ne JBL Control One?
Es ist kaum zu glauben für mich wie simpel der Aufbau einer Box an sich ist und wie schwierig und teuer es dann doch wird, wenn man etwas möchte, was sich gut anhört. Lautsprecher sind ja von 1€ - 100000000€ zu haben. Ich zweifle gerade an meinem handwerklichen Geschick obwohl das nicht von schlechten Eltern ist.

Gruß,

MisterGosu
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Jul 2011, 15:36

MisterGosu schrieb:
Ok vielen Dank schon mal für die ganzen Tipps.

Ich frag jetzt doch nochmal ganz blöd:

Wenn ich mir jetzt so nen Bausatz bestelle, mir das Holz zusägen lasse und alles verschraube und verleime - ist das wirklich besser als so ne JBL Control One?

das ist natürlich geschmackssache
evtl. gibts ja jemanden in der nähe bei dem du dir die needle mal anhören kannst. wo kommste her?



MisterGosu schrieb:

Ich zweifle gerade an meinem handwerklichen Geschick obwohl das nicht von schlechten Eltern ist.



ach, zweifeln brauchste nicht. jeder fängt klein an. das einzige das schief gehen kann ist das finish. aber mit spachtelmasse und bissl lack lassen sich da auch gröbere schnitzer wieder ausbügeln
schosch7
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Jul 2011, 15:39
man muss aber sagen das mit den Control one für 75.-€ das Paar nicht viel verkehrt laufen kann. dazu später nen guten Sub und man hat auch etwas ordentliches für den Anfang.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Jul 2011, 15:44

schosch7 schrieb:
man muss aber sagen das mit den Control one für 75.-€ das Paar nicht viel verkehrt laufen kann. dazu später nen guten Sub und man hat auch etwas ordentliches für den Anfang.


absolut. und es wäre auch genug vom budget noch da um sich nen brauchbaren gebrauchten amp zu schießen.
yahoohu
Inventar
#14 erstellt: 21. Jul 2011, 15:44
iss doch mein Reden.....
shaDNfro
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jul 2011, 16:16
kosten die control one bei amazon nicht auch nur 80€/Paar?!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Jul 2011, 18:10
ja, in silber sogar weniger...
HifiTux
Stammgast
#17 erstellt: 21. Jul 2011, 18:16
Wollte ich auch gerade sagen!

80€ ist kein Sonderangebot soweit ich weiß, die kosten immer so viel.

lg
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 21. Jul 2011, 18:30
Wenn es günstig sein und gut klingen soll, würde ich Dir zu den Magnat Vintage 105 raten. Schlagen die JBL Control One um Längen. Ein Händler hat bis vor kurzem auf ebay nagelneue in schwarz und buche für 69€/Paar angeboten und ich würde ihn mal kontaktieren ob er noch welche hat, da er sehr viele in den letzten Monaten davon verkauft hat. Die Lautsprecher gibt es eigentlich schon seit Jahren nicht mehr, aber er muss da einen sehr grossen Restposten irgendwo gekauft haben. In einem Test haben die besser als die Nubert310 abgeschnitten, welche die Vorgänger der 311 sein sollten. Hab selbst vor einger Zeit ein Paar dort geordert und bin begeistert vom Klang an meiner Zweit/Drittanlage. Lass Dich vom sehr niedrigen Preis nicht täuschen, die Dinger klingen wirklich gut und es macht richtig Spaß mit denen Musik zu hören und auch hast Du da deutlich mehr (und sogar recht knackigen) Bass.

http://cgi.ebay.de/M...euware-/320651975523]http://cgi.ebay.de/M...euware-/320651975523

http://www.testeo.de/testbericht/lautsprecher-10152.html
RocknRollCowboy
Inventar
#19 erstellt: 21. Jul 2011, 18:46
Nochmals zum Thema Selbstbau.

Die Needles halte ich für Deinen Musikgeschmack nicht für passend.
Ich hab mir die selber in der TangBand Variante gebaut. Es ist für diesen Preis ein guter LS, aber er geht nur bis gehobene Zimmerlautstärke, dann ist halt bei diesen kleinen Chassis Schluß.
Was die Needles sehr gut können sind Stimmen abzubilden.
Ist aber bei Deinem Musikstil nicht relevant.
Also von mir ein NEIN.

Lieber die JBL oder die Magnat.

Besser noch warten bis in den Kleinanzeigen gute Gebrauchte stehen.

Schönen Gruß
Georg
schosch7
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Jul 2011, 18:49
also ich will nicht meckern, aber knackken bass und die jbl im klang um Längen schlagen wage ich doch zu bezweifeln, die JBL waren erheblich teurer damals, und es gibt schon einen Grund warum diese Ausnahmebox (ja ich bezeichne diesen Winzling als solche) seit 20 Jahren extrem gut verkauft wird. Robust, fast unzerstörbar, extrem Belastbar, sauber verarbeiet, sauberer Klang bis fast 100Hz runter und dafür noch sehr kompakt.

Und nein ich handele nicht damit sondern bin privat begeistert von den Winzlingen!

die kann man auf viele Jahre ohne Bedenken empfehlen.
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 21. Jul 2011, 20:09
Kannst Du natürlich gerne bezweifeln, doch glaub mir es ist wirklich so. Auch ich handele nicht mit den Magnat und auch kenne ich die JBL Contol One, da ich auch damals mit dem Gedanken gespielt habe die zu holen. Für bestimmte Zwecke wie Kneipen oder Cafes sicherlich eine gute Wahl da sie sehr belastbar und robust sind, jedoch klingt die Magnat Vintage 105 wirklich viel ausgewachsener (klingt auch wirklich viel viel besser als die Magnat Monitor Supreme 200 und 100) und auch waren die Vintage 105 als die noch regulär im Programm waren deutlich teurer (UVP war glaube ich 249€/Paar, wobei das bei Magnat ja in der Regel immer vom wirklichen Verkaufspreis abweicht).
MisterGosu
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Jul 2011, 21:27
Vielen Dank an alle, ich habe schon einen erheblich besseren Überblick durch eure Posts gewinnen können.

Die Anfrage bezüglich der Magnat habe ich mal abgeschickt, leider gibt es das Angebot schon seit Februar nicht mehr - ich rechne mir da keine Chancen für aus.

Die JBL Control One habe ich dank euch auch gerade bei Amazon gesehen, die kann ich mir auch noch in 2 Wochen für den Preis holen, das Angebot kann daher ruhig verstreichen.

Ich werde jetzt erstmal den Kleinanzeigenmarkt im Auge behalten und schauen ob ich an etwas gutes möglichst günstig herankommen kann.

Gruß,

MisterGosu
Ingo_H.
Inventar
#23 erstellt: 21. Jul 2011, 22:53
Der Verkäufer hat die nie alle auf einmal eingestellt sondern immer nur häppchenweise. Lies mal seine Bewertungen durch und Du wirst sehen, die letzte Bewertung für die Magnat Vintage 105 ist vom 03.07.2011 und gekauft hat die jemand am 06.06.2011! Viel Glück! Ich drück die Daumen!

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=320705534895
schramme74
Stammgast
#24 erstellt: 22. Jul 2011, 06:03
Ich würde ja eher was anderes probieren.

Lautsprecher

Verstärker

Alternativlautsprecher (teurer)

Die Monitor 220 sind in meinem Wohnheimzimmer nahezu optimal gewesen und sollten für deinen Musikgeschmack ganz gut passen.
Wenn du relativ dicht an der Wand aufstellst brauchst du auch definitiv keinen Subwoofer mehr. Die Quickly18 sind ein ähnlicher LS, können in der Summe aber wesentlich mehr.

Mit dem Amp finde ich kann man für diesen Preis mit Gewährleistung nix falsch machen. Wenn wieder Geld vorhanden ist das ganze mit einem CD-Player und einer externen Soundkarte ergänzen und die Anlage steht für die Zeit des Studiums.

Gruß
Tom
schosch7
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Jul 2011, 06:29
hi, hier bekommst du die Magnat noch : http://www.yatego.co...r-vintage-105--paar-
MisterGosu
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Jul 2011, 08:44
Also meine Anfrage hatte: ERFOLG.

Mir stehen nun folgende Boxen zur Auswahl:

Magnat Vintage 105 - UVP 249,90€ - für 69,90€

Magnat Monitor 220 - UVP 159,80€ - für 88€

Und natürlich die Quickly 18 zum Selbstbau für 65€ + Holz. Vielleicht ja erstmal eine davon selber bauen - probeweise - und dann wenn wieder Kohle da ist, durch eine zweite ergänzen.

Was meint Ihr angesichts dieser Auswahl?

Vielen Dank für den Tipp zum Verstärker!


Gruß,

MisterGosu
yahoohu
Inventar
#27 erstellt: 22. Jul 2011, 09:10
Moin,
ist eigentlich selten, das man Bausätze einzeln bekommt

Was machst Du denn, wenn sie Dir nicht gefallen?
Einzeln wieder verkaufen?


Gruß Yahoohu
Ingo_H.
Inventar
#28 erstellt: 22. Jul 2011, 10:03

schosch7 schrieb:
hi, hier bekommst du die Magnat noch : http://www.yatego.co...r-vintage-105--paar-


Sind halt da fast doppelt so teuer wie bei dem Händler auf ebay!
music_is_everywhere
Stammgast
#29 erstellt: 22. Jul 2011, 10:29
für deinen Musikgeschmack und das Budget gibts auch noch Mivoc
Die Standlautsprecher von Mivoc bieten genau das was du brauchst und sind preislich im Rahmen:

http://www.mivoc.de/...optische%20B-Ware%29

an nem vernünftigem Verstärker hören die sich echt gut an und das Preis-/Leistungsverhältniss ist sowieso 1+
schosch7
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 22. Jul 2011, 10:31
@Ingo, ja das ist mir klar, war ja nur für den Fall das er die haben möchte und auf ebay keine mehr eingestellt werden.
yahoohu
Inventar
#31 erstellt: 22. Jul 2011, 11:34
Hallo music_is_everywhere,

wenn Du ihm dann einen Verstärker für 18 euro verkaufst, passt das

Gruß Yahoohu
MisterGosu
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 22. Jul 2011, 12:07
Also die Quickly 18 krigt man einzelnd. Und wenn der Sound stimmt, wird halt noch ne zweite dazugekauft.

Die mivoc SB 210 sind auch nen gutes angebot, mit 69€ pro Stück allerdings die teuerste Variante.

Hmm ich hab nen Freund der hat nen Diplom in technischer Akustik, werde Ihn heute Abend bei nem Bier mal ein wenig ausquetschen...

Gruß,

MisterGosu
Ingo_H.
Inventar
#33 erstellt: 22. Jul 2011, 12:09

music_is_everywhere schrieb:
für deinen Musikgeschmack und das Budget gibts auch noch Mivoc
Die Standlautsprecher von Mivoc bieten genau das was du brauchst und sind preislich im Rahmen:

http://www.mivoc.de/...optische%20B-Ware%29

an nem vernünftigem Verstärker hören die sich echt gut an und das Preis-/Leistungsverhältniss ist sowieso 1+


Zum Thema Mivoc SB210 gibt es einen sehr amüsanten Thread! Lohnt sich auf jeden Fall durchzulesen. Mir jedenfalls kamen damals die Tränen vor Lachen!
Ingo_H.
Inventar
#34 erstellt: 22. Jul 2011, 12:10
yahoohu
Inventar
#35 erstellt: 22. Jul 2011, 12:51
Hallo TE,

Du hast mit den JBL (zur Not auch die Magnat) ein paar vernünftige Lautsprecher empfohlen bekommen.

Nimm sie und besorg Dir noch einen preiswerten Verstärker.

Es geht hier um 150 Euro !

Wenn es bei diesem schmalen Budget (es klingt fast als machst Du Klimmzüge am Brotkasten) möglich ist, mal eben einen einzelnen Lautsprecher zu Probe zu "basteln". Wenn sich passt ist man ja "nur" 69 Euro + Holz los. Und dann?
Erst mal nen einzelnen anderen kaufen?

Wird langsam kultig hier

Gruß Yahoohu
MisterGosu
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 22. Jul 2011, 13:00
Zack und schon hat sich meine Auswahl um 1 Posten reduziert

Ich tendiere derzeit ernsthaft zu den Standlautsprechern für den Selbstbau Quickly 18.

Kann ich für diese einen Nikko Verstärker verwenden? Ich finde diese alten Dinger aus den 70ern ziemlich schick, frage mich allerdings wieviel Leistung das Modell haben sollte sowie ob die Adapterbeschaffung ein Problem (finanziell oder Seltenheit) darstellt.

Gruß,

MisterGosu


[Beitrag von MisterGosu am 22. Jul 2011, 15:10 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#37 erstellt: 22. Jul 2011, 15:45
Hallo MisterGosu,

die JBL Control 1G Universe halte ich in dieser Größe für einen Ausnahmelautsprecher, da mit ihm auch relativ hohe Pegel möglich sind. Aber: Die Control 1 braucht auch etwas Leistung. Ich verwende einen Pioneer A-401, dessen Leistung von rund 70 Watt/Kanal ich für das Minimum halte.

Klanglich sehr ähnlich ist die TLX-111, die ich mit Anhang abzugeben habe. Sie sind deutlich genügsamer, was den Leistungsbedarf angeht.

Warst Du schon im Biete-Bereich dieses Forums?

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=6664

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 22. Jul 2011, 15:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Danke !!! Einstieg in Stereo
antosa am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  12 Beiträge
Einstieg in Stereo Welt
beuler92 am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  29 Beiträge
Stereo Einstieg . Beratung gesucht.
Fred_Clüver am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  16 Beiträge
Verstärker für den Einstieg gesucht
Mauergalse am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  3 Beiträge
Heimkino Einstieg (Stereo) bis 1000?
tombond am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  41 Beiträge
Einstieg in die Stereo HIFI Welt
andyS83 am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  73 Beiträge
Hilfe beim Einstieg in die Stereo Welt
stealth2 am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  6 Beiträge
Stereo für TV&Musik? / Budget 100-150 Euro
dany0 am 12.05.2015  –  Letzte Antwort am 19.05.2015  –  23 Beiträge
Stereo-Verstärker um 150 Euro
daniel16 am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  15 Beiträge
[Kaufberatung] Langsamer durchdachter Einstieg in die Hifi-Welt
Zddi am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • JBL
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.446